Fliegen aus Pilotensicht - Erfahrungen?

Beim benachbarten "Gewichtstread" wurde ein Link gepostet, der mich ziemlich neugierig macht...

Es gibt ein System, mit welchem man sozusagen "aus der Pilotensicht" fliegen kann. Das finde ich äusserst interessant, aber ist das System was? Sprich hat damit schon jemand positive Erfahrungen gesammelt?

Es geht dabei um das hier. Hat jemand aus dem Forum hier das ganze schon ausprobiert?

Grüsse, Peter
 
ganz normale FPV Ansicht, entweder mit Bildschirm unten oder mit Brille - Brille jedoch nur dann zu empfehlen wenn man Umgebung und Flieger kennt
 
Ich schau mir das schon lange an, habe bisher aber nicht rausbekommen können, ob das auch für Brillenträger geht. Habe -7 dptr.

Habe bisher von keinem ähnlichen Blindfisch mit FPV-Erfahrung gelesen.....
 
DonCamillo schrieb:
...
Es geht dabei um das hier. Hat jemand aus dem Forum hier das ganze schon ausprobiert?

Grüsse, Peter

Ich will niemandem den Spaß verderben, aber wenn der 10mW 2,4GHz 4 Kanal Sender wirklich nur 10mW Spitzenleistung EIRP hat, dann wundern mich die Angaben über die Stromaufnahme - 50mA bis 300mA.

Eine Konformitätserklärung für den legalen Betrieb findet man auf der Seite ebenfalls nicht.

:) Jürgen
 
Raphael schrieb:
Wie macht man das eigentlich als 2g4-zum-Fernsteuern-Nutzer?

Wenn Du Spektrum verwendest: Funk-Kamera zuerst in Betrieb nehmen, dann erst Sender einschalten. Der Bereich der Funk-Kamera sollte dabei ausgespart werden. Bei nicht adaptiven FHSS Systemen kann es zu Störungen bei der Bildübertragung kommen.

:) Jürgen
 
Moin Peter !

Bei Detailfragen würde ich mal die Miikrokopterseite besuchen, da tummeln sich die Spezialisten. Im Forum wirst Du Antworten auf Deine Fragen erhalten und soweit ich weiß haben die auch `ne Börse.

Gruß

Matthias
 
Hui, jede Menge Beiträge - scheint also doch ein Thema von Interesse zu sein. :)


Naja, bis Weihnachten sind es ja noch 27 Wochen, respektive 191 Tage, respektive 4'589 Stunden.. genug Zeit um sich das ganze genauer anzusehen und es sich dann allenfalls zu gönnen. :D :D

Werde mich im empfohlenen Forum mal reinlesen - wenn hier aber jemand Erfahrungen gesammelt hat wäre das schon interessant für mich. Die wichtigsten Fragen sind eben, wie weit (Reichweite) das System reibungslos funktioniert. Habe eben auch gesehen, dass es eine FlyCamOne Version 3 gibt mit 2.4GHz Übertragung?!? Leider scheint die Qualität nicht besser geworden zu sein... :confused:

Na mal sehen...
 
Ein ganz praktischer Aspekt ist noch gar nicht zur Sprache gekommen.
Wer je die Gelegenheit hatte in Flugzeug mal selber zu steuern (eins, in dem er selber drin saß), der weiß wie schwer bis unmöglich es ist, das zu tun indem man stur geradeaus guckt.
Ein Flugzeugpilot schaut mehr links und rechts runter als nach vorn.

Die Kamera sollte also unbedingt so beweglich angebracht und steuerbar sein wie der Kopf des richtigen Piloten.
Sonst ist die Orientierung gleich nach dem Start weg und man fliegt blind, obwohl man ein Live-Bild vor Augen hat.
Instrumente, die Auskunft über mindestens die Geschwindigkeit geben (besser auch über die Höhe über Start) wären auch nicht verkehrt.
Der Modellpilot sieht sein Modell ständig und merkt, wenn die Fuhre zu langsam wird.
Der virtuelle Pilot hat diese Info nicht und das Popometer des richtigen Piloten fällt auch aus (er steht ja auf der Erde).

Nur mit Kamera, Brille und Übertragung ist es nicht getan, fürchte ich.
 
Hallo,

schaut doch mal da nach:
http://www.immersionsflug.de/
Die bieten das, worüber Ihr diskutiert, incl. Headtracker zur Kamerasteuerung analog zur Kopfbewegung des Piloten.

Sieht alles ganz interessant aus, hat aber auch seinen Preis.

Gruß von der Ostsee

Wolfgang
 
Hi !

Bei RC-Line gibt es eine Rubrik FPV da gibt es auf eure Fragen alle Antworten
die ihr braucht. Einfach sich einige Themen durchlesen dann weis man bescheid.


Gruss Rainer !
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten