FF Scale

Hallo,
Ich betreibe nun seit einiger Zeit Freiflug scale und suche diesbezüglich Kontakt zu anderen Fliegern im deutschsprachigen Raum.
Hiervon gibt es leider nicht allzuviele und deswegen fliege Ich meistens bei Bewerben in CZ(hauptsächlich Indoor), da für mich als Student Reisen nach England und USA derzeit zu teuer sind.
Hauptsächlich fliege Ich Peanuts(F4F, 33cm Spannweite oder 22,86cm Länge), Pistachios(20cm Spannweite nach BMFA Regeln), F4D(Open Rubber), F4E(elektrisch/co2) und Rapier Modelle.
Letztere sind die Nachfolger der legendären JETEX Motoren, sind aber im Gegensatz zu diesen zur einmaligen Verwendung, es gibt sie in Schubstärken von 70-300 mN und einer Brenndauer zwischen 15 und 23 Sekunden.Eignen sich auch sehr gut für Ausdauermodelle.
Ich habe mit einem Kollegen versucht Interesse für FF Scale Wettbewerbe im deutschsprachigem Raum nach amerikanischen FAC Modell zu schaffen, bisher ist das Interesse aber sehr gering gewesen. So wurden z.B: bei Openscale Mai 2008 in Brno,CZ einige Bewerbe abgehalten.
Scale Modelle fliegen auch im Freiflug sehr schön und mit einer ganz eigenen Eleganz.Es hat zwar einen scheinbaren Einbrauch an Interesse gegeben, mittlerweile gibt es auch wieder einige junge Modellbauer die dieser Leidenschaft frönen wie Ich vor einigen Monaten in den Niederlanden feststellen konnte.
Habe auch Interesse an Saalflug,DLG und F1B, wobei Ich die letzten 2 Klassen gerade anfange, bzw. anfangen möchte.

Hier mal ein paar meiner Modelle, Gewicht ohne Gummi:
v.links n.r.:
Chilton DW.1 'Dime Scale' (amerik. Klasse im Stile der 30er und 40iger Jahre deswegen die transparente Rumpfbespannung)
SPW: 40,64cm, Gewicht: 12g
Bristol Brownie 'Pistachio' SPW:20cm, Gewicht: 3,5 Gramm
Messerschmitt M17 'Peanut' (F4F Klasse) Rumpflänge:22,86 cm(maximal erlaubte Rumpflänge in der Klasse ) Gewicht: 6 Gramm.
Wurde auch schon mit einem 'Pagermotor' u. 20maH Lipozelle betrieben,Gewicht im Vergleich zur Gummiversion in etwa gleich.
Lacey M10 'Pistachio' Spannweite 20 cm, Gewicht: 2,5 Gramm
Yak 25, zweimotorig für 2x Rapier L2 in den Gondeln(jeweils 120mN Schub), Spannweite hab Ich leider nicht im Kopf, Gewicht: ca.35 Gramm.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
mehr:

D.H. 108 Swallow für Rapier L2 120 mN Gewicht:20 Gramm.

Scorpio Spannweite:50,8cm im Bild zu sehen mit ca. 110mN Motor,mit Rapier L2HP(High Power) mit 280mN fast senkrecht(leider kein Photo)

L1 Model(inspiriert vom F1B 'Welles') Spannweite:50 cm für L1 Rapier Motoren, ca.80mN.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Wer gern mehr und vor allem besser gebaute Modelle sehen will, kann sich unter den angegebenen Links ein Bild machen.
Hoffe vielleicht dem einen oder anderen einen Geschmack auf Scale gegeben zu haben.
Wer Bilder von seinen Scalemodellen hier posten will, soll dies bitte tun!!

