• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

F4-D Skyray von RBC Kits - kleiner Baubericht

Jetzt sieht das gut aus und wiegt nur 30g :)
20180615_213212.jpg

Der Teil wird fest eingeklebt:
20180615_213248.jpg

Dann Deckel drauf und Schubrohr dran - fertig ist der closed duct :D
20180615_213514.jpg

Morgen gehts weiter mit der Beplankung.

Fortsetzung folgt...
 
und wieder ein Stück Holz mehr drauf. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Als nächstes ist die Verkabelung von Regler und Impeller dran.
20180616_205220.jpg

Die Rumpfspitze ist auch schon mal grob verschliffen. Das sind ja die Sachen, die schnell gehen und Spass machen (ganz im Gegensatz zur Beplankung).
20180616_205239.jpg
Story am Rande: heute war ich mit dem Extron Charly fliegen - mal was entspanntes. Nix da - prompt ist überm Weizenfeld ein Rad samt Radschuh einfach abgefallen :mad:
Aber das schöne: mit einer Drohne (Mavic) bin ich dann das Feld langsam abgeflogen (Kamera senkrecht nach unten) und habe das Teil tatsächlich nach etwa 20 min wiedergefunden :)


Fortsetzung folgt...
 
Zäh und mühsam geht es langsam weiter. Da mein Fahrwerk noch nicht da ist, habe ich mich entschlossen, doch schon die Unterseite zu beplanken (wahrscheinlich werde ich das später fluchend bereuen...).
Zumindest ist der Rumpf jetzt mal zu und die Schleiforgie ist in vollem Gange. Sch...geschäft, mein nächsten Holzflieger kriegt wieder einen Kastenrumpf...

Parallel zu den Arbeiten am Rumpf habe ich die anderen Teile zweimal mit Porenfüller grundiert - so ist das Handling einfacher, die großen Flächen sind erledigt und wenn alle Teile fest miteinander verklebt sind, muss ich nur noch die Übergänge bearbeiten.

Die Tiefziehteile, die für die Rumpf-Flächenübergänge vorgesehen sind, habe ich gleich in die Tonne geschmissen und mache die Übergänge aus Holz. Ist zwar viel Schleifarbeit, geht mit der groben Raspel aber einigermaßen zügig.

Die Unebenheiten müssen alle noch verschliffen und verspachtelt werden bevor das Glas draufkommt:
20180623_092709.jpg

20180623_092658.jpg

Klotz statt Tiefziehteil:
20180623_092737.jpg

Fortsetzung folgt...

Ganz grob verschliffen:
20180623_092727.jpg
 
Ja -ich versuche, jeden Tag wenigstens ein bisschen zu machen. Und wenn's nur 'ne halbe Stunde ist. So ganz habe ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben, die Skyray bis Schwandorf fertig zu bekommen.

Jetzt ist eins der Dinge erledigt, die ich nicht gerne mache: das Anpassen und Verkleben der Haube.
Abweichend vom Plan habe ich hinten einen Magneten anstatt des Federverschluses verwendet. Ist einfacher und hält genauso gut.
IMG_0711.JPG

Ein rudimentäres Cockpit gabs auch. Diesmal nicht mit Steinlack wie beim Starfighter, sondern in freundlichem Schwarz :D
Das Instrumentenbrett ist nach einem Foto ausgedruckt.
IMG_0712.JPG

Wenn das fest ist, geht's zur Abwechslung mal wieder mit Schleifarbeit weiter.:rolleyes:

Fortsetzung folgt...
 
Servus Stephan,

alles hängt nur davon ab, wann ich das Fahrwerk bekomme - notfalls fliegt sie auch ohne Finish ;).
Aber ich hab ja zum Glück noch ein paar andere Jets :D

LG
Michael
 
Logbuch der Skyray, Sternzeit 25061821,37: heute nicht viel weitergekommen.
Haube hinten aufgefüttert. Das gibt noch einen Spass mit kleinen Balsafüllstückchen vor dem Finish.
20180625_212130.jpg

Seitenflosse angebracht. Eigentlich wollte ich das erst später machen, aber sonst kann ich den Rumpfrücken nicht in Form schleifen.
Naja - mein Bauständer ist hoch genug, sie passt auch auf dem Rücken rein.

Hochpräzisionslasermessung:
Rumpf horizontal ausrichten und an den beiden "Bürzeln" einlasern.
20180625_211959.jpg

Dann Laser um 90° drehen (geht am Laser selber, ist also präzise). Kreuzlaser wäre besser, aber des hen mer halt koinen...:cool:
20180625_211859.jpg

Ausgerichtet. Jetzt darfs trocknen.
Interessant wird das mit dem Laser eigentlich erst bei den Flächen...

Fortsetzung folgt
 
Hurra - weiter gehts. Heute lag ein kleines Päckchen vor der Tür. Absender Gerhard Kenner :).

Der Inhalt wie gewohnt sehr fein, und wie versprochen pünktlich 3 Wochen nach Bestellung geliefert. Damit war klar, was heute abend passiert. Deutschland spielt erst morgen, also ab in den Keller.
20180626_164449.jpg

20180626_164505.jpg

20180626_164458.jpg

Was auch schön ist: die Mechanik baut sehr flach. Höhe nur 23mm. Damit ist auch schon klar, was später mal in die VORTEX hineinkommt, da habe ich nämlich nur 22 mm Einbauhöhe zur Verfügung.
Aber zurück zur Skyray. Das Hauptfahrwerk ist schnell eingebaut. Durch die geraden Federbeine kommen die Räder allerdings etwas weiter aussen zu liegen und stehen leicht über die Rumpfkontur hinaus. Das ist nicht optimal, weil ich eigentlich Fahrwerksklappen anbringen möchte. Mit 55'er statt 62'er Rädern sollte es aber gehen.
Lt. RBC Anleitung soll man die Fahrwerksbeine zweifach abwinkeln. Bei einem einfachen Draht geht das, bei den schönen Telebeinen aber leider nur einmal... ;)

So wäre es vorgesehen (Bildquelle: dem Bausatz beiliegende Anleitung)
SH106592.JPG

Aber mein Hauptfahrwerk ist auch drin:
20180626_181218.jpg

Das Rad steht leider etwas über.
20180626_202219.jpg

Der Einbau des Bugfahrwerks ist trickreicher. Das Brettchen muss schräg in den Rumpf, sonst fährt das Rad nicht komplett ein. Aber nach einer Stunde ausmessen und probieren ist diese Hürde auch geschafft.

Postition gefunden. Drin !
20180626_201801.jpg

Jetzt steht sie zum ersten Mal auf eigenen Beinen :) Das Bugfahrwerk ist nur lose drin, deshalb schief.
20180626_194508.jpg

Der Winkel ist zwar nicht scale, aber eigentlich gar nicht schlecht - Schläge gehen längs ins Fahrwerksbein und der Bolzen bekommt wenig Biegekräfte ab. Für die Anlenkung des Bugrades habe ich noch keine gescheite Idee. Da muss ich noch etwas hirnen, denn es ist einfach kein Platz für's Servo da :confused:
20180626_194437.jpg

Unterm Strich hätte es beim Fahrwerk auch eine Nummer kleiner getan. Andererseits habe ich keine Lust, immer wieder irgendwas geradezubiegen und unser Platz ist nun mal nicht der Beste, was den Rasen angeht. Ausserdem war die Skyray ein Trägerflugzeug, also muss sie auch eine Flugzeugträgerlandung aushalten.
Als Abfluggewicht zeichnen sich übrigens rund 3 kg ab, was bei der großen Fläche ein recht harmloser Wert ist.

Fortsetzung folgt (aber nicht morgen - da spielt Deutschland !!)
 
Im Gegensatz zur Deutschen Nationalmannschaft kommt meine Skyray voran :D

Fahrwerk ist drin, Bugradsteuerung über Seilzüge funzt auch. Alles ist zweimal mit Porenfüller gestrichen und geschliffen. Jetzt müssen die Flächen dran, auch wenn's danach sperrig ist.

Nun ist sie am Stück :)
20180702_211546.jpg

Vermessung nach der bewährten Lasermethode. SLW senkrecht ausgerichtet, dann unter beide Flächenenden gleich lange Unterstützungen.
20180702_211516.jpg

20180702_211441.jpg

Hoffen wir mal, dass sie morgen auch noch gerade ist...
Dann kommt eine lange Phase, in der man nicht sieht, ob es vorangeht: beglasen, spachteln und schleifen. Naja - muss halt auch sein.

