• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Frage zur Ansteuerung der Höhenruderservos über Y-Kabel

Hallo an alle,
irgendwie fehlt mir im Moment ein Kanal an meinem neuen 7 Kanal Empfänger. Ich möchte 2 Höhenruder Servos über ein Y-Kabel an einen Empfängerkanal anschließen. Sonst standen zwei Eingänge mehr an meinen alten Empfängern zur Verfügung, wo ich die HR Servos getrennt anschließen und einstellen konnte (über Mischer).
Wenn ich nun zwei HR Servos an einem Kanal über ein Y-Kabel anschließe, laufen diese doch nicht mehr gleichsinnig in eine Richtung, was beim Höhenruder schon echt sinnvoll wäre:rolleyes:.
Hab´ich in der Schule was verpaßt?
Das gleiche gilt natürlich für Bremsklappen an meinem Segler
 
Entweder den Servoeinbau so modifizieren, dass es mit der Laufrichtung passt. Oder ein programmierbares V-Kabel verwenden (davon gibt es diverse.) Dann kannst du Laufrichtung und Ruderweg individuell einstellen.
 
Hi.
Es gibt z.B. bei Hobby King oder Conrad Servoverzögerungsmodule. Die funktionieren wie ein elektronisches V-Kabel. Da kannst du Verzögerungszeiten einstellen, z.B. für Fahrwerk und Landeklappen, oder du lässt die Servos in Normalgeschwindigkeit laufen und hast die Möglichkeit eines davon umzukehren ( Laufrichtung). Ich hab eines von Conrad auf den Klappen in meinem Storch eingebaut. Ich brauchte sowohl die Verzögerung als auch die Umkehr ( beide Servos liegen in gespiegelter Lage in der Fläche ).
Du brauchst allerdings zum Anschluß des Moduls an den Empfänger ein Kabel mit beidseitiger Buchse. Also kein Servoverlängerungskabel.

Gruß Thomas
 

WalterH

Fördermitglied
Du musst die Servos dann gleichsinnig einbauen:
...
Und zusätzlich ist je nach Fall bei nur einer Anlenkung ein mechanischer Ausgleich anzuraten. Das kann z.B. eine in Steuerrichtung fahrbare Wippe sein, die von den beiden Servos an den Enden angesteuert wird, die ihrerseits dann mittig das Ruder anlenkt. Damit kann man kleine Unterschiede im Gleichlauf der Servos bzw der verbindenden Mechanik ausgleichen. Ansonsten kann bei starrem Ruder und starrer Anlenkung das eine Servo gegen das andere arbeiten. Bei Ausfall eines Servos kann das auch (beschränkt) hilfreich sein.
Wenn alles etwas "schwammig" ist geht es auch ohne.:eek:

Cheers
Walter
 
Drehrichtung ändern

Drehrichtung ändern

Hallo,

es gibt mehrere Möglichkeiten die Drehrichtung zu ändern. Einige Servos lassen sich über ein Programmiergerät ändern. Da gibt es schon recht günstige. Oder eben die bereits o.g. Teile. Emcotec hat da auch noch was im Petto. Ich würde jedoch die progammiergeschichte in Betracht ziehen. Habe das bereits bei einigen Modellen bei mir mir gemacht und habe da nie Probleme gehabt. Oder noch besser, du investierst in einen größeren Empfänger.

Gruß Andreas
 
Größerer Empfänger, extra Digiservos kaufen nur wegen der Programmierbarkeit... au weia.

Wenn du gut löten kannst (oder jemand kennst , der das kann), kannst du die Drehrichtung eines der beiden Servos umbauen, ohne einen Cent zu bezahlen. Wer selbst gut Servokabel verlängern kann, der schafft das hier auch.

0. Deckel auf und Elektronik rausziehen.
1. Die beiden Motoranschlüsse vertauschen.
2. Die beiden ÄUSSEREN Anschlüsse des Potis vertauschen. Der mittlere Pin bleibt.

Jetzt kann man auch gespiegelt eingebaute Servos mit Y-Kabel betreiben oder auch gleich zusammengelötet mit gemeinsamer Verlängerung nach vorne. Das mach ich wenns im Heck zu eng zugeht, um Steckverbindungen ordentlich zu sichern und zu lagern.


Gruß,
Claus
 

Christian_B

User gesperrt
Manchmal findet man auch ein Servo was andersherum läuft, selbst bei einem gleichen Servotyp ist das schon vorgekommen(aber ist sicher die Ausnahme). Der ServoSpeed vom HK ist auch eine brauchbare Alternative.
 
Die programmierbaren V-Kabel von Stefan Merz (SM Modellbau) sind immer noch toll. Bis ich auf Weatronic umgestiegen bin, haben die mir öfters gut geholfen.
Umlöten geht (nicht alle Typen, und eine feste Löthand ist unbedingt nötig) aber ob die dann synchron laufen ist ne Glückssache. Mit den programmierbaren V-Kabel ist den Servoweg auch leicht zu programmieren, und zwar viel einfacher als die zb HITECS Servos selber mit das Programmiergerät.
 
Oben Unten