Fliegende Scheibe mit Seitenruder??

Koarl

User
Werte Experten,

ich hätte eine Frage, macht es Sinn bei einer fliegenden Scheibe das Seitenruder anzulenken?

Danke
 
Hi
Normal ist das Unnötig den sie wird ja wie ein Delta gesteuert.

Gruß,Herbert
 
Höchstens wenn du irgendwelche Showeffekte mit dem Passagier, der auf so einer Scheibe ja normalerweise mitreitet, erreichen willst.

Ich sag jetzt mal als Beispiel: "Snoopy schlackert mit den Ohren".
 
Hi
Was erwartest du was mit einer Scheibe Kunstflug mäßig möglich ist.
Das ist ein Spassflieger mit irgendwelchen Figuren .
Wirkt sowieso am besten in einer Staffel.
Wir hatten mal im Verein eine Hexen- und Teufelstaffel so um die 10 Stück.

Gruß,Herbert
 

franjo

User
Welchen E-Motor?

Welchen E-Motor?

Hallo,
wir verplanen den Winter ebenfalls mit ein paar fliegende Scheiben, Durchmesser ca. 80 cm (ggf. auch mehr) :cool:

Früher :( :p flogen wir die 100-er Scheiben mit ausgelutschte 10 ccm Verbrenner, doch jetzt sollen die Scheiben elektrifiziert werden.

Meine Frage: Welchen Preiswertantrieb könnt Ihr für c. 80/90-er Scheiben bei 2 bzw. 3-S-Lipos empfehlen?
Welche Antriebe haben sich bewährt? Ggf. die gleichen Antriebe und LS wie sie auch zum 3-D-Fliegen verwendet werden?:confused:
 
Spongebob

Spongebob

Hallo,

ich fliege seit drei Jahren ein Depron-Viereck mit dem Schwammkopf auf der Unterseite. Fliegende Scheibe, nur eben viereckig. Das Seitenruder habe ich in Version 2 aus Neugierde angelenkt. Das Modell kann extrem langsam und mit sehr großen Anstellwinkeln (über 70°) geflogen werden. In diesem Flugzustand lassen sich mit Seitenruder absolut kontrollierte Richtungsänderungen herbeiführen, die mit Querruder nicht mehr möglich sind. Ob es bei der runden Form auch so ist, weiß ich nicht. Käme mal auf einen Versuch an.

Grüße,
Jörg
 
Oben Unten