Fliegerland Fox mit Turbine !

Heeeeeeeeeerrlich verückte Typen :cool: , da könnte selbst ich als absoluter Turbinenverachter schwach werden:) Und wenn er auf dem Rücken kreist produziert er seine eigene Thermik :D
Hoffentlich nimmt der Fox micht das gleiche Ende wie der skandinavische 9 m Ventus.
 
Hallo Sebastian,
warum soll dieser Fox das gleiche Ende nehmen die die 9m Ventus ?
Was soll diese Aussage bezwecken ?
Diese könnte falsch gelesen werden, glaubst du unsere Modelle sind nicht so stabil gebaut sind wie andere ?

Das Modell ist von uns für Wettbewerbskunstflug ausgelegt und auch erprobt, in jeder Klasse, dementsprechend stabil gebaut und Fabian weiß wie weit mann damit gehen kann !!!
Ich sehe da keine Probleme, ist " Made bei Fliegerland " !!!!
 
@ Reiner:

Reiner_Pfister schrieb:
Hallo Sebastian,
warum soll dieser Fox das gleiche Ende nehmen die die 9m Ventus ?
Wenn man sich auf neues Terain begibt kann immer etwas schief gehen,was aber keinem wünsche!
Reiner_Pfister schrieb:
Was soll diese Aussage bezwecken ?
Nichts,ist nur meine persönliche Hoffnung das der Fox nicht vorzeitig "stirbt"
Reiner_Pfister schrieb:
Diese könnte falsch gelesen werden,
da muß ich Dir leider zustimmen,da es immer irgendwelche Leute gibt die Aüßerungen von anderen dafür benutzen, um andere oder deren Produkte schlecht zureden/machen:(


Reiner_Pfister schrieb:
glaubst du unsere Modelle sind nicht so stabil gebaut sind wie andere ?

Nein, glaube ich nicht, könnte mir aber auch kein Urteil darüber erlauben da ich "Deine" Modelle ausschließlich aus dem Web kenne.


Ich finde es gut,das solche "Verückten" wie z.B. die Turbo-Fox Gang neue Sachen ausprobiert/weiterentwickelt,denn ohne diese "Verrückten" hätten wir wohl bei unserem schönem Hobby kaum den Fortschritt wie er in den letzten Jahren war (Turbinen, Großmodelle, etc.)
Leider oder zum Glück kann ich da aus eigener Erfahrung sprechen, da ich mich auch zu diesen "Verrückten" zähle, kann mich nur zu gut an die "Besserwisser" von damals erinnern als ich 1993 meine ASK 18 in 1:2,4 mit Stahlrohrrumpf angefangen habe.

So,nun gehe ich wieder in den keller um an meinem Urmodell einer ASW 20 in 1:2 weiter zu schnitzen:cool:
 
kann man einen solch ästetisch schönen flieger auch mit KTW ausstatten?
turbine finde ich ist technisch und leistungsmäßig sicherlich die erste wahl
aber ich finde,optisch sind segler mit lötlampe etwas zweifelhaft.
ferrari mit traktorreifen,claudia schiffer mit kampfstiefel und glatze,...... ;)

gruß andreas
 
Turbine mit Segler allgemein

Turbine mit Segler allgemein

Hallo Zusammen

Ich finde es Grundsätzlich richtig gut einen Großsegler mit Turbine auszurüsten vor allem würde eine ca 8 kg Turbine vollkommen für diese Größe ausreichen!
Wenn mann sowas nur als Aufstiegshilfe nehmen würde dann genügt es vollkommen wenn mann eine Liter Kerosin mit nimmt !
Wenn es mir Möglich gewesen wäre , dann hätte ich eine Art Fahrstuhl konstruiert mit Hilfe mann dann die Turbine einfahren kann. Von der Temperatur habe ich keine bedenken da sie ja nach dem Abstellen richtig gut gekühlt würde da sie ja voll im Luftstrom sitzt.Wenn mann dann noch eine Minute nach dem Abstellen wartet ist dies auf jeden fall kein Thema mehr. Eine möglichkeit wäre es dann noch wenn mann das einfahren Elektronisch regelt indem sie halt erst bei 60 grad automatisch einfährt.
Platz ist ja auch reichlich vorhanden in so einem Segler und ich denke das die Turbine mit allen Anbauteilen und das Kerosin bestimmt nicht viel schwerer wäre als ein Klapptriebwerk mit Akkus!
Sicherlich ist das alles Neuland ich bin mir aber sicher das irgendwann ein Bild oder Video auftaucht wo genau diese Idee Umgesetzt wurde.
Also wenn hier jemand mit liest und die möglichkeit hat sowas zu bewerkstelligen und das Interesse hat mit mir diesen Weg zu gehen der soll sich bei mir melden

Gruß Fabian
 
optisch sind segler mit lötlampe etwas zweifelhaft.
ferrari mit traktorreifen,claudia schiffer mit kampfstiefel und glatze,......

Andreas,

bei einem modernen Segler find ich das optisch vollkommen in Ordnung. Gibt schlimmeres.
Aber, ist eben alles Ansichtssache, wie Claudia Schiffer, die gefällt manchen
weder ohne noch mit Kampfstiefel und Glatze...

Gruß
hans-Jürgen
 
Turbinenlift ...

Turbinenlift ...

Hallo Fabian!

Falls im Rumpf genügend Platz vorhanden ist dann wird das bestimmt kommen ... nach dem Abstellen könnte man ohne lange zu warten die Turbine auch sofort einziehen ... der automatische Nachkühlvorgang finden dann eben im Rumpf statt, eine kleine Zu- und Abluftöffnung sollte dafür reichen, ich sehe da keine (thermischen) Probleme ...

Als (Wieder-)Aufstiegshilfe, "Heimkehrhilfe bzw. Absaufhilfe" bestimmt sinnvoll da die Turbine dann bei Bedarf einfach rausgeklappt und erneut gestartet wird ...


Grüße Spunki
 
Spunki schrieb:
...die Turbine dann bei Bedarf einfach rausgeklappt und erneut gestartet wird ...

Hi Spunki,

ich kenne mich mit Turbinen nicht gut aus. Aber ist die Startzeit nicht viel zu lang? Wie viele Meter Höhe (ver)braucht der Segler, bis der Schub für einen Steigflug wieder zur Verfügung steht?


Viele Grüße

PHILIPP GARDEMIN
 
Turbinenlift ...

Turbinenlift ...

Hallo Philipp!

Kommt natürlich auf den Segler, den Piloten und die Turbine drauf an ... aber so wie Michi sagt nach ~30sek sollte es wieder zügig nach oben gehen ...

Bei vorausschauendem Flugstil ist also noch genügend Zeit vorhanden ...

Zu klären wäre lediglich ob der Startvorgang auch im Fahrtwind problemlos klappt und nicht etwa das Gas zum Zünden verblasen wird ... Kerostart könnte in diesem Fall sicherer und insgesamt einfacher sein ... aber auch dies bekommt man bestimmt in den Griff ...

Ein "Lift" für die Turbine könnte nach folgendem Prinzip arbeiten:

hebebuehne.jpg


Abdeckklappen auf, Turbine hoch, starten, Höhe machen..., Turbine aus, Turbine versenken, Klappen zu ...


Grüße Spunki
 
Hallo Spunki,
noch einfacher ist es die Abdeckung mit etwas Luft über die Turbine zu setzen,
wird diese herausgefahren geht die Abdeckung einfach mit hoch, wird die eingefahren verschließt die Abdeckung automatisch den Rumpf, keine Scharniere, kein zusätzlicher Deckel usw.
Einen Rahmen mit Falz in den Rumpf eingebaut in dem der Deckel einfahren kann, fertig !
 
Rumpfdeckel ...

Rumpfdeckel ...

Hallo Reiner!

Gute Idee, simpel und zweckmäßig, gefällt mir ...

Genau, ein rechteckiger, nach innen leicht konischer Rahmen im Rumpf und einen Deckel als entsprechendes Gegenstück..., macht dann saugend, selbstzentrierend und spaltfrei zu und man braucht sich auch keine Gedanken zu machen bezüglich Fahrtwind und "Klappenfixierung/aufsaugen/aufdrücken" ...

Die Liftmechanik könnte man mit einem umgebauten Servo+Gewindestange antreiben, bietet lange Wege, ist kräftig, nicht allzu schnell und selbstsperrend ... siehe Bilder von Leonhard: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=39363


Grüße Spunki
 
Einfach ausklappen

Einfach ausklappen

Hallo,

Ein Fahrstul fuer die Turbine ist sicher cool, es geht aber viel einfacher.

Der Deckel fuer die Turbine ist gleichzeitig Turbinentraeger und wird seitlich ueber einen kraeftigen Scharnier angeschlagen. Die Turbine haengt im Eingefahrenen Zustand unten am Deckel. Faehrt man den Deckel auf kommt die Turbine zum Vorschein.

Gruss Sven
 
Klappturbine ...

Klappturbine ...

Hallo Sven!

Ja auch eine gute Idee! ... hätte gleich den Vorteil dass der heiße Abgasstrahl ein wenig seitlich zum Leitwerk versetzt wäre ... und die leichte "Schiebetendenz" wär vermutlich auch kein Problem ...


Grüße Spunki
 
für alles offen ...

für alles offen ...

Hallo Fabian!

Ganz verrückt wär es die Turbine generell gleich im Rumpf zu belassen, zb. thermisch isoliert unter der Cockpitverglasung, plus einem etwas längerem Schubrohr, dieses schwenkt dann hinten nach oben ein wenig raus ins Freie, drehbar gelagert gemeinsam mit der Turbine auf einer Wippe ...

3_fox_0002_1.jpg


Oder zusammen mit einem maßgeschneiderten Hosenrohr, Auslässe dann seitlich links und rechts ...

Oder seitlich nur ein schräges Schubrohr, ebenfalls schwenkbar, es gibt zweistrahlige Jets die fliegen problemlos mit nur einem schräg gesetzen Schubrohr ...

Oder ...


Grüße Spunki
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten