• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Fokker Dreidecker DR 1 von Pichler-Modellbau mit 1,54m SpW

LUMO

User
Also wo klemmt es bei dir gedanklich beim Hartlöten?
Natürlich bin ich davon ausgegangen das man vorsorglich ein Hitzeschutz zwischen Gestänge und Holzteile hält, diese Sachen die dafür in einer Werkstatt rumliegen muss ich jetzt aber nicht noch einzeln aufzählen.
Der Platz zum Hantieren mit einer Flamme reicht doch locker, die Flamme vom Campingkocher scheidet aber aus. :D
Oder fahr in ein Dentallabor deiner Wahl die gehen kurz mit einem Laser ran.
Auch der Vorschlag die Anlenkung über Seile zu realisieren ist perfekt.
 

knzin

User
Und jetzt aber richtig!

Und jetzt aber richtig!

Die beiden HR-Hälften lenke ich jetzt auch mit Seilen und oben und unten an.

Hier die Teile:

b09.jpg

Auf der M3-Gewindestange, die mit den Rumpfwänden verklebt wird, läuft ein Ms-Rohr. Darauf sind Ms-Ruderhörner für oben und unten gelötet. Eines wird dann vom Servo betätigt.
Dann Angelschnur zu den HR-Ruderhörnern, oben und unten.
 

pazzopilota

User gesperrt
wooow...

wooow...

Die beiden HR-Hälften lenke ich jetzt auch mit Seilen und oben und unten an.

Hier die Teile:

Anhang anzeigen 2137022

Auf der M3-Gewindestange, die mit den Rumpfwänden verklebt wird, läuft ein Ms-Rohr. Darauf sind Ms-Ruderhörner für oben und unten gelötet. Eines wird dann vom Servo betätigt.
Dann Angelschnur zu den HR-Ruderhörnern, oben und unten.
...wie ich schon immer meinte, ein bißchen "schimpfen" wirkt Wunder...:D:rolleyes:

werden jetzt auch noch die Querruder original angelenkt...(?) :cool:
--------------------------------------------------------
habe dein schönes Projekt grade mal zu Modellbau Pichler gesandt - kenne den Inhaber ziemlich gut, der wird sich sehr freuen, das hier zu sehen...:)

Andy ;)
 

knzin

User
HR-Anlenkung

HR-Anlenkung

So sieht das Ganze eingebaut aus. Nur die Stricke zum HR fehlen noch. Da gehe ich erst am Montag ins Fischereifachgeschäft.

b10.jpg

b13.jpg

Das mit den Querrudern hatte ich mir auch schon überlegt. Wenn schon - dann gleich richtig.
Bei meiner Sopwith hatte ich da auf der Oberseite blinde Drahtstücke mitlaufen lassen, aber nur auf der Unterseite mit Servo angelenkt. Das könnte ich vielleicht noch machen. Schön langsam komme ich in einen Rausch, was den Ausbau betrifft. Sowas schiebt natürlich den Erstflug hinaus (Vermeidungsverhalten).
Vielleicht hole ich mir von Pavol Sloviak (www.scale-cockpits.at) auch noch ein Cockpit! Mann mann mann.

K.
 

pazzopilota

User gesperrt
wer soviel baut...

wer soviel baut...

So sieht das Ganze eingebaut aus. Nur die Stricke zum HR fehlen noch. Da gehe ich erst am Montag ins Fischereifachgeschäft.

Anhang anzeigen 2137129

Anhang anzeigen 2137130

Das mit den Querrudern hatte ich mir auch schon überlegt. Wenn schon - dann gleich richtig.
Bei meiner Sopwith hatte ich da auf der Oberseite blinde Drahtstücke mitlaufen lassen, aber nur auf der Unterseite mit Servo angelenkt. Das könnte ich vielleicht noch machen. Schön langsam komme ich in einen Rausch, was den Ausbau betrifft. Sowas schiebt natürlich den Erstflug hinaus (Vermeidungsverhalten).
Vielleicht hole ich mir von Pavol Sloviak (www.scale-cockpits.at) auch noch ein Cockpit! Mann mann mann.

K.
...der brauch doch nicht mehr fliegen gehn...
:D:rolleyes:

Andy
 
Hallo Knut,

ich lese fleißig mit. Schönes Modell, schön gebaut. Danke für den Beitrag!

Die Ansteuerung des Höhenruders über Seile finde ich prima. Aber bei der Verlötung der Ruderhörner auf dem Messingrohr habe ich etwas Bedenken. Ich habe Lötstellen aufgehen sehen, nach einigen Betriebsstunden unter Vibration. Die Lötstelle ist klein, deswegen sind die Spannungen im Material hoch. Lötzinn ist kein fester Werkstoff.

Ich würde die Lötstelle mit einer Kupferlitze zusätzlich abbinden und nochmals Lot drüberschmelzen. Noch ist es nicht zu spät.

Gruß
Klaus.
 

knzin

User
Bauen - fliegen

Bauen - fliegen

Tja Andy, da sagst du was.
Mein alter Spruch: Wer viel baut, kommt nicht zum fliegen und macht deshalb auch keinen Bruch. Nur der Keller wird immer enger - so wie die Hänge auch immer höher werden. Komisch.

Hallo Klaus.
Da hast du wohl wieder mal recht. Nur weiß ich nicht, ob ich so viele Betriebsstunden zusammenkriege. Ich baue halt viel ...

Bis dann.
K.
 

knzin

User
Kleine Geschichte am Rande.

Kleine Geschichte am Rande.

Für die HR-Anlenkung brauche ich ca. 3-4m Angelschnur.
Ich hatte aber nur noch ca. 1m.
Ich bin also zum Angelbedarfsgeschäft in Parsdorf b. Mchn. gefahren. (HIER)

Ich frage den jungen Verkäufer, ob ich so ca. 10m von dieser 0,6mm-Angelschnur haben kann. Ich bräuchte es für einen Modellflieger. "So einen Flieger, der auch richtig fliegen kann?". Ich erkläre ihm "Dreidecker".
Er sucht die Schnur raus, fragt, ob er den Rest auf meiner Rolle wegwerfen könne, dafür würde ich auch 20m statt 10m kriegen. Er fängt an zu wickeln und sagt beiläufig, machen wir doch gleich 50m (wahrscheinlich hat er den Rollenmotor zu spät angehalten).
Auf meine Frage nach den Kosten kommt nur: "Nix!" Natürlich habe ich was für die Kaffeekasse dagelassen.

Sowas gibt es halt heute auch noch.

b1.jpg
 
Du hast bereits im Rohbau Höhe und Seite fertig angelenkt. Stört das nicht später beim Folieren oder hast du hier eine eigene Technik?
L.g Hans
 

pazzopilota

User gesperrt
Du hast bereits im Rohbau Höhe und Seite fertig angelenkt. Stört das nicht später beim Folieren oder hast du hier eine eigene Technik?
L.g Hans
hier wird nunmal gezaubert - nicht einfach so drauf losgebaschtelt...:D:rolleyes:
-----------------------------------------------------
übrigens: Fa. PICHLER hat sich gemeldet, "sehr erbaut" meint der Chef - würde gern wissen, WER da so aufwändig die Fokker klebt....

Andy ;)
 

knzin

User
Finish

Finish

Na ja, ich mache zuerst immer alles fertig mit Anlenkungen usw.
Da kommt man noch an die Teile, weil z. B. der Rumpf noch nicht zu ist.

Und dann zum bügeln muß man natürlich alles wieder abbauen. So ist das nun mal, kein Zauber - jahrzehntelange Erfahrung.
Aber so schlimm ist es nun auch wieder nicht. (Mann, bin ich alt!)

K.
 

knzin

User
Finish

Finish

Ich habe mich entschlossen, alles mit ORATEX weiß zu bebügeln. Das ist dann eine gute Grundlage für Farbauftrag - ob mit Pinsel oder Sprühdose weiß ich noch nicht.
Den Rumpf mache ich aber erst, wenn alles eingebaut und ausgewogen ist. Die Flächen sind ja soweit fertig.

Alle Kanten rundherum habe ich vorher mit Balsaloc eingestrichen. Bevor dann die Oberseiten drankommen, werden wieder alle Kanten damit behandelt.
Die Unterseiten der unteren und mittleren Fläche:

b01.jpg

Zwischendrin baue ich 2 kleine Segler von FO-Modellsport; siehe Freiflieger und Segler. Das ist doch mal eine Abwechslung.
 

Christian Abeln

Moderator, E-Impeller, RC-Drachen
Teammitglied
Ich würds mit dem Pinsel machen. Einfach aus dem Grund dass die Originale auch mit dem Pinsel gestrichen wurden. Son bischen streigig kommt da glaube ich ganz gut :) Sieht man ja auch auf dem Foto des Stückchens Originalbespannung hier im Thread.
 

knzin

User
Pinsel?

Pinsel?

Das Stück der Originalbespannung - war das nach dem Absturz?
Aber klar, ich mag die hochglanz-geleckten Oldtimer auch nicht.
Andere wiederum malen mit viel Aufwand Dreck und Ruß auf die Flieger. So wie die Amis: Fahren mit dem RAM durch die Waschanlage und sprühen danach Dreck aus der Sprühdose auf's Blech.

Aber klar - Pinsel ist gebongt. Oder gibt es Sprühfarbe in der Anmutung "Pinselstrich"? Das wäre doch mal eine Marktlücke.:)

K.
 
Oben Unten