• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Festival of Speed 2019 - Rothenburg/OL - zwangloses Speed Treffen Anfang Juni

funky

User
Was gibt es Besseres als einen Urlaub auf dem Flugplatz zu verbringen….

Was gibt es Besseres als einen Urlaub auf dem Flugplatz zu verbringen….

Das erste „Festival of Speed“ in Rothenburg war der blanke Hammer!

Eine Woche lang nur Speeder, was wünscht man sich mehr nach einer Woche „Days of Speed and Thunder“.

Die Veranstaltung fand in ruhiger Atmosphäre statt und es waren auch nicht bekannte Piloten zu sehen. Einfach der Hammer für einen Speedinteressierten das hautnah seit langem wieder hier in Rothenburg mit erleben zu dürfen. Ich danke allen beteiligten Piloten und Organisatoren, dem Veranstalter und vor allem Oli für dieses super Ereignis.

Die Playlist von dem „Festival of Speed“ in der Woche vom 3. bis 7. Juni findet ihr auf dem Channel:

https://www.youtube.com/watch?v=Lcis1fEasiI&list=PLgL0z09JKCf8s9-H2K3e7WnxLj69XbEJX

Manche Aufnahmen sind nicht perfekt, denn ich habe versucht die Veranstaltung aus Sicht der Piloten zu dokumentieren. Bei Himmel blau ist es nicht so einfach die schnellen Speeder scharf aufs Bild zu bekommen. Ich hoffe es stört keinen und ihr findet Spaß an der Doku.

VG Frank
 

oliverz

User
Ein paar Bilder ... Festival of Speed 2019 in Rothennburg/OL

Ein paar Bilder ... Festival of Speed 2019 in Rothennburg/OL

Hallo Freunde des gepflegten Speedfluges,

Habe noch einige Bilder auf meiner Kamera gefunden. Ehrlich gesagt wollte ich viel mehr Bilder machen, war zu heiß, und zu viel zu tun. :D

FOS_01.jpg
Es war bis zu 36 Grad warm! Bei meinem ersten Flug der Veranstaltung ist der Schrumpfschlauch vom Regler geschmolzen. Und ich hatte Tropfen von geschmolzenem Löt in meinem Rumpf! Nachdem ich einige improvisierte NACA Luftlöcher in den Rumpf geschnitten hatte, war auch das kein Problem mehr. :D

FOS_02.jpg

FOS_03.jpg
Ohne Ralf geht auf so einer Veranstaltung gar nichts! Er hat sich vorbildlich um die Messanlage gekümmert und für saubere Messungen gesorgt. Da wir absolut stressfrei Speeden konnten, kam nie Hektik auf. Danke für deinen Einsatz Ralf! :cool:

FOS_04.jpg
Das derzeit schnellste Team im Kreise der Speeder: Christian und Thomas. Natürlich weit entfernt von FAI Regeln, aber etwas verrückt sind wir doch alle. Pyro1000 an 4 Blatt Prop, 18s Lipo, YGE Spezialregler. Krasse Speedflüge, die unsere Messanlage an die Grenzen treibt.

FOS_05.jpg
Es wurden neue Propeller getestet. Hier Markus mit einer Variante "Raptor Klaue Speed Spezial Prop".

FOS_06.jpg

Bei Fragen bitte einfach melden. Let the air burn!

Beste Speedergrüße aus Weiterstadt
Oliver
 
Danke Oli für die Blumen. Mach ich gerne. Das ist mein Beitrag zu dem organisatorischen Aufwand, den Du für die Piloten auf Dich genommen hast.
Ich bin froh, dass wir so eine tolle Messanlage zur Verfügung haben und uns damit voll aufs Fliegen konzentrieren können.
Gruß Ralf
 
"Raptor Klaue"

"Raptor Klaue"

Hi,

also ich wollte dieses Jahr eigentlich wieder Limited fliegen, dafür hab ich einen neuen Motor und mit dem hab mal angefangen durchzutesten, was ich so da hab an Propellern. Akkus sind 6s 2200 Quantum.

Einer davon war dieser. Er sollte etwa 24" Steigung haben und zieht an meinen 6s beim Einschalten ca. 190A.(Den Log finde ich leider grad nicht.) In der Strecke dann nur noch so 115-120A. Bei ca. 16500 U/min.
Vom Speed her wars eher enttäuschend, ca. 360km/h. Das ging mit weniger Leistung an einer 7x10 auch.:rolleyes: Nur beschleunigt die nicht so gut.
Erst bei noch weniger Drehzahl hat mir der Propeller wieder besser gefallen. Das war mit 5s, unter 1,5kw und um die 340 km/h. Also ganz in Ordnung. War nur leider nicht das Ziel.:rolleyes:

Er sieht aber toll aus und macht am Boden schon mal viel her :cool: und irgendwie auch in der Luft Spaß.

Gruß Markus
 
600 kmh Projekt

600 kmh Projekt

Hallo Allerseits,
hier noch ein kleiner Nachtrag von Christian und mir, die Flugzeit ist ja vorbei und so hat man auch dafür wieder Zeit.
Erstmal noch ein herzliches Dankeschön an Olli für die Organisation und an Ralf für die Bedienung der Messanlage, es war ja eine Hitzeschlacht mit extrem viel Wasser in der Luft, bis zu 14 g/m3.
So war es nur ganz zu Beginn möglich noch halbwegs schnell zu fliegen da die Wasserteilchen um ca. 20-30 kmh bremsen, leider haben wir bei diesen beiden Flügen keine Messung in der Messanlage gehabt.
Da wir das Spiel ja schon kennen fliegen wir immer mit Staudrucksensor, Vergleiche mit den Messungen der Messanlage hatten ja schon oft gezeigt das die Staudruckdaten sehr zuverlässig sind und den Vorteil bieten den Wind automatisch raus zu gerechnet.
Im angehangenen Log lässt sich erkennen das in einem Höhenkorridor von 20 m über die Zeit von 1,2 sek und damit einer Strecke von 200 m eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 601 kmh erreicht wurde, mit knapp 15000 U bei 15 KW.
Wir hoffen das Olli sich zu einer Fortsetzung nächstes Jahr durchringen kann und wir bei trockener Luft und messfreudiger Messanlage das auch in der Messtrecke dokumentieren können.

Was uns noch sehr am Herzen liegt ist, allen zu Danken die uns unterstützt habe, ohne sie wäre das Projekt nicht möglich gewesen :
Zu aller erst natürlich Marcus Koch der mit seinem Typhoon Ultra ein Extremspeeder gelungen ist an dem auch noch viele Jahre keiner vorbei kommt wenn man wirklich schnell fliegen will, auch die Bauweise ist absolut unerreicht was Stabilität und Gewicht angeht, herzlichen Dank Marcus!
Dann natürlich Heino Jung ohne den die Speederscene undenkbar wäre, er hat mit einem getunten YGE 320 HV die Möglichkeit geschaffen an 18s bis zu 19 kW auf den 4 Blatt Prop zu schicken, dank dir Heino, wie immer top Arbeit!
Diese Leistung verarbeitet der modifizierte Pyro 1000 ohne Probleme, ein großes Dankeschön dafür an Silke Wörner von Kontronik!
Und nicht zuletzt herzlichen Dank an Stefan denn ohne die SLS Zellen wären diese Leistungen/Geschwindigkeiten nicht denkbar, da es ja bisher nur die 5100er Speedzellen gibt mussten wir uns die benötigten 3500er direkt in China bestellen, ein dickes Dankeschön dafür an Jörg.
Immerhin hat sich nun so langsam auch rumgesprochen das man diese Größe auch dringend benötigt, schaun wir mal.

PS: Zu den erreichten Geschwindigkeiten bei der PCSC in den letzten beiden Jahren muss man im Bereich der 10s FAI Setups gute Arbeit attestieren, im Bereich der Open Setups scheint eher Ratlosigkeit zu herrschen da die Speeddifferenz zu den 10s FAI Setups nach wie vor marginal ist.
Dabei lass ich mal die abenteuerlichen speziellen Windbedingungen der letzten PCSC außen vor, denn wenn man in eine Richtung ca. 100 kmh schneller als im Mittel ist und am Boden kaum Wind zu spüren ist und dann noch die Setupdaten als plausibel dargestellt werden für 640 kmh aber auch für 540 kmh, dann kann man schon mal am technischen Sachverstand zweifeln wenn man es nicht besser wüsste.
Daher lasse ich mal diese Geschwindigkeiten dort wo sie herkamen, im Reich der Träume.
Anhang anzeigen 602.pdf602.jpg
 
Moin Max,
die auf die es ankommt kennen doch unsere Namen ;-)
Das war tatsächlich unser erster Wertungsflug in Rothenburg, der 2. war 1 kmh langsamer und dann ging es mit der dicken Luft bis auf 580 bergab.
 
