Flächenprofil DC 3

Hallo Forumsgemeinde
Ich hoffe ich bin in der Ecke richtig mit meiner Frage.

Wir haben einen Rumpf für eine DC3 erstanden. Er ist aus GFK, Länge über Seitenruder ca. 2m. Mehr Informationen haben wir auch nicht.
Nun zum Punkt. Hat jemand Erfahrung/Kenntnisse zu dem Flieger?
Die Spannweite wird so um die drei Meter betragen, Flächentiefe am Rumpf ca. 40cm. Zum erstellen der Schneiderippen haben wir zwar die obere Rumpfanformung, aber wie sieht der unten aus?
Klark Y wird es wahrscheinlich nicht sein.
Kann uns jemand sagen, welches Profil da gut funktionieren würde?

Soweit erstmal Danke.

MfG Marco
 
warum kein Clark-Y? Vor allem außen. Es gibt nicht gutmütigeres. Am Rumpf würde ich es der Kontur folgen lassen. Und immer leicht bauen, fliegt besser.
 
Das Original hat 2215 auf 2206 (06!) Ganz offensichtlich ist die Flächenspitze nur noch zum Steuern dran, nicht zum Tragen...
 
DC 3 Profile!

DC 3 Profile!

Hallo DC3-Freunde,
Lest unbedingt VOR dem Bauen die Diskussion über die Pichler-DC3 nach und vepasst dem Vogel genügend Schränkung!
Schaut Euch mal den Youtubefilm an, sehr sehenswert!
DC-3: Investigation of Stalling Characteritics of DC-3 Airplane 1938, so findet man es sofort
LH Werner
 
DC3 Flügelauslegung

DC3 Flügelauslegung

Hallo Freunde,
Seit Jahren verfolge ich hier so ziemlich alles, was mit der Diva der Verkehrsflugzeuge so gebaut wird! Verfolgt mal hier die unzähligen Beiträge und ihr werdet merken, dass viel gebaut wurde, teilweise mit irrwitzigem Aufwand an Detailtreue, aber ihr werdet kaum je eine fliegen sehen oder über Erfolgsberichte hier lesen und schöne Bilder sehen! Das hat seinen Grund und ein DC3-Flügel muss sorgfältig ausgelegt werden, zusätzliche Schwierigkeiten sind alle die Gimmiks wie EZF, Beleuchtung und Finish.
l
Landeklappen sind Pflicht, sonst schmiert die Mühle sehr schnell ab, Gleitwinkel ist dann ohne Motor sehr schnell 1 : plumps, noch schlimmer mit zu langsam drehenden Propellern im (Elektro-)Motorlauf:
Für die Pichler-DC3 hatte ich folgenden Beitrag verfasst (Hoffe Markus aus Rheinfelden stimmt mir zu):

Liebe DC3freunde,
seit Jahren verfolge ich so ziemlich alle DC3 Beiträge und trotz der Gefahr arrogant zu wirken, erzähle ich nun meine Erkenntnisse.
Selbst habe ich 1984 ein DC3 mit 207cm und 2xOS25FSRgebaut und die fliegt noch heute extrem gutmütig:

Alle käuflichen Vögel sind zu klein (geringe ReZahl) und massstäblich viel zu schnell unterwegs, geschätzt Mach 1,0, weil die Flächenbelastung viel zu hoch ist. Damit überfordert man die PseudoClarkY-Profile und die Strömung reisst vorzeitig ab, was ja mehrfach beschrieben wurde und in Videos dokumentiert wurde.

Jetzt wird umsinnigerweise an der EWD herumgedreht und am Schwerpunkt geschraubt, meist Richtung Kopflastigkeit, damit kann man leben und schnell fliegen und alle sind zufrieden, solange man mit Mach 1 herumgurkt.

Spätestens beim Landeanflug geht dann das Malheur los, mit abkippen über die Fläche oder Plumpslandungen auf die Nase, weil der Vogel eigentlich kopflastig ist.

