Flamingo von MPX

chrisu69

Vereinsmitglied
Hallo zusammen,

bin zufällig an einen originalen Baukasten eines MPX Flamingo gekommen.
Ich Frage mich nun schon die ganze Zeit:

Wie alt ist denn dieser Baukasten ungefähr, wann gab es das Modell bei MPX :confused:

Baukasten1_web.jpg

Baukasten2_web.jpg

Vielleicht kann mir der eine oder andere weiterhelfen...

Gruß
Christian
 

onki

User
Hallo

Also meinen ersten Flamingo Contest, den Nachfolger, hab ich 85 gekauft.
Das dürfte dann so Anfang der 80er gewesen sein. Möglicherweise auch schon früher.

Gruß

Onki
 

Gast_17021

User gesperrt
Moin!

Wow, du Glückspilz! Das war/ist ein geniales Allroundmodell mit dem du fast alles anstellen kannst! Ich Volldepp habe meinen vor 2 Jahren verkauft. Einen richtigen Ersatz habe ich immer noch nicht gefunden!

Gruß Christian
 
...meinen Flamingo

...meinen Flamingo

habe ich 1978 gekauft, hatte damals m.E. knapp 300 DM gekostet....
War ein super Flieger, ist leider in DK gestorben.
Grüße
Pitbull
 
Hallo,

müsste bei mir 1977 oder Anfang 78 gewesen sein, da es kurz vor meiner Bundeswehrzeit war.
Modell ist heute noch bei meiner Frau im Einsatz. Habe vor ca. 8 Jahren das
Modell auf Flächenservos umgebaut.

Problem ist der Rumpf auf dem die Farbe nicht so recht haften will.
Flugeigenschaften +++. Heute würde man es aber kaum als F3B-Modell bezeichnen.

Gruß
Thomas
 
Christian,
bist ein Glückspilz!
Einzige Änderung, die ich heutzutage machen würde:
Servos in die Flächen bauen!!
Ist heutzutage problemlos möglich, damals nur Wunschdenken...
Gruss Jürgen
 
Hallo,

hatte dieser erste Flamingo eigentlich bereits fertig gebaute Flächen die dem Baukasten beilagen?

Und weis jemand wie die Unterschiede zwischen diesem und dem Nachfolger,also dem Flamingo Contest waren (also von den Flugeigensch.)?

Habe auch noch einen Contest,allerdings schlabbert die Flachstahlsteckung so sehr rum,ansonsten ein super Flieger.

PS: wie bist Du an so einen alten Baukasten denn rangekommen,oder ist der von einem Sammler?

Gruß
Dani
 
Dani04 schrieb:
hatte dieser erste Flamingo eigentlich bereits fertig gebaute Flächen die dem Baukasten beilagen?
Nee. Vollbeplankte Rippe, selber zu bauen. Hat mich seinerzeit ein paar Wochen beschäftigt. Dafür hatte der am Schluss, zumindest an der Nase, das Profil, das der Konstrukteur vorgesehen hatte.

Und weis jemand wie die Unterschiede zwischen diesem und dem Nachfolger,also dem Flamingo Contest waren (also von den Flugeigensch.)?
Der Contest hatte ein anderes Profil. (E212 statt E387 IIRC). Müsste etwas flotter zu bewegen gewesen sein.
 
Hi, dachte der 1. Flamingo hatte als Profil Eppler 19..irgendwas?

Hat jemand eigentlich damals schon eine andere Steckung gebaut oder die original Steckung etwas modifiziert bzw. bringt das was?

Gruß
 
Dani04 schrieb:
Hi, dachte der 1. Flamingo hatte als Profil Eppler 19..irgendwas?
Es wird oft das E193 angegeben (was letztendlich ein etwas aufgedicktes E387 ist). Ich habe meinen aber mal nachgemessen und meine, für ein 193 ist das Profil darauf zu dünn, v.a. an der Endfahne.


Hat jemand eigentlich damals schon eine andere Steckung gebaut oder die original Steckung etwas modifiziert bzw. bringt das was?
Ich habe nicht, und habe es bereut. Mit der Originalkonstruktion ist der Schaden am Kabinenausschnitt beim Vorschwingen der Flächen vorprogrammiert. (Unbedingt einen Quersteg einbauen. Mit Flächenservos ist das ja kein Thema. Auch das solltest Du unbedingt machen) Ausserdem hat der Schnappmechanismus der Flächenaufnahme nach der ersten Reparatur an der Stelle (und die kam bald) nicht mehr richtig gepasst.
 

chrisu69

Vereinsmitglied
Dani04 schrieb:
PS: wie bist Du an so einen alten Baukasten denn rangekommen,oder ist der von einem Sammler?
Hab ich geschenkt bekommen, da das Ding eh nur rumsteht und Platz wegnimmt :D

Also ich mach jetzt seit fast 20 Jahren Modellbau und kannte den Baukasten nicht, aber das er gute 30 Jahre alt ist hätt ich jetzt nicht gedacht.

Der Baukasten ist ja somit schon ein originaler Oldtimer, der steigt jetzt wieder im Preis :p

Mal schauen ob und wann ich das Ding bauen werde, Flächenservos einbauen wär kein Thema...aber wenn dann vielleicht doch 100% original nach Anleitung, richtig retro halt :rolleyes:

Gruß
Christian
 
chrisu69 schrieb:
Der Baukasten ist ja somit schon ein originaler Oldtimer, der steigt jetzt wieder im Preis :p
Viel fehlt nicht. Gegen 200€ bringt der in der Bucht.

...aber wenn dann vielleicht doch 100% original nach Anleitung, richtig retro halt :rolleyes:
Irgendwie ist es ja schade, die schönen ausgebuchsten Umlenkhebel nicht zu nutzen... Dann aber unbedingt mit leicht lösender Verbindung Servo-Bowdenzug. (Kugel-Gabelkopf, Magnet) Sonst reisst Du die bei der ersten härteren Landung ab. (Ich weiss, wovon ich rede...)
 
Moin ,

der Ur-Flamingo wurde um 1984 aus dem Multiplexproramm genommen und durch den bereits erwähnten Flamingo Contess ersetzt , meines Wissens nach hatten die letzten Flamingos aber bereits weiß eingefärbte Rümpfe . Bei der damals ebenfalls von MPX erhältlichen ASW 20 wurde um 1980 rum von " farblos " auf weiß eingefärbter Rumpf umgestellt .
 
Ur Flamingo

Ur Flamingo

Hallo Christian

habe selber 2 ur Flamingos, welche ich oft fliege. Der Flamingo wurde erstmals an der Messe im Jahr 1978 vorgestellt, siehe bild 1 aus dem Modell 3/78. Ich fliege den abgebildeten Flamingo mit einer 250 cm Fläche welche ich neu mit dem Selig 3021 gebaut habe. Die original Holzfläche habe ich auch noch, diese werde ich im Winter auf eine neue Steckung umbauen. Als Steckung verwende ich neu Rundstahl nw 5 mm / 4.5 mm. Diese Steckung ist sehr robust und hat sich am Hang bewährt. Anfluggewicht 1700 gr, fliegt einfach super.Flamingo3-78.JPG

Flamingo3-78-1.JPG
 
Hallo, möchte den Beitrag nochmal aufgreifen. Habe durch Zufall auch noch so ein Ur-Flamingo bekommen.

Loht es sich diesen flugfertig zu machen? Ich habe nämlich noch den Flamingo Contest und wenn die Flugeigenschaften nicht deutlich besser sind machts ja keinen Sinn...

Übrigens fehlt mir noch eine Haube,hat da jemand eine Adresse wo man die herbekommen könnte? Im Nachbarforum wollte mir mal jemand eine schenken die er über hatte. Allerdings erreiche ich den nicht mehr.

An welcher Position habt ihr denn Flächenservos eingebaut? Da ich keinen Bauplan habe und die Fläche vollbeplankt ist, weis ich jetzt nicht wo man aufschneiden müsste.

Viele Grüße
Dani
 
und wenn die Flugeigenschaften nicht deutlich besser sind machts ja keinen Sinn...
Was soll denn am Contest nicht optimal sein?
Ein richtig gebauter und richtig eingeflogener Contest macht richtig Spass...
Auch der Ur-Flamingo ist nicht viel "schlechter". Etwas mehr auf Thermik augelegt, lässt aber alles mit sich machen.
Gruss Jürgen
 
So meinte ich es nicht.

Den Contest finde ich einen genialen Flieger, deshalb die Frage ob der Urflamingo das noch toppen kann? Eventuell trenne ich mich von einem der beiden Flieger. Wollte halt mal so fragen welchen ihr (flugtechnisch) besser findet.

Gruß
 
Ciao Dani,
Ich hatte auch beide. Der UR-Flamingo hat den jugendlichen Übermut nicht überlebt, der Contest war danach aber mehr als 20 Jahre im Einsatz. Er war sehr robust, hat viel weggesteckt, in der Thermik super, konnte sehr,sehr langsam geflogen werden, man konnte aber fast alles anstellen damit ausgenommen allzuschnell wie heutige Maschinen wird er natürlich nicht. Nur ein Kurzschluss zwischen den Ohren konnte ihn zerstören...

Den Vergleich zum Urflamingo kann ich nicht mehr so genau vollziehen, von den Flugeigenschaften war das damals für mich jedoch ein Fortschritt. Wenns um die Flugeigenschaften geht würde ich den Contest aufbauen, ausser etwas Nostalgie mischt da noch mit.
 
Oben Unten