herzlichst gegrüßt Thomas Schmidt

herzlichst gegrüßt Thomas Schmidt

Dabei lass ich mal die abenteuerlichen speziellen Windbedingungen der letzten PCSC außen vor, denn wenn man in eine Richtung ca. 100 kmh schneller als im Mittel ist und am Boden kaum Wind zu spüren ist und dann noch die Setupdaten als plausibel dargestellt werden für 640 kmh aber auch für 540 kmh, dann kann man schon mal am technischen Sachverstand zweifeln wenn man es nicht besser wüsste.
Daher lasse ich mal diese Geschwindigkeiten dort wo sie herkamen, im Reich der Träume.
Hi Thomas,

auch ich möchte hohen Respekt an den Flieger samt Antrieb und vor allem an Christians Flugleistung aussprechen, dem es gelingt den vermeintlich >600 km/h schnellen Typhoon sicher durch die Messanlage zu steuern.

Jedoch ist es absolut nicht fair von dir, anderen mangelnden "technischen Sachverstand" zu unterstellen, obwohl sowohl das von mir gebaute Modell, als auch das Setup absolut vergleichbare Speeds, wie euer Typhoon erreichen kann (konnte)…(von der strukturellen Fähigkeit sehen wir mal ab).

1.) Die zwei Flüge die du hier vergleichst (640 km/h und 543 km/h mittel) sind mit unterschiedlichen Propellersetups geflogen.
Die 543 km/h wurden mit 27" Steigung geflogen und mit 3 Lastdurchflügen. ca. 5000 von 5100 mAh wurden verbraucht. Jemand mit ausreichend "technischen Sachverstand" interpretiert in diesem Moment die Größenordnung der noch vorhandenen Lastspannung korrekt.
(während der ordnungsgemäßen 2 Durchflüge lag die Spannung zwischen 3,53 und 3,47 V; während des letzten, erzwungenen dritten Druchfluges lediglich 3,1 V)

Der Flug mit den erreichten 640 km/h wurde mit 28" Steigung geflogen.
Jetzt ist ein Vergleich angebracht:

Bei mir: Steigung 28", Drehzahl ca. 16100 Umin-1 -> daraus ergibt sich ein Pitchspeed von ca. 687 km/h; v85% = 584 km/h; v90% = 618 km/h; …
Bei dir/euch: angenommene Steigung 29" (ich bitte bei Unwahrheit um Korrektur), Drehzahl ca. 15000 Umin-1 -> Pitchspeed ca. 663 km/h; v85% = 564 km/h; v90% = 597 km/h
Dabei wurden hier 15000 Umin-1 als Drehzahl angenommen, wobei von knapp 15000 Umin-1 die Rede ist.

2.) Nicht zu vergessen, dass mein Modell kleiner ist, als der typhoon XS. Dadurch ist es bei mir vermutlich leichter, sich der Pitchgeschwindigkeit anzunähern.

3.) Ich hatte deutlich mehr Anflughöhe, wobei ich dem kein hohes Gewicht zurechnen würde, da die unsere beiden Setups absolut unterschiedlich sind.

Es ist nicht abzustreiten, dass es Windeinfluss gab, jedoch solltest du deinen Blickwinkel erweitern, um zu erkennen, dass es durchaus realistisch ist, dass sich beide Antriebe / Modelle im 600 km/h Bereich bewegen. Ich behaupte ja auch nicht, dass Mein Modell 640 km/h im Mittel fliegt, denn das wäre tatsächlich nicht richtig.

Nicht als Front, sondern als Kritik + Richtigstellung werten! Kritik = Geschenk

Viele Grüße…jetzt aus dem Norden

Stanley
 
Hi Stanley,
kein Problem, wir können ruhig über alles reden, zu deinem Vorwurf :
Du solltest schon den ganzen Satz zitieren, der Nachsatz steht da nicht umsonst und gibt dem Ganzen den gewollten Sinn.
Und falls es am Verstehen liegt, der Nachsatz " wenn man es nicht besser wüsste " bedeutet das ich und sicher auch jeder andere weiß das da technischer Sachverstand vorhanden ist.
Der Rest der dort steht ist normale Meinungsäußerung, hatte zwar gehofft das es auch ohne Löschung von Beiträgen und dem üblichen Kindergarten möglich wäre aber egal.

Zu deiner Erklärung, wenn ich dich richtig verstanden habe war nur da oben ca. 40 kmh Wind, gut da steckt man nicht drin, lassen wir das mal so stehen.
Die Geschwindigkeitsdifferenz zwischen deinem 27" und 28" Setups bei 85% Pitchumsetzung liegt bei gleicher Drehzahl gerade mal bei 21 kmh.
Damit willst du also erklären das du, den Wind raus gerechnet, so um die 600 geflogen bist gegenüber den 543 im Mittel davor, da fehlen immer noch knapp 40 kmh?
Und du müsstest eigentlich selbst wissen das es nicht so einfach ist, Steigung erhöhen und gleich schneller fliegen, meinst du nicht das wenn man schneller fliegen will auch mehr Schub benötigt wird, sonst müsste ich dir wirklich zu einem außergewöhnlichen Flieger gratulieren.
Es ist richtig das wir eine Pitchumsetzung von bis zu 92% erreichen, nach deinen 27" Daten aus den 543 im Mittel erreichst du noch nicht mal 85%,
das wird übrigens bei 600 nicht besser weil eben noch mehr Schub benötigt wird, und nun denk mal nach warum das so ist...

Hi Steve,
nein wir fliegen nicht im Govenor Mode und auch nicht mit Auto Timing, die Konstanz ergibt sich aus der Drehzahlsteife, der Strom lässt bei Ausbeschleunigung schon nach aber die Spannung erholt sich nicht wesentlich.

VG Schmiddi
 
We will see next year.

wir könnten jetzt noch weiter diskutieren, ohne dass wir den Gegenüber vom Gegenteil überzeugen.

Schub ist eben auch so eine Sache....ich Habe kein Sprint Setup, wodurch etwas weniger genügen würde als bei euch, dazu kommt das etwas kleinere Modell.
Jedoch brauche ich natürlich auch einen bestimmten Schub um die 600 halten zu können, das ist klar.

Nach Ralphs Setup tool komme ich auf 9 kg Schub. Gar nicht so verkehrt finde ich. Oder meinst du, ist deutlich zu wenig? ...1,68m Spannweite, keine 1,86m
Auf welchen Schub kommt Ihr?

VG Stanley
 
Denke auch das 9 kg für den kleineren Flieger reichen sollten, haben auch nur 10 kg für unser Spint Setup.
Wenn du aber mit 9 kg reproduzierbar nur 543 im Mittel fliegen kannst und du dabei nicht mal auf 85% Umsetzung kommst dann stimmt was nicht.
Wir sind mit unserem FAI Setup mit 6,3 kg ca. 530 geflogen, was wieder für den Typhoon XS spricht.
Aber viel Erfolg, wir werden sehen...
VG Schmiddi
 

erdt

User
Man sollte bei einer Diskussion auch in Betracht ziehen, dass in diesem kurzen (ca. 30min) Zeitfenster auch der Tim eine 623 erreicht hat, der Kai eine 587 und der Mark Rodewald mit dem Heli 346(?).
Ich würde eher nicht auf Wind tippen, sondern eine "Blase" richtig trockener Luft in Betracht ziehen, die da durchgezogen sein könnte. (Mutmaßung meinerseits)
Ansonsten herrschten die meiste Zeit Rel. Feuchtigkeit: ca. 56% und abs. Feuchtigkeit: 12,19gr/m^3.
Wie sehr das bremst, weis jeder Speedpilot.

Ausserdem haben die genannten Piloten die Messstrecke so getroffen, dass sogar eine Messung ausgelöst wurde.
Wenn ich ich sehe, dass ihr in 100m Höhe "in die Strecke" einfliegt, ist mir dann doch klar, warum ihr mit der Kernanlage so selten eine Messung bekommt.
Da oben ist das Modell vielleicht noch als ein einzelnes Pixel zu sehen!

Der Ralf Becker macht seine Messungen sehr sorgfältig, diese Ergebnisse anzuzweifeln ist - sagen wir mal - nicht besonders sportlich.

Wer Ergebnisse von Speedtreffen verfolgt weis, dass es bei einem TDR Treffen vor 2(?) Jahren schonmal so ein Zeitfenster von einer halben Stunde mit aussergewöhnlichen Bedingungen gab, wo gleich 3 oder gar 4 Helipiloten extreme (eigentlich unglaubliche) Geschwindigkeiten erreicht haben.
Etwas Glück gehört beim Speedfliegen nunmal auch dazu.

Was ich noch anmerken möchte: Stan und Tim und Kai waren mit den normalen käuflichen Zellen und einem normalen Steller unterwegs, nicht mit "Sondermaterial". Klar, ihre käuflichen Motoren waren natürlich auch getunt.
 

oliverz

User
FoS 2019 - Erfahrungen

FoS 2019 - Erfahrungen

Moin,

Ich muss Christian zustimmen, die Luft war für eine kurze Zeit sehr schnell. Mit einem -1 Grad Mittelstück "entschärftem" Setup war ich 40-45Kmh schneller, als sonst üblich. Gehe mal nicht davon aus, dass dieses mehr an Speed auf plötzlich zunehmende Pilotenskills zurückzuführen ist. Oder dass der Akku einen sehr guten Tag hatte ist auch eher unwahrscheinlich. It`s Magic!
Bei 535Kmh hat es meinen Flieger bzw. das HLW dann zerlegt. Rest in Pieces. :cry:

"Was ich noch anmerken möchte: Stan und Tim und Kai waren mit den normalen käuflichen Zellen und einem normalen Steller unterwegs, nicht mit "Sondermaterial". Klar, ihre käuflichen Motoren waren natürlich auch getunt."

Diese Aussage ist BS!
Nicht jeder Mitleser hier hat den gleichen Informationsstand. Also.... die SLS Speed Zellen mit 5100mAh haben eine neue Zell Chemie und geänderte Ableiter (Plus und Minus auf getrennten Seiten der Zelle). Wer diese "normalen" 5100er Zellen in seinem Speeder einsetzen kann hat gewisse Vorteile, die andere Piloten nicht haben. Die Zellen aus Christian/Thomas seinem Speeder sind kleinere 3500er Versionen von dem SLS Speed 5100er. Klar, die kommen aus dem Labor, aber außer der kleineren Größe ist da kein Voodoo dabei. Das sind keine neuen "Wunderzellen", und den 5100er von der Technik her gleich. Enormer Aufwand, aber das ist die Definition von unserem Hobby.....maximaler Aufwand, für maximalen Speed!

Des Weiteren würde ich darum bitten, dass dieser "Eiervergleich" hier aufhört! Dieses Ego Geschachere, wer die dickeren Cojones hat, wer hier nun schneller fliegt, geht hoffentlich nicht nur mir auf die Nerven. :D

Redet vernünftig miteinander (nicht nur übereinander!), trefft euch an der Strecke..... und habt Spaß beim Speedfliegen.

Beste Speedergrüße aus Weiterstadt
Oliver

Pilotensprecher Speedflug Flächenmodelle Elektroantrieb
 
Merci beaucoup, Oli.

Freue mich schon auf Rothenburg nächstes Jahr.

Ich habe absolut kein Interesse daran, mich mit irgendjemanden anzulegen...Wir sollten den "Sport" miteinander, nicht gegeneinander betreiben.

Nur Konkurrenzdruck, schafft Leistungsdruck, bedingt Innovationsdruck :D:D:D:D

Beste Grüße

Stanley
 

erdt

User
....
Diese Aussage ist BS!
.... die SLS Speed Zellen mit 5100mAh haben eine neue Zell Chemie und geänderte Ableiter (Plus und Minus auf getrennten Seiten der Zelle). Wer diese "normalen" 5100er Zellen in seinem Speeder einsetzen kann hat gewisse Vorteile, die andere Piloten nicht haben. Die Zellen aus Christian/Thomas seinem Speeder sind kleinere 3500er Versionen von dem SLS Speed 5100er. Klar, die kommen aus dem Labor, aber außer der kleineren Größe ist da kein Voodoo dabei. Das sind keine neuen "Wunderzellen", und den 5100er von der Technik her gleich.....

Beste Speedergrüße aus Weiterstadt
Oliver

Pilotensprecher Speedflug Flächenmodelle Elektroantrieb
Diese Antwort scheint in Teilen durch keinerlei praktische Erfahrung getrübt zu sein.

Nur wer die Daten der ersten 5100er Laborzellen kennt, weis, wie diese im Vergleich zur ersten gefertigten (Serien)Charge einzuordnen sind. Einige Piloten werden aber wissen, wie der Unterschied von der 1. zur 2. Fertigungscharge aussieht. Das betrifft sowohl die Lastspannung als auch die Zyklenfestigkeit.
Wobei, die Zyklenfestigkeit ist für einige Speedpiloten ja nicht von Belang. Bei denen (mich ausdrücklich eingeschlossen ;) ) ist diese eher durch die Stabilität der selbst konstruierten und / oder laminierten Modelle begrenzt.:cool:

Einige im Labor durchaus machbare Sachen werden eben nicht 1 : 1 in die Serie überführt, wohl weil (Vermutung) dann die kaufmännischen Gesichtspunkte ins Spiel kommen. Gewinnmaximierung ist nunmal das (mehr oder weniger legitime) Ziel jeden Herstellers! Mit Voodoo hat das in der Tat nichts zu tun.


Gerade deswegen bin ich schon sehr gespannt auf die Leistungsdaten 2020er Generation der für jedermann bei SLS käuflichen 5100er "Speed" Zellen!
:)
 
Oben Unten