F3K Wettbewerb am 3.Oktober.2009 in Wroclaw (Breslau) Polen

Viktor

User
Zum Saisonabschluss:

ist wohl eines der letzten WB´s dieses Jahr.

Wroclaw (Breslau) liegt etwa 300km östlich von Dresden und 350 östlich von Berlin, die Fahrtzeit beträgt etwa 3-3.5h von Berlin, bzw. Dresden. Jan Ochman macht dem Wettbewerb.
Seit dem Sommer ist die Autobahn zwischen Dresden und Breslau fertig.

Infos über die Stadt:
http://www.wroclaw.pl/

Wann? Wo?
03.10.2009

Wrocław (Breslau), Polen
Aeroklub Wrocławski - Flugplatz Szymanów

Aufgaben

1. Letzter Flug
2. 5 mal 2
3. Letzter, Vorletzer Flug
4. 3 mal All-Up-Last-Down
5. 3 aus 6
6. 1, 2, 3, 4 Minuten Max
7. Steigern um 15s (von 30 bis 120 s)
8. 5 mal 2

Anmeldung

Bis 01.10.2009, 21:00

http://f3k.gka.pl/others/091003de.html
 
Jan hatte mal wieder einen guten Draht nach Oben und hat viel Glück mit dem Wetter gehabt. blauer Himmel, Sonne, Thermik, aber auch spürbarer Wind - über Mittag z. Teil stark - der durch die Baum- und Strauchreihen sehr turbulent war, sorgte für viel Wirbel. Der Wettbewerb fand an einem Flugplatz des Breslauer Aeroklubs statt das sind locker 70 ha Gras. Verhältnisse wie sie es in Deutschland nur im Osten (Nard, Laucha gibt)

Es waren 26 Piloten am Start, 6 Tschechen unser Berlinerisch/Dresdner Trio der Rest aus Polen darunter 6 Junioren! Der Ablauf ist mittlerweile Routine.

Das Fliegen war richtig schwer, die Starken Turbulenzen - die durch die südlich gelegenes Flusstal mit Bäumen und Sträuchern verursacht waren - waren schön regelmäßig über dem gesamten platz verteilt. Die erste Aufgabe: "längster Flug" war der Sprung ins kalte Wasser - ich flog in der Ersten Gruppe mit :-( Man musste sehr hoch werfen und sofort weg kreisen, dann ging´s.

Gewonnen hat Jerzy Juraszek mit einem selbsgebautem Modell, zweiter war Krzysztoff Hilbrycht, danach die Gäste aus Tschehien.

Modelle: es wurde fast alles geflogen was sonst auch in der Luft unterwegs ist: SALpeters, Steigeisen, Twister, Jan´s Brawo, Adam Siamas neuer Mistral aus der Schale dazu einige Eigenbauen in Positv und Schalenbauweise. Joachim Löffler hatte ein Eigenbau in Rippenfläche und D-Box mit dem HM51 dabei - mit wirklich sehr schönem Flugverhalten.
Das wirklich neue Modell ist der Mistral von Adam Siama. Nach der langen Reihe Modelle in Positivbauweise hat er eine Form gebaut. Bei einem Preis von 290EUR dürfte es zu den günstigsten Schalenmodellen gehören.

Fazit: dem poln. F3K geht´s gut. die Teilnehmerzahlen steigen und Breslau scheint vom Wettergott verwöhnt zu sein. Auch im Bereich der Modelle tut sich einiges, die Tatsache das aktive Flieger selber Bauen lässt hoffen.

Es war zu hören das die Tschechen in Pribyslaw ein Contest WB machen wollen und die Polen zusätzlich zu Korne in Grünberg (Zielona Gora). Beides ist nah genug an deutscher bzw. österreichischer Grenze - so dass es wohl bunter wird wie in Korne.

Nächstes Jahr im April ist der nächster Termin ;-)

Die Bilder Stammen von Adam Siama - mehr gibt´s hier: http://sklepekspert.pl/zawody_f3k_2009_wroclaw_3102009.html

Die offiziellen Ergebnise: http://f3k.gka.pl/viewpage.php?page_id=39

Gruß

Viktor

ib_p015_1_52.jpg

ib_p015_1_31.jpg

ib_p015_1_14.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten