• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Fieseler Fi 156 "Storch" (2,08 m - Aviomodelli/Mantua): Fragen zum Bau

MichaH

User
Hallo Wally,
hast du die V-Form gelassen oder leicht verändert?

Gruß Johannes
Hallo Johannes,

ich möchte behaupten, das sind noch 5° V-Form auf den Fotos ;)

Ich baue schon 'ne Weile an dem Modell und habe die V-Form auf 2° reduziert. Die entsprechenden Verbinder sind jetzt aus CfK. Habe ich mir von jemanden für einen fairen Preis fräsen lassen. Das zugehörige DXF (CAD-Datei) und den Kontakt zum Fräser kann ich gerne zur Verfügung stellen.

Michael
 
Hallo Michael,
vielen Dank für die Info und das Angebot, ich schreibe Dir gleich eine PN.
Wäre schön wenn du von den ersten Flügen und Einstellungen berichten könntest.
Gruß Johannes
 
Hallo allerseits,
Habe heute einige Landungen mit gesetzten Klappen geflogen. Ohne Tiefenruder wird der Storch damit zu schwammig und baut wenig Höhe ab.
Bei 9° Tiefenruder gemischt auf 45° Klappen und etwas Schleppgas kommt er mit ausreichend Fahrt gut zur Landung rein.
Bzgl. Fahrwerk habe ich die Originalfedern und auch die Räder aus dem Bausatz verbaut. Funktioniert soweit, Federwirkung beim Landen auf Graspiste ist OK.
Gruß Wally
 
Hallo allerseits,
habe lange nach geeigneten LEDs zur Beleuchtung des Storchs gesucht. Hochleistungs-LEDs auch in SMD Bauform scheiden wegen der Größe aus. Bin auf folgende bedrahtete 3 mm LEDs gestoßen:
PosL.jpg

Die LEDs sind leuchtstark genug, dass man sie auch bei Tageslicht gut sieht.
PosLights.jpg

Die LED im Seitenruder habe ich über Steuerdrähte der Doppelanlenkung mit Strom versorgt. Anschlussdrähte sind mit den Steuerdrähten gecrimpt und von unten ins Seitenruder geführt.
PosLightTail.jpg

Für den Landescheinwerfer habe ich eine 10 mm Thomsen LED weiß mit 80000 mcd verbaut. Als Einbaurahmen dient eine 10 mm LED Chromfassung aus Kunststoff, die ich entsprechend gekürzt habe. Rest des Landescheinwerfers ist aus Balsaholz geschliffen.
LSW.jpg

Schaltung aller LEDs erfolg über ein Graupner Multi SXM, wobei sich dafür auch andere Schaltmodule eignen.
Serienwiderstände sind entsprechend Versorgungsspannung zu berechnen und können von highlight-led bezogen werden.
Die Thomsen LED 10 mm habe ich von Conrad, 10 mm Chromfassung von highlight-led.
Funktion des Landescheinwerfers ist logisch mit den Klappen verknüpft und schaltet wenn diese auf Start oder Landung stehen. Positionslichter schalten mit 2 Stufen Schalter am Sender.
Gruß Wally
 
Hallo allerseits,
hab heut Leistungsdaten der Antriebskomponenten meines Storchs mit Unisens E vermessen. Der Strom schwankt bei den langsamen Überflügen zwischen 10 und 35 A sowie beim Start mit Vollgas zwischen 54 und 60 A. Schaut soweit OK aus.
StorchStrom.jpg
StorchDrehzahl.jpg

Habe einige Landungen in 3 Punkt und einige in 2 Punkt angeflogen und dabei festgestellt, dass letztere besser gelingen. Abfangbogen in ca. 0,5 m Höhe und den Flieger erst auf dem Hauptfahrwerk aufsetzen, dann das Heck langsam absenken. Dabei bricht der Flieger so gut wie nicht aus. Ist das Spornrad einmal am Boden, kommt der Storch nach ca. 2 m zum stehen.
Bei 3 Punkt Landungen ist bedingt durch das hohe Hauptfahrwerk der Anstellwinkel der Flächen und damit die Bremswirkung sehr hoch. Wird man dabei zu langsam, sackt der Flieger die letzten Zentimeter durch und bricht sporadisch beim Ausrollen aus. Ich bleibe bei den 2 Punkt Landungen, die schauen besser aus.
Grüße Wally
 

MichaH

User
Hallo allerseits,
hab heut Leistungsdaten der Antriebskomponenten meines Storchs mit Unisens E vermessen. Der Strom schwankt bei den langsamen Überflügen zwischen 10 und 35 A sowie beim Start mit Vollgas zwischen 54 und 60 A. Schaut soweit OK aus.

Grüße Wally
Hallo Wally,

was für eine Latte hast Du montiert?

Gruß
Michael
 
Hallo Michael,
ist im Moment noch eine 14 * 10 APC-Elektro-Luftschraube. Die tausche ich jetzt nach dem Einfliegen gegen eine Metts Elektro Holzlatte 14 * 10.
Grüße Wally
 

MichaH

User
Hallo Michael,
ist im Moment noch eine 14 * 10 APC-Elektro-Luftschraube. Die tausche ich jetzt nach dem Einfliegen gegen eine Metts Elektro Holzlatte 14 * 10.
Grüße Wally
Guten Abend Wally,

für meinen Storch ist ein Joker J5060-7 KV375 an einem 6S 4Ah vorgesehen. Als Latte werde ich eine 17x8 und auch eine 17x10 testen. Bis zum Erstflug ist es allerdings noch ein Stück hin. Ich investiere aktuell noch einiges an Zeit in das Fahrwerk. Das entspricht so gar nicht meinen Vorstellungen ...

