• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Fahrzeug-um-/ausbau Sprinterklasse: Iveco Daily

ROL4ND

User
Das wird sich leider erst am Ende, beim Gang zur Waage zeigen...
Ich habe ihn leider nicht leer gewogen, das war ein Fehler, da scheinbar die Herstellerangaben völlig unzuverlässig sein sollen. Aber es wird ja eben kein vollgestelltes Wohnmobil, sondern mehr oder weniger Leichtbau. Und mein Husqvarna Streckenmopped wiegt um 120 kg und die DR-Z meiner Frau dürfte nicht so viel schwerer sein.

Ich bin optimistisch!

Gruß Roland
 
hallo roland, fahr doch mal beim nächstgelegenen mhkw, wo man auch selbst müll abliefern kann, auf die waage. kostet nicht viel. solltest da halt im vorfeld mal anrufen, wann da wenig los ist. so hab ichs mit meinem iveco daily way gemacht.
so hast du wenigstens zum jetzigen zeitpunkt ein zwischenergebnis.
mein daily-way hat ja die gleichen karosseriemaße, aber ich hab die zwillingsreifen hinten und die innenverkleidung plus komplettverglasung sowie noch einen doppelpassagiersitz, aber keinen beifahrersitz, weil dort die automatische bustür sitzt mit treppenaufgang.
ich hab grad das jetzige leergewicht ohne weiteren innenausbau nicht genau im kopf, müßte glaube ich bei 3100kg liegen. mit den geplanten einbauten so bei 3250kg dann. ich werd ja nur flieger mitnehmen und keine passagiere.
hab aber momentan noch die lkw-zulassung bis 5,5to als 22sitzer bus.
wollte aber eh nochmal ne zwischenwägung machen demnächst.
gruß thomas.
 

ROL4ND

User
hallo roland, fahr doch mal beim nächstgelegenen mhkw, wo man auch selbst müll abliefern kann, auf die waage...
Ja, dass muss ich mal machen. Vielleicht, wenn die Dämmung komplett ist.
Das Leergewicht laut Schein liegt bei 2350-2800kg je nach Ausstattung. Ein Umbau im weiten Netz endete nach seinen Angaben bei 2940kg. Allerdings mit Naßzelle, 4 Sitzplätzen und Kurbel-Hub-Bett. Das sollte doch machbar sein.
Gruß Roland
 

ROL4ND

User
Iveco Daily Umbau Teil 9

Iveco Daily Umbau Teil 9

Habe ja beim letzten mal die Überschrift vergessen :rolleyes:

Der Schrank, bzw. die Fronten und Türen werden wohl erst weitergehen, wenn ich wieder draußen arbeiten kann und will.
d.H. dort ist mit dem Bericht schon der aktuelle Stand erreicht.
Was ich letztes Jahr aber noch gemacht hatte, waren die Solar Panel und die elektrische Grundversorgung:

Ich habe diese Steckdose genommen, obwohl sie nur einen Klemmverschluss hat, weil sie nicht so tief baut und das Kabel nicht rechtwinklig aus dem Auto ragt!
Bei der Variante mit Magnetverschluss ist dafür nichts bewegliches drin, ist also Geschmacksache.
IMG_20180327_133721.jpg

IMG_20180327_133740.jpg

von der Mini Unterverteilung habe ich nur ein Bild vom Zwischenstand:

-10A FI (2-Polig)
-320W Solarladeregler für 2 Batterien (um die Starterbatterie frischzuhalten)
-230V 20A Ladegerät, ebenfalls für 2 Batterien (von FRARON aus dem Spessart, dort kann man auch konfektionierte Kabel bestellen)
-100Ah "Solar"Batterie (Blei)
-80A Sicherung/Trennschalter
-Schmelzsicherungen
-
Wechselrichter kommt noch irgendwas kleines um 500W
IMG_20180610_152300.jpg

Dachdurchführung (ich habe drunter vorher angeschliffen, gereinigt und geprimert, der Lack ist verwittert...)
IMG_20180614_193550.jpg

2x100 W Solar und eine Mobilfunk Antenne für die GSM Alarmanlage.
Ob die doch recht kleinen Kontaktflächen der geklebten Befestigungen ausreichen, muß ich noch mit dem TÜV Besprechen, der das ganze zum WoMo umschreibt.
Zur Not muß ich noch durchs Dach schrauben :rolleyes: .
IMG_20180618_193952.jpg


Die Solar Sachen habe ich mehr oder weniger um die Ecke bei einem kleinen Händler geholt, Preis war o.k. und man bekommt passende Kabel, Stecker und Tips sofort dazu.
Wer sich damit auskennt kanns wahrscheinlich günstiger bestellen.

