Frage zu IMC Lack

nko

User
Hallo Clemens,

bei weiß, dass ja eigentlich sehr gut deckt, sind es 4-5 dünne Schichten mit dazwischen 8 Min. (mittels Timer) um deckend zu werden.
Die Raumtemperatur haben wir nicht gemessen, aber im Pullover ist es unangenehm warm.

VG,
Norbert
 
Hallo Norbert

Ok ich hab bei T Shirt Wetter lackiert. Also war genug.
Ich hab etwa 10-15min gewartet. Aber nur 3 Schichten gebraucht. Das könnte ein Teil des Rätsels sein.

LG Clemens
 
Hallo zusammen,
So krass wie ihr hatte ich das zum Glück noch nicht, eher mal kleine Abplatzungen beim Ruderaustrennen. Das mit dem Wachs finde ich einen interessanten Ansatz. Reinigt ihr eure Formen komplett wieder vom Wachs und baut einen neuen Film auf? Ich trage immer nur 2-3 neue Schichten auf, wodurch sich mit der Zeit ein dicker Film bildet. Ggf. ist das für die Haftung auch schlecht. Wo ich nie Probleme hatte ist bei eingetrennten mylars. Da ist nur eine Schicht drauf.
LG, Johannes
 

h+r+h

User
Hallo,
möchte auch den HP IMC anwenden jedoch habe ich da noch eine Frage:

Nach dem IMC Lack macht ihr wie weiter ?

Microballons in die Formkanten und Glas bzw. Kohle bzw. Kevlar ?

noch eine Zwischnschicht mit Epoxygelcoat?
 

nko

User
Hallo Hermann,

Nach dem IMC Lack macht ihr wie weiter ?

Microballons in die Formkanten und Glas bzw. Kohle bzw. Kevlar ?
Ja, genau so.

Persönlich runde ich lieber mit 0,2mm Glasfaserschnitzel/Thixo statt Microballons/Thixo aus, da ich finde, die Kanten werden stabiler.
Ich schleife auch nicht an. Ich kann mit v.a. bei klarem IMC-Lack nicht vorstellen, dass man das danach nicht mehr sieht.

VG,
Norbert
 

Gideon

Vereinsmitglied
Persönlich runde ich lieber mit 0,2mm Glasfaserschnitzel/Thixo statt Microballons/Thixo aus, da ich finde, die Kanten werden stabiler.
Faserlänge ist durch nichts zu ersetzen. Alternativ funktionieren auch Baumwollflocken sehr gut als Füllstoff für Kantenfüllungen. Microballons sind Hohlkugeln, die im Verbund nur auf Druck belastet werden. Zug und Biegung werden rein vom Harz übernommen. Als Leichtfüllstoff wiederum optimal, um z.B. Wabenkerne auszufüllen, für mechanisch belastbare Verbindungen, die Kräfte übertragen müssen, aber suboptimal und stark abhängig von der zur Verfügung stehenden Fügefläche.
 
Guten Morgen,

ich möchte mich hier auch wieder melden. Mittlerweile habe ich einen neuen Versuch gemacht.
Der IMC Lack wurde mit einem neuen Härter gemischt worden und dünner und in mehre Schichten lackiert. 2 Tage später habe ich laminiert.
Danach kam der schwierigste Teil. Ich habe 1 Woche bis zum entformen gewartet. So wie es aussieht hält der Lack nun. Nach dem Besäumen hat das Klebeband nichts vom Lack mitgenommen. Das positive an der Geschichte ist, dass der Sichtcarbonteil im Rumpf nun keine Lufteinschlüsse hat.
Hier das Ergebnis:

DSC05319_web.jpg


DSC05323_web.jpg
 

Allons

User
Moin,
ich hatte auch die Probleme mit den IMC Lack von HP-Tex der bröselte ab. Nach dem der Herr Bredderman sich das Bauteil angeschaut hatte meinet er es läge an die Luftfeuchtigkeit, die beim Lackieren zu hoch war. Nun lackiere und laminiere ich nur noch unter 55% Luftfeuchtigkeit und seid dem
habe ich keine Probleme mehr.
VG Allons
 
Hallo Allons,
darauf bin ich noch gar nicht gekommen aber im Nachhinein klingt das plausibel. Ich habe teilweise bei kaltem Winterwetter lackiert ( Beim lackieren eingeheizt natürlich) und keine Probleme gehabt. Wohingegen ich im Herbst oder bei feuchter Witterung immer wieder Probleme hatte. Vielen Dank für den Hinweis,
ich werde das demnächst im Auge haben.
LG,
Johannes
 
Oben Unten