Frage Anntriebsauswahl CMPRO Katana 140V2

tschulz

User
Hallo Zusammen,

ich habe für den Winter eine neue Katana von CMPRO hier liegen. Mir liegen dazu zwei Mögliche Antriebe 8S oder 10S vor. Ich wollte ursprünglich 10S einsetzen, stellte aber leider beim überschlagen der Gewichte eine sehr hohe Flächenbelastung fest. Anbei eine Aufstellung meiner beiden möglichen Antriebe. Alle Komponenten sind preiswert und vorhanden. Es ist auch klar das es sich um ein schweres Verbrennermodell handelt, welches aber sehr leicht elektrifizeirt werden kann. Was emfehlt ihr mir? Bei 10S wiegt der 1,80m-Flieger 6kg.

Danke für eine Info Tilo


Katana 140V2 von CMPRO

Technische Daten: Spannweite: 1830 mm Gewicht: ca.5,2-5,4 kg (Flugg.) Motor: 15-25 ccm Steuerung: S,H,M,Q Profil: NACA-0014

10S 8S
1050 1050 Rumpf
108 108 Haubenrahmen
145 145 Steckung
139 139 Motorhaube
418 418 Kleinteile
144 144 Räder und Tank
113 113 Fahrwerk
75 75 Haube
56 56 Seitenruder
90 90 Höhenleitwerk 1
90 90 Höhenleitwerk2
470 470 Fläche 2
461 461 Fläche 1
640 414 Motor
135 135 Regler
1146 950 Zellen
100 100 BEC
100 100 Lipo
100 100 Empfänger
300 300 Servos


5880 5458 Gesamt
64 64 Fläche
91,88 / 85,28 Flächenbelastung Ziel ist 81-83dm/2

Zellen:

Zippy 5000 3er (384gr) und 5er (573gr)


Motor 8S
EMP5065 270U/V
18x10
8S
ca ... 56A
1478W
Katana
5,6kg
264W/kg


Motor 10S
HXT 63-64-B 230U/V
20x11
72A
10S
2376W
= 402W/kg
 

max-1969

User
10S Lösung nehmen

10S Lösung nehmen

Also beim Konzept mit 8S kann ich mir diesen Motor nicht vorstellen ... ein 400g Motor (ohne Getriebe) schafft keinesfalls sinnvoll ein Kunstflugmodell mit 6 kg.
Da kannst du zwar fliegen, aber keine Figuren geschweige denn 3D (was bei diesem Gewicht sowieso schwierig werden wird.)

Wenn 8S und vorhandene Komponenten verwendet werden sollen, würde ich das mit dem HXT Motor und einer 22x12 probieren.

Übrigend hast Du manche Sachen schon recht großzügig bemessen

100g Empfänger ... normalerweise 35-40g = 60g weniger
100g BEC ... MaxBec hat z.B. 30g = 70g weniger

.. dafür fehlt Luftschraube und Spinner ... gleich sich evtl. wider aus.

144g Räder und Tank ... leichte Räder haben 30g = 110g weniger
414g Kleinteile ... hier kann man sich sicher auch einiges sparen

also denke ich, dass 5.3 kg mit der 8S (HXT 63) Variante machbar sind .. und ich denke das geht dann auch

Ist meine Einschätzung dazu ... hoffe das hilft etwas
 

tschulz

User
Anderer China Motor? C63-64-A 280U/V

Anderer China Motor? C63-64-A 280U/V

hallo Markus,

danke für die Einschätzung. Wahrscheinlich werde ich das mit dem HXT-Motor und 8S machen. Aber die 22"-LS könnte möglicherweise schon Probleme mit der Bodenfreiheit haben. Immerhin soll hier ein 25er 2Takter verbaut werden, die ja mit 18er-LS arbeiten. Vielleicht genügt ja schon eine 20".

Eventuell würde dieser Motor (C63-64-A 280U/V, Daten siehe unten) mit einer 18-20" APCE besser passen, leider spart man hier kein Gewicht ein. Leider glaube ich das mit dem Modellgewicht nicht viel zu machen ist. Wir können mit dem potenziellen Motor 1500W erreichen. Das sind bei 6kg gerade 250W/kg. Sicher nicht gerade viel. Vielleicht gerade ausreichend.

Danke für deine Tipps. MFG Tilo

Model: C63-64-A
Input Voltage : max. 37V (10S Li-po)
Kv : 280 rpm/V within 10%
No. of turn : 16 Delta
Max. efficiency current : 50A
Current capacity : 65A/60s
Internal Resistance : 28 mohm
No Load current @ 7V: 2.16A
Dimensions : 63mm X 64mm / 2.48in X 2.52in
Shaft diameter : 10mm / 0.39in
Weight with cables : 640g / 22.58oz
Number of poles/magnets : 14
Recommended model weight : 5000~10000g / 176~352oz
Power equivalent : .90-150 GLow Engine
Stator Size: 52-30


15x10 APC-E (8 cells: 44A, 1250W, 3800g, 70mph, 7300rpm)
16x8 APC-S (8 cells: 42A, 1200W, 5200g, 57mph, 7450rpm)
16x10 APC-E (8 cells: 53A, 1500W, 4300g, 67mph, 7000rpm)
 

Pat_93

User
Hi "tschulz",
mach dich nicht unglücklich mit deinem 8S Setup und spar das Gewicht der 2 Zellen lieber wo anders ein - die Sebart Katana/Su haben im 10S Setup um 5kg, bei deiner Katana wirst du nicht unter 5.7 kg hinbekommen, wenn überhaupt - und 8S heisst höheren Strom als 10S und bei dem Gewicht brauchst du schon ein wenig Leistung, um überhaupt geradeaus fliegen zu können-und eine vernünftige Flugzeit soll vielleicht auch übrigbleiben.
Hier
http://www.prop.at/testber/2008/katana.pdf
ist eine Tabelle der im Vergleich superleichten Sebart-Katana, auch mit guten 1500Watt an 20x8 und ~4.3 kg, rechne deine Komponenten mal dagegen, 150g für Motorträger und Kleinzeugs dazu und du hast dein Abfluggewicht +/- ein paar Gramm- jedenfalls unter 300 Watt/kg an einer 20x10-21x11 baust du dir einen Motorsegler ;-)
 

max-1969

User
Hallo nochmals!

Da kann man wirklich nur probieren. Die HXT stimmen mit den Angaben leider nicht genau bzw. haben hohe Toleranzen. Ich bin gerade dabei den 10 Winder (195 U/V) in eine 2m Extra zu verbauen und da war die maximale Grösse der Luftschraube bei 10S eine 20x10 (bei guten Akkus).
Vorher glaubte ich den mit 235 U/V für 10 S nehmen zu können ... das war unmöglich (Strom war jenseite der 90 A ... hätte der Motor nicht lange ausgehalten)

Wichtig ist eine grosse Luftschraube drauf zu bekommen (wegen dem Wirkungsgrad der Luftschraube) ... eine 20" sollte schon reichen.

Bei 8s könnte wirklich der mit 280 U/V besser passen.
 

max-1969

User
JonasDeister schrieb:

Hi Jonas!
Der erste Motor ist sicher top, der zweite für die Maschine absolut sinnlos ... man baut doch keine Katana zum NICHT Kunstflug fliegen oder?
 

tschulz

User
Zusammenfassung

Zusammenfassung

Danke für die Infos.

ich fasse mal zusammen
1. Gewicht sparen (erst mal alle Komponenten richtig aufführen und berechnen)
2. 10S Variante nehmen
3. einfach ausprobieren was wirklich" hinten" raus kommt
4. 20" Latte verwenden (Hoffentlich überfordere ich die einfachen Zippys damit nicht)

Bei mir auf dem Platz habe ich auch shon eine 1,80m Yak mit 10S und 6kg gesehen. Es geht scheinbar. Leichter landen kann man damit dann sicher nicht. Ist halt keine Sebard 2m/5kg Kiste. Leider.

Ich hoffe ich bekomme den Schwerpunkt irgendwie hin. Habe leider dieses Problem bei einem 8S Setup eines 1,65m Fliegers der auch viel zu schwer wurde. Strom sparen ist eben nicht alles.

Eure Antworten machen wir zumindest etwas Mut es zu versuchen. Ich mache leider bei meinen Brechnungen noch den Fehler die Gewichte und Flächenbelastungen aus dem Auge zu verlieren. Immer nur auf die leistung und Flugzeit zu achten bringt dann auch nicht viel.

Danke und Gruß Tilo
 

max-1969

User
Die Überforderung tritt bei 8S sicher früher auf, weil Du für halbwegs gleiche Leistung wesentlich mehr Strom brauchst ... spricht schon für 10S.

Da Deine Zippys mit 573g für 5S 5000er recht leicht sind kann ich mir vorstellen, dass Du hier bei Strömen über 60A-70A langfristig Probleme bekommen könntest ... auch hier wieder eher zu 10S tendieren.

Sonst ist der Weg richtig ... erst mal schauen, wo wirklich Gewicht gespart werden kann, dann zusammenzählen, dann auswählen 8 oder 10S ... und dann schauen mit welchem Motor die 20 " Latte geht.

Zum Schwerpunktproblem ... im Notfall die Servos für Seite und Höhe im Rumpf vorne verbauen (mit Seilanlenkungen) ... dann klappt es sicher.

Auch hier spricht alles für 10S weil Du dann sicher weniger Probleme bekommst.

Klappen wird es bestimmt.
 

MalteS

User
Mach 10s
Im übrigen fliege ich meine Sebart Funtana 140 mit 5.5kg an 10s 5Ah. Es ginge mit den 5350er FP aber auch 250g leichter.

Die 4.5kg Modelle sind dann i.d.R. 6s Antriebe mit weniger Kapazität und recht wenig Flugzeit. Vor allem wenn man auch mal ein Wendefigurenprogramm o.a. (sprich Strecke) fliegen möchte.
 
max-1969 schrieb:
Hallo nochmals!



Bei 8s könnte wirklich der mit 280 U/V besser passen.


Möchte hier anfragen, da auch ich diesen Motor verwenden möchte. Welche Luftschraube, ev. 3 Blatt zwecks Bodenfreiheit, würde hier bei 8 s Lipo passen. Habe noch einen alten F3 A flieger von Wessels liegen, welcher damals mit 10ccm Langhuber Webra geflogen ist. Gewicht 5 kg. Im Notfall müßte ich halt ein neues Fahrwerk bauen. Motor und Akkus sind vorhanden, nur welche Luftschraube?
L. G Hans
 

max-1969

User
Hallo Hans!
Da hab ich leider keine Erfahrungswerte ... vom Gefühl her würde ich mal 16x12, 17x12 (2 Blatt) ... 15x12 Dreiblatt testen, da die älteren F3A Modelle etwas mehr Steigung brauchen ... aber wie gesagt nur grobe Schätzung.
 
Hallo,

habe mir auch die Katana V2 von CMPro gekauft, habe nur Probleme mit dem Schwerpunkt. Komme mit diesen Angaben nicht zurecht.
Eckdaten zum Modell:

Motor: MVVS-26 IFS
Resorohr Krumscheid 1030 bis 35ccm %kammern System
Sevos: von Staufenbiel Dymond 7500 MG

Habe jetzt schon die beiden Höhenruderservos nach vorne bis 5 cm hinter der Steckung vorgenommen, aber dem Modell fehlen immer noch so um die 200g bis sie im Schwerpunkt bei 120mm (Hintere Angabe) liegt.
Sie ist Hecklastig ohne Ende.
Modell wiegt im Moment runde 6000g

Hat jemand dieses Modell gemaut und was für ein Schwerpunkt bei diesem Modell berechnet.
Wäre über eine Info sehr dankbar
 

H.F

User
hi zusammen,

bei diesen gewichten würd ich auch eher zu 10s raten.
10s muss nicht schwerer sein als 8s, die lipos können dem entsprechend weniger kapazität aufweisen!
logo, bei 40 volt brauchts weniger hohe ampere um die gleiche watt zu erreichen wie bei 32 volt (ich weiss, die spannung wird bissel mehr einbrechen als 4v pro zelle, war nur eine einfache darstellung).
meine 1.95m "gurke" rennt mit 8s rum, 320kv antrieb, max 75s. - ergibt über den daumen 2 kw, und bin nur 4.5kg schwer.
mit dem 320kv kann ich auch 6s fliegen, gute "C" sind aber voraussetzung für parken an der luftschraube, - ergibt dann gesunde 1500 watt bei noch gerade 4,1 kg gewicht, also immer noch ca 375watt pro kilo.
motor hyperion 4045/10, regler "no-name" von drüben. prop bei 6s z.b 20 x 8 - 20 x 11 apc, bei 8s 18,5 x 6,5 3 blatt rfm carbon - 20 x 10,5 rfm carbon, da aber vorsicht mit langen vollgaspassagen (ampere!)
 

tschulz

User
Hallo Zusammen,

Nach Monaten ist meine Katana nun endlich geflogen, nachdem mir letzte Woche nun noch der Regler versagte, ging es nun am WE doch noch in die Luft.

Hier noch mal die Daten:

HXT 6364, 10S (2x5s Zippy 5000) , 62A an einer APCE 19x10 erzeugen 7 Kg Schub bei 6 Kg Modellgewicht. Messwerte vom Flug lese ich heute abend noch aus und stelle sie morgen rein.

Regler ist nun doch ein Dymond 100HV (Version mit den drei Kondensatoren)

Ich habe Softanlauf und Timing High eingestellt.

Mit einer 20x10 kann man auch locker 2m bewegen, dann liegt der Schub bei 8 Kg. Das Modell könnte leichter sein, aber allein die Zellen wiegen einiges. Beide HR-Servos liegen kurz hinter der Flächenaufnahme. Das SR-Servo ist hinten verbaut.


Insgesamt bewerte ich das Projekt als erfolgreich.

Grüße Tilo
 

Anhänge

  • K800_Ostsee 029.JPG
    K800_Ostsee 029.JPG
    97,6 KB · Aufrufe: 11

tschulz

User
Log

Log

Der vollständigheithalber anbei das Log vom Maiden:

MFG Tilo
 

Anhänge

  • K800_090704_Maiden_katana_log.JPG
    K800_090704_Maiden_katana_log.JPG
    114,6 KB · Aufrufe: 13
...6S Antrieb...

...6S Antrieb...

Hi,
ich hoffe, es ist ok, wenn ich das ältere Thema noch mal aufwärme. Ich habe kürzlich erst dieses Flugzeug erstanden. Ich habe überhaupt keine 3D-Ambitionen und komme aus der Zeit, als Kunstflug noch flüssig und mit Schwung geflogen wurde. Daher denke ich über ein 6S-Setup nach.
Hier mal die Tabelle mit 5065 KV380 an 6S 5000:

1050 Rumpf
108 Haubenrahmen
145 Steckung
139 Motorhaube
418 Kleinteile
100 Räder
113 Fahrwerk
75 Haube
56 Seitenruder
90 Höhenleitwerk 1
90 Höhenleitwerk2
470 Fläche 2
461 Fläche 1
414 Motor
60 Regler
700 Zellen
50 Empfänger
200 Servos


4739 Gr. Gesamt

außerdem bin ich geneigt, nach Art des Gewichtsparkünstlers Gerhard Hansmann noch hier und da was abzuspecken. Vorschläge, die sich von einem Durchschnittsmodellbauer realisieren lassen, sind willkommen !!
Grüße Andre
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten