Flächenverbinder Kult Elektro (CME), ca 20° verbogen...

Hallo zusammen!
Ich bin gestern zum ersten mal, mit meinem Kult mehr als eine Std im Flachland i.d. Thermik gekreist. Wurde auch Zeit, habe ihn schließlich schon seit Fr. den 25.9.09;)
Ich war lt. Vario auf über 700m. Nach dem ich weiter unten, auf ca. 300m meinen Schwerpunkt nochmals, via Abfangbogen getestet habe, hatte ich einseitig eine extreme V-Form!
Der Höhenunterschied, für diesen Abfangtest, lag nur bei 50-100m! Der Winkel bei 60°
Der Vogel ist mit dem Fun 500/27 und nem 2500er 3S ausgerüstet, also relativ leicht. Den Abfangbogen, habe ich zügig, aber nicht heftig, beendet. Zum Vergleich, mein Last Down, oder z.B. die Stella, hätten das locker verpackt!
Nach der geglückten Landung, sah ich das der Flächenverbinder, ca. 20° verbogen war.
Mir viel weiterhin auf, dass das 12mm Edelstahlrohr, nicht komplett mit CFK gefüllt war und a.d. Stelle wo die Füllung beginnt abgewinkelt ist. Der Verbinder ist ca. 30cm lang. Die CFK-Füllung beginnt auf beiden Seiten erst nach 65-70mm.
Sieht diese bei Euch auch so aus? Eigentlich, müßte doch das gesamte Rohr gefüllt sein!?

CME hätte ich mir unter diesen Umständen wohl sparen können, da ich nicht mal im Ansatz an die Belastungsgrenze der Flächen komme...:(

Was sagt Ihr dazu? Ich glaube nicht, dass Tangent die immer so baut!? Gibt es evtl. einen Unterschied, zwischen den Verbindern der CME und CTE -versionen und ich habe die falsche erwischt?

Was kann ich statt dessen verbauen?

Gruß Frank
 
Frank,
beginnt die V-Form in der Mitte des Verbinders?
Dann hätte auch eine totale Füllung mit Kohle nicht geholfen.
Entweder "schlechte Kohle" oder doch ganz einfach Überlast.
Dass der Verbinder des Kult grenzwertig ist, wurde im Zusammenhang mit Hochstart schon früher berichtet.
"Edelstahl" hat übrigens keine besondere Festigkeit. Es sieht hauptsächlich "edel" aus.
Ich würde Voll-Kohle nehmen.
Gruss Jürgen
 
Guten Morgen Jürgen!

Wäre er voll gefüllt gewesen, wäre sicher nichts passiert. Zu mal die beschriebene Belastung sich absolut im Rahmen befunden hat. Wie gesagt, Last Down, Dragonfly und Co. lachen sich über solche Belastungen ins Fäustchen!
Genau i.d. Bereich, wo die Kohle nicht mehr vorkommt, ist er abgekantet. Also genau 65-70mm vom Rand entfernt.

Gruß Frank
 
Werden alle Kults so ausgeliefert, ohne eine komplette Füllung des Verbinders?
Kann es mir überhaupt nicht vorstellen?
In dem Fall müßte ein Warnhinweis draufstehen, dass der Verbinder vor dem ersten Flug, durch einen geeigneten Verbinder zu ersetzten ist!:mad:

Prinzipiell ist es natürlich besser, wenn der Verbinder unter großer Last versagt und nicht die Fläche. Wie gesagt..., unter LAST.

Was würdest Du empfehlen? Am Besten wie immer, leicht, stabiel und günstig.

Gruß Frank
 
Hi Frank,

war bei meinem Kult genau das gleiche Problem.
Sicherlich könnte man sagen, daß dadurch die Flächen geschont werden.
Mich hat's genervt und ich habe mir dann einen Vollstahl besorgt, hatte danach nie wieder Probleme und ich habe ihn wirklich hart rangenommen.
Das Mehrgewicht hat er locker verkraftet, mir ist eine erhöhte Sinkgeschwindigkeit jedenfalls nicht aufgefallen.
Vollkohle würde ich nicht nehmen wenn du ihn auch mal mehr belastet, Edelstahl ist in Hinsicht auf Steifigkeit und Festigkeit einem Vollkohleverbinder überlegen.
Wenns dir zu schwer ist, Titan.

VG Claas
 
Stahl ./. CFK

Stahl ./. CFK

Hallo Frank,
zum Thema Flächenstahl ./. CFK wurde hier aktuell schon so einiges geschrieben.
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=155714&highlight=fl%E4chenstahl
Ich habe mit bei Blue-Airlines fertig abgelängte Flächenstähle bestellt. :cool:
OK, es war schon immer etwas teurer, einen besonderen Stahl :eek: haben zu wollen... oder so :confused::D:confused:

Doch ich bin sehr zufrieden.
Was bringt es uns, wenn wir auf der einen Seite sparen wollen... und dann fällt uns der Flieger vom Himmel. Viel Erfolg! :)
 
Edelstahl ist in Hinsicht auf Steifigkeit und Festigkeit einem Vollkohleverbinder überlegen.
Eine sehr gewagte Aussage!
Was genau ist bei dir "Edelstahl"?
"Edelstahl" ist keine anerkannte Qualitätsbezeichnung.
Du kannst Grabkreuzeisen schleifen und polieren, und als "Edelstahl" bezeichnen.
Die üblichen "edlen" Rohre von Tangent und anderen Firmen haben jedenfalls höchst durchschnittliche Festigkeit.
Gruss Jürgen
 
Spezialstahl von Dreger Modellbau

Spezialstahl von Dreger Modellbau

So, habe nun einen Vollstab bei o.g. Fa. bestellt. 1m inkl. Versand ca. 13.50€:D
Da bricht nix mehr;)

Gruß Frank
 
Spaß und Ausdauer beim Sägen

Spaß und Ausdauer beim Sägen

Hallo Jürgen,
Blue Airlines längt die Stahlstangen für einen Aufpreis von 4 € auf den Millimeter genau ab und entgratet die Enden! :D
 
Eine sehr gewagte Aussage!
Was genau ist bei dir "Edelstahl"?
"Edelstahl" ist keine anerkannte Qualitätsbezeichnung.
Du kannst Grabkreuzeisen schleifen und polieren, und als "Edelstahl" bezeichnen.
Die üblichen "edlen" Rohre von Tangent und anderen Firmen haben jedenfalls höchst durchschnittliche Festigkeit.

Hallo Jürgen,

ich denke, es sollte klar sein, daß ich bei Edelstahl kein Grabkreuzeisen meine, sondern in dem Kontext der Frage von Frank einen käuflichen Edelstahlverbinder. ;)
Bitte nenne mir doch mal einen Vollstahlverbinder, der einem Vollkohleverbinder in Punkto Steifigkeit und Festigkeit unterlegen ist.
Den Originalverbinder von Tangent durch einen Vollkohleverbinder zu ersetzen halte ich bei einem dynamischem Flugstil für ein Sicherheitsrisiko.

VG Claas
 
@franjo
Du bist allen ernstes bereit, bei BA, für nen Stahlverbinder 40€ + Versand zu zahlen!?
Es wird auch nichts entgratet. Es wird mit nem Lappen "drüber geputz"(lt.BA)


WOW!!!
 
Viel Spass beim sägen... ;
Gruss Jürgen

So etwas kann man nicht sägen! Da kannst Du tagelang mit der Säge drauf rumreiten, da tut sich absolut nichts. Jürgen, Dein Beitrag war doch wohl eher scherzhaft, oder? :confused::confused:

Da geht nur Flex oder Schleifstein.

@Frank
Du bekommst jetzt einen hochwertigen Stahl, der allen Deinen Anforderungen entspricht. Kaufe schon zwanzig Jahre bei D. .

Herzliche Grüße geko
Gerd Kosbab
 
Da geht nur Flex oder Schleifstein.
Mein Mieter baut LKW´S Baumaschinen und so`n Kram KOMPLETT selbst mit RC usw. Der sollte es mit seiner Drehbank ö.ä. schon schaffen(sonst wird die Miete erhöht;))

Gruß Frank
 
Holmverbinder Kult

Holmverbinder Kult

Hallo Herr Boer,

um Misstverständnisse auzuräumen:

- Holmverbinder für Kult-Carbon-Thermik: Edelstahlrohr mit einer ca. 120mm langen pultrudierten Kohlefüllung; absolut ausreichend und zweckoptimiert für die Thermikversion.

- Holmverbinder für Kult-CME (Segler und Elektro): Stahlwälle gehärtet in H6

Für Ihre Master-Edition brauchen Sie ergo einen Vollstahl und so ist die Stückliste auch seit Bauserie 804***. Vielleicht wurde von Ihrem Händler für Ihren Ersatz-/Zusatzrumpf der falsche Verbinder geordert.

Übrigens haben wir im Katalog eine recht brauchbare Tabelle bezüglich optimaler Eignung/Einsatzzweck.
 
Vielen Dank, für die schnelle Antwort!

Das würde natürlich vieles erklären!

Allerdings ist der Verbinder a.d. originalen Kult-e ARF Bausatz:confused:

Jetzt habe ich doch etwas "Bammel" das es sich auch um die CTE Fläche handelt. Aber der Elektro wurde doch nur als CME und mit Pendellw verkauft?
Wie kann ich das genau erkennen? Muß ich die Flächenbespannung/Beplankung öffnen um das zu sehen?

Übrigens haben wir im Katalog eine recht brauchbare Tabelle bezüglich optimaler Eignung/Einsatzzweck.
Habe ich gesehen und er fliegt fantastisch(solange der Verbinder hält)!

Gruß Frank
 
E-Kult

E-Kult

Hallo nochmal,

bei uns werden alle Flächen mit Seriennummer gefertigt. Bitte senden Sie uns über PN die 6-stellige Seriennummer und die 2-stellige alphanumerische Kennung, dann können wir das genau sagen.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten