Fragen zu PAF Trainer 230 mit SuperTiger S2000/25 cc

Hallo erstmal.

Mir ist heute oben genanntes Fluggerät zugeflogen. Zustand ist so naja. Lag 4 Jahre auf einem Dachboden aber man bekommt ihn gut wieder hin.Allerdings hab ich keinerlei Erfahrung mit so großen Methanolmotoren (bisher nur max 10ccm). Deshalb nun die Frage was da am besten für ein Prop drauf passt. Außerdem die Frage nach der passenden Kerze ( verwende für alle Motoren bis 10 ccm die OS 8 ) und dem zu verwendenden Sprit. Ich habe da gelesen das nur ca 10 % Ölanteil drin sein sollen und kein Nitro. Ist das so richtig? Ach ja, an den Motor ist ein Resorohr angebaut. Gibt es beim starten etwas zu beachten?
Das war´s erst mal mit Fragen. Ich hoffe es gibt noch jemanden der diesen Motor im Einsatz hat und die entsprechende Erfahrung damit.

Gruß Thomas
 
Prop

Prop

Hallo Thomas,

mein S2000 /25 liegt schon viele (sehr viele ) Jahre im Regal. War mein erster grosser Methanoler.
Guter zuverlässiger Motor. Läuft gut an, aber gern auch mal rückwärts (alle meine 4 gossen ST)
Bin dann allerdings auf die S3000 umgetiegen, gleiche Befestigung, nahezu identische Masse und Gewicht, aber mehr Leistung.

Probs dazu hab ich nicht mehr im Kopf, aber hier mal was gelesen, kurz gesucht und gefunden - ein Beitrag von Bernd Langer-
http://www.rc-network.de/forum/show...79-ccm-Nitro?p=3868708&viewfull=1#post3868708

Daraus geht hervor 16x8 - 18x6 - 18x8

in seinem Beitrag davor sind noch inzeressante ST Links.

Gruss Klaus

.....der gerade dieses Jahr mal wieder einen S3000 reaktiviert hat...
 
na, mein Vorredner hat schon alles gesagt:

Luftschraube 18X6 oder 16X8 sind zum Anfang erst mal genau richtig.
Zum Ölanteil: die Großen, also 30ccm brauchen wirklich nur 10%, ich habe auch 23ccm ST`s, die benötigen eigentlich 20%, wie die 25iger sich da verhalten erschließt sich mir nicht, glaube aber mit 12- 15% dürften die dann zufrieden sein (mehr kriegen meine 23iger auch nicht).
Kerze ist eigentlich absolut unkritisch, irgendetwas um medium läuft immer.
Die ST`s sind doch super verrippt und laufen deshalb immer zu kalt, darum auch kein Nitro was die Verbrennung noch kälter machen würde.


Wichtig ist auch dass zum Starten genug Sprit im Motor ist, blos nicht zu mager anwerfen, da können die gnadenlos zurückschlagen.
 
Hallo,

ich fliege einen 25iger Super Tigre mit Resorohr seit 20 Jahren in meinem Big Lift, als Luftschraube verwende ich eine 18x10 Sonic.
Der Ölanteil ist bei mir seit 5 Jahren 15%, vorher bin ich jahrelang mit 10% geflogen. Umgestellt habe ich nur, damit ich für alle meine
Motoren einen einheitlichen Sprit habe. Einen Unterschied im Laufverhalten habe ich dabei nicht festgestellt.

Der Motor läuft sehr gut ohne Starter an, er ist einer von meinen zuverlässigsten Methanolmotoren, die ich im Einsatz habe.
 
Hi
Na das klingt doch alles schon mal sehr vielversprechend. Dann werde ich mal ne passende G-Sonic ordern und das " Motörchen " reinigen und schmieren. Evtl bekomme ich den Flieger ja dieses Jahr noch in die Luft:confused:.

Gruß Thomas
 
Ich nochmal.
Hab gerade gesehen das der Krümmer am Übergang zum Flansch gerissen ist. Kann man das schweißen/löten so das das wieder hält?

Gruß Thomas
 
Krümmer

Krümmer

Hallo

Wenn es ein Alukrümmer ist geht das Hobbymäßig eher schlecht.
Stahlkrümmer gehen mit einer guten Gasflamme und Silberlot sehr gut.

Falls du noch Alukrümmer hast würde ich ein Wechsel zum dünnwandigen Edelstahlrohr
vorziehen. Die sind stabiler und vibrationsfester.

Gruß Bernd
 
Krümmer löten...

Krümmer löten...

Heizungsbauer können das. Früher jedenfalls, bevor die alles nur gecrimpt haben. Frag einfach einen älteren.

Hallo Thomas,

zum Propeller: ich habe meinen 192-Ikarus-Trainer vorn um 120mm gekürzt, um den Schwerpunkt in den Griff zu bekommen. Jetzt kann ich daran auch meine großen Methanoler testen, bevor ich sie woanders einbaue. Ich verwende meistens Graupner Super 3-Blatt. Diverse 15er laufen gut mit 12x8 oder 12,5x7. An den 3 getesteten ST 2000 mit 20 ccm war die 14x7 gut. Am besten lief übrigens der, mit dem OS 60M 2-Nadel-Helivergaser. Traumhaftes Drosselverhalten, deutlich besser als mit dem Originalvergaser. Für den S3000 mit 30 ccm wurde mit einer 16x8 geflogen. Je nach Motorgröße wiegt der Brummer 4600 bis 5800 gr. Alle Motoren ab 15ccm ziehen den Flieger senkrecht, ab 20 souverän.

Die Kerzenwahl ist auch nach meiner Erfahrung einfach: irgend etwas mittleres. Auf das Spritgemisch reagieren die großen STs tatsächlich empfindlicher. Ich habe es zuerst mit meinem Standardfusel probiert: 5Nitro/10Rizi/8molesyn150. Durchlaufzuverlässigkeit, Leerlauf, Gasannahme >> alles Mist! Jetzt nehme ich 2Nitro/12Aerosynth und alles funktioniert.
Ein Vereinskollege hat mit seinem 25er ST tagelang mit 10%igem Nitrosprit experimentiert. Nach 10 Litern hat er aufgegeben - jetzt fliegt er 'nen stinkenden Benzinmotor.

Für Kunstflugtraining ist ein 15er ideal, die größeren Motoren sind brutaler aber auch eindrucksvoll agil. Erst der 30er war dann deutlich zu groß - nicht mehr schön. Mein Ikarus ist aber auch mit 1,92 etwas kleiner als dein PAF-Trainer.

Viel Erfolg
Andreas
 
Hallo Thomas

Schwerpunkt 125-135mm bei leerem Tank
Motorsturz 1-1,5°
Seitenzug 1,5-2,5°

Gruß Bernd
 
Hi.
Zunächst mal vielen herzlichen Dank an alle die mir hier Tipps gegeben haben. Habe den Motor heute zum ersten mal angeworfen. Kam nach dem ansaugen auf den 1. Schlag :). Und das nach ca 5 Jahren stillstand. Er ist eingestellt und dreht eine 18 x 8 G-Sonic mit 8000 U/min. Jetzt brauch ich nur noch ein passendes Gewicht für den PAF ( wird nächste Woche irgendwann gefertigt ) und dann kann der Erstflug erfolgen.

Gruß Thomas
 
Hallo,
na dann mal viel Erfolg (den wirst du sicher haben - was soll bei der Kombination schon schief laufen? )und viel Spass ( den wirst du auch sicher haben..:) )
Gruss Klaus
 
Hi.

Es ist vollbracht. Heute Erstflug mit dem PAF gemacht und wirklich sehr viel Spaß gehabt. Fliegt sehr ähnlich wie mein seliger UGLY STICK. Nur der Größe geschuldet etwas träger. Auch der ST lief hervorragend und sehr zuverlässig. Was mich etwas erstaunt hat, war das er so ca 3-4 min gebraucht hat um auf temperatur und auch volle drehzahl zu kommen. Aber das ist zu verschmerzen wenn mann ihn einmal in der Luft erlebt hat.
Danke nochmals an alle Helfer und Tippgeber.

Gruß Thomas
 
Hallo,

ich fliege einen 25iger Super Tigre mit Resorohr seit 20 Jahren in meