FC 16 mit futaba empfängern ..-probleme...

Hallo erst mal an alle !!!!

Habe eine FC 16 und dazu einen FP-R118F.
mit dem einen Empfänger funktioniert alles super .(Reichweitentest bis 20 m probiert mit eingeschobener Antenne )

Jetzt wollte ich ein 2. Flugzeug ausrüsten und kramerte in meiner Sammlung noch einen nagelneuen FP-R128DF und noch einen FP-R118F heraus.

mit den beiden Empfängern habe ich nur eine Reichweite von ca. 2 Metern .
Dann steigen Sie aus.
Ich habe die gleichen Quarze genommen die ich oben benutz habe .

Kann es sein das die beiden Empfänger aus dem 40 mhz Bereich sind und deswegen nur so kurz funktionieren ?
Woran kann ich erkennen ob diese beiden für 35 oder 40 mhz sind ?-steht ja nirgends drauf.

Es ärgert mich - denn ich freute mich natürlich das ich noch 2 futabas hatte .

Auserdem probierte ich einen No-name Empfänger - ebenfalls nur 2 Meter .

Nur mit dem einen geht es wie gesagt

:confused: ???-was kann das sein ???:confused: :confused: :mad:
 

rkopka

User
Audi800 schrieb:
Jetzt wollte ich ein 2. Flugzeug ausrüsten und kramerte in meiner Sammlung noch einen nagelneuen FP-R128DF und noch einen FP-R118F heraus.

mit den beiden Empfängern habe ich nur eine Reichweite von ca. 2 Metern .
Dann steigen Sie aus.
Ich habe die gleichen Quarze genommen die ich oben benutz habe .

Kann es sein das die beiden Empfänger aus dem 40 mhz Bereich sind und deswegen nur so kurz funktionieren ?
Woran kann ich erkennen ob diese beiden für 35 oder 40 mhz sind ?-steht ja nirgends drauf.
DF bedeutet Doppelsuperempfänger - die brauchen andere Quarze.

Futaba hat für 35MHz normalerweise orange Antennen, 40MHz grau oder grün.

RK
 
rkopka schrieb:
DF bedeutet Doppelsuperempfänger - die brauchen andere Quarze.

Futaba hat für 35MHz normalerweise orange Antennen, 40MHz grau oder grün.

RK
Hallo!

Nun ich habe geschaut :
der eine FP- R 118 F hat ne orange Antenne
der andere FP-R 118 F hat ne graue Antenne
der FP-R128DF hat auch eine orange Antenne

Auf meiner FC 16 steht 35 mhz drauf

und mit dem Empfänger der eine GRAUE Antenne hat funktioniert es aber .
Da ist dann komisch - oder ???
Kann es sein das du dich dann mit den Farben getäuscht hats - dann würde es die Sache erklären ....

Mein Empfängerquarz ist : Type 35-1 mit Kanal 35.040 RX 64
Mein Senderquarz : ebenfalls
 
rkopka schrieb:
DF bedeutet Doppelsuperempfänger - die brauchen andere Quarze.

Futaba hat für 35MHz normalerweise orange Antennen, 40MHz grau oder grün.

RK
Hallo!
Was für Quarze braucht ein Doppelsuper-E. und woran erkenne ich welche Quarze für was sind ???
Was für Vorteile hat ein Doppelsuper-E. und ist das der Fernsteuerung dann egal wenn die Quarze passen ??

Danke !
 
Audi800 schrieb:
Hallo!

Nun ich habe geschaut :
der eine FP- R 118 F hat ne orange Antenne
der andere FP-R 118 F hat ne graue Antenne
der FP-R128DF hat auch eine orange Antenne

Auf meiner FC 16 steht 35 mhz drauf

und mit dem Empfänger der eine GRAUE Antenne hat funktioniert es aber .
Da ist dann komisch - oder ???
Kann es sein das du dich dann mit den Farben getäuscht hats - dann würde es die Sache erklären ....

Mein Empfängerquarz ist : Type 35-1 mit Kanal 35.040 RX 64
Mein Senderquarz : ebenfalls
Hallo!
Das Problem hat sich nun durch eure Aussagen geklärt :
Es ist der mit der orangen Antenne der funktioniert !!

der mit der grauen Antenne geht nur ca 2 Meter (ist aber für mich unklar das er überhaupt geht wenn er 40 MHZ ist ) - kann das jemand erklären ???

und das der Doppelsuper nicht geht habt Ihr ja auch geklärt !!
Super !! Danke !!!

Nun habe ich nur noch den NoName FM 35 Mhz der auch Probleme macht - aber das liegt eventuell an dem NoName ... ???
 

rkopka

User
Audi800 schrieb:
der mit der grauen Antenne geht nur ca 2 Meter (ist aber für mich unklar das er überhaupt geht wenn er 40 MHZ ist ) - kann das jemand erklären ???
Die Empfänger erreichen ihre Selektivität (nur ein Kanal kommt durch) hauptsächlich durch die ZF Filter. D.h. für alle Kanäle wird durch Mischen (Subtraktion) mit der Quarzfrequenz eine einzige Frequenz(ZF) erzeugt, die dann sehr genau gefiltert wird.
Vor dem Mischer gibt es nur einen relativ breitbandigen Filter, der alle zu empfangenden Kanäle durchlassen muß. Daher geht der Empfänger mit 40MHz, wenn auch sehr schlecht. Ähnlich verhält es sich auch mit Sendern.
Einige billige Geräte (z.B. X-Ufo) kann man sowohl mit 35MHz als auch mit 40MHz Quarzen betreiben.

Die ZF ist i.a. 455kHz. Bei 35MHz liegt damit die RX Quarzfrequenz sehr nah an der zu empfangenden Frequenz. Außerdem ist ein Vielfaches (3x) der Frequenz im UKW Radiobereich. Um hier Probleme zu vermeiden, dienen Doppelsuperempfänger. Die mischen erst auf 10,7MHz und in einer zweiten Stufe auf 455kHz.

RK
 
Oben Unten