Gruß
Michael
 
Hallo Michael,
hört sich interessant an, stell mal paar Fotos vom umgebauten Fahrwerk ins Forum. Bringt das auch weniger auf die Waage? Das Original hat ja mit 600 g satt Gewicht.
Hatte heut wieder einige langsame tiefe Überflüge :) Der Storch macht richtig Spaß! Flugbild schaut gut aus.
Grüße Wally
 

MichaH

User
Hallo Wally,

meine Arbeiten am Fahrwerk sind noch nicht abgeschlossen. Sobald das der Fall ist, stelle ich auch Fotos 'rein. Vermutlich wird das Fahrwerk auch etwas leichter, weil ich teilweise CfK-Rohre verwende. Wie hast Du das Gewicht des Fahrwerks ermittelt, inkl. Rädern?

Mir geht es primär nicht um eine Gewichtseinsparung, sondern schlichtweg um die Funktion. Die ist in der Original-Baukastenausführung nicht gegeben. Auch die verwendeten Materialien finde ich nicht akzeptabel, die Drähte sind von zweifelhafter "Qualität". Die Auslegung der Federn ist abenteuerlich. Die Spurweite ist zu gering.

bis demnächst
Michael
 
Gibt es für den Storch auch die Rippenflächen zu kaufen? Ich könnte einen mit Styrobalsa Flächen haben, ich bevorzug aber die Rippenflügel Version. Danke für Eure Tips!
 
Hi Chris,
ja gab es : Baukasten 70097
Mit Rippenflächen aber leider mit Styrohöhenruder.
Diese werde ich aber auch in "Rippe" bauen.

Viel Erfolg
Johannes
 
Servus Johannes,

den Baukasten kenne ich mit Rippenfläche, ich meinte nur ob es die Flügel seperat als Ersatzteil oder so...gibt. Ich könnte einen Storchbaukasten mit Styroflächen haben, sehr günstig, wie gesagt wäre mir die Rippenfläche lieber.
 
Hallo Wally,

meine Arbeiten am Fahrwerk sind noch nicht abgeschlossen. Sobald das der Fall ist, stelle ich auch Fotos 'rein. Vermutlich wird das Fahrwerk auch etwas leichter, weil ich teilweise CfK-Rohre verwende. Wie hast Du das Gewicht des Fahrwerks ermittelt, inkl. Rädern?

Mir geht es primär nicht um eine Gewichtseinsparung, sondern schlichtweg um die Funktion. Die ist in der Original-Baukastenausführung nicht gegeben. Auch die verwendeten Materialien finde ich nicht akzeptabel, die Drähte sind von zweifelhafter "Qualität". Die Auslegung der Federn ist abenteuerlich. Die Spurweite ist zu gering.

bis demnächst
Michael
Hallo Michael,
die Fahrwerksdrähte habe ich vorm Zusammenbau inklusive Räder und lackierter Holzverkleidung der Federbeine gewogen.
Mit den Originalfedern bin ich im Moment noch zufrieden. Sobald die Federwirkung nachlässt, ersetze ich die durch härtere.
Für welche Druckkraft hast Du deine Federn ausgelegt?
Grüße Wally
 

MichaH

User
Guten Morgen Wally,

sobald mein Fahrwerk für Fotos taugt, werde ich mich zu diesem Thema ausführlich auslassen ;)

Fahrwerke sind eines meiner "Spezialgebiete". Ich arbeite seit 30 Jahren bei einem namhaften Federnhersteller und habe schon das eine oder andere Fahrwerk konstruiert und auch gebaut. Gefedert und nicht selten auch gedämpft.

Mich würde 'mal interessieren, wie die Federn Deines Storches aussehen, nachdem das Modell ja inzwischen wohl einige Landungen hinter sich haben dürfte.

bis die Tage
Michael
 
Hallo Michael,
OK dann bin ich jetzt schon auf Dein Storchenfahrwerk gespannt!!! Wenn Du auf dem Gebiet Erfahrung hast wird das sicher ein Highlight!
Hatte heut wieder einige Anflüge mit dem Storch, kann bzgl. Federn aus dem Kit im Moment nichts sagen... Am Federweg hat sich bis jetzt nichts geändert. Ausbauen werde ich die, sobald ich was merke und stelle entsprechend Fotos ins Forum.
Etwas härtere Federn verträgt der Storch aber denke mal schon.
Grüße Wally
 
Fahrwerksfederung

Fahrwerksfederung

Hallo Michael, Hallo Geirwally
Mit den Federn aus dem Baukasten bin ich nicht sehr zufrieden, ihre "Spannkraft" hat bei mir gänzlich aufgegeben. Bisher habe ich aber noch keinen Ersatz gefunden, geht ja im Grunde auch ohne Federung. Für eine Anregung, wo es entsprechende härtere und qualitativ bessere Federn gibt, wäre ich aber dankbar.
Grüße
 
Oben Unten