Fortsetzung folgt...
 
ja - aber jetzt lohnen sich Bilder kaum. Heute nochmal alle Spalte und Dellen mit Harz & Micros aufgefüllt. Morgen abschleifen und die ersten Teile mit 49 g/m² beglasen.
Bin mir noch nicht sicher, ob ich das Gewebe mit Parkettlack oder mit EZE Kote aufbringe. EZE Kote habe ich noch nie ausprobiert.

Wahrscheinlich werd ich an Rudern und Deckeln mal beides testen.
 
Nur, weil keine neuen Bilder kommen, heisst das nicht, dass es an der Skyray nicht vorangeht. Ok - eine kleine Unterbrechung durch einen Motorradurlaub in den Dolomiten (800km in einer Woche, Pässe habe ich irgendwann nicht mehr gezählt) gab's schon :)

Aber jetzt ist das Glas drauf, 2 Anstriche mit Parkettlack (inkl. Talkum) und bei dem schönen Wetter trocknet das Zeug ja ruck-zuck.
Flieger draußen grundieren ist ja auch irgendwie Gartenarbeit :D
20180714_140531-001.jpg

Nun eine Lage Spritzfüller, damit ich sehe, wo ich noch nachspachteln muss (ojeh - sind das viele Stellen)
20180714_151503-001.jpg

Fortsetzung folgt...
 
Da sind doch einige Nachspachtelstellen zusammengekommen :(
20180714_211130-001.jpg

Während der Trockenpausen habe ich die Maskierungen für die Cockpitverglasung auf dem Schneidplotter angefertigt. War mehr Aufwand als gedacht, da die Form der Haube nicht so ganz mit den Seitenansichten aus dem Netz zusammenpasst.
Also habe ich ein Foto der Haube gemacht und die Kontur selber gezeichnet. Dann entsprechend skaliert und fertig. Der Riesenvorteil ist, daß beide Seiten jetzt genau dieselbe Form haben. Das kriege ich von Hand nämlich nie hin ;)

20180714_211146-001.jpg

Fortsetzung folgt...
 
  • Like
Reaktionen: hps
(Fast) alles verspachtelt und verschliffen. Weisse Grundierung ist drauf und die Ruder angeschlagen.
Das Rohbaugewicht liegt jetzt bei ca. 1400g, d.h. flugfertig müsste ich so um die 3,5 - 3,7 kg rauskommen

20180715_161418-001.jpg

20180715_161434-001.jpg

Morgen kommen die Grundfarben drauf. Ich habe mich für eine "normale" Navy Lackierung entschieden, d.h. unten weiß und oben hellgrau. Bin mir nur noch unschlüssig, welche von den beiden ich nehme. Tendenziell eher die obere mit dem blauen Rumpfrücken. Sterne und Schriften sind ja dank Schneidplotter kein Problem.
Lackierung.JPG
(Bildquelle: www.tailhook.net - zusammengebastelt selber)

Wie beim Starfighter werde ich mit Basislack und nach Aufbringen der Decals mit seidenmatten 2K Klarlack aus der Sprühdose arbeiten.
Ziel: diese Woche will ich die Lackierung fertigbekommen, nächste Woche dann die Technik rein und dann kommt sie spätestens in Schwandorf in die Luft :cool:

Fortsetzung folgt...
 
Heute das schöne Wetter zum Lackieren genutzt.

Weiss ist drauf
20180716_192741-001.jpg

Blau auch
20180716_215746-001.jpg

Und der Plotter war auch richtig fleissig:
20180716_215726-001.jpg

Fortsetzung folgt...
 
Habe (fast) fertig und die Kleine schaut fast aus wie das große Vorbild. Nur der Klarlack und ein paar Wartungsaufkleber fehlen noch. Vorher müssen allerdings noch Panellines drauf. Das passiert dann morgen abend.
Ich werde mal ausprobieren, die Linien mit einem ganz weichen Bleistift zu ziehen. Fineliner funzt nicht so doll - da verlaufen die Linien etwas unter dem Klarlack.

20180717_190811-001.jpg

20180717_190805-001.jpg

20180717_193808-001.jpg

20180717_190755-001.jpg
 
Oben Unten