Das Hauptproblem bei allen mir bekannten Industriefliegern der DC3 unter 3m Spannweite ist die fehlende SCHRÄNKUNG!!!
Der Gesamtschwerpunkt setzt sich zusammen aus dem Flächenmittelstück mit den Motorgondeln, dort herrscht eine sehr starke und turbulente Strömung, hier reisst die Strömung nie ab.
Dann haben wir noch 2 Trapezaussenflügel mit am Randbogen sehr kleiner Rezahl. Dieser Trapezflügel hebt den Vogel auch an, solange die Strömung anliegt, zB beim Schnellflug.
Reisst aber im Start oder Landeanflug bei hohem Anstellwinkel die Strömung ab, dann garantiert nicht am Innenflügel = erhaltener Auftrieb VOR dem Gesamtschwerpunkt.
Umgekehrt am Aussenflügel, hier reisst die Strömung garantiert zuerst ab, damit fehlt schlagartig die Querruderwirkung und der Auftriebsanteil HINTER dem Gesamtschwerpunkt = dieKiste wird schlagartig massiv schwanzlastig und zeigt all die unzählige Male geschilderten unangenehmen Eigenschaften.

Wer das nicht glaubt, der gehe im YouTube suchen, dort gibt es einen historischen Film mit Baumwollfäden an der originalen DC3, weil die Piloten am Original das gleiche Problem hatten! (Abhilfe war eine Stolperleiste am Innenflügel, der durch Rütteln am Flugzeug den drohenden Abriss anzeigte und den Piloten warnte nicht zu überziehen, aber das Problem war dadurch nicht wirklich gelöst!)

Unsere Flieger sollen ja nicht möglichst ökonomisch fliegen, sondern sicher, darum bauen wir Schränkungen ein, die Grossflugzeugkonsturkteure damals eben nicht und auch 12000 gebaute DC3 sind nicht Garant, dass man nichts verbessern kann.

Also Freunde, baut eine kräftig Schränkung im Trapezteil ein, meine hat 7Grad (!!!), vermutlich viel zu viel, aber ich hatte damals keine Möglichkeit mit Vortex eine gute Auslegung zu rechnen, und im Moment fehlt mir noch immer die Zeit dazu, aber meine Kist fliegt noch immer (wenn auch viel zu selten!)
LG Werner (bekennender DC3Fan)
 
Wär da nicht eine geometrische (weniger Anstellwinkel) und aerodynamische ( Wechsel auf ein anderes Profil außen) Schränkung am wirkungsvollsten?

Mein Gedanke wär außen ein Profil mit mehr Auftrieb und für kleinere Rezahlen und ein geringerer Anstellwinkel. Ist aber nur eine rein theoretische Überlegung von mir, Erfahrung hab ich da keine.
 
Hallo Werner

Wenn ich mal zwischefragen darf gilt das gesagte auch für die Top Flite DCV 3 mit 2m Spannweite.

Gruß Bernd
 
Mein Gedanke wär außen ein Profil mit mehr Auftrieb und für kleinere Rezahlen und ein geringerer Anstellwinkel. Ist aber nur eine rein theoretische Überlegung von mir, Erfahrung hab ich da keine.
Hab solche Übungen schon versucht. Ist in der Regel nicht erfolgreich. Du landest bei einem Profil, das im etwas schnelleren Reiseflug bereits unten abreisst. Erst recht bei so einer extremen Geometrie wie bei der Vomit Comet.
 
DC3 Flügelauslegung

DC3 Flügelauslegung

Hallo Werner

Wenn ich mal zwischefragen darf gilt das gesagte auch für die Top Flite DCV 3 mit 2m Spannweite.

Gruß Bernd

Hallo Bernd,
Ich kann es Dir nicht genau sagen, aber ich fürchte schon. Vermutlich aber besser beherrschbar als die 180cm-Versionen.
Meine hat 207cm, somit Masstab ca. 1 : 14 und nur mit 2 OS25 befeuert. Die hängt, wenn man's nicht übertreibt, wie eine Pflaume am Himmel oder kippt auf die Schnauze, aber bisher noch nie über einen Flügel ab. Zugegeben, meine Schränkung ist auch extrem.
Meine fliegt übrigens mit Clark Y, Einstellwinkel so, dass die gerade Unterseite im Rumpfstrak liegt, somit ca 2,5 Grad Anstellwinkel (bin zur Zeit im Ausland und kann es nur aus der Erinnerungen wiedergeben).
Vor einige Zeit hatte ich einen deutschen Kollegen, den ich nur aus dem RC-network kenne, beim Aufbau begleitet bei einer Simprop-DC3 (?). Als es um die Aussenflügel ging und kurz vor Weihnachten hat er leider aufgehört zu bauen.
Wichtig auch die Profile nicht durch zu hohe Flächenbelastungen zu überfordern, dh LEICHT bauen, sonst fliegt die Kiste nach Winkelgesetz mit Mach 1, eben wie die Pichlers...
Übrigens eine wunderschöne Maschine, ich hätte gerne eine, ist mir aber zu teuer, eine zu kaufen und dann neue Aussenflügel selbst zu bauen, zumal ich ja meine habe und mein Keller voll ist....
LG Werner
 
