Fokker D VII 1:4 elektrisch

Hallo,
ich will natürlich nicht zurückstehen, hier also mal ein paar Bilder meiner Fokker.
Schön langsam nimmt sie Gestalt an.

@Franz Schmid
Hallo Franz. Leider hab ich Dich in Traunreut nur kurz mal gesehen. Wir waren aber auch nur am Samstag und ohne Modelle. Aber bei dem Wetter...











Oberer Flügel bereits fertig zum Bespannen, unterer Flügel fertig zum Nase beplanken.
Im Juni/Juli muss sie fliegen!

Und jetzt her mit der Kritik und den Verbesserungsvorschlägen :)
Bernd

[ 10. Mai 2005, 18:56: Beitrag editiert von: bernd4570 ]
 
Hi Bernd
War ja auch ein Sch....wetter.
Warum Kritik?
Vielleicht die "Spatzenwadl"
Die Fahrwerksbeine sin etwas dünn, aber sonst.
Schneller bauen und am letzten Maiwochenende nach Geisenhausen kommen, so als Vorschlag.
Gruss Franz
 
Nein nein Franz. So schnell kann ich auch nicht bauen :)
Die "Spatzenwadl" sind auch noch nicht fertig. Da kommen schon noch Profilleisten hin. Was denkst Du denn?
jetzt stellt sich dann nur noch die Akkufrage. Was hast Du denn in Deinem dreidecker drin? NiMH oder NiCd?
Lipoly kommen aufgrund des Preises und des (fehlenden) gewichts fast! nicht in Frage. Am Überlegen bin ich aber immer noch.
 
Meine Rede. Zu leicht :)
Was hast Du für Erfahrungen mit den GP 3300. Sind momentan meine "Favoriten". Allerdings hab ich auch schon Aussagen gehört, dass sie nach ca. 30 Ladezyklen nachlassen sollen (gehört vor vier Tagen in Traunreut, Soprecher unbekannt).
Das Blöde ist, dass das Gewicht, dass ich brauche, genau zwischen den Lipos und den GP liegt. Wenn überhaupt, dann bräucht ich schon Kokam 2100 10s2p und ca.700 Euro für einen Akkupack???
Schreib jetzt mal, dass Du SEHR gute Erfahrungen mit den GP hast! :)

[ 10. Mai 2005, 21:24: Beitrag editiert von: bernd4570 ]
 
Hi
Kannst Du haben.
Man sollte die Dinger nur nicht ganz leer fliegen.Ich brauche sowieso eine Reserve falls der Landeanflug noch mal sein muss.Die meinen nehmen nach 2 Jahren immer noch im Schnitt 3550 m/Ah auf.Hab mich auch in Traunreut mir jemand unterhalten der nicht zufrieden war.Hat sie aber ein paar mal tiefentladen.Ich hab max 3100 rausgeflogen und damit geht scheinbar.
Also ich bin zufrieden.
Gruss Franz
 
Wieviel Ladezyklen hast Du schon drauf? In etwa?

Ansonsten neigt sich der Zeiger immer mehr in Richtung GP3300. Umrüsten kann man später immer noch. Wenn man mal weiß, wie lange die Lipolys halten bei andauernder, hoher Belastung.
 
Hi Andreas!
"Geplant" sind so um die 40-45 A. Wie es dann in der Praxis aussieht? Noch keine Ahnung. Das Getriebe muss erst noch gebaut werden.
Ich werd wahrscheinlich mal die Motoratrappe bauen, fertig bauen und dann schauen, wieviel Gewicht ich brauch. Momentan steht die Planung bei ca. 1400 Gramm. Und das liegt halt saublöd dazwischen. Da wären natürlich die 2200er goldrichtig! Aber die Laufzeit! 3-3,5 Minuten? Schon arg wenig.
Und weniger Strom ist schlecht machbar. Fliegen sollte sie ja doch :)
 
hmm...
das hört sich doch nach einem Fall für die Konions an !

zum einen halten die Konions länger wie GP3300 oder andere NiMh-Zellen..
wenns auch nur um so Bibbal-Störme wie 45A geht wohl über 200 Zyklen !

zum anderen sind sie leichter zu handhaben..
(zuhause laden, keine Balancer, kein Formieren, kein entleeren vorm Laden, ....)
die GP3300 solltest ja eher kurz vorm Start laden damit sie warm sind und Druck liefern, hin und wieder formieren, eigentlich vor jeder Ladung entladen (am besten wie die Carfahrer mittels Entladeplatine: erhöht Leistung über Zeit und verlängert Lebensdauer !), ...)

und zu guter letzt sind die Konions sogar billiger..

200 Zyklen halten die Konions wohl sicher bei den von dir gewünschten Anwendung...

Preise:
( Konion 1100: 1 Wh kostet ca. 1,96 Euro
Konion 1600: 1 Wh kostet ca. 1,85 Euro
GP3700 p&m hopf: 1Wh kostet ca. 1,57 Euro
GP3300 p&m hopf: 1Wh kostet ca. 1,26 Euro
GP2200 p&m hopf: 1Wh kostet ca. 1,7Euro )

in der Erstanschaffung sind die Konions zwar minimal teurer, aber:

wenn man Lebensdauer von NiMh (nach 50 Zyklen schon stärkerer Kapazitätsverlust.. 100Zyklen halten sie kaum...)
mit
Lebensdauer von Konion (nach 150-200Zyklen noch kein Nachlassen festzustellen... )
vergleicht, sind die Konions billiger..

dann noch die einfachere Handhabung..
nebenbei: sie sind Eigensicher, sprich: brennen nicht wie LiPos, und haben auch einen Alu-Becher der sie vor Schaden sützt...

jetzt noch die Gretchenfrage: Gewicht:

Konion 1100: 3,7Volt 1100mAh... 41g Gewicht... 12A Dauer, 22A kurz

Konion 1600: 3,7Volt 1600mAh... 44g Gewicht... 12A DAuer, 20A kurz

für deine Ströme müsstest du die Zellen parallel verschalten, sprich:

1400g brauchst Akkugewicht ?
40-45A Motorstrom ?

zur Spannung hast nix gesagt was du da gern hättest...

10s3p Konion 1100 hätten verlötet ca. 1300g Gewicht
könnten 36A DAuer und bis zu 60A kurzzeitig abgeben...
da du nicht ständig vollgas fliegen wirst, sollte das für 45A ganz gut passen..

oder
10s3p Konion 1600 hätten verlötet ca. 1400g
40A Dauer sollte kein Problem darstellen, 60A kurz
und 4800mAh Kapazität..
also schon mal das doppelte von den GP2200 !

achja: laden könntest du den pack dann - falls dein ladegerät kann - mit 9A ladestrom !!!
also es würde dann ziemlich schnell wieder in die Luft gehen (220Volt-Anschluss wohl vorausgesetzt ;) )
 
Hallo Reinhard,

vielen Dank für Deine sehr ausführliche Antwort.
Was die Spannung angeht: 32-36 Zellen, alternativ 10 S.

Wieso sind beim Laden 220V vorausgesetzt?
ich denk mal das kann ich meinem Schulze schon auf dem Platz auch zumuten. Muss halt 'ne Lkw-Batterie mit :)

Dann werd ich mal schauen, was die Konions so kosten

@andreas

Du siehst, ich geh schon auf Hv und nicht auf Ha
:)
und höhere Untersetzung als 6:1 wird schwierig wegen der Riemenräder. Und einem Planetengetriebe vertrau ich bei der Luftschraubengröße (28") nicht mehr.
 
genau wegen der LKW-Batterie hab ich gemeint !! ;)

ist halt mit 220Volt-Anschluss leichter...
da brauchst nur die 1,5kg ladegerät rumschleppen..

aber ohne Stromanschluss gleich mal das 30fache an Gewicht in Form von grosser fetter Autobatterie..
(wohl >80Ah...)
 
@ kraeuterbutter
Nur mitschleppen, wenn es halt nicht anders geht!!

@ Franz



Besser? :)

[ 13. Mai 2005, 22:07: Beitrag editiert von: bernd4570 ]
 
Oben Unten