Fox v. Aeronaut und Hacker

adi-rc

User
Hoi zusammen

das ganze wurde schon einmal früher in einem anderen Forum diskutiert... Ich habe darauf ganz vergessen einmal das Ergebnis zu posten.
Bevor ich mich an den Avionic D-99 mit Hacker FAI Motor traue, habe ich mir einen Fox gebaut.
Natürlich setze ich den Hacker FAI Motor auch gleich im Fox ein. Dies wurde mir dann aber gründlich abgeraten, da dies der Flieger nicht aushalten soll. Versuchen wollte ich es dann aber trotzdem. Als Zellen wollte ich noch die "Softvariante" mit 7 2400er verwenden. Mit diesen Zellen und dem leichtem Motor lässt sich aber der SP nicht korrekt einstellen. Jemand gab mir dann den Typ anstatt 7 2.4Ah 7 4/5 Zellen einzusetzen um die Spannung und dadurch auch den Strom geringer zu halten. Ich entschied mich dann auch für diese Variante. Der Fox hält das auch gut aus und die Motorlaufzeit so bei 1.30 Minuten.
Also ein optimaler pylon trainer.
Dies also als sehr fest verspäteten Nachtrag.

adi
 

Gunter

User
Hallo Adi,

wie hast Du die Anlenkung der QR gemacht? Als Torsionsanlenkung?

Bei uns, Frank und mir, hat dies nicht funktionbiert, da die Ruder ins Flattern geraten sind. Wir haben daher die Querruder separat aus der Fläche, und damit mit 2 Volz Wingmax HP angelenkt. Jetzt flattert nichts mehr, wenn wir so richtig Gas geben.

Gunter
 

adi-rc

User
die QR Anlenkung habe ich gemacht wie im Bauplan steht - mit einem Servo. Jedoch hat die Anlenkung absolut kein spiel.
Zudem ist mein Fox natürlich sehr leicht mit dem FAI Motor und 7 Zellen CP1700. Vielleicht macht das noch etwas aus.
 

Arne

User
Hi!

Weiß nicht, ob das Tapen jedem so einleuchtet. Dabei weren die QR außen komplett festgetaped, so dass hier kein Ausschlag mehr möglich ist. Klingt wüst, ist es eigentlich auch. Geht bei den kleinen Ausschlägen aber, das Ruder tordiert dann bei Ausschlag.
Machen bei den Wettbewerbsfliegern fast alle. Irgendwann fangen sonst fast alle Flieger an zu flattern :D .
Wir reden dann aber auch über einen anderen Speed als den deines beschriebenen Fox`!

Gruß Arne
 

Gunter

User
Hallo,

das tapen der QR ist nicht möglich, da diese sich beim FOX nicht tordieren lassen. Die sind einfach zu steif.
Das Spiel kommt durch die Anlenkungsmechanik. Der Drehpunkt des Ruders liegt nicht im Drehpunkt der Anlenkung, oder vielleicht besser so ausgedrückt: Die Ruder sind oben per Elasticflap angeschlagen, die Anlenkung über den Torsionstahl liegt aber mittig im Ruder. D. h., es gibt eine Relativbewegung zwischen Stahl und Ruder, welche durch eine Hülse ermöglicht wird. Und genau das ist der Schwachpunkt. Also, ich kann nur abraten, die Ruder so anzulenken. Die Flattern irgendwann garantiert, und dann sind die Servogetriebe im Eimer und der Flieger sicherlich auch.
Wir fliegen den B40 mit 9 Wi und 10 x Sanyo 4/5 Flight. Fluggewicht: ca. 1100g
Der geht ab wie SchmitzKatz.

Gruß, Gunter
 

plinse

User
Moin Gunter,

komischerweise lenkt der Rest der Welt die Pylonflieger mit Torsionsanlenkung an. Die ganzen Avioniks funktionieren so, habe erst eine mit Servos in den Flächen gesehen.
Wenn ich bedenke wie dünn die Profile vom Tokoloschi sind, ...

Ich klebe 2mm Federstahldraht in die QR ein, bevor sich das löst, geben die QR auf. Schön alles angerauht und mit UHU endfest, hält bombig und Spiel?? Außerdem brauche ich so keine Hülse für irgendeinen Ausgleich.
 

Gunter

User
Hallo Eike,

du hast Recht. Wenn die Anlenkung beim Fox ohne diese doofe Hülsen-Stahl-Anlenkung ausgeliefert werdenb würde, dann würde das ja auch gehen. Wenn man alles einklebt, dann geht das ja auch. Aber so wie es Werkseitig beim Fox gemacht ist, hält es halt nur bei "Slow-Speed".
Das ist ja das Problem.

Gruß, Gunter
 

adi-rc

User
Hallo
ich habe jetzt das 7er 2400 mAh Akkupack einmal speziell zusammengelöet und es im Fox eingesetzt. Anstatt wie vorher die 7 CP1700. Er hat auch das ausgehalten. Vorweggenommen, ich bin keine ganz engen Wenden geflogen. Der Topspeed war am Anfang etwa gleich. Nur bricht die Spannung nicht so schnell zusammen, wie die des CP1700 Akkus.
Vielleicht ist der Fox mit 10 Zellen einfach zu schwer, dass die Querruder flattern. Den vom Topspeed dürfte die 10 Zellen Variante mit dem 9 windigen Hacker etwa gleich sein, wie meine 7 Zellen Variante mit dem FAI Motor.

adi
 

Gunter

User
Hallo Adi,

es ist kein 9Winder, sondern ein 8er.
Ich hatte mich da geirrt.

Wenn er bei Dir hält, na dann umso besser.
Bei unseren Teilen ging es nicht, die haben geflattert, und zwar so stark, da ist die ganze Fläche mit ins Flattern gekommen.
Und wenn dann die Servogetriebe....

Lieber baue ich da gescheite Anlenkungen und Servos ein. Dann hält es auf jeden Fall.

Gruß, Gunter
 
Oben Unten