Flächenprofil DC3

Flächenprofil DC3

Hallo Leute,

vielen Dank schon mal für die Antworten.
Das ist schon mal aufschlußreich. Wie gesagt, der Rumpf ist ca. 2m lang. Aktuell ist mein Kollege dran die Form zu bekommen. Das heißt, wir könnten etwas herum probieren.
Wir versuchen unter zehn Kilo zu bleiben, da unser Platz nur dafür zugelassen ist. Also erstmal ohne Einziehfahrwerk und anderen Details.
Wenn wir Fortschritte machen, kann ich ja mal ein paar Bilder einstellen.

MfG Marco
 
Hallo Werner

Wenn ich mal zwischefragen darf gilt das gesagte auch für die Top Flite DCV 3 mit 2m Spannweite.

Gruß Bernd

Hallo Bernd,

die habe ich nachgebaut. Und bei der ersten Landung auch abgekippt. Genau wie es in Videos zu sehen ist.
Die ist gerade wieder fertig und ich warte auf das richtige Wetter für den nächsten Flug.
 
Hallo Werner

Danke für deine Ausführungen die DC 3 von Top Flight
hat 2095mm Spannweite.
Wenn ich den Plan betrachte und speziell die Flügelschnitte
dann hat der Aussenflügel eine Schränkung gegenüber dem Mittelteil.

Topflite schlägt als Antrieb zwei OS 25LA vor vermutlich das Optimum wegen dem Gewicht.
Eine Motorisierung mit OS 40LA oder FS 40/Fs52 wird dann nicht ratsam sein.

Simprop hatte früher auch Topflite Modelle aber ich meine das Sie auch eine kleine DC 3 hatten
mit GFK Rumpf und Styroflächen Hersteller leider nicht bekannt.

Bocnc Werner ja das mit der DC 3 weiß ich wir hatten mal darüber gesprochen
meine liegt noch im Karton;)

Ich habe mehrere DC 3 Pläne auch bei Outerzone sind einige vorhanden.
Einer davon ist von mir eine DC 3 von MOBA

Gruß Bernd
 
DC3 Auslegung

DC3 Auslegung

Hallo Bernd,
Eigentlich würde es mich mehr denn je reizen, nochmals eine DC3 aufzulegen, nur um zu beweisen, dass eine vernünftige Auslegung zum Erfolg führt. Leider bin ich noch immer berufstätig und somit fehlt mir die Zeit. Wie früher schon erwähnt, sollte man damit Vortex füttern um vorallem die Überzieheigenschaften festzustellen. Ich bin zu wenig versiert, trotz mehrer Anläufe.

Bezüglich Antrieb vertrete ich auch die Ansicht, dass OS FSR 25 in dieser Grösse eine gute Wahl sind, meine betreibe ich übrigens mit Graupner grau Dreiblatt 9x6 mit relativ moderater Drehzahl. Die LA Motoren sind eigentlich meine Favoriten, leicht, thermisch gesund und stemmen auch grosse Propeller, man muss nur eine Nummer grösser wählen.
PS: In meinem Prtraitbild bin ich übrigens mit besagter DC3 abgebildet.
LG Werner
 
Hallo Forumsgemeinde
Ich hoffe ich bin in der Ecke richtig mit meiner Frage.

Wir haben einen Rumpf für eine DC3 erstanden. Er ist aus GFK, Länge über Seitenruder ca. 2m. Mehr Informationen haben wir auch nicht.
Nun zum Punkt. Hat jemand Erfahrung/Kenntnisse zu dem Flieger?
Die Spannweite wird so um die drei Meter betragen, Flächentiefe am Rumpf ca. 40cm. Zum erstellen der Schneiderippen haben wir zwar die obere Rumpfanformung, aber wie sieht der unten aus?
Klark Y wird es wahrscheinlich nicht sein.
Kann uns jemand sagen, welches Profil da gut funktionieren würde?

Soweit erstmal Danke.

MfG Marco
Hallo Marco
Ist die DC aus Eurem 2m Rumpf mal gebaut worden?
VG Werner
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten