Feierabendseglers Bauversuche

Moin zusammen,

Ich dachte ich dokumentiere mal den Bau meines nächsten dlg. Ich hoffe, dass der eine oder andere seinen Spaß daran hat, mir bei meinen ersten Versuchen über die Schulter zu sehen.
 
Das verwendete Profil.
Wird auf 0,75mm Alu mittels Sprühkleber aufgebracht und anschließend erst mit dem Cutter und dann mit ner Feile ausgearbeitet. In die Schablonen ich 2 x 1mm Löcher. Stecknadeln dienen zur Befestigung
 

Anhänge

Moin
Wenn du Positiv bauen möchtest
Musst du dem Oberzug folgend die Schneiderippen verlängern da du sonst keine vernünftige Schale bekommst der Rohkern sollte 10mmtiefer sein
da sonst das Mylar dort nachher einen knick bekommt
Gruß Jan Henning
 
Also ich hab mir gerade mal das synergy und das Zone V2 angesehen. Da ich noch nicht soweit bin zum laminieren, werde ich für den Flieger noch das hn 1033A nehmen. Ist 7.55% statt 5%dick. Die erleuterung zu den Schablonen verschiebt sich noch ein wenig. Habs noch nicht geschafft das auf Papier zu bekommen.

Lg Chris
 
hab hier beim stöbern gefunden was ich wiedergeben wollte.


lg chris
 
Nachdem ich gestern wieder einen Flügel aus der Form genommen habe und der nachlaufende Draht mir das Profil verhunst hat, hab ich mir ein vernünftiges Netzteil bestellt. Hintergrund ist folgender. Mein Netzteil hatte nur genug Leistung um einen 0,15mm Kanthaldraht zu erhitzen. Wenn ich den richtig unter Spannung setze reist er jedes mal. Der Plan ist es nächste Woche mit einem 0.4mm Draht zu versuchen.
 
So, dreimal neuen Draht(von dem dünnen)wechseln müssen und die beiden Flächen geschnitten. Die Oberfläche war nich zeigefähig. Habe sie halbwegs verschliffen und mit 5min epoxy verklebt.
20210121_215210.jpg
20210122_223402.jpg
 
Oben Unten