FLZ_Vortex Schwerpunktberechnung für Eigenbau-Tragfläche (FlyersDream)

kuvera

User
Ich bräuchte Hilfe für die Schwerpunktberechnung. Hab mal mit dem VLZ Vortex rumgespielt.
Die exakte Flügelgeometrie hab ich dort eingegeben.

Bei der Berechung des Schwerpunktes weiss ich aber nun nicht, welche Werte "gut" sind.

Bei einer Wurzeltiefe von 31cm und ClarkY 10% hab ich bei einem Schwerpunkt zwischen 9 und 12cm halbwegs vernünftige Werte erhalten. Die bei 10cm schienen mir einigermassen ausgewogen. ABER: worauf muss ich überhaupt achten?? Danke für ein paar Tipps.


Und für die, die es interessiert; um diesen Flieger gehts:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/235511-Dewey-Eldred-s-quot-Flyers-Dream-quot

LG Severin
 

Anhänge

  • DSC_1283.JPG
    DSC_1283.JPG
    84,6 KB · Aufrufe: 58
  • vlz_vortex_flyersDream klein.jpg
    vlz_vortex_flyersDream klein.jpg
    70,9 KB · Aufrufe: 88
Schwerpunkt

Schwerpunkt

Hallo Serverin,

Bitte nimm erst mal http://home.arcor.de/d_meissner/schwerp.htm

Was das FLZ-Vortex angeht findest Du alles zum Thema im Nurflügelforum. Weil dort schon alles dazu gesagt wurde, erspar ich mir Wiederholungen.
Wichtig ist aber das Maß der Längststabilität, das DU vorgibst, um den Schwerpunkt für einen Flugzustand zu berechnen. Bei Modellen in Normalkonfiguration sind 8-16% gute Anfangswerte (Erstflug mit der größéren Längststabilität). Somit passen die 10cm ganz gut.

Gruß
Bernd
 
Hi

Ich weiß nicht warum da immer so viel rumgerechnet wird, und dann kann man zwischen 8 % und 16 % nach Gefühl verschieben :D.
Mach ein drittel von Vorne, das liegt voll da drin =10,3 cm !

Gruß Aloys.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten