Fit Fit für 2012 - Ein altes Brett entsteht neu.

Also für alle, sie es noch nicht mitgekriegt haben.

Die neuesten Erfahrungen mit der kleinen Marske und ihrem Flügelprofil haben mich bewogen, noch etwas mehr aus der Sache zu machen.

Rausgekommen is dabei ein Nuri, der sich in der Basisversion genau an die Formen und Proportionen des guten alten FitFit anlehnt.
Allerdings in einer etwas geschrumpften Version mit 2,2m Spannweite und 300mm Wurzeltiefe.



Gesteuert wird über Elevons und SR, ein Vierklappen-Flügel is wahlweise vorgesehen.
Ebenso ist ein naturgetreuer Aufbau als Zweiachser mit innen liegender HR möglich.
Und natürlich kann auch (durch weglassen zweier Rippen am Innenflügel) eine RES-taugliche 2m-Variante des Zweiachsers hergestellt werden.

Die Rumpf-Seitenteile sowie die Spanten sind aus Pappel, die Anschlussrippen und Rippe Nr. 1-3 sind aus Birkensperrholz und der ganze Rest is aus Balsa.

Alle Rippen sind mit 1,5mm Beplankungsabzug gefräst.

Wahlweise kann der Flügel orchinal (mit Ohren) oder Planeben aufgebaut werden, wobei sich dann die leichte V-Form des Innenflügels bis zum Randbogen fortsetzt.

Der Rumpf hat ein Lichte Weite von 41mm, damit das Ding elektrifizierbar is.


Dem Teilesatz des "Mini-FitFit" liegen vier zus. Rippen bei, womit die Spannweite wahlweise auch auf 2,3 oder 2,4m "aufgebohrt" werden kann.


Das zweite Teil im Bunde is die "Miss-Frankonia"

Die unterscheidet sich nur durch den Bauplan vom Mini-FitFit !!!

Der Witz--durch die Vergrösserung des Rippenabstandes von 50 auf 60 mm ergibt sich hier eine Spannweite von 2,5-m für die Basisversion und mit den Zusatzrippen dann etwa 2,75m --das is der sozusagen "flotte Floater"


Und natürlich (wie könnte es anders sein) passt der Originalflügel der Marske ebenfalls an den Rumpf- wobei sich dann ein Rechteckbrett von ebenfalls 2,75m ergibt, das auf den Namen "Xanx 110" hört.

Mehrere davon in der Luft sind logischerweise ein Xanxverein---alles klar?

Beim Xanx is kein Flügelknick vorgesehen. Angedacht is aber, den Flügel von vorne herein als "Vierkläppler" einzusetzen.

Bestellungen an den Janx-Geist, der, wie gewohnt ,die alleinigen Herstellungsrechte hat ................ er meint so 85.- Euronen kostet der Frästeilesatz mit Plan im Erstbesteller-Rabatt-Modus.

Ansonsten gibts demnächt den Plan als PDF für die " Selbersäger" auf nuricom.de --- ebenfalls wie gewohnt.
 
Hallo Klaus,

Janx-Geist hat gerade meine Bestellung bekommen :)

Und wie versprochen gibts von mir dann 'nen reichlich bebilderten Baubericht.

Grüße und Danke für die tolle Arbeit !!!

steve
 
FitFit

FitFit

Ich hab die FitFit bestellt und werde sie in 2,20m mir Elektroantrieb bauen. Auf jeden Fall mit geradem Mittelteil und Ohren. Motorisierung eher leicht mit A123 1100er Akkus. Soweit der Plan...

Grüße, steve
 

Tucanova

User
ich auch!

ich auch!

Habe auch einen Mini FitFit bestellt - werde ohne Antrieb bauen - für RES-Wettbewerbe. Werde dann auch über den Baufortschritt berichten. Wenns recht ist in diesem Fred dito.;)
Karl-Heinz
 
Habe auch einen Mini FitFit bestellt - werde ohne Antrieb bauen - für RES-Wettbewerbe. Werde dann auch über den Baufortschritt berichten. Wenns recht ist in diesem Fred dito.;)
Karl-Heinz
Na und mein Erster wird die Starkwind-Ausführung mit Elevons und drei "dicken" A 123´s im Bauch...... für´n Herbst noch.

Nr. 2 dann die Miss mit max. Spannweite für´n Sommer nächstes Jahr.




Und so is der Unterschied im Vergleich zum XM1-Knubbelchen beim Xanx............



Ja, auch ich hab was gelernt beim EPP-Peter ;)
Nur das ich den umgekehrtrn Weg gegangen bin von Semi-Scale zum reinen Zweckmodell:D:D:D
 
Is ja immer wieder spannend, das Cyber-Zeugs real vor sich zu sehen........

Was mir so auf Anhieb fehlt, is die mehrfach unterbrochene Rippe am Knick:rolleyes:

Ansonsten.

Alles was beplankt oder mir Streifen verstärkt werden muß.---Seitenflosse gehört auch dazu.
10 Brettchen 1,5er langen dicke.


Holme 8x3 Kiefer (8 stck für Normalos- für RES-Schrumpfer langen 4) und die Hilfsholme das Gleiche in 5x2.

Der Hilfsholm is im Wesentlichen zur Abstützung der Endfahne gedacht--kann also zur Not auch aus Balsa sein.
Zum Verkasten langt 0,6-1er Balsa.

Nasenleiste ---v orprofilierte aus´m Graupner-Sortiment oder 10x12 und dann auf Maß gefrickelt.
Normalbauer 8stck ---Schrumpfer wieder nur 4stck.


Rumpfboden und Decke:

Erstmal nachschauen, was in die Spitze rein soll--Motor oder Bleikammer

Dann der Aufbau:

Ich hab mir gedacht ---erste Lage Balsa, hart ,2,5mm- längs zur Flugrichtung.
Zweite Lage 5mm quer.

Dann wieder ne Lage weicheres 2,5er Balsal längs und auch die Seitenwände damit aufdoppeln .

(Zugangsdeckel so wie sie jeder individuell braucht nicht vergessen.)

Dann in der Balsa-Verschalung die Bohrungen für die Steckungen freilegen und die aufgerauhten Führungsrohre beidseitig mit 1,5mm Überlänge einkleben.

Seitenflosse extern fertigstellen und eine entsprechende Aussparung in die Decke des Rumpfes einarbeiten.

Dann die Seitenfosses draufsetzen und anpassen aber noch nicht festpappen.

Dann den Rumpf im Querschnitt zwetschgoid verschleifen und den Übergang Rumpf-Seitenflosse schön harmonisch gestalten.

Spornkufe aus Restchen dito.

Dann noch spiegelverkehrt die Anschlussrippen am Rumpf einseitig mit weichem Balsa auffüttern, zurechtschleifen und das Machwerk paralell auf die Führungsrörchen auffädeln und mit den Rumpseiten verleimen.

Überstand der Röhrchen platt schleifen, Seitenflosse anbringen und Rumpf incl. Seitenflosse und Spornkufe
mittels Feinschliff in die endgültige Form bringen.
Haube und Deckelchen mittels Feinsäge oder PuK-Sägeblatt befreien..........................
 
Danke Klaus für die erklärenden Worte zu den Materialien. Mein Paket ist vorhin angekommen, das ging echt rekordverdächtig schnell. Super, Xanx-Geist!

Als ich den Rumpfseitenteile aus dem Karton gezogen habe ist mir erstmal bewusst geworden wie groß der FitFit wird. Klasse!

Jetzt sichte ich erst mal mein Holzlager und beschaffe den Rest. Über Elektronik und Antrieb mache ich mir erst mal noch keine Gedanken. Die angekündigten A123/1100mAh ändere ich aber sofort in die dicken Zellen. Die Kiste (ver)trägts sicher :)

Grüße, steve
 
Danke Klaus für die erklärenden Worte zu den Materialien. Mein Paket ist vorhin angekommen, das ging echt rekordverdächtig schnell. Super, Xanx-Geist!

Die angekündigten A123/1100mAh ändere ich aber sofort in die dicken Zellen. Die Kiste (ver)trägts sicher :)

Grüße, steve
Keine Angst vor etwas mehr Flächenbelastung -die Marske hat 2,4kg und damit fast 30gr/dm--- und das geht Superdooper.


Spant Nr. 3 is sozusagen dafür gemacht, sich um eine Stange dicker 123er zu schmiegen:D:D:D

Übrigens --habt ihr die dreigeteilte Rippe 4a?? Falls nicht Nr.1,2 oder 3 als Schablone nehmen und aus 4er oder 5er Balsa machen .

An meinem Plan hab ich auch schon die ersten Fehler gefunden:

Nasenleiste und Holm der Seitenflosse gehören natürlich bis zum Rumpfboden durchgezogen.
(Ich werde den Holm der Seitenflosse dreiteilig aufbauen Balsa- Kern von zwei flachen Kiefernleisten flankiert)

Der Hinweis auf die 1,5° Schränkung des Aussenflügels is auch irgendwo im Cyberspace verschütt gegangen-- Auf meiner Kiste isser noch drauf-nach der Umwandlung in DXF zwecks Datentranfers mit Janx isser wech........

In der Draufsicht des Flügels fehlt natürlich die Doppellinie am Hilfsholm, welche die Verkastung des Selbigen symbolisiert.

Und in der Rumpf-Draufsicht fehlt der Hinweis darauf, das die Ballastkammer ( das Loch in Spant 1) zu verschliessen ist, falls man noch mit altmodischen Bleikügelchen( so man noch welche hat) arbeitet. Die Doppellinie soll das Symbolisieren

Naja ----Made in Eile .....mea culpa

Noch was......

Ich weiss ja nicht, wie ihr das immer mit den Rudern macht.

Ich verkaste die Schnittflächen mit passenden Endleisten (z.B.aus´m Graupner-Programm) und erspare mir damit das lästige Anschrägen.
Vorderkante des Seitenruders dito mit 2 Leisten und in der Mitte gleich den Freiraum für Scharniere vorsehen.
Bin halt Naturfaul---iss halt so.

Vieleicht gewinnen wir ja mit diesem Vogel den --"Von der Schnapsidee zum flugfertigen Modell"-Award.

PS. Das fette Seitenleitwerk lässt den Einbau von 1-2 kleinen Servochen direkt in der Flosse zu, falls z.B. irgendwer mit der Idee eines Spreizruders spielt.
Die Rippen für die Ruderfläche haben keinen Beplankungsabzug, also nix mit Aufleimern oder so---da hinten heisst´s Gewicht sparen.
Also auch bei der Flossenbeplankung und den Enffahnen des Flügels sorgfältig auf leichtes Balsa achten.

Dafür kann man bei der Nase des Flügels ruhig härteres bzw. schwereres 1,5er verwenden, da liegt ja das Meiste ja im oder vor dem Schwerpunkt.
 
Übrigens --habt ihr die dreigeteilte Rippe 4a?? Falls nicht Nr.1,2 oder 3 als Schablone nehmen und aus 4er oder 5er Balsa machen .
Nein, habe ich auch nicht. Außerdem fehlen bei mir die 12 Sperrholzverkastungen 1mm, so sie denn dabei sein sollten. Aber das lässt sich ja leicht nachbasteln. Dafür war eine weitere Nasenleistenschablone dabei, im Bild rechts außen

PS. Das fette Seitenleitwerk lässt den Einbau von 1-2 kleinen Servochen direkt in der Flosse zu, falls z.B. irgendwer mit der Idee eines Spreizruders spielt.
Auf keinen Fall. Das hatte ich mal beim Ximango. Das Teil hat mehr den Anstellwinkel des Fliegers erhöht als gebremst. Ich habs kaum genutzt.

Baut ihr noch irgendwelche Störklappen oder ähnliches ein? Ich wollte eigentlich darauf verzichten und wenn mit dem langsam laufenden Motor bremsen.

Die Elevons versuche ich mal mit der pseudo Hohlkehle wie bei der Horti zu bauen. Das sieht gut aus und macht nicht viel Arbeit. Außerdem brauche ich dann nichts abschrägen Das Seitenruder hänge ich in ganz normale Scharniere. Mal sehen, ob ich den Trick mit den Endleisten nachvollziehen kann. Ansonsten wird gehobelt.

Hier noch ein Bild mit den verputzten Teilen.

fraessatz.jpg

Jetzt ordere ich erst mal Holz...

Grüße, steve
 
Nein, habe ich auch nicht. Außerdem fehlen bei mir die 12 Sperrholzverkastungen 1mm, so sie denn dabei sein sollten. Aber das lässt sich ja leicht nachbasteln...

Grüße, steve
Na da haben wir ihn derartig unter Druck gesetzt für die Protos...................... da musste er sich ja verhaspeln.:D
 
Holzeinkauf war erfolgreich für den fit Fit und auch für die die Amiga:D
Der Fit Fit kriegt einen Roxxy 3545-10 implantiert, weil er gerade passend rumliegt und gut in die Schnauze passt
Nur einen schönen spitzigen Spinner hätt ich noch gern dazu, damit die Rumpfkontur nicht zu sehr verunstaltet wird.

Wochenende wird noch mal "fliegbar", dann gehts los.
 

Tucanova

User
Mein Mini ist auch angekommen.

Mein Mini ist auch angekommen.

Mittwoch kam das Paket an - Alles komplett. Jetzt muss ich meinen Holzvorrat noch ergänzen - dann gehts los. Wahrscheinlich gehts nicht so schnell. Unter der Woche bleibt am Abend wenig Zeit.:cry:
Wo krieg ich denn Lande-Kläpple her? :confused: Der Marktführer hat seine Bestell-Nr. 93 nicht mehr im Angebot.
Alternative: selber machen aus Sperrholz und 1mm Stahldraht - gibts eine einfache Lösung?
Karl-Heinz
 
Mittwoch kam das Paket an - Alles komplett. Jetzt muss ich meinen Holzvorrat noch ergänzen - dann gehts los. Wahrscheinlich gehts nicht so schnell. Unter der Woche bleibt am Abend wenig Zeit.:cry:
Wo krieg ich denn Lande-Kläpple her? :confused: Der Marktführer hat seine Bestell-Nr. 93 nicht mehr im Angebot.
Alternative: selber machen aus Sperrholz und 1mm Stahldraht - gibts eine einfache Lösung?
Karl-Heinz

Na , wenn ich das richtig verstanden hab willst Du Ein zentrales HR einbauen.

