Fast zu schön, um wahr zu sein

Wenn das käme wäre es schon fast etwas mehr als eine kleine Revolution. :eek:
Einen E-Heli könnte man mit einem fest eingebauten "Akku" fliegen. Danach wird der Akku binnen wenigen Minuten geladen und weiter geht's.
Stellt sich nur noch die Frage wo man die Energie herbekommt. Mit einer Autobatterie braucht man dann nicht mehr anfangen. :D

Ich bin aber noch skeptisch - es wurde schon viel versprochen. Vielleicht müssen die ja auch nur was für den Aktienkurs tun... :rolleyes:

Gruß
Markus
 

pirx

User
Ja, ist eh alles mit Vorsicht zu geniessen. Sie reden ja selbst von zwei Jahren, das kann man bestimmt getrost nochmal verdoppeln.

Zeigt aber irgendwo die Richtung der Entwicklung und dass wir nicht die einzigen mit den Problemen sind :)

Gruss,
Oliver
 

Ost

User
Abwarten!
Da steht z.B. was von viel Strom in kurzer Zeit.
Da steht aber kein Wort von viel Strom über lange Zeit?

Solche Akkus hat Gegie schon einige testen dürfen mit der gr0ßartigen Ankündigung, daß die Wunderströme abgeben können.
Das konnten einige auch, aber nur wenige Sekunden lang,
danach ist die Spannung zusammengebrochen.
Typische Akkus für Powertools (Hoher Anlaufstrom)
und wie beschrieben- Blitzlichter!
Danach erholt sich der Akku schnell wieder.
Ich denke eher- wieder nix für uns :confused:

Grüße
Oliver
 
Wenn man sich den Chart ansieht, ist die ja wie ne Rakete an dem Tag abgegangen als die Meldung rauskam. Und seitdem gehts kontinuierlich wieder bergab.

Da haben wohl die Insider zugeschlagen und dann schnell wieder abgestoßen.
 

Ulrich Horn

Moderator
Teammitglied
Noch nie hat jemand Akkus auf den Markt gebracht, die den bestehenden in jeder Hinsicht überlegen waren. Angekündigt wird das schon seit 100 Jahren immer wieder mal, und genauso lange warten wir schon darauf, wie auch auf den Tachyonenantrieb und den Wirkungsgradvervielfacher.

Die Oberflächenvergrößerung des Anodenmaterials ist ein alter Hut, in den 60er Jahren sind so die NiCd-Sinterzellen entstanden. Die Belastbarkeit wurde dadurch tatsächlich verbessert, mehr aber auch nicht. Bis zu den Zellen von heute war viel kontinuierliche Weiterentwicklung nötig.

Nimmt man eine alte Idee, patentiert sie neu und garniert das ganze mit der Ankündigung von Wundern, steckt meist nur ein Zweck dahinter: Geldbeschaffung.

Beschäftigen wir uns lieber mit dem, was käuflich erhältlich ist oder zumindes existiert ;)

Grüße, Ulrich
 

Ost

User
Genauuuuuuuuu!
Der Aktienkurs oder der Börsenwert steigt durch solche Ankündigungen.
Ich würde, wenn ich so einen Quantensprung als Firma entwickelt habe, warten, bis ich das Teil auch liefern könnte und dann erst damit auf den Markt gehen. Quasi mit dem Motto:
"Wir haben schon, was Andere erst ankündigen- hier ist sie, der neue Maßstab!"....

Ich könnte mir vorstellen, daß alle bek. Firmen genau daran arbeiten und man erst mal seine Claims abstecken wollte um zu sagen- wir waren die Ersten!
???

Grüße
Oliver
 
Oben Unten