..fahrradfahren..

Hallo !

Hier nun der Fahrrad-Thread als themenoffenere Fortsetzung von dem Thread hier :
https://www.rc-network.de/threads/e...-enviolo-tr-cvp.11856803/page-4#post-12065525

Viel Spaß beim Diskutieren. Thema kann alles am Rad sein, auch Typentechnisch ist es offen.

-> wir waren ja bei der Bereifung stehengeblieben :
Ja, zu geringer Reifendruck schädigt die Flanken, aber mehr durch das permanente Walken, da sie durch den fehlenden Druck nicht gestützt werden.
Das ist bei "unplattbar"-Reifen ein stärkeres problem, da durch die Verstärkte und unelastische Lauffläche die weichen Flanken noch viel mehr Arbeiten müssen..

VG,
Sebastian
 

Relaxr

User
Sehr schön ! Meine erste Frage, gibt es für Kettenschaltungen, bzw. für die Kette selbst einen Schmierstoff, der sehr gut schmiert, aber nicht so den Schmutz anzieht? Ich öle zZ mit normalem Fahrradkettenöl, welches ich nach dem Abwischen der Kette (eben von Dreck/Staub) nur auf die Innenseite der Kette, Kettengliedweise auftropfe, genau wo die Röllchen innen an die Laschen anstossen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das habe ich bei einer langen Radreise auch feststellen müssen. Ich hab da einige Reifen zerstört. Das sollte mir aber nicht mehr passieren.

Was haltet ihr von dem Bike hier: Benno Bike Boost-E 10D CX E-Lastenrad Blau | Online Shop | Zweirad Stadler (zweirad-stadler.de) Ich möchte damit einen Hundeanhänger (mit Hund) ziehen. E-Bike deshalb, weil die beiden so schwer sind, dass ich das mit dem normalen MTB nicht mehr schaffe. Ich bin mir nicht sicher ob das eine klassische Schaltung gut aushält oder ob hier eine Nabenschaltung nicht besser wäre?
Die Kombi, mit mir als Piloten soll es auf Straßen und Schotterwegen bis Italien schaffen, das ist das Ziel. Hundefutter ins Körbchen, Gwand und so hinten drauf und der Pilot mittendrin. Dann sind wir bei 199 Kilo, wenn ich mein Gewicht halten kann. Zulässig sind 200. Dazusagen möchte ich, dass ich 2m groß bin, also nicht nur schwer. Kann man so eine Universalgrößenbike richtig auf einen großen Fahrer einstellen?
Ich freu mich auf eure Meinungen dazu. Danke. LG Schorsch
 

swoop

User
Die Schaltung hält das schon aus, der Schaltvorgang geht bei einer Kettenschaltung immer vom unbelasteten Teil der Kette aus. Unter Last schalten ist Gift für die Laufleistung der Kette und der Ritzel.

Ob das Rad grössenmässig für Dich passt kann nur eine Probefahrt aussagen.
 
Hi Markus,
ein Freund von mir schmiert die Kette mit einer Mischung aus Kerzenwachs und Teflonpulver. Da kocht man ein Süppchen und taucht da die vorher gut gesäuberte und entölte Kette hinein. Wenn die Mischung abkühlt fällt überflüssiges Wachs/Teflon ab , kann man wiederverwenden . Da bleibt alles Sauber ,nix wird Schwarz. Ich frag noch nach der besten Mischung.

Happy Amps Christian
 
Musst mal schauen, der Rahmen sieht schon ziemlich flach aus und da sind schon relativ lange Sattelstützen verbaut. Ich brauche auch eher ein hohes Rad und habe am 28er schon lange Sattelstützen und Vorbau mit hohem Lenker dran. Wenn du was noch längeres brauchst musst du halt schauen, ob es da Teile gibt und inwiefern das Mechanisch noch sinn ergibt (lange Hebel etc.)
Auf jeden fall mal Probesitzen.
Zum schalten : Bergauf Lastfrei schalten ist mit extra Ladung mitunter nicht möglich. Da ist manchmal schon recht schnell die Fahrt raus.
Ich würde gerade beim Lastenrad eine Nabe bevorzugen, da man im Stand schalten kann. Da kann man dann vor dem Losfahren einen passenden Gang einlegen.
Grüße !
 
Da bin ich auch schon wieder ...

Die by.Schulz D.1 Ri absenkbare Sattelstütze
macht die Absenkung durch eine Gasdruckfeder, wohl ähnlich einem Bürostuhl.
Kennt jemand das Teil ? Federt die im Fahrrad auch oder rastet die starre ein ?

Anmerkung: Radgeschäfte haben heute alle Wartetzeiten für Fernberatung.

Sigi
 

swoop

User
Das habe ich bei einer langen Radreise auch feststellen müssen. Ich hab da einige Reifen zerstört. Das sollte mir aber nicht mehr passieren.

Was haltet ihr von dem Bike hier: Benno Bike Boost-E 10D CX E-Lastenrad Blau | Online Shop | Zweirad Stadler (zweirad-stadler.de) Ich möchte damit einen Hundeanhänger (mit Hund) ziehen. E-Bike deshalb, weil die beiden so schwer sind, dass ich das mit dem normalen MTB nicht mehr schaffe. Ich bin mir nicht sicher ob das eine klassische Schaltung gut aushält oder ob hier eine Nabenschaltung nicht besser wäre?
Die Kombi, mit mir als Piloten soll es auf Straßen und Schotterwegen bis Italien schaffen, das ist das Ziel. Hundefutter ins Körbchen, Gwand und so hinten drauf und der Pilot mittendrin. Dann sind wir bei 199 Kilo, wenn ich mein Gewicht halten kann. Zulässig sind 200. Dazusagen möchte ich, dass ich 2m groß bin, also nicht nur schwer. Kann man so eine Universalgrößenbike richtig auf einen großen Fahrer einstellen?
Ich freu mich auf eure Meinungen dazu. Danke. LG Schorsch
Eventuell hier schauen.
 
Sehr schön ! Meine erste Frage, gibt es für Kettenschaltungen, bzw. für die Kette selbst einen Schmierstoff, der sehr gut schmiert, aber nicht so den Schmutz anzieht?
Ja gibt's, suche mal

Squirt Clean Long Lasting Chain lube 120ml



  1. Squirt Clean Long Lasting Chain lube 120mlhab ich am rennrad, ist top, musst die Kette allerdings ein wenig vorbereiten/ entfetten. Kette bleibt gut sauber, muss nach ca. 300 km mal nach "ölen“
 
Sehr schön ! Meine erste Frage, gibt es für Kettenschaltungen, bzw. für die Kette selbst einen Schmierstoff, der sehr gut schmiert, aber nicht so den Schmutz anzieht? Ich öle zZ mit normalem Fahrradkettenöl, welches ich nach dem Abwischen der Kette (eben von Dreck/Staub) nur auf die Innenseite der Kette, Kettengliedweise auftropfe, genau wo die Röllchen innen an die Laschen anstossen.
Für meine Anhängerkupplung an Auto nehme ich seit jahrzehnten Kettenöl für Motorräder, zb. Castrol aus der Sprühdose. Was am Motorrad geht, geht sicher auch am Fahrrad.
 
Sehr schön ! Meine erste Frage, gibt es für Kettenschaltungen, bzw. für die Kette selbst einen Schmierstoff, der sehr gut schmiert, aber nicht so den Schmutz anzieht? Ich öle zZ mit normalem Fahrradkettenöl, welches ich nach dem Abwischen der Kette (eben von Dreck/Staub) nur auf die Innenseite der Kette, Kettengliedweise auftropfe, genau wo die Röllchen innen an die Laschen anstossen.
Benutze als Hardcore-Mountainbiker das seit Jahren, schmiert sehr gut und ist aber nicht so schmutzanziehend:
https://www.fahrrad.de/finish-line-cross-country-kettenoel-M167671.html
 

heikop

User
Federt die im Fahrrad auch oder rastet die starre ein ?
Ich habe bisher 3 unterschiedliche Telekopsattelstützen probiert, keine davon federt, darf sie auch nicht weil der
Zweck lediglich eine leichtere Schwerpunktverlagerung ist und keine Komforterhöhung.

Für eine mechanisch angesteuerte Stütze ist der Preis übrigens sehr heftig, eine gute hydraulische Stütze gibt es für
weniger Geld.
 
Ja, dass das BB leere Kisten zieht ist schon schräg. Vor allem wie es für die Fahrerin eingestellt ist, find ich zum Kichern. Aber das kann ich ja für mich besser machen. Und wenn die Kisten voller Erdäpfel wären, wärs auch nur halb so entspannt ;0)))
@swoop: danke für den link.
 
...das o.g. Chain Lube wäre mir zu teuer: 80,- für einen Liter ? Habe mir vor ca. 20 - 25 Jahren einen Liter Motoröl in Sonerangebot gekauft - der reicht bis heute. Bei diesen Schmierstoffen/ölen ist auch viel Voodoo dabei...
 

Relaxr

User
Benutze als Hardcore-Mountainbiker das seit Jahren, schmiert sehr gut und ist aber nicht so schmutzanziehend:
https://www.fahrrad.de/finish-line-cross-country-kettenoel-M167671.html
Genau das nehme ich z.Z. :D Dann mache ich normal weiter: Kette immer mal durch nen Lappen laufen lassen, evtl. Grösseres mit meiner öligen Kettenbürste runterfegen, dann nachölen - ne Runde fahren, einmal alles durchschalten und dann eben noch kurz mit nem Lappen drüber. Angeblich ist nur das Öl im Rollen/Laschenspalt und in der Rolle wichtig. Die weiter oben genannte Wachspackung ist sicher auch gut, kommt bis innen rein und wird dort fest. Ist mir aber zuviel Action :cool:

Die gefederte Suntour Parallelogrammsattelstütze lobt ein Kollege von mir, der täglich 2x30 km fährt. Habe am E-Bike eine "Aaron"-Teleskopsattelstütze (hart eingestellt), die spricht wirklich nur auf Schlaglöcher und Wurzeln an, auf Asphalt rührt die sich nicht. Sehr angenehm für den Rücken!
 
Das Cross Country Öl ist aber nur für Kettenschaltungen gut. Bei meinem Singlespeed hat die Kette damit seitlich richtige Brocken aufgebaut. Da nehme ich jetzt von Hanseline so ein einfaches Kettenöl mit Graphitzusatz, das ist ganz gut.
VG,
Sebastian
 
Hi Markus,
ein Freund von mir schmiert die Kette mit einer Mischung aus Kerzenwachs und Teflonpulver. Da kocht man ein Süppchen und taucht da die vorher gut gesäuberte und entölte Kette hinein. Wenn die Mischung abkühlt fällt überflüssiges Wachs/Teflon ab , kann man wiederverwenden . Da bleibt alles Sauber ,nix wird Schwarz. Ich frag noch nach der besten Mischung.

Happy Amps Christian
Toll, das Teflon bleibt dann als mikroplastik bis in alle Ewigkeit in der Natur freigesetzt. Besser verzichtet man generell auf Schmiermittel mit PTFE!
 
Oben Unten