Fockausgleichsgewicht, oder wie man das nennt...

Ich habe heute bei relativ viel Wind mit meiner Saphir gesegelt, aber irgendwie wollte die Fock nie Schmetterling segeln. Mein Mitsegler meinte ich solle mir so ein Gewicht anbauen. Wie viel Gramm sollte so ein Gewicht wiegen??

Hauke
 

Niels

User
Moin Hauke,
so ein Gewicht ist eigentlich was für weniger Wind, damit die Fock auch bei weniger Druck aufklappt.
Bei meiner MM habe ich 3g, die sich ca. 6cm vor der Drehachse befinden.
Lege das Boot einfach auf die Seite, und versuche, die Fock so auszutrimmen, daß sie halbwegs neutral ist, also nicht sofort mit der Schwerkraft in normale Stellung geht.
Vielleicht bei der Saphir einfach mal mit 10g probieren und ein gutes Stück vors Vorstag plazieren. Ein "Olive" aus dem Anglerladen paßte genau auf den Fockbaum.

Schöne Grüße,
Niels
 
Hallo Hauke,

ich würde erst einmal oben und unten die Aufhängungen prüfen. Einige Lager verkannten z.B. wenn sie älter und ausgeschlagen sind und drehen dann schwergängig unter Druck.
Den Schmetterlingskurs zu fahren, bedarf auch etwas Übung. Im Großen wie im Kleinen. Zunächst Raumschots fahren, weiter auffieren und ganz gefühlvoll weiter abfallen. Wenn der Verklicker exakt Kurs vor dem Wind anzeigt, den Großbaum stehenlassen und auf dem anderen Bug wieder anluven. Also im Prinzip weiter drehen. Irgendwann kommt der Fockbaum rüber. Dann mußt Du meist sofort wieder eine Kleinigkeit Gegenruder geben.
So ganz einfach ist das weitere Kurshalten nicht, weil Monorümpfer vor dem Wind prinzipiell kursinstabil segeln.
Ausprobieren! Wind und Wetter spielen ja gerade mit. Hier waren heute über 14 Grad.

Ralph
 
also ich bin ja auch saphir segler und habe mal mit ner bleiolive von den anglern mit 15 gramm probiert und das hat sich bis heute bewährt.
klabautermann hat da total recht das es gar nicht so einfach ist einen schmetterling zu fahren aber meiner meinung nach geht das mit der saphir echt kinderleicht und sehr lang. wenn du natürlich eine schnur als baumaufhängung hast dann knote einfach mal nen wirbel ausm angeladen oben und un ten mit rein und die sache ist kugelgelager und geht spielend leich selbst bei der leichtesten brise mit schmetterlingskurs.
die sache mit den wirbeln ist wirklich toll und sehr zu empfelen weil die schnur durch drall gerne eigene vorstellungen hat und das wirklich bei mir nun erste sahne funktioniert.

die saphir lässt sich eigentlich shr gut auf kurs halten denn der fette a..... sorgt fast für surfeeling.
ein saphir segler hat bei uns auf vorwind ne böe erwischt und sone art purzelbaum gemacht das man die bleibombe ansatzweise gesehen hat.

ok lorenz
 
Moin!
Sowas ähnliches, wie mit dem Purzelbaum habe ich auch gemacht. Erst surfte ich, dann kam noch ne Bö, dann tauchte ich bis zum Mast weg, danach wusste ich, dass irgendwas undicht ist, weil ich ziemlich viel Wasser im Schiff hatte...
 
Oben Unten