Fosa Lift

oftim1

User
Hallo an ALLE,

kennt Ihr den Fosa-Lift und wer kann mir dazu etwas sagen??
Danke
Matthias
 
Hallo Matthias

Ich fliege seit Anfang Jahr einen Fosa lift.
Was willst du denn dazu wissen?

Die Qualität von Baudis würde ich als hochwertig einstufen. (Infos dazu auch in den weiteren Threads zu Fosa, Ceres, Cyril ... usw.)
Ich persöndlich würde empfehlen das RDS gleich von Baudis einbauen zu lassen. Seine Arbeit beim Einbau ist wirklich hervorragend und hat auch noch nach einer Saison nur sehr geringes Spiel.
Lieferfristen sollten eigentlich im verkraftbaren Rahmen liegen. Infos dazu gibts sicher per Mail von Baudis.

Baudistypisch gibts weder Bauanleitung noch detaillierte Einstelldaten. Wenn man aber schonmal einen Schalenflieger hatte stellt das sicher kein grösseres Problem dar.

Für ein angenehmes Setup hatte ich beim Flieger etwas länger gebraucht als ich es mich sonst gewohnt bin. Aber in der Zwischenzeit bin ich ziemlich zufrieden mit dem Handling und der Flugleistung. :)

(Und einfach noch als anmerkung...sind alles persöhnliche Empfindungen eines nicht Wettbewerbspiloten...ich lasse mich darum gerne von anderen Meinungen überzeugen)

gruss Pascal


7.gif
 
Hallo Pascal,

der Fosa ist bestimmt einer der geilsten Flieger überhaupt.
welchen Schwerpunkt fliegst du und welche Einstellwerte zB...Ruderauschläge?
Denke es wird schon nicht so schwierig sein, den Fosa einzustellen.
Ich bin auch kein Wettbewerbspilot.
Freue mich von dir u hören.
 
Hallo

Tut mir leid, dass es etwas länger gedauert hat. Erst waren Sender und Modell in Spanien…und dann ich… ;)

Ich denke die Einstellwerte eines Modells sind immer sehr nach persönlichem Geschmack. Daher ist es gut möglich, dass das was ich hier Poste für andere Piloten völlig unbrauchbar ist.
Starten wir mal von vorne mit den Grundeinstellungen welche ich von Jiri Baudis erhalten habe:

1. CG ...I fly 105mm | (Schwerpunkt 105mm)
2. Tow hook .... 125mm from end of nose cone | (Hochstarthaken 125mm hinter Kante Nasenkonus)
3. Flaps, aileron and elevator in towing ...I use 15mm for flaps together with ailerons and app. 1-2mm of elevator down | (Hochstart 15mm Positiv Verwölben, 1-2mm Tiefe)
4. Flaps. aileron and elevator in distance ... all zero | (Distanzaufgabe alle Ruder im Strak)
5. Flaps, aileron and elevator in duration ..... plus 3, plus 3, zero | (Zeitflugaufgabe 3mm Positiv verwölben)
6. Flaps, aileron and elevator in speed ...... 0 - minus 1, 0 - minus 1, zero | (Speedflug 0-1mm negative wölben)
7. Ballast in speed .... minimum ballast in zero condition I use 3000g, maximal 3600g. | (Ballast im Speedflug, Modellgewicht zwischen 3kg bis 3.6kg)
8. Ballast in distance ...I use app. 200g less in same weather condition as for speed | (Ballast im Distanzflug, ~200g weniger als für Speedflug)

Schwerpunkt, Hochstarthaken und die Verwölbung habe ich so übernommen. Aus meiner Sicht passen diese ganz gut.

Restliche Ausschläge:
Höhe: ↑/↓ 5mm (innen am Rumpf gemessen)
Seite: ←/→ 9mm (innen am Rumpf gemessen) (~30% Differenzierung, ansonsten hebt er die Nase bei Seitenruderbetätigung)
Quer: ↑8mm / ↓7mm (am Übergang Quer/Wölb gemessen)

Hast du selber schon einen Fosa lift?

Ich bin immer offen für Inputs oder Verbesserungsvorschläge. Vielleicht gibt’s also auch von anderen Piloten noch ein paar Vorschläge zu den Einstellungen.

Gruss Pascal
 
Hallo Pascal,

vielen Dank fürdie Info.
Ja meiner ist da und fertig gebaut ist er auch schon.
Da das Wetter leider nicht mitspielt, muss der Erstflug leider noch warten.

Grüße und Danke

Matthias
 
Hi,

vor lauter hin und her habe ich nun mein Modell etwas verwechselt.
Ich habe schon im Fosa F3b Thread beigetragen und um Tipps gefragt.

Nun, wie gesagt verwechselt, habe ich keinen Fosa, sondern den Fosa Lift in F3B Version.

Hatte ihn auf SP 105 wo er etwas unterschnitten hatte, nun bin ich testweise auf 100, schon besser aber irgendwie finde ich den Richtigen SP nicht so wirklich......

Das Modell hängt in den Wenden ziemlich mit dem Heck hinterher, habe dann mal noch bis knapp SP 95 probiert, damit flog er aber etwas komisch.

In der Thermik Phase habe ich Quer+Wölb 3mm verwölbt. Brauche dafür aber knapp 1mm Tiefenruder, Baudis sagt ja das er mit Tiefe Zero fliegt, damit nimmt das Modell aber stark die Nase hoch und verliert ziemlich schnell an fahrt.

Dazu muss ich sagen ist es mein erstes F3B Modell, ich bin aber eigentlich auch nicht ganz ungeschickt, deshalb wäre super wenn jemand 1-2 Tipps hätte wie ich beim einstellen vorgehen sollte.

Bisher habe ich das so gemacht:

-SP erflogen damit er gerade so nicht unterschneidet(gefällt mir so am besten)

-Butterfly erflogen+Höhenruderkorrektur

-Verwölbung erflogen

-jeweilige Höhenruder Korrektur.(jeweils mit Abfangbogen test+Gegentest das, das Modell gut läuft im Normalflug)

-Querruder Diff

-dann natürlich noch kleinigkeiten die man mal verändert, mehr/weniger Wölbung/Ausschlag etc...


Das alles ohne Wettbewerbsambitionen als reiner Hobby Flieger,
weder ausgelegt auf geringstes Sinken noch auf höchsten Speed oder sonstiges.

Für Tipps wäre ich sehr dankbar.

LG
Dennis
 
Hallo Dennis,

ich habe einen elektro Fosa Lift und vorher bin ich ihn als Segler geflogen.
Ich fliege mit SP 105 mm.

Bei meinem elektro Rumpf habe ich die EWD ein wenig nachgearbeitet.
Ich habe einfach die Löcher für die Torsionsbolzen am V-Leitwerk nachgearbeitet.

Also für mich fliegt der Fosa Lift sensationell, ist mein Lieblingsmodell.

VG
Claus
 
Hallo Dennis,

dass deine Einstellungen von den Herstellerangaben abweichen is ja ok.

Zu den F3F Wenden: guck dass du richtig das Seitenruder mitsteuerst, wenn dir das Heck zu sehr hängt. Ggf. reicht der Maximalausschlag des VLW noch nicht aus.

Was sich da auch lohnt zu überprüfen: VLW-Differenzierung. Wenn der Flieger gerade aus fliegt und du ausschließlich das Seitenruder betätigst, sollte die Fosa weder zu sehr die Nase runter, noch hoch nehmen

Gruß Vincent
 
Hi,

@Claus:
Inwiefern hast du denn die EWD nachgearbeitet?
MehrPositiv oder Negativ? also Endleiste hoch oder runter?
Welche Ausschläge fliegst du denn auf Querruder und Höhenruder?

@vincent:
Danke schonmal.
Bin die Wenden bisher immer ohne Seitenruder geflogen.
90Grad drehen und mit Höhe rumziehen, war ja nicht auf Zeitenjagd sondern nur zum Spaß, deshalb hab ich mir ums Seitenruder mitsteuern nicht wirklich Gedanken gemacht, probiere ich mal, danke!

Grüße
Dennis
 
Hallo Dennis,
ich habe meinen Segler auf Elektro umgebaut, dazu habe ich mir einen neuen elektro Rumpf von Baudis gekauft.
Baudis hatte mein Leitwerk nicht, dadurch konnten sie die Leitwerksseckung und Torsionsbolzen nicht anpassen.
Ich habe dann die Löcher für die Torsionsbolzen nachgearbeitet.
Bei mir hat auch die Leitwerksanformung am Rumpf nicht mit dem V-Leitwerk gefluchtet, bis ich dann alles nachgearbeitet habe.

Du mußt auf jeden Fall bei QR das Seitenruder mit steuern, um das negative Wendemoment auszugleichen.
Du kannst Dir ja einen Mischer programmieren von QR auf Seite.

VG
Claus
 
setup von Baudis:
siehe hier SP 105
Habe selber viele Jahre einen Fosa Lift geflogen.

Bei einem vielfach bewährten Baudis Modell die EWD ändern??? Also bitte !! So ein Unfug!
 
Hallo,

das ist jetzt irgendwie falsch rübergekommen:

Bei mir hat das Leitwerk nicht mit der Anformung am Rumpf übereingestimmt.
Ich habe das dann nur so nachgearbeitet, das die Anformung stimmt.

Wenn man einen ganzen Flieger bei Baudis kauft, macht das Baudis bei der Herstellung.

Es war nur der Hinweis an Dennis, das er sich das mal anschauen soll.

VG
Claus
 
Hi,

Gut dann ist verständlich das da was mit der EWD nicht 100%ig sein kann.

Die EWD stimmt bei mir , sag ich einfach mal, passt sehr gut, auch Rumpfübergange sind 1A.
Und sie fliegt dafür zu gut als das die EWD so stark daneben liegen könnte, wie gesagt sind es nur Kleinigkeiten(Habe es vielleicht im ersten Beitrag etwas dramatisch dargestellt),
wie oben gennannt z.B. der Schwepunkt.
Da machen 2-3mm gefühlt schon ein große Menge aus.

Vielleicht sollte ich auch erstmal noch etwas mehr mit SP 105 fliegen und noch sauberer einstellen, das werde ich nun auch erstmal machen.

Das dauert aber leider, da die Funke gestern komische Dinge gemacht hat und nun erstmal in den Service darf.

Vielen Dank und liebe Grüße
Dennis
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten