• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Fesselflug elektrisch

Hallo Thomas !

Ich denke, für ein so kleines Modell wie den Trifle sind die 3s Combatkomponenten etwas schwer.
Hastbdu mal ein paar daten zu den Komponenten ?

Zum Timer : wenn du Rumrüpeln willst, würde ich liebwr zur RC Car Funke greifen.
Ein Timer finde ich persönlich nur dann sinnvoll, wenn man F2B fliegen will, da so konstantere Rahmenbedingungen gegeben sind.

Ich wollte einen Riley Wooten Voodo mal mit einem Dicken Antrieb ausstatten, das könnte gut zu deinem etwas schwereren Equipment passen :
https://outerzone.co.uk/plan_details.asp?ID=3693

Prinzipiell dann auch mit so einer Hütte wie mein Jr.Satan
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/730488-Jr-Satan-Elektrisch

Wenn du eher Kunstflug machen willst kann ich dir bei OZ was Passendes raussuchen.

Viele Grüße,
Sebastian
 
Voodoo

Voodoo

Der Voodoo ist es wohl, so einem Combat-Klassiker wollte ich immer schon mal bauen. Es soll halt ein einfaches Gerät zum Notfliegen werden weil der Flugplatz ja geschlossen ist. Da ist so ein Combatflieger grade passend.

Der von Rudi vorgeschlagenen Regler werde ich mir auch besorgen. Irgendwie möchte ich auf Dauer beim Fesselflug ohne Funke bleiben.

Besten Dank und viele Grüße
 
Hallo Thomas !

Ich würde den HLW Ausleger etwas verlängern. Das war auch damals wohl eine übliche Modifikation.
So 2-3cm.
Zu dem E-einbau : ich würde das Steuwrdreieck ein Rippenfeld weiter in richtung Kreisinnen legen. Dann hast du schön platz in der Mitte. Den Akku dann möglichst längs hinter dem Motor.
Das Akkugewicht sollte inline mit der Antriebszugachse sein.
Wenn du den Innenflügel etwas länger machen willst um das Trimmblei außen etwas zu minimieren, kannst du die um 20mm länger machen.

MfG,
Sebastian
 
Hastbdu mal ein paar daten zu den Komponenten ?
Ich habe nach dem ich die Motorkiste mal durchgeschaut habe gedacht das ich einen Pichler Pulsar 15 mit einem Robbe Roxxy Regler verwenden könnte. Nicht das kräftigste Setup, aber recht leicht und den Motor habe ich als wirklich gut in erinnerung. Das dann mit einer APC 8x6E und einem 3s Akku nach Wahl.
Oder ist das schon etwas zu "leicht"?
Ein paar Turnigy im Bereich 1200 1/v bis 1400 1/v habe ich noch, aber die sind halt deutlich schwerer.


Gruß
Thomas
 
Hallo Thomas !

Ich hab mal geschaut, der Pulsar wäre gut für den jr. Satan. Beim Voodoo kannst du schon Motoren von 100-150g verwenden, quch wg. Schwerpunkt.
Nimm ruhig eher die 1400 umin/V , sonst werden die Props im Verhältnis zur Spannweite so groß.
So 20-25A Dauer kann der schon machen, der in meinem F2D hat am Boden 24A gezogen mit einer 8,5x7 Klapp.

Viele Grüße,
Sebastian.

P.S. frohe Ostern ;)
 
Hallo Thomas !
Poste doch mal welche Motoren und akkus du hast in dem Voodoo Thread, dann kann ich dir sagen, was meineserachtens OK wäre.
Viele Grüße,
Sebastian
 
Beim Voodoo kannst du schon Motoren von 100-150g verwenden,
So, endlich geht es hier weiter. O.K. ich habe mal nach Motoren in dem Bereich geschaut.
motoren.jpg Der silberne Turnigy macht einen guten Eindruck und hat hier grad nichts zu tun.
Den mit dem Robbe Roxxy Regler und 3s Akku je nach Gewicht, da habe ich von 1300 bis 3600 zur Auswahl.

beste Grüße
Thomas
 
IMG_20200726_113421~3.jpg

Ich hab mal wieder einen zusammengebaut.
Sunnysky x2216 2400kv 10p12n an micro gear 3,5:1
Wiegt 95 g und ist gut für 6s und 30-40A
Sollte gut mit einer 10x5-11x5 bei um die 12000 rpm sein.
Hatte ihn bisher nur an einer 8x7 getestet, da zog er bei 14000 rpm nur 17 A.
Wie viel Feldumdrehungen schaffen denn die castle Regler ?

MfG,
Sebastian
 

MF2D

User
Hallo Jungs! Ich interessiere mich auch für Elektro Fesselflug und möchte in die Thema rein, wenn ich darf natürlich :D
Ich habe mein altes Trainingsmodell auf Elektroantrieb umgebaut um die ganze Thema näher zu verstehen...
Als erstes, habe ich einen einfacher Timer auf Arduinobasis gebaut - da kann man Flugzeit und Drehzahl einstellen. Startet von Knopfdrück.

Motor ist Brushless Motor 2820 6T 900KV 540W

Regler:50A

3s Lipo

Prop D235mm S130mm

Bei ersten Flug habe ich gemerkt, dass der Schub zu klein ist. Deswegen ich eine Hilfe brauche - welche Luftschraube könnt Ihr empfehlen.
Ach ja - zum Modell - Fluggewicht 850 g

Grüß
Marat
 

Anhänge

Hallo Marat !
Ich hab mal überschlagen, dein Prop dreht so mit 8500 in etwa, da ist dein Propeller zu klein.
Probier mal eine 10x7 Zoll, wenn der Motor das zulässt. (am besten ein Klappluftschraube, da kein Fahrwerk)
Und dann versuch mal, Elektroflug-Propeller zu bekommen, die Verbrennerlatten funktionieren bei niedrigen Drehzahlen nicht so gut.
Könntest du zu dem Modell eventuell einen eigenen Thread aufmachen ?
Dann auch gern mit noch genaueren Daten zum Antrieb, um so besser kann dir geholfen werden.
Viele Grüße,
Sebastian
 

MF2D

User
Danke Sebastian für schnelle Antwort! Ich hab ungefähr so vermutet...
Ok, ich bestelle die richtige Props und probiere noch Mall. Ergebnis beschreibe ich hier.
Wegen eigenen Thread aufmachen - ich denke Mall nach:cool:

Grüß
Marat
 
Ok ;)
Wenn du noch schreibst, wie viel Ampere der Motor aushält und die Kapazität der Akkus, könnte man noch mehr herauskitzeln.
Ist der Timer eine eigenentwicklung oder nach Anleitung ?
VG, Sebastian
 

MF2D

User
Hallo Sebastian!
Ich muss mich entschuldigen :cry: Ich hab aus verwechseln falsche Information für Motor gegeben.
Richtige Daten für Motor sind die:

Turnigy Air Brushless Motor 3730-1000kv

Specifications:
Dimension: 37mm x 30mm
Weight: 112g Inc 4mm Gold Connector (130g inc all fittings)
Kv: 1000rpm/V
Voltage: 11.1v~14.8v (3s~4s)
Max Power: 580w
Max Current: 42A
No load Current: 1.6A
Diameter of shaft: 4mm
Thrust: 1700g
ESC: 60A
Akku ist auch Turnigy 2200mAh 3S 20C-30C

Der Timer habe ich nach Anleitung aus russischen Forum gebaut (ich bin aus Metallbearbeitung, aber mit Lötkolben kann umgehen :)) . Alle Daten stehen frei zu Verfügung. Meine Meinung nach, das ist einfachste Modell mit einfachsten Realisierung. Kostet max 3 Euro! Wenn jemand braucht kann natürlich alles hier auslegen (Sketsch auch).

Grüß
Marat
 
Hallo Marat !

Da geht die 10x7 auch noch.
Wenn du etwas Strom Sparen willst auch die 10x6.

Wenn du eher F2D mäßig fliegen willst, würde ich mit der Spannung hochgehen, also Akku mit mehr Zellen. Ich bin auch lange Zeit nur 3s geflogen, aber da sind die Ströme recht hoch, wenn man etwas Leistung haben will. Das macht Motor und Regler unnötig schwer.

Viele Grüße,
Sebastian
 

MF2D

User
Wenn du eher F2D mäßig fliegen willst,
Wenn es über F2D geredet wird - dann meine Meinung nach, kann man mit 3S auch fliegen - aber Motor muss mindestens 35000 schaffen. Alles anders ist nur eine Parodie auf F2D. Ich habe bei Messstand einen Motor probiert aus Automodellbau ( Inranner) mit normale F2D Prop - Drehzahl war bei 35000 und elektrische Kraft ungefähr 800 Watt bei 3S. Nach Information von Motorhersteller Fora F2D macht ungefähr 870 Watt. Ich weiß, dass jemand schon 23 Sekunden Geschwindigkeit erreicht, aber es hat nur weniger als 2 Minuten gedauert... Also die Kapazitäten der Akkus bei benötige Masse heut zu Tage sind nicht optimal ...
Du hast natürlich recht mit höhere Spannung, aber das ist auch Gewicht Erhöhung... also wieder Teufelskreis...

Grüß

Marat
 

f4bscale

User
Hallo Marat,

Ist eine Fuchsjagt mit 30s für 10 Runden weniger spannend? Ich erinnere mich an frühere Zeiten, wo die Modelle noch nicht so schnell waren, gab es auch spannende Kämpfe. Was spricht gegen F2D elektrisch mit 3S und Motoren mit 35000 1/min.
Möglicherweise könnte F2D elektrisch geflogen, zu einer Neubelebung der Klasse führen. Mit Sicherheit werden die Akkus in Zukunft leichter und leistungsfähiger.

Wolfram
 
Hallo Marat !
Wie waren denn die Maße vom F2D Prop ? 35000 mit einem C1 sind über 1,2kw an der Welle.
Die hohe Drehzahl ist nicht nötig. Mit dem Richtigen Propeller reichen ca. 600W an der Welle.
um an 3s 800w zu liefern , brauchst du einen 80-100 A Regler mit um die 80g und die Motoren wiegen da auch 150-180g
bei 6s reicht da ein 50A regler und so ein Motor wiegt 120g.
Wenn du mit Getriebe und Passendem Prop arbeitest, kannst du mit dem Regler auf ein 40A Muliticopterregler runter, die wiegen nur noch 20g.

Grüße !
 
Oben Unten