Flügelräder (Wing Wheel) bei Großsegler nachrüsten?

Everything that flies

Vereinsmitglied
Hallo Großseglerpiloten!

Habe ja für diese Saison erstmals eine 6 m Maschine am Start (Schüler ASH 26) und da will man ja schon im Vorfeld mögliche Fehlerquellen minimieren. Geflogen wird sie im F-Schlepp auf Rasen, der in der Regel immer recht kurz gehalten wird. In dem Thread hier in :rcn: über die K 8b habe ich nun mit Interesse die Nachrüstung mit sogenannten Wing Wheels, also Flügelrädern verfolgt. Meine Frage daher: Würdet ihr sowas bei so grossen Pötten generell empfehlen oder ist da die Gefahr des einhakens eher noch größer beim Start und anziehen (unser Schlepper mit DA 120 zieht ganz schön flott los):confused:? Ich frage auch deshalb, weil ich die Rädchen ja noch bis zum Erstflug kaufen könnte (über Let Model), die Welt kosten die ja nicht. Andererseits denke ich, wenn es wirklich so eine signifikante Verbesserung ist, warum sind die Dinger nicht gleich serienmässig montiert? Meine kleine ASH mit knapp 5 Metern geht auch ohne problemlos weg, hatte noch keine kritische Einhaksituation. Allerdings wenn es dann dazu kommt, endet es ja meist böse:cry: (hab´s schon erlebt bei Kollegen).

Wie haltet ihr es damit? Für einige Erfahrungsberichte bin ich dankbar!


Grüssle
Didi
 
Hei Didi,

Hei Didi,

Moin,

Die glatte Unterseite von der Fläche rutsch über den KURZEN Rasen besser als ein Rad das drehen muss. Wenn das Rad (klein ?) mal aus der Zug Linie kommt (nur leicht quer) das würde ich sagen es Bremst, und diese Seite der Fläche wird dan langsamer als die andere, und da geht der Zig Zag Kampf los...:cry:
Die St-Räder sind nur wegen Beschädigungen angebracht, sind vielleicht ok bei hartpisten. Es gab mal vom MPX kleine Schwarzen Kunststoff keile die man am Flügelende unten angebracht hat, ist nicht so Scale wie originale St-Räder...
Noch ne Tipp, beim Start lieber bewusst eine Fläche auf dem Boden liegen lassen, alls ein Helfer der die Fläche NICHT loslässt !!
Du hast doch bestimmt deine Erfahrungen auch schon gesammelt.

Gucksduhier...Die St-Räder schutzen die Servo auf der Unterseite, das ist natürlich schon OK.

http://www.rc-network.de/forum/show...I-Paritech-YOSHIDA-II/page3?highlight=bussard

24082010678+.jpg24082010679+.jpg

OT...war mir doch klar...Du kannst deine Kriegsbemalungen NICHT 100% weglassen...:mad: (sind noch dezent OK...)

Bernard (Asterix)
 
Das ist schon in Originalgrösse im Gras eine zweischneidige Sache. Nicht so sehr wegen des Rollwiderstands, auch bei Schräglauf, aber wegen der ungünstigen Geometrie der Verkleidung. Auch ist das Rad zwangsweise zu klein (bei den Grossen werden Rollerblade-Räder eingesetzt), um bei auch nur moderater Unebenheit viel besser zu sein als ein Gleiter. Da funktioniert so ein Gleiterklotz wirklich besser.
 

Everything that flies

Vereinsmitglied
Flügelräder

Flügelräder

Hallo Markus und Bernard,

vielen Dank für Eure Beiträge damit habt ihr mir sehr weitergeholfen und alles bleibt wie es ist.
Hier sieht man, wie es bei meiner "kleinen" ASH beim anschleppen funktioniert, trotz sogar vor lauter Nervosität:rolleyes: nicht optimalem Flügel auflegen von mir:


Also müsste das bei der großen ASH dann auch passen;)!

Merci nochmals!

Grüssle
Didi
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Schönen Video...ABER !!

Schönen Video...ABER !!

Hallo Didi,

Schönes Video, schöner Flug !

>> Doch zwei sachen die Du GRUNDLEGEN ÄNDERN MUSST !!:mad:

Eins >> NIEMALS über ne Fläche stegen !! Habe ich bei den GROSSEN SO GELERNT, würde schade sein um die Fläche !!

Capture d’écran 2012-02-18 à 11.41.50.jpg

Zwei >> Schlepper und Segler Piloten gehören zusammen wie deine zwei Arschbacken !!

Sowas kan schnell ist Augen gehen oder an Kopf / Beine !!! :mad:

Schade um den schönen Segler...;)

Capture d’écran 2012-02-18 à 11.42.25.jpg

Die zwei dinge MUSTT Du ändern, glaube mir, deine Flüge werden darunter NICHT leiden :rolleyes:

Gruss

Bernard
 

Everything that flies

Vereinsmitglied
Hi Bernard,


wie recht Du doch hast! Hab ich auch grad erst so bewusst wahrgenommen. Und die große ASH hat ja noch mehr Spannweite, das könnte wirklich ins Auge gehen.:rolleyes: Und das wäre nicht nur schade, sondern extrem ärgerlich:cry:. Danke für die Hinweise;)!

Grüssle
Didi
 
Flügelrädchen sind bei den grossen eher selten, bei Glasflügel gab es die damals schon serienmässig, die anderen sind heute noch ohne.
Zum Teil ist eine kleine Alukufe dran, oder ein Gummiknubbel...
Bei segelflug.de gab es eine heisse Diskussion über die Nachrüstung, ähnl. wie hier...
 
Oben Unten