FloRES fliegt...

I3uLL3t

User
Heyho,
erstmal fielen Dank das die Pläne für einen so tollen Flieger frei verfügbar sind.
Meiner ist nun auch fertig geworden und gestern das erste mal in die Luft gegangen. Leider habe ich eine Sache geändert die nicht wirklich toll geworden ist und zwar habe ich die Abschlussleisten der Tragfläche in 1mm Balsa hergestellt, dieses ist echt fürn A****.
Das Bügeln gestalltette sich so als Katastrophe und es hat sich leider alles ein wenig verzogen. Naja eigentlich sind nur die Abschlussleisten gewölbt und die Folie nicht mehr ganz so schön Glatt. Ich bezeiche ihn nun als Prototyp und desswegen bin ich mit ihm trotzdem in die Luft gegangen bei relativ viel Wind und ab und an mal etwas Thermik.
Ich finde es beeindruckend wie schnell er bei dem kleinsten Anzeichen an Thermik steigt und darauf reagiert (bin noch nie ein RES Modell geflogen).
Er liegt Stabil in der Luft und reagiert auch Super auf die Ruder.
Die Bremsklappe hat mich fast zum abstürzen gebracht, weil er gleich extrem die Nase runter genommen hat. Nach ein paar Tests mit den Mischern (Höhe & Klappe) habe ich es dann so hin bekommen das er leicht die Nase hoch nimmt und ordentlich Fahrt raus nimmt und sinkt.
Einen Schwachpunkt habe ich allerdings nach einer unschönen Landung auf die Ecke der Tragfläche festgestellt. Die Flächenverbinder in den beiden mittleren Rippen sind leider rausgebrochen. Bei meinem nächsten werde ich wohl eine durchgehende Platte zur Verstärkung einbauen.

Alles in allem bin ich echt Super zufrieden. Mein getrimmtes Abfluggewicht liegt bei 630gramm.


Vielen Dank für den tollen Plan!!!
 

Anhänge

Hallo Flores Piloten,

Ich hatte endlich mal Zeit mit dem Bügeln zu beginnen.

Bin schon fast fertig ...

Aber ich hätte 2 Fragen.

- Wie lange soll das Heckrohr sein? habe was von 750mm gelesen?

- Wo habt ihr den Hochstarthaken montiert ?

Gruß aus Österreich

Martin
 

jweber

User
Hallo Martin,
ja, das Rohr ist 750 mm lang. War, meine ich, im Plan auch so eingezeichnet.

Den Hochstarthaken wirklich nur knapp vor den Schwerpunkt setzen. Aus dem Bauch raus würde ich sagen max 5mm. (eher 3 mm)
Damit muss man evtl. nach dem Einfliegen nochmal spielen.

Viele Grüße
Jörn
 

Umbaz

User
Sehr Interessant

Sehr Interessant

Hallo FloRES Flieger und Bauer!

Habe dieses Thema entdeckt und bin begeistert.
Das könnte zu meiner Selbstbau Fräse passen und gleichzeitig als Lernobjekt dienen.

Nun sind auch ein paar Fragen aufgekommen, bei denen ich auf dem Schlauch stehe.
Werde mal mit dem Aufzählen anfangen, evtl. findet sich wer der meinen Horizont erweitert :rolleyes:

- Ist die Downloaddatei soweit vollständig (verbesserungen)
- Bauteile, mit welchen Materialien. Gibt es eine Materialliste
- Holzrumpf, wurde erwähnt aber...

.....fürs Erste :D


Danke schon mal für evtl. Antworten!
 

jweber

User
Hallo Andreas,
die Plattenaufteilung ist in der DXF mit drin. Da bitte nochmal nachgucken. Eine Materialliste habe ich im Ordner nicht gefunden, ich hatte, glaube ich, damals alles da, bzw. habe auf Vorräte konstruiert :-).

Die Aufteilung ist auf jeden Fall für meine Fräse mit maximaler Bearbeitungsgröße von 240 x 490 gemacht worden.

Ich meine so aus dem Kopf: 5 Platten 3mm Pappel mit 200 x 500, 2 x 3mm Balsa 100x1000, dann das Flugzeugsperrholz 1mm 2x, aber guck lieber nochmal nach. 8mm pultrodiertes Rohr.

In der Datei war eine Winkelschablone falsch, steht aber weiter vorne irgendwo drin.
Zoom mal in die Datei rein, die Textblöcke enthalten noch einige Info´s

Meinen Flores könnte ich auch mal wieder in die Luft schieben....


Jörn
 

Umbaz

User
Hallo Jörn,

danke für die Antwort.

Werd mir mal noch ein paar Gedanken dazu machen.

Ich finde es toll, das du alles frei zur Verfügung stellst. Tolle Arbeit, Danke!!
 

VOBO

User
Trotz Flügelklatschen?
Da gibt es doch andere Flieger die Hochstarts auch aushalten.

Gruß Volker
 
Oben Unten