• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Fahrwerk / Rad nur teilweise einziehen

Hartli

User
Ich möchte eine 4.2m Ka6 mit FES ausrüsten. Dies bedingt für Bodenstart ein weiter ausgefahrenes Rad. Im eingefahrenen Zustand für Flug und Landung möchte ich das Rad jedoch zur Hälfte ausgefahren lassen, damit es möglichst Scale bleibt.
Hat jemand schon ein solches EZFW gesehen oder im Eigenbau erstellt? Danke für eure Hinweise!
 
Problem wird sein, dass bei nicht voll ausgefahrenem Zustand das Fahrwerk nicht einrastet und dadurch die Landestöße nicht abfedern kann bzw. voll auf das Servo geht.
 
sehe ich auch so
zur Landung würde ich sehen das es schön eingerastet ist und im Kniehebelgelenk gerade steht,
zum Fliegen kannst du es ja auf "halbmast" setzen, bei der Landung wird das Rudermaschinen- oder Fahrwerksgetriebe konstruktutionsbedingt früher oder später nachgeben / aufgeben
 
hat die Ka6 eine Einziehfahrwerk?

ich meine das Baumuster hat ein starres Rad

...... dann .....

müsste man die Mechanik eines Einziehfahrwerk oder die Halterung des Rades so ändern .....

dass in ausgefahrenem Zustand der Rumpf hoch ausreichend steht und in eingefahrenem Zustand das Rad genau halb draussen, aber das Fahrwerk ordentlich verriegelt ist im Kniehebelgelenk
 
Fahrwerk Ka6

Fahrwerk Ka6

Grundsätzlich ist es möglich, so ein Fahrwerk herzustellen.

Man muss dazu nur die Lage der Führungsbahn innerhalb der beiden Achsschenkel so verdrehen, dass die Verknieung in den Positionen Ein/Ausgefahren erhalten bleibt und das Rad dadurch an anderer Stelle stehen bleibt.

Das haben wir vergangenes Jahr für eine ASK 14 in 1:3,0 gemacht. Die Führungsbahn kann jedoch nicht beliebig weit verdreht werden, da stößt man dann an mechanische Grenzen.

Ich persönlich bin der Meinung, dass die Ka6 ein starres Rad hat, welches entsprechend immer aus dem Rumpf heraus schaut. Alle Bilder, die ich dazu finden kann deuten darauf hin. Aber sicher bin ich mir nicht.

Gruß, Dietmar
 
Servus Hartli

bei dieser K 8 im Beitrag # 1970 in dem Link rc-network.de/forum/showthread.php/276833-K-8-(6-m-Phoenix-Model)-Hersteller/page132#top ist das mit der Startstellung beim Rad ähnlichwie beim Beitrag von ASTERIX gelöst.

Gruß Schorsch
 

Knut

User
Hallo Hartli,
Letztgenannten Möglichkeiten wären auch meine Favoriten.
Auf keinen Fall würde ich über ein herkömmliches EZFW nachdenken.
Dann lieber ein stares Fahrwerk wie beim Orginal und so gestartet wie im Link. Letzte Beiträge zur Startschale.

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/46701-Die-etwas-andere-Startmethode-der-Startwagen

Tschüß
Knut
 

Hartli

User
Rad nur teilweise einziehen

Rad nur teilweise einziehen

Hallo Jochen, Johannes, Dietmar, Asterix, Schorsch, Knut, Mirko, Olaf und Aldo: Recht herzlichen Dank für eure wertvollen Hinweise, Skizzen und Fotos. Sicher werde ich etwas davon realisieren und das Resultat an meiner Ka6 dann dokumentieren (original starres Rad)
Freundliche Grüsse aus Graubünden
Erhard
 

Hartli

User
Ka6 / Rad teilweise einziehen

Ka6 / Rad teilweise einziehen

In der Zwischenzeit habe ich eine Lösung gefunden für meine Aufgabenstellung. Ich hatte diesbezüglich verschiedene Lieferanten angeschrieben, aber von allen entweder abschlägige oder keine Antworten erhalten, mit einer löblichen Ausnahme: Harald Schüssler von more than scale (mts) in Wien. Er nahm sich meiner Aufgabe freundlich und professionell an und erstellte mir innert nützlicher Frist ein FES taugliches Fahrwerk für Bodenstart nach meinen Massangaben. Das Rad schaut im eingefahrenen Zustand halb aus dem Rumpf heraus (für Landung, wie bei der Original Ka6) und verriegelt in beiden Stellungen sauber.
Kommt dazu, dass ein gutes Servo verbaut ist und sich der Preis in vernünftigem Rahmen bewegt. Was will man mehr, bin mehr als zufrieden, kann ich nur empfehlen. Wenn ich mit dem Einbau fertig bin, werde ich mich nochmals melden.
DSCN1998.jpgDSCN1999.jpg
 

mts-c

User
Schönen Guten Morgen!

Ich freue mich, dass Erhard zufrieden ist mit dem für Ihn gebauten Fahrwerk. Es war eine sehr gute Zusammenarbeit; Nicht immer bekommt man Vorgaben so, dass man das dann auch umsetzen kann. Hier hat das Bestens funktioniert!

Zu den Fotos möchte ich noch anfügen, dass zusätzlich noch Anschläge für die Radschenkel im eingefahrenen Zustand vorgesehen wurden (Stoppmutter in der Mitte der Seitenplatte)
Eine sehr simple, aber effektive Lösung, um die große Belastung von Servohebel und Kulissenführung bei Landungen zu nehmen. Ein Problem sind ja nicht die härteren Landungen ansich, sondern vielmehr die unerwarteten Schlaglöcher, die man nach Murphy ja gleich nach dem Aufsetzen, und nicht am Ende des Ausrollens erwischt.

Ich wünsche Allen eine geruhsame Zeit (vielleicht auch beim Flugzeug bauen)

Liebe Grüße
Harald
 

Hartli

User
Funktioniert bestens!

Funktioniert bestens!

In der Zwischenzeit habe ich das Fahrwerk problemlos eingebaut und es funktioniert auch perfekt.
Den guten Service und die Qualität des Herstellers mts kann ich mit gutem Gewissen weiter empfehlen!
 

Anhänge

Hartli

User
Melde mich abschliessend hier nochmals und kann sagen, dass das EZFW von www.mts-c.at bestens funktioniert, danke Harald!
Beim Start muss ich nur dafür sorgen, dass die Nase bis zum Abheben oben bleibt, damit die Luftschraube nicht den Rasen touchiert.
Ins Seitenleitwerk habe ich für die Startphase zusätzlich einen Kreisel montiert, um etwas entspannter zu starten 😉
 
Oben Unten