• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Foka von Graupner

Hallo zusammen!

Habe von meinem Spezl Peter eine Foka von Graupner geschenkt bekommen. Es ist die mit ca. 210 cm Spannweite... so mitte der 90er?

Kann mir bitte jemand sagen wo bei dem Vogel der Schwerpunkt ist? Und evtl. auch die EWD?

Danke schonmal!

Viele Grüße

Stefan
 
... wieder hochhol...

Jungs... der Schwerpunkt... sonst mach ichs pi mal Daumen... das Ding muss fliegen...

Viele Grüße

Stefan
 
Schwerpunkt

Schwerpunkt

Hallo Stefan,
laut Bauplan beträgt die EWD 1,2 bis 1,5°. Der Schwerpunkt ist mit 44 bis 50mm angegeben. Gemessen ab Nasenleiste am Rumpf.
Die Ruderausschläge betragen:
Seite links rechts 70mm gesamt;
Höhe + / - 8mm;
Querruder nach oben 19mm. nach unten 5mm (für Kunstflug 14mm) als Bremsfunktion 25mm nach oben.
Sollten noch Fragen auftauchen bitte melden, ich habe den Bauplan hier.
Viel Spaß mit dem Modell.
 

MRSPE

User gesperrt
Foka

Foka

Ich fliege dieses Modell:
Ausschläge
SR +-10mm HR +-4mm SP 50mm 1Grad EWD (berichtigt : war ca 2 Grad angeformt)
QR 100% Differenzierung: nur nach oben 10mm Schalter für:Querruder auch nach unten 3mm nur zum Kunstflug

immer schön laufen lassen...langsam mag die Foka net so sehr

VORSICHT mit dem Seitenruder:Reaktion ist heftig

Und beim Landen am Hang:Höhenruder hakt gerne ein im Gras:..möglichst Plastikschraube für
Befestigung verwenden.
 
...ich bau gerade eine...

...ich bau gerade eine...

Hi,
wer fliegt denn noch ne Graupner Foka mit welchen Erfahrungen ? Die Kritiken streuen ja sehr stark...
Grüße Andre
 

SZD 22 Mucha

User gesperrt
Bauplan Graupner aus den 90igern,

Bauplan Graupner aus den 90igern,

Braucht noch wer einen Bauplanabzug von der Graupner Foka ?,
bei Interesse, PN.

Olaf
 

flymaik

User
Hi,
wer fliegt denn noch ne Graupner Foka mit welchen Erfahrungen ? Die Kritiken streuen ja sehr stark...
Grüße Andre
Meine liegt z.Z. noch in der Klinik.:(
Mit dem HR ausschlag vorsichtig sein sonst reist sie gern beim Loop ab. Sonst wie oben schon gepostet: immer schön laufen lassen:)
 
Hi,
ich möchte mein Projekt mal eben erläutern: habe 2 Sätze Graupner Foka-Fertigflächen beim Händler um die Ecke mitgenommen. In meinem Regal lag ein Robbe D36 Circe Rumpf ohne Profilanformung, den habe ich in etwa passend gemacht. Höhen und Seitenleitwerk entstehen nach Abgriffen von 3-Seiten-Ansichten. Nun der Punkt: ich möchte ca. 1 Grad EWD einmessen, kenne aber die Profilsehne des Profils nicht. Könnt Ihr mir da helfen ?
Grüße Andre
 

kos

User
Foka Graupner

Foka Graupner

Hallo,
ich selbst habe keine Foka. An was ich mich erinnern kann war, dass es in Modell und FMT Berichte zur Foka gab. Diese fielen sehr unterschiedlich aus. Man sprach in einem sogar von der "unwilligen Foka", während der andere sich eher lobend über das Modell als guten Hangkantenflitzer äußerte. Noch später kam ein Bericht von A.Kirst (einem der Tester), dass er seine Foka nun elektrifiziert hätte und er den Eindruck hat, dass sich die Flugeigenschaften mit dem Mehrgewicht auch deutlich verbessert haben. Sagen will ich damit, dass bei diesem Modell wohl neben den sonstigen Einstellungen auch das Gewicht etwas eine Rolle spielen könnte, falls sie "unwillig" ist.
Gruß Martin
 
Ich hab auch ein..... Fliegt super das Ding. Man muss sie nur ordentlich laufen lassen, dann hat sie auch eine wirklich gute Gleitzahl.
Die Erfahrungen meiner Vorredner kann ich nur bestätigen: Bei Höhenruder Vollaussschlag gibts nen ekeligen Abriss auch bei hohen Geschwindigkeiten. Aber wenn mans weiß, fliegt sie fast Idiotensicher....
 

Tucanova

User
Strömungsabriss am Höhenruder?

Strömungsabriss am Höhenruder?

Ich habe auch ne Graupner Foka mit Styro/Abachiflügel. Etwas giftig ist meine auch. Das Höhenruder ist eine "Ebene Platte". Das scheint nicht so ganz optimal. Ob wohl genau hier zuerst die Strömung abreißt? Ich werde mal ein Zackenband ausprobieren....
Karl-Heinz
 
Graupner Foka 2,6 meter

Graupner Foka 2,6 meter

Gekauft diese auf dem Web.
Eine alte 2,6 Meter Foka von Graupner.
Bedeckt mit Seide.
Liebe auf den ersten Blick im Jahr 1972, warteten 40 Jahre bevor ich einen gekauft
:)
Cheers
S
Foka.jpg
 

kappi

User
Hallo zusammen,

da ich mir in den 70ern auch keine Foka leisten konnte ( aber immer gerne eine gehabt hätte) und ich immer gerne in Holz baue, hab ich mich hingesetzt und mal selbst was zusammengezimmert. Die wird nicht ganz so groß ( Spannwite 236 cm) aber hoffentlich schön leicht.

Gruß Richard
 

Anhänge

sieht schön aus richard! was für eine Bauweise hast du für den rumpf gewählt? schale? obwohl...sieht mehr nach kastenrumpf aus.. mach ein foto vom innenleben :) was haste für ein profil gewählt?

ich baue gerade an der graupner foka 4 aus den 90ern, mit styro abachi fläche mit rg8 und gfk Rumpf... also dieser baukasten hat das Prädikat "schnellbaukasten" nun wirklich nicht verdient... :rolleyes: aber nach wie vor ein feines modell...


Ich hab auch ein..... Fliegt super das Ding. Man muss sie nur ordentlich laufen lassen, dann hat sie auch eine wirklich gute Gleitzahl.
Die Erfahrungen meiner Vorredner kann ich nur bestätigen: Bei Höhenruder Vollaussschlag gibts nen ekeligen Abriss auch bei hohen Geschwindigkeiten. Aber wenn mans weiß, fliegt sie fast Idiotensicher....
mh... nun ja.. :D für gerissene figuren nicht schlecht, oder? ich glaube das modell wurde auch als kunstflugsegler verkauft ;)

gruß//klaus
 

kappi

User
Hallo Klaus,
freut mich, wenn Dir das Fliegerchen gefällt. Ich wollte tatsächlich erst einen Schalenrumpf bauen, aber das ging etwas daneben ( obwohl ich mit der bauweise einigermassen vertraut bin)
Der jetztige Rumpf ist eine Mischung: Die seitenteile sind aus 2,5 mm Balsa aber gewölbt, Rumpfboden vorne 10 mm Balsa, hinten und der Deckel 5 mm Balsa und in den Ecken vorne 15 X15 und hinten 10 X 10 Dreikantleisten und dann viel Hobeln und Schleifen... Ich mach heut abend Bilder.
Profil ist ein "Irgendwie-Clark-Y-Oder-So-Ähnlich": Gerade Unterseite, 10% Dicke und oben gewölbt-frei-hand gezeichnet, max Dicke bei 33 % und so anbepass, dass Nasen-u. Endleiste innen und außen gleich sind; EWD denke ich soll 2,5 Grad werden, die Fläche um 1-1,5 Grad geschränkt ( Querruder werden noch ausgeschnitten).
Ich hab noch was nettes in der Bucht ersteicgert: einen 38 Jahre alten Holzbaukasten aus der ehem. DDR von einer FOKA ( da hatte ich aber mit dem Bau von dieser aber schon begonnen) - der wird für schlechte Zeiten aufgehoben.
Wie gesagt, ich bin eigentlich kein Seglerpilot ( seit einem Edelweiß 1978 mein erster Segler - fliege sonst Jets) und hoffe, dass ich mit der foke ein bisschen Hangfliegen kann ( so am nachmittag nach einer schönen Wanderung durch die Röhn)

Bis bald
Richard
 
hi richard,

Profil ist ein "Irgendwie-Clark-Y-Oder-So-Ähnlich": Gerade Unterseite, 10% Dicke und oben gewölbt-frei-hand gezeichnet, max Dicke bei 33 % und so anbepass, dass Nasen-u. Endleiste innen und außen gleich sind; EWD denke ich soll 2,5 Grad werden
(...)
(seit einem Edelweiß 1978 mein erster Segler - fliege sonst Jets) und hoffe, dass ich mit der foke ein bisschen Hangfliegen kann
oh... clark-y frei nachempfunden... :D freihand. nicht schlecht!
zur not kannste ja dann immernoch einen Turbinen-Aufsatz dran schrauben, falls die Flugleistungen nicht so sein sollten wie erwartet, oder damit das teil dann in der ebene auch spaß macht :p

berichte doch mal wie der vogel das fliegen lernt..

besten Gruß//klaus
 

kappi

User
So, Klaus, nun mit Verspätung die versprochen Bilder vom Rumpf.
Hab auch mal ein Foto von der Wurzelrippe gemacht, damit Du mal das Profil siehst ( das im Hintergrund ist die Tragfläche meiner Mirage III)
und ein Bild von dem DDR-Baukasten
Schönes Wochenende an Alle

Richard
 

Anhänge

Oben Unten