Dennis Kollarits

www.ffscale.co.uk (Contestberichte aus UK, Pläne für Gummi und Rapiermodelle)

http://www.minimakety.cz/reports-en.php (Wettbewerbsberichte aus CZ)

http://www.freeflightscale.com/ (hauptsächlich größere Modelle mit Selbstzündern)

http://web.mac.com/tectonite/iWeb/Site 2/FACE.html
Seite eines Kollegen(B.Guest) zur Initiative für mehr Scale Freiflug im deutschsprachigem Raum)

www.smallflyingarts.com (DAS Forum für FF scale)

www.jetex.org (Forum für Rapier Modelle)
 

hastf1b

User
FF Scale

Hallo DennisK, ich habe selten so viele schöne Modelle beisammen gesehen. Auch deine Informationen sind sehr gut und hilfreich. Alles super. Leider kann ich dir in Bezug auf Modellflieger die auch FF Scale betreiben nicht weiterhelfen, da alle mir bekannten Modellflieger fast ausschließlich die FAI-Klassen fliegen (F1A-F1B-F1C). Du hast doch sicherlich gesehen das es hier im Forum eine Sparte für Scalemodellbau gibt schreibe doch auch dort einen Beitrag evtl. bekommst du da besseren Kontakt.
Unten stehen Bilder von meinem bisher einzigen Modell dieser Art. Habe es einmal "Just for Fun" gebaut. Hat viel Spass gemacht und war garnicht so einfach, was wahrscheinlich auch an der Qualität des Baukastens lag.
Ich hoffe das du noch mehr Antworten bekommst.

Schöne Grüße Heinz

\_____________l_____________/
~~~~o~~~~​
 

Anhänge

Hallo Dennis,
super, dass du auch hier mitmachst!
Freiflug ist Freiflug, auch wenn es Scale-Modelle sind.
Es ist zwar verständlich, aber auch ein bißchen feige, wenn man solche mühsam erstellten Flieger nur mit dem "Sicherheitsgurt" einer RC-Anlage der Luft übergibt.

Bleibe dabei!

Dein "Helfer" aus Bad Vöslau
 

M.a.x.

User
Hallo Dennis

Ganz alleine bist du nicht.
Allerdings bin ich nicht so fleissig wie Du. Und das wenige , das ich baue,
verteilt sich auf RC, F1A und Peanut.
In den vergangenen Jahren habe ich einige gebaut.
Meistens einfach so "Pi mal Daumen" nach dreiseiten Rissen
von Originalen, gebaut. Nicht immer sehr erfolgreich. Aber ich habe doch
schon unvergessliche Flugerlebnisse damit gehabt. :)
Da ich keine Digidal-Kammera besitze muss mir so ein Ding mal ausborgen.
Leider habe ich in nächster Zeit eben diese weniger zur freien verfügung.
Ein Projekt ist so halb eingeflogen, eine Lohner I BVII.
Eine Beechcraft B17 D ist etwa dreiviertel fertig. Ich betreibe meine Modelle mit Co2 Motoren.
Mein nächstes Projekt sollte einen Gummimotor
bekommen, aber das wird noch länger dauern.

Soweit für heute , ich bleibe dran. Gruß markus
 
Danke für die netten Komentare.

Heinz, schöner Vogel, wie fliegt der Gewinner von 1936?

Klaus, Auch wenn ich nicht viel Zeit hab derzeit und der Staub sich auf meinem Baubrett breit macht(leider nicht Balsa oder CF-Staub!), den Flügel vom Welles möchte Ich bald fertigstellen, auch wenns derzeit im Schneckentempo dahingeht.

Markus,gut zu hören, dass Du auch an Scale interesiert bist, freu mich auf die Fotos wenn Du mal Zeit hast. Besonders der Lohner-Apparat hört sich toll an.


Werd bei Gelegenheit noch Fotos von anderen Modellen (neuen?)dazufügen.

Schöne Grüße,
Dennis
 

M.a.x.

User
Grüß Euch

Mal schauen, ob es funktioniert mit den Fotos. Was sollte da zu sehen sein?
Eine Auster J5-1 .Wurde mit einen "Rainimot 21 mm3" betrieben.
Eine "Piper Pa-8 Scaycycle" ebenfalls mit einen Rainimot betrieben.
Eine "Lohner AA - 2. Umbau" , hier hat ein "Gasparin G-28BB" seinen
Dienst verrichtet. Da ich nur diese 3 Motore habe ,müssen diese "weiter wandern".
Soweit für´s´erste

gruß Markus
 

Anhänge

M.a.x.

User
Noch einmal "Grüß Euch"

So, das hat für´s erste geklappt mit den Bildern.
nachtrag zu Oben. Die ersten beiden Modelle sind "zu Tode geflogen"
Besonders die Skycycle hat mir einen unvergesslichen Flug beschert.
Vergessen habe ich oben den "Grade Eindecker" ,mit einen Rainimot.
Ebenfalls sehr schöne Flugerlebnisse. Da aber das Modell sehr grazil ist
habe ich es in "Pension " geschickt.
Noch nicht richtig eingeflogen ist die "Lohner I BVII"
Im Bau ist die "Beechcraft D-17"
Die Lohner bekommt den zweiten Rainimot, die Beechcraft den G-28BB.
Meine zukünftigen Projekte (das kann dauern ) möchte ich mit Gummimotor antreiben.
Übrigens, der Erbauer der "Rainimot" Rainer Gaggl aus Villach ist ein
exzelenter "Peanut und Pistachio" Bauer.

Gruß Markus
 

Anhänge

Sehr schöne Sammlung die Du da hast,Markus.
Hast Du den Grade-Eindecker nach 3-Seitenansicht gebaut?
Wieviel V-Form hast Du im oberen Flügel bei dem Lohner AA und dem Pfeilflieger?
Hab mir über ersteren schön ofters Gedanken gemacht,war mir aber noch unsicher ob Ich es ohne V-Form wagen könnte.

Dennis
 

M.a.x.

User
Grüß euch

Den Grade Eindecker habe ich nach einen farbigen Dreiseitenriss gebaut.
Entnommen dem angezeigten Buch. Dieses Enthält eine Sammlung
Bekannter und eher unbekannteren "Drahtkomoden" aus den Anfängen
Im Internet finden sich vereizelt Fotos, aber auf jedem schaut er anders
aus. Nicht wirklich erfreulich für Nachbauer. Eine Ansicht der Lohner von Vorne.
Nicht besonders viel V-Form für ein Peanut, aberich hoffe das es geht.

gruß Markus
 

Anhänge

M.a.x.

User
Grüß Dich Matthias.

Also , ich zum Beispiel, gehöre nicht zu den fleissigsten Modellbauern.
Aber manchmal tut sich doch etwas.
Die Lohner I B VII hat "einige " Flugversuche hinter sich, leider fruchtlos.
Dieses Modell habe ich auch in Depron mit 1,2m gebaut. da hatte ich die gleichen Probleme.
Die modelle überzogen nach dem start extrem. Leider sind beide defekt.
Mein Freund, die "Aerodramatik":rolleyes:
Wenn jemand ein Konzept hat, dieses Modell zum Fliegen zu bringen, nur her damit.

Auf Grund der Probleme mit der Lohner, hatte ich bei der Beechcraft auch"Bauchweh".
Die V-form ist für ein Peanut auch nicht übertrieben viel.
aber Sie ist vom Anfang an tadellos geflogen.

Mein "aktuelles Projekt":rolleyes::rolleyes::rolleyes: (in der Zeit baut ein anderer 5 Modelle)
sollte einmal Art Cheesters Jeep werden, als Pistachio.
Chester´s Jeep.JPG2775-4.jpg
gruß markus
 
Hallo Markus,

ich habe bis dato lediglich eine Demoiselle mit 700mm Spannweite bei 85g netto, 105g inkl. Pilot gebaut. Leider ist sie bei Umzügen zerstört worden. So etwas muss in eine Vitrine!
Die Holme bestehen aus 0,6mm Balsaholz zu einem Rohr gewickelt, die Räder sind Drehteile und der Propeller ist geschnitzt.

Gesamt_kl.jpg

Dann habe ich eine Chilton angefangen, genau die gleiche wie die von Dennis, aber bei den Rumpfseitenteilen aufgehört, Grrr.

Der Dreidecker ist das erste Peanuts Model was es bis zum Spannlack geschafft hat.
Hier noch mal der Link zum aktuellen Baufortschritt:
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1669175#post21887587

Deine Modelle und die von Dennis sind ja genial gebaut, ich vermute ein Teil ist auch Erfahrung.

Der Colege Michael hat nun die DXF-Zeichnungen, für den Le Rhone bekommen. Diese habe ich aus dem 3D-Modell generiert. Es ergibt dann einen Frästeilesatz von 150Teilen aus 0,6 und 1mm Balsaholz. Die Spannung steigt.

Die Chesster Jeep und die Beechcraft sind ja genial Respekt.

Danke für die Unterlagen über die Lohner, falls Du oder jemand mal einen Fokker Dr.1 bauen möchte, ich bin mit mehreren hundert Dateien bestückt.

Gruß
Matthias
 
Hallo Matthias,

Ich hatte schon Deinen Bericht in RCGroups gesehen und dort verfolgt, und eigentlich war Ich bewundert das hier keine Angabe zu sehen war...

Jetzt ist das auch hier zu sehen, allerdings in einer "falschen" Tabelle, da hier Freiflug ist... Ich hatte es in Slow-Parkflyer erwartet ;).

Ich selbst habe dort meinen Baubericht für eine SPAD XIII angefangen, Eigenbau, allerdings im Maßstab 1:20, also ein bishen größer :D

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/321266-1-20-scale-SPAD-XIII-Baubericht


Zwei sehr interessante Forums für "traditionelle" Stick & Tissue" Konstruktion, fals Du sie noch nicht kennst, unabhänging ob Freiflug oder micro RC, sind:

SFA http://smallflyingarts.net/

HPA http://www.hippocketaeronautics.com/hpa_forum/index.php

Tolle Modelle zu sehen, hauptsächlich Freiflug, aber die Konstruktionsideen passen auch bei den kleinen RCs. Wenig (kaum eigentlich) Depron oder ähnliche moderne Stoffe.

Dennis war vor einigen Jahren aktiv, besonders in SFA, wahrscheinlich ist er zur Zeit mit anderen wichigeren Sachen beschäftigt, nach seinem Studium...

Interesse in Deutschland ist sehr gering für solche kleine Modelle, das ist schwer zu ändern

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/235878-Scale-Modelle-F4D-F4E-F4F-Peanut

Werde auf Deinen Fortschritt warten...

Jorgos
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hallo Jorgos,

ich habe gedacht Slow-Parkfly ist mehr Schaumzeugs und bei der Chilton habe ich mich wohl gefühlt ;)

Danke für die Links.
smallflyingartsforum.com kannte ich noch nicht.

Du bist ja ein wahrer Künstler! Unglaublich!

Der Laser steht für andere Leute wohl nicht zur Verfügung, oder?

Werde ebenfalls auf Deinen Fortschritt achten…

Gruß
Matthias
 
Genaue Schritt für Schritt-Anleitungen zu Scale-Kleinmodellen mit Bauplan

Genaue Schritt für Schritt-Anleitungen zu Scale-Kleinmodellen mit Bauplan

Hallo, Freunde der kleinen Scale-Modelle!
Bei "Mike's flying scale model pages" gibt es einen Bauplan der Comper Swift, der sich auf 4 DIN A4 – Blätter ausdrucken lässt (PDF oder BMP, je nach Gusto) und eine klare Schritt für Schritt-Anleitung mit vielen Baustufen-Fotos und möglichen Farbschemata, um das Modell zu erstellen. Es sind mit Anhängen 16 Webseiten, vollgepackt mit Tipps. Wer kein Englisch kann – die Bilder sprechen für sich!

Bild eines fertigen Modells der Comper Swift:
http://www.ffscale.co.uk/comper/build228.jpg

Startseite: http://www.ffscale.co.uk/comper.htm

Auch für eine F-84F Thunderstreak „Build your first flying scale Jet“ gibt´s eine gute Anleitung mit Bauplan
http://www.ffscale.co.uk/f84.htm

Mit freundlichen Grüßen
Und ANFANGEN!
LazyGlider
 
Oben Unten