Fehlermeldung bei Ladegerät ISDT-Q6

loscho

User
Leider tritt die Fehlermeldung bei mir auch auf. Nach mehreren Abstecken und Anstecken funktionierts irgendwann.
Die hier geschilderten Abhilfemaßnahmen sind für ein Ladegerät neuester Bauart eigentlich ein Armutszeugnis.
Dazu kommt noch die schwierige Bedienung mit der Kipp-Drucktaste.

Nochmal würde ich das Teil nicht kaufen.

VG Lothar
 
Akku abnormal angeschlossen kommt bei mir auch nach einigen Sekunden wenn ich mit 6s-Balancerverlängerung anschliesse. Lade nur 6s. Ohne Verlängerung geht es. Verlängerung ist sehr hochwertig mit Silikonkabeln und 10cm kurz.
Ärgert mich genaoso wie euch. Gibt anscheinend nix Neues.
 

koenig

User
Akku abnormal angeschlossen kommt bei mir auch nach einigen Sekunden wenn ich mit 6s-Balancerverlängerung anschliesse. Lade nur 6s. Ohne Verlängerung geht es. Verlängerung ist sehr hochwertig mit Silikonkabeln und 10cm kurz.
Ärgert mich genaoso wie euch. Gibt anscheinend nix Neues.
Also bestätigst Du es ,dass es mit der längeren Länge des Balserkabel das Problem auftritt. Gruß Günter
 
Also ich hatte bis vor einiger Zeit auch einen ISDT Q6plus. Diese "Akku abnormal angeschlossen" Meldung kam bei mir von Anfang an, sporadisch bis zu fast jedes Mal, egal ob Spannungsquelle Bleibatterie, Chargery Netzteil oder Solarlader / Strom am Platz. Egal ob 1 Akku ohne Balancerverlängerung, ein Akku mit Verlängerung, Paraboard, mit bis zu 6 Akkus, völlig unnachvollziehbar. Der Lader wurde Firmwareaktualisiert, zum Importeur eingeschickt, Problem dort nachvollzogen aber keine nachhaltige Lösung, nur Hinweis auf die Verlängerungen und Stecker. Was aber nichts geholfen hat, da das ja auch im optimalsten Anschlußfall auftrat

Das Thema geistert auch durch amerikanische Foren.... Also keine Einzelfälle

Das hat enorm genervt, vor allem weil andere Lader das halt nicht machten. Bis zum dann lethalen Defekt gabs keine Lösung. Als der Lader dann nach ca 350 Zyklen sich pünktlich kurz nach der Garantiezeit während eines normalen Ladevorganges mit einem Blitz, Knall und Rauchwolke verabschiedet hat, hab ich das Thema als Lehrgeld abgebucht....

Jetzt, mit einem Q8, hab ich das Thema noch nicht gehabt. Trotz gleicher Benutzung und angeschlossenen Geräten / Akkus/ Verkabelungen.
Der scheint also unempfindlicher auf "was auch immer" zu sein.

Mein Yuki Q6 plus macht diese Fehlermeldung zwar nicht, aber reagiert enorm empfindlich auf selbst geringste Schwankungen der Eingangsspannung. Schaltet dann während dem Annähern an den Zielladestrom ab mit verschiedenen Fehlermeldungen "Eingangsspannung Fehler / Abfall" ...An der Bleibatterie und auch am Chargery NT. Nur am Strom am Platz gehts meistens... Ist also auch keine Alternative und nervt mindestens genauso.
 
@guenter: Ja, nur bei Verwendung der Verlängerung. Diese ist von Vorteil, da sich bei uns am Platz doch einige Lader und Akkus tummeln. Ohne Verlängerung keine Probleme, egal ob am 30V oder am 12V Netzteil.
 

loscho

User
#41 möchte ich korrigieren.
Inzwischen ist ein update aufgespielt.
Auch wenn der Akku nicht direkt an das Ladegerät, sondern über eine Verlängerung, angeschlossen wird, bekomme ich keine Fehlermeldung mehr.
Der Wippschalter reagiert korrekter in der Mittenstellung (subjektiv).
Es liegt allerdings in der Natur dieser Schalterkonstruktion, dass Fehlbedienungen vorkommen (je nach Zittrigkeit des Bedieners)
Gut fand ich die Unterstützung von RC Dome.

VG Lothar
 

Bekü

User
Hallo,

Gibt es ein neueres Update als auf dem Bild und wo herunterladen?
Und ja das Dreh.-/ Drückrad nervt.

IMG_0968.jpg
 

Bekü

User
Ich habe jetzt die ISDGosetup.zip und Driver.zip heruntergeladen. Danke Gerd :):):) für den Tipp!
Mal sehen was geht.
 

VOBO

User
Falls das SW-Update die Probleme mit dem Bedienrad lösen sollte (was ich nicht glaube), dann bitte Rückmeldung geben.

Gruß Volker
 

loscho

User
Nur als Hinweis.
Hier wird teilweise von verschiedenen Ladern gesprochen.
Es gibt das Q6 Plus und das Q6 Nano.
Der Titel dieses Threads definiert das nicht genauer.

VG Lothar
 
Habe jetzt bei meinen 2 Q6plus ein Update von 22.1.0.30 auf 22.1.0.33 gemacht.
Neueres hat das GO nicht gefunden.
Mal sehen, ob es das gebracht hat...
 
Ich hatte das Problem beim Q6+ bei Verwendung mit Balancerboards, da kam auch ab und zu die Fehlermeldung. Habe aktuell ein 50cm Balancerkabel dran, ohne Fehlermeldung oder sonstigen Problemen.
 

Woody80

User
Ich hatte das Problem auch mal: auf dem Platz am Auto immer Probleme, zuhause nie.

irgendwann habe ich heraus gefunden, dass im Balancerboard eine kalte Lötstelle war. Anderes Balancerkabel dran und seit dem funzt es prima…
 

RayX

User
Bei meinem Q6 Pro passiert das auch ab und zu mal, allerdings benutzte ich keine Verlängerungen und auch keine Balancer Boards und lade nur 4S Akkus. Den Fehler reproduzieren kann ich nicht, er passiert bei mir wirklich selten.

Vielleicht wäre es hilfreich wenn wir ISDT mal darüber informieren, den ich denke nicht das die hier unser meckern mit lesen.
Was meint Ihr dazu?
 
...irgendwann habe ich heraus gefunden, dass im Balancerboard eine kalte Lötstelle war. Anderes Balancerkabel dran und seit dem funzt es prima…
Habe 2 Verlängerungen getestet. Unwahrscheinlich aber doch möglich.
@Achim:
Werde es mitteilen, sobald ich die Möglichkeit hatte. Lade sicherheitshalber nur am Platz mit 12 oder auch 29V Netzteilen.
6S3600 - 6S5000 Xtron und mylipo.
ISDT anschreiben bringt wohl nix. Lader zu alt und günstig. Da machen sie wahrscheinlich nix mehr. Gab ja noch schwerwiegendere Probleme wie z.B. kalte Lötstellen an XT60/ Board. Siehe YT.
 

ritteahi

User
Hallo,

ich habe mit und ohne Balancerboard getestet. Mit dem Board passiert es wesentlich öfters. Für mich schaut es so aus dass Aufgrund der Übergangswiderstände und Innenwiderstände der Zellen der Gesamtwiderstand zu groß wird . Die Elektronik erkennt dann die einzelnen Zellen nicht mehr über den Balanceranschluss und gibt dann eine Fehlermeldung heraus .

Gruß
Achim
 
Oben Unten