F5D Bau-Thread

Paul1

User
Erinnere ich mich richtig und Sergey hat nach zehn Jahren nen Update für F5D rausgebracht? Die runden Flügelenden sehen irgendwie aus, als hätte er nem dreijährigen den D06 zum Lutschen gegeben. Zudem erinnert es irgendwie an Freiflug ... Aber Spaß bei Seite, auch wenn ich dem Pylonflug abtrünnig geworden bin, so ist der neue Avionik natürlich immer ein Blick wert.

@Yello: Deine Zeilen lassen ja erahnen, dass dein Gesicht nach dem Einschlag ähnlich zerknautscht wie der GT4 Torso war. Aber nachvollziehbar, allemal. Ich habe ja letztes Wochenende in Oschersleben in der Box gestanden, da waren die Gesichter auch lang als die C7 in der ersten Kurve platt war.

@Chris, sehr coole Lackierung!

Grüße aus dem Norden
 

Tiefer

User
Wenn Sich die Laminatoren nicht melden, hier noch eine Antwort für Tobi:
hab gerade mal einen leeren Avionik-Rumpf gewogen ,der hat 41.5 Gramm, d.h. kann halten muss aber nicht.:)
In der Regel gehen die Rümpfe ja nicht in der Luft sondern beim Landen kaputt.
Die Problemzonen sind der Anfang und das Ende des Flügelausschnittes, also da wo die Rumpfröhre unterbrochen ist.
Da könnte man dann noch ein paar Dreiecke mit einlegen.
Ich mache die dann nachträglich aussen drauf;)
 
Moin Tobi,

habe mal meine Waage bemüht.
Hier mal die Gewichte. Geht bestimmt leichter allerdings baue ich die Rümpfe nur in Glas.
Als Referenz mal die Avinic D16

Avionic D16 Batleth Flipper

Runpf 83,7 70,3 63,8
HLW 13,4 14,2 13,8
SLW 4,8 - 6,2
Flügel 244,3 259,6 260,2

Gesamt 346,2 344,1 344

Aufbau meiner Rümpfe sind 2 Lagen 105er Glas mit drei Rovings in den "Ecken" und einem Patch 60er Kevlar im bereich der Flächenverschraubung. Allerdings finde ich, der Flipper flext ein wenig bei dem aufbau.

Gruß und schönen Sonntag

Christian
 

F3B-E

User
Hier mal meine Gewichte vom Batleth .

Rumpf : 65gr. Inkl slw
HLW: 12.5gr
Flügel: 260gr. Hartschale .

Rumpf Röhre wird so aufgebaut ,

100 ST IMS 45'
300 UD IMS 0/90
165 glas 45' zum verkleben .
Div. Roving Fügelauflage und Ausrundungen .

Aufbau SLW
2x 100ST IMS 1x45' 1x 0/90
Steg depron mit cfk Schlauch .

Aufgeblasen 2bar



Aufbau HLW.
1x 12k Roving nasenleiste
100ST IMS cfk Aussenlage
110afk scharnierband 45'
Cfk Schlauch Steg
CFK Schlauch Klappensteg
Depron voll Kern



Flügel :
25glas 0/90
285cfk 45'
300cfk UD IMS Holmgurt abgestuft
110 AFK scharnierband 45'
5x abgestuft CFK Schlauch Holmsteg mit XPS
1x CFK Schlauch Hilfsteg komplette SPW
1x CFK Schlauch klappensteg .
Div. Rippen und Verstärkungen .



:) Bitte nicht auf die Ausrichtung vom HLW Gewebe achten . ;)
Da war ich wohl etwas schreg drauf als ich das zugeschnitten hatte .
 

Anhänge

Danke Jungs,

damit kann ich was Anfangen und sehe ich bin auf einem guten Weg. :cool:
Interessant ist auch mal die anderen Wege nach Rom zu lesen, wie z.B. eine Hartschale aufgebaut wird, spart man Zeit und vermutlich auch Geld, da die dicken Gewebe doch um einiges günstiger sind.

@Christian: nimmst du dann 3x 12k oder 24k Rovings?

Grüße

Tobi
 

F3B-E

User
Ja,es ist alles nass in nass.
Der ganze Bau geht aber über einen Zeitraum von etwa 5h bis geschlossen wird .
Zwischen dem warten baue ich Rümpf und HLW .

Gruss
 
Hallo,

spricht eigentlich was dagegen beim Rumpfbau die Kohlerovings als "erste Lage" rein zu machen,
dann könnte man die 2 Lagen Gewebe zusammen tränken und einbringen
wieviel Harz benötigt ihr eigentlich beim Einkleben der Stege und Schliesen der Flächenform?
Ich hab das Gefühl das ich da zu viel brauche, ca 40-50g.

mfg Rene
 
Moin

Ich mache 20g Harz + härter !
Bzw mache es mit ner Spritze nach ml. Aber das ist so ziemlich egal!
Dann mache ich daraus komplett Mumpe 50/50 Glas und kohleanteil ca

Das reicht bei mir für die komplette Fläche!
Wenn ich zusätzlich noch Leitwerke schließe mache ich 30g Harz + härter

Gruß Jochen
 
Servus Zusammen,

klasse Bericht. Eine Frage habe ich allerdings noch.

Welche Lackierpistole nutzt ihr denn für das selbst mit Tagesleuchtpigmenten angemischte Vorgelat? (Hersteller, Düsengröße,...) Ich bin nämlich gerade auf der Suche nach einer neuen Pistole, da meine alte nichts taugt.

Danke,

ciao Timo
 

e-yello

User
Ich machs immer noch so wie in Beitrag 9,billige Minijet Kopie mit 0,8er Duese und 2,5Bar..

Wichtig halt das Verduennen mit Aceton,ich geb ca 50% Aceton dazu.

Gruss
Yello
 
Hallo Zusammen,
vielen Dank an Alle, die hier eine super Anleitung zum Bau von F5D Modellen verewigt haben.
Vor kurzem hat sich für mich die Möglichkeit ergeben an einen Viper Formensatz zu komen und letztes Wochenende ist dann der erste Rumpf geschlüpft.
Beim Bauen habe ich mich so ziemlich an die Vorgehensweise von Yello gehalten. Für den Rumpf habe ich 1x80er und 1x163er Glas und ein Paar Rovings genommen, im SLW liegt 1x163er Glas mit Depron Kern. Lackiert habe ich mit Airbrush Akrylfarbe weil die halt da war. Für meinen ersten Versuch bin ich ganz zufrieden. Nur die Naht ist etwas hässlich, scheint aber beim drauf rumdrücken zu halten. Für die nächsten Versuche wrede ich mir was basteln und versuchen die Naht direkt mit einem Ballon anzudrücken. Mit dem Gewicht von ca. 75g bin ich auch erstmal zufrieden.

Gruß Daniel

Viper_01.jpg Viper_02.jpg Viper_03.jpg Viper_04.jpg
 
Ah, der alte Thread wird wiederbelebt 😎
Für den Ersten sieht es doch schon gut aus... Der Ballon ist etwas tricky aber wenn man es einmal raus hat ist es mega genial und viel schneller. Du wirst dir dann nur etwas mit dem SLW und der Öffnung vom Flügel einfallen lassen müssen... Wenn da der Ballon raus drück geht er kaputt.
Viel Erfolg und Berichte weiter.
Gruß C
 

e-yello

User
Hey Daniel...

Cool dass tatsächlich immer wieder neue Leute ins Bauthema einsteigen....:cool:

Soo schlecht siehts ja nicht aus......;)... fliegen wirds definitv und warscheinlich nicht langsamer als ein gekaufter Rumpf....

Möglicherweise hast du das Gewebe nicht ganz bündig an der Formkante beschnitten,beim Zusammenfügen gehen die überstehenden Fasern dann eventuell auf Stoss statt zu überlappen....
Passiert manchmal bei der Nass in Nass Methode....... vielleicht etwas länger angelieren lassen und die Form noch deutlicher versetzt zusammenfügen bevor man sie auf Passtiftposition zurechtschiebt.
Ich benutze eine Lanze mit LED-Leuchte am Ende um die Gewebeüberlappung richtig anzudrücken...allerdings sind meine Formen idR vorne und hinten offen....
Beim Zusammenfügen die Kontaktflächen nochmal mit frischem Harz benetzen.

Gruss
Yello
 

GP15

User
Hallo zusammen

Da der Thread hier gerade reaktiviert wurde und die Rumpfnaht gerade angesprochen wurde will ich hier auch mal reingrätschen.. ;)
Und zwar habe ich auch immer das Problem, dass ich das Gewebe nicht komplett bündig zum Kante abschneiden kann. Hatte mir extra mal ne gebogene Schere zugelegt, aber auch die lässt immer einen leichten Rand stehen - auch wenn ich mit der Schneide über die Trennebene "kratze".
Habe mir nun für mein nächstes Projekt eine weitere Schere zugelegt, und zwar diese: https://shop1.r-g.de/art/3651151X
Die ist deutlich feiner und hat dünnere klingen, daher erhoffe ich mir bessere Ergebnisse, aber vielleicht habt ihr sonst noch Tipps?

Vielen Dank
 
Genau soeine benutze ich dafür auch... Man muss beim beschneiden wirklich genau arbeiten, evtl nochmal nachschneiden... Das ist m.E. das was es ausmacht. Schlampt man hier, sieht dem entsprechend die Kante aus. Und was ich bei mir und Kollegen speziell beim Kante schneiden sehe: Übung macht den Meister.....
 

GP15

User
Super, danke für die Info..
Am Material kanns also nicht mehr liegen, mal schauen ob ichs jetzt hinkriege oder nochmal ne neue Ausrede brauche? ;-)
In cirka 2-3 Wochen sollte ich das erste Resultat zeigen können...

Grüsse
 
Hallo Zusammen,
vielen Dank an Alle, die hier eine super Anleitung zum Bau von F5D Modellen verewigt haben.
Vor kurzem hat sich für mich die Möglichkeit ergeben an einen Viper Formensatz zu komen und letztes Wochenende ist dann der erste Rumpf geschlüpft.
Beim Bauen habe ich mich so ziemlich an die Vorgehensweise von Yello gehalten. Für den Rumpf habe ich 1x80er und 1x163er Glas und ein Paar Rovings genommen, im SLW liegt 1x163er Glas mit Depron Kern. Lackiert habe ich mit Airbrush Akrylfarbe weil die halt da war. Für meinen ersten Versuch bin ich ganz zufrieden. Nur die Naht ist etwas hässlich, scheint aber beim drauf rumdrücken zu halten. Für die nächsten Versuche wrede ich mir was basteln und versuchen die Naht direkt mit einem Ballon anzudrücken. Mit dem Gewicht von ca. 75g bin ich auch erstmal zufrieden.

Gruß Daniel

Anhang anzeigen 11835954 Anhang anzeigen 11835955 Anhang anzeigen 11835956 Anhang anzeigen 11835957

Hallo Daniel, wie und wo baust du dann dein HR-Servo ein und wie machst du die Anlenkung?

Grüße
Andi M.
 
Oben Unten