Fireworks III ..hilfe oder tausch gesucht

sidigonzales

User gesperrt
M. Gerstgrasser schrieb:
[*]Je einen halben Roving seitlich entlang Rumpf/Rumpfrohr von vorderer Flächenschraube bis zum Seitenleitwerk. Dient sowohl zur Versteifung des Rohrs als auch zur besseren Festigkeit. Ich hab schon zuviele Rohre brechen sehen...
[/LIST]

Gruss,
Matthias
Boah, ist ein halber Roving nicht ein bisschen viel? Jedenfalls ganz hinten am Seitenleitwerk?

sanfte Grüße
 

Peer

User
Meine Erfahrung mit C261:

Sie (ja, mehrere) sind nach ca. 2 Jahren urplötzlich
stehen geblieben - einfach so, mitten im Flug, der
genauso war wie die vorherigen.....

Seitdem DS 281 => keine Probs mehr

Peer
 
sidigonzales schrieb:
Boah, ist ein halber Roving nicht ein bisschen viel? Jedenfalls ganz hinten am Seitenleitwerk?
Sicher könnte man noch abstufen Richtung Rohrende. Die zwei halben Rovings bringen etwa 2-2.5g Zusatzgewicht und nochmal dasselbe vorne, falls man deswegen Blei braucht. Aber sie versteifen den Rumpf merklich - jedenfalls bei den Fireworksen. Ein ovales HM Rohr (SALpeter, Stobel, Steigeisen, ...) braucht so was aber sicher nicht - hier hat sich bei den DLGs, die in den letzten Jahren entworfen wurden, einiges verbessert.

Gruss,
Matthias
 
Hallo, Habe mir auch einen FW3 Erstanden, und zwar einen Mit D47 in den Flächen eingebaut.
Nun habe ich das Problem, das ich mit dem Schwerpunkt nicht hinkomme......

In der Nase liegen 2 MKS D75, und einen Konion LiIon mit 3000mAh.......:eek:

Was darf der FW3 denn wiegen? Könnte etwas Blei bei geben, bin ber grade bei 240Gramm Ohne Akku, Also 280Gramm mit Akku....
 

Walther Bednarz

Moderator
Teammitglied
Vermutlich ist dein Schwerpunkt mit dem dicken Akku zu weit vorne.

Kannst du mal auswiegen, mit welchem Gewicht du deinen idealen, bzw. vorgegebenen Schwerpunkt erreichen kannst?

Dann würde ich mir an deiner Stelle einen möglichst, vom Gewicht her passenden, 1S Lipo holen.

Z.B. ein LiIo. Vapzell Akku mit ca. 24 Gramm und 1100 mAh würde vermutlich ausreichen. Damit hast du bestimmt 2,5 h Flugspaß am Stück
 
Hallo,

das mit dem LiIo Akku ist ja total interessant! Eine echt Alternative zu den 1S Lipos? Wie ist die haltbarkeit? Dem Empfänger dürfte es ja egal sein ob Lipo oder LiIo. Hauptsache der maximalstrom wird nicht überschritten und der minimalstrom nicht unterschritten.
Vom Preis her sind die kleinen Akkus ja auch reinste Schnäppchen. Wie lötest du dir die Anschlüsse an die Zelle?
Kannst du mal ein Bild dazu einstellen?
Hatten wir nicht einen Thread dazu? Fragen über Fragen...

liebe Grüße,
Tobias
 

Walther Bednarz

Moderator
Teammitglied
Bin jetzt eine halbe Saison mit den Vapzell geflogen und habe mir wieder welche bestellt, für die nächste Saison. Ich war sehr zufrieden. Die erste Becherzelle in der Größe, die auch die Spannung hält.
Ich habe zuerst die beiden Pole verzinnt und dann stumpf das Kabel vom JR-Stecker drauf gelötet.

Funktioniert einwandfrei.

Bin da drauf gekommen, weil in RCgroups einer seinen Flitz damit bestückt hat...

Tolle Zelle.
 

meeks

User
Mal sehen

Mal sehen

Ich glaube die D47 überleben nicht lang in die Flächen. Umgekehrt wäre ok: mit MKS auf die flaps und D47 auf Höhe und auch mal auf Seite habe ich noch nie Probleme gehabt. Ich würde die gegenseitig tauschen.

Ich hatte auch mal eine FW3 Fläche aber gepaart mit FW4 Rumpf....ich fand die winglets als Wurfpin absolut genial aber tötlich für die fingern...

>m
 
Nein, durch den Einbau der Servos in der Fläche, ist mein Schwerpunkt zu weit Hinten......
Daher auch den dicken Akku..... Naja, werde wohl etwas Blei dazu tun, wie gesagt, Wettbewerbe werde ich eh nicht fliegen, is nur für gemütliche Abende.....

Leider sind die Schächte in der Fläche bereits ab Werk für die D60 vorgesehen gewesen, sonst hätte ich getauscht..... Sorry es sind D60, keine D47....
 
Oben Unten