Da wären stinknormale Störklappen von max 200mm länge u.U. ganz gut, um das HR nicht ganz abzuschatten;)

Hab wie gesagt noch 190er von MPX für die Amiga ergattert---Fit Fit kriegt keine.:rolleyes:

Ansonsten is bei mir der Sindbad eingetroffen, der is auch RES-tauglich
 
Was ´n los männer---ich dachte ihr seid schon fast fertig......:confused:
Sobald besagter sindbad rohbaufertig is fang ich an:D:D:D
 
Bin ja schon dabei :)

Zu meiner Entschuldigung sein angemerkt, das ich das gute Wetter genutzt habe und in die Vogesen zum relaxen und fliegen gefahren bin. Auf dem Rückweg noch beim Graupner etwas Holz und Kleinteile mit genommen und jetzt gehts wirklich los ;)

Gerade habe ich überlegt ob ich den Flügel am Knick mit einer weiteren Steckung baue, da er sich vierteilig besser verstauen ließe. Allerdings ist der Rumpf bereits 92cm lang, da ist die nur einfach geteilte Fläche mit 107cm nur unwesentlich länger.

Ist schon jemand weiter als ich :)

Grüße, steve
 
Bin ja schon dabei :)

Ist schon jemand weiter als ich :)

Grüße, steve
Glaube nicht---aber ich habe den "Traumspinner" gefunden----- Graupner 3376.2. Jet-Style................schööööön spitz.
Der verfälscht den Look so gut wie gar nicht.

Hoffentlich gibts den noch auf normalem Weg.
 

Tucanova

User
Seitenteile aufgedoppelt!

Seitenteile aufgedoppelt!

Hallo Jungs,
habe meinem Mini die Seitenwände mit 2,5 er Balsa aufgedoppelt. (Toll!) :D
Naja, ein kleiner Anfang. Werde heute noch die ersten Spanten einbauen...
Welcher FitFit fliegt als Erster? - Ich wette, meiner nicht :D
Bin aber trotzdem gespannt, wie sich das Teil fliegt.... s`ist ja gerade Bastelwetter - ab in den Keller.
Karl-Heinz
 
Hallo Jungs,
habe meinem Mini die Seitenwände mit 2,5 er Balsa aufgedoppelt. (Toll!) :D
Naja, ein kleiner Anfang. Werde heute noch die ersten Spanten einbauen...
Welcher FitFit fliegt als Erster? - Ich wette, meiner nicht :D
Bin aber trotzdem gespannt, wie sich das Teil fliegt.... s`ist ja gerade Bastelwetter - ab in den Keller.
Karl-Heinz

Da ich grad meinen Rumpf zusammengebastelt hab:D:D:D nehme ich an, dass der erste fertige Flieger in der Runde der Xanx 110 wird....Marske-Besitzer sind halt Klar im Vorteil............;)
 
Hallo zusammen,

ich fange mal mit der SLW Dämpfungsflosse an... Da sieht man am schnellsten 'nen Fortschritt :) Bei der Gelegenheit kann ich endlich mal die Helling ausprobieren, die in der Bauen und Fliegen 1/2010 beschrieben wurde. Die Rippen werden dabei auf einem 2,5mm Stahldraht aufgefädelt und "schweben" von Klemmleisten gehalten ca. 2cm über dem Plan.

slw_helling.jpg

Den Plan habe ich auf eine dicke Klarsichtfolie kopiert, da ich das Original ungern zerschneiden möchte. Und komplett bekomme ich ihn nicht in meine kleine Werkstatt ;)

Die Rippen bekommen eine Hilfsnasenleiste sowie eine hintere Hilfsleiste aus 3mm Balsa, um der Beplankung eine gute Klebefläche zu bieten.

slw_helling_hnl.jpg

Die Beplankung aus 1,5mm weichem Balsa habe ich mit Holzleim aufgebracht, alle anderen Klebungen sind mit Sekundenkleber gemacht.

slw_helling_beplankung.jpg

In einer halben Stunde drehe ich die Dämpfungsflosse um und beplanke die andere Seite.

Nebenbei könnte ich ja schon mal den Rumpf zusammen puzzeln...

Grüße, steve
 
Oben Unten