Gruß Roland
 

ROL4ND

User
Iveco Daily Umbau Teil 10

Iveco Daily Umbau Teil 10

Mahlzeit,

da Deti auch ein Bett einbauen will, kann ich hier mal den Ansatz meiner Lösung und ein zwischenzeitliches Provisorium für die ersten Übernachtungen zeigen.
Das ganze wird später 2-Teilig klappbar.

Fragestellung:
Was braucht man mindestens um 2 Lattenroste auf ca. 1m Höhe auflegen zu können?

- Auflage links und rechts
- Auflage in der Mitte
- Etwas, das das Umfallen des Mittelteils verhindert :)

links und rechts je einen Auflagebalken mit Nietmuttern angebracht:
IMG_20180617_121340.jpg

Die mittlere Auflage, leicht zerlegbar...
IMG_20180617_133919.jpg

die Strebe des Mittelteils, eine Seite mit Winkel, die andere mit Türstopper abgestützt:
IMG_20180616_221638.jpg

IMG_20180616_221631.jpg

Lattenroste drauf und (fast) fertig...
IMG_20180617_163025.jpg

Natürlich muss man diese Roll-Lattenroste gegen ver- und abrutschen sichern!
Ich habe es erstmal mit einer Holzlatte gelöst, werde aber etwas flexibleres suchen (Gartenschlauch ?).

wie gesagt, das ist das Provisorium, die Auflagen links und rechts bleiben, der Rest wird (irgendwie) klappbar gemacht.


Gruß Roland
 
Hier eine Namibische Bett Version: (Fotos natürlich ohne Genehmigung des Kumpels, was ihm aber auch schlicht scheixxegal ist.)



Wo die Flieger rein bzw. hinkommen?

Nun... das Ding hat 'ne Anhängerkupplung. :D
 

Anhänge

Sieht nicht schlecht aus!

Auf jeden Fall hast du schon eine ganze Menge geschafft, das sieht man. Ich persönlich habe mir auch schon länger überlegt, mir so etwas Ähnliches anzuschaffen. Für längere Strecken gibt es eigentlich nichts Besseres und wenn wir in den Urlaub fahren, fahren wir eigentlich immer mit dem Auto. Aber das Auto selber muss eben auch passen. Die Idee, den Transporter umzubauen ist eigentlich schon genial. Man könnte sogar auch auf dem etwas laden, wenn man dies wollte. Dafür würde ich mir aber auch eine Warntafel, wie diese holen.

Spätestens beim nächsten Ausflug hat man das Investierte auch weder drin. Die Betten sind schon recht praktisch.

Danke auf jeden Fall für das Teilen der Bilder... Sehr interessant!
 
Hi Roland,

große Klasse was du bis jetzt realisiert hast. Sieht aus wie vom Profi :eek:

Ich glaube ich habe gerade das gleiche Modell vor der Tür stehen, soll ebenfalls zum Camper umgebaut werden (Iveco Daily V, Bj. 2013 mit ca. 4,5m Ladefläche) ;)

Bei ein paar Punkten hab ich aber noch Probleme, vll. kannst du mir da ein paar Tipps geben:

Du hast am Fahrersitz eine Drehkonsole verbaut, passt das vom Platz zwischen Sitz und Handbremse? Mir kommt das bei mir ziemlich eng vor und ich hab schiss dass der Sitz dann beim drehen am Handbremshebel hängen bleibt :mad: Dein Sitz sieht ja auch nach dem original Isri-Sitz aus.

Ich wollte auch an der gleichen Stelle wie du ein großes Seitenfenster einbauen, also direkt hinter dem Fahrersitz. Ich hab da auch diesen lästigen Spant der entfernt, bzw. durchgeschnitten werden müsste. War deswegen auch schonmal beim Tüv weil ich mir nicht sicher war ob ich den einfach durchtrennen kann/darf :confused:. Der nette Herr vom Tüv war sich da auch nicht sicher und Iveco selbst sagt der kann durchtrennt werden, muss aber mit einem Rahmen gestützt werden, ob dafür ein Holzrahmen reicht kann Iveco leider keine Aussage treffen (immerhin ist es kein "Nein" ;)). Wie hast du das gehandhabt? Einfach gemacht und später verkleidet damit man nichts mehr sieht oder auch vorher schonmal beim Tüv angeklopft?

Wäre super wenn du mir dabei weiterhelfen könntest :).

Viele Grüße aus Darmstadt
Max
 

ROL4ND

User
Hallo Max,

danke!

Den TÜV habe ich nicht befragt, da Fenster ja nur dort einzubauen sind und selbst einen stabilen Rahmen haben.
Ich glaube (hoffe), dass das kein Problem bei der Abnahme darstellt.

Der Fahrersitz ist der originale, luftgefederte ISRI und geht nicht an der Handbremse vorbei, sondern andersrum gerade so, an Lenkrad und leicht geöffneter Tür vorbei, wenn er ensprechend eingestellt wird:

IMG_20170401_145907_tn.jpg
IMG_20170401_150023_tn.jpg
IMG_20170401_145958_tn.jpg
IMG_20170401_145938_tn.jpg

Das ist nicht so toll, aber den Handbremshebel tiefer zu legen geht auch nicht so leicht.

Ich kann auch bald neue Schritte posten, da der Hängeschrank fast fertig ist...

Ich wünsche Dir viel Spaß und Durchhaltevermögen beim Umbau!

Viele Grüße

Roland
 
Danke für die Bilder, jetzt hab ich eine Idee wie das funktionieren könnte :-)
Welche Drehkonsole hast du eingebaut? Hab derzeit die von Sportscraft im Auge, konnte bisher aber noch nicht rausfinden ob die sich in beide Richtungen drehen lässt.

Wegen dem Fenster hab ich die Tage mal mit dem Tüv und Iveco Kontakt aufgenommen. Iveco schreibt, dass es kein Problem ist die Strebe zu entfernen. "Da der Daily über einen Leiterrahmen verfügt, haben Eingriffe in die Karosserie keinen Einfluss". War für den Tüv dann auch ok so :D

Bin gespannt auf deinen weiteren Baufortschritt :cool:
 

ROL4ND

User
Iveco Daily Umbau Teil 11

Iveco Daily Umbau Teil 11

Hallo Max,

bin mir recht sicher, die Sportscraft Variante genommen zu haben.
Das sind ja eigentlich nur 2 Adapterplatten mit Drehpunkt...
Diese sind ohne Anschlag in beide Richtungen drehbar, rasten aber jeweils bei 180° ein.


Um noch die Schubladen zu komplettieren:
Ich mag die Pushlocks nicht besonders und andere, sichtbare Riegel, die ja vorgeschrieben sind, auch nicht.
Deshalb habe ich die Schubladen im Schrank mit Drehknebeln verriegelbar gebaut und normale Griffe an die Front geschraubt:

IMG_20190417_192712.jpg

IMG_20190417_200912.jpg

Maßnehmen für den Hängeschrank...

IMG_20190420_185720.jpg


Dann wurde wieder Aluprofil bestellt und mit Keilförmigen Holzlatten die Schrägen kompensiert:

IMG_20190606_194233.jpg

IMG_20190606_194344.jpg


Wie ich die Türen anschlage war mir lange unklar, weil die Höhe begrenzt ist, Griffe gerne an die Decke stoßen und man sich auch an offenen Klappen übel das Hirn anrennen kann.
Mal abgesehen von der Wahl des Aufstellmechanismusses und dessen Befestigung.
Irgendwo bei den vielen Youtube Videos ( bei einem Eriba glaube ich ) sah ich dann die einfachste Lösung: Scharniere UNTEN !
Für die Verriegelung wählte ich diese "Drück-Rastverschlüsse":
IMG_20190609_200653.jpg

Mal ein Holzrest zurechtgesägt...

IMG_20190609_203349.jpg


Und für gut befunden!
IMG_20190609_203335.jpg


Also die Alurahmen mit Hohlkammerplatte bestückt und eingebaut (Die Optik ist sicherlich Geschmacksache, aber ich habe da noch so eine Idee mit Licht...)

IMG_20190924_173432.jpg


Viele Grüße !

Roland
 
Oben Unten