Frage zur Belegung der Knüppel eines Hochdecker (Bremsklappen ,Gas)

Andi77

User
Hallo,
frage wie belegt man das am besten wenn man einen Hochdecker hat mit Bremsklappen und Gas?.

Gebt ihr Gas ,ganz normal auf Kanal 1 und die Bremsklappen auf einen Schalter oder wie belegt / macht ihr das ?

DANKE FÜR EUREN RAT !!
Mfg Andi
 
Ja, ich benutze einen Schalter mit extra Kanal.
Man kann, sofern vorhanden, auch einen Poti nutzen oder, ganz großes Kino, du baust dir einen "Wireless-Kniekehlen-Tippschalter-Poti" und hebst dann beim Landen dein Bein:D
Ne im Ernst, solange du das gut bedienen kannst und dich damit wohl fühlst, ist das egal. Nur Kanaldoppelbelegungen bitte bei dieser Anwendung vermeiden.
 
Servus,

Meine Lösung: eigener Kanal sowieso, aber kein eigener Schalter. Steuerung über Flugphasenschalter. Klappen haben Festwerte für die Flugphasen.
Mein Sender Multiplex Royal SX. Geht aber wahrscheinlich/sicher auch mit anderen Sendern.

LG Kurt
 
Geht es um Landeklappen von einem "normalen" Hochdecker oder sprechen ist von Bremsklappen bei einem Segelflugzeug?
Wesentliche Frage.

Beim Segler hat die feinfühlige Bedienung der Störklappen Priorität, damit wird der Gleitpfad bei der Landung gesteuert; Motor kennt wahrscheinlich eh nur EIN und AUS. Ergo: Klappe auf den Knüppel, Motor auf Schalter.
Beim Motorflieger ist es umgekehrt. Da haben auch die Manntragenden nur wenige gerastete Stellungen; Gleitpfadsteuerung mit Motor. -> Mehrstufenschalter oder Flugphasen für die Landeklappen. Wers fancy will ein sekundärer Proportionalgeber (Schieber oder Drehgeber an der Sender-Seitenwand.)
 
Markus hat es sehr schön beschrieben :)

Aber, wie ich vom Flugfeld weiss - mann kann es auch immer anders machen - ne bessere Funke lässt einem ja da ohne Ende Variationen, wilde Mischer, exotische Flugphasen, Taster, Schalter, Geber, Potis etc. etc. etc.

Ich halte es gerne einfach, die Klappenstellung(en) wird erflogen, meist mit Mischer auf Tiefe und das ganze liegt auf einem Schalter. (natürlich mit Sprach-Ansage für die Positionen.....)

mfg
Roland
 
Moin Andi

Am Besten, das ist ja für jedem selbst immer „Das Beste“.

Kommt ja auch ein bisschen drauf an, welchen Mode man fliegt, ob man ein Langfinger ist oder die Finger doch etwas zu kurz gewachsen sind, um bequem und immer alle Schalter und Knöpfe zu erreichen. Auch, ob man nur mit'n Daumen oder mit Zeigefinger & Daumen die Knüppel bewegt.
Und, ob man einen Hand (mit oder ohne Halsband) oder Pultsender (=„Bauchladen“) gebraucht.
(Was alles zusammen und jedes allein für sich schon endlose Diskussionen ausgelöst hat... :D)

Ich fliege Mode 2 (= Gas und Seite linker Knüppel & Quer und Höhe rechter Knüppel) mit'n Bauchladen. (Natürlich: Das Beste! :p)
Von daher habe ich die Bedienung (3 Stufen Schalter) für die Landeklappen (bzw. Fahrgestell) Links.

Warum?

Weil ich so zum schalten der Klappen den linken Knüppel loslassen kann, ohne das was passieren kann.
Hätte ich den Schalter Rechts, müsste ich den rechten Knüppel loslassen. Was für eine, wenn auch nur kurze, Zeit den Flieger Steuerungslos machen würde. Neben dem Effekt das der Knüppel in die Mitte „springt“.
Dumm gelaufen, wenn dann eine Klappe nicht richtig, oder zu langsam funktioniert, die Trimmung für eine Klappe (unerklärlicherweise :confused:) anders ist, oder man doch (mehr oder weniger) Tiefenruder hätte beimischen müssen. Denn da man ja Landeklappen meistens zum landen gebraucht, könnte man zum reagieren und gegensteuern etwas (zu) spät dran (am Knüppel) sein. Zumal man auch schnellstens den Schalter wieder schalten muss, bevor die Fluglage irgendwie zu kritisch wird.
Welches häufiges bücken verursachen kann. :eek::cry:

Ach ja... Drehschalter (ohne Rasten) mag ich nicht so: Man weiß nie genau wie viel Klappe man nun gesetzt hat. :(

BTW. Sollte man mehrere Fliegzeugs sein eigen nennen, hat es sich als äußerst praktisch erwiesen wenn die Schalter und Knöpfe immer die selben Funktionen haben und sich an den selben Positionen am Sender befinden. Auch, sollte man mehrere Sender haben. (Ich kenne Kollegen die kleben sich kleine Zettel neben den entsprechenden Schalter.)

Es macht sich halt blöd wenn man im Flug erst mal alle Schalter und Knöpfe ausprobieren muss, bevor der gewünschte gefunden ist. (Weil man einfach seine eigne Schrift nicht lesen kann?) Was sich bei Modernen „Igelsender“ mit 250 Kanälen dann schon etwas hinziehen kann... ;)
Dabei haben sich nämlich auch schon alte Hasen was Ein oder Ausgeschaltet was sie (bloß) nicht wollten. Was im günstigsten Fall nichts, nur ein Ups! (hoffentlich hat's keiner gemerkt) und im ungünstigsten Fall (Motor bzw. Biene ausgeschaltet!) eine nicht ganz „Stubenreine“ Wortwahl auslöst.
Und man sich mal wieder oft bücken muss. :eek::cry:

(Und schon war es nur wieder eine Störung. Die berühmte Störung. :D)

Aber wie schon geschrieben: Jeder muss für sich sein „Das Beste“ ausprobieren.
 
Hallo,
frage wie belegt man das am besten wenn man einen Hochdecker hat mit Bremsklappen und Gas?.

Gebt ihr Gas ,ganz normal auf Kanal 1 und die Bremsklappen auf einen Schalter oder wie belegt / macht ihr das ?

DANKE FÜR EUREN RAT !!
Mfg Andi

Hallo Andi,

ich habe Gas auf Kanal 1 (Graupner Equipement) und die Landeklappen auf Kanal 6+7.
Die Landeklappen werden über einen 3-Stufigen Schalter am rechten Knüppel gesteuert ( fliege Mode 4).
Schalter nach vorne, fahren die Landeklappen aus, Schalter Mitte eingefahren, Schalter nach hinten, sind die Landeklappen in Startstellung.
Ausfahrzeit jeweils 4 Sekunden, und Einfahrzeit sofort.

Anbei mal meine Belegung des Senders.

Gruß,

Michael

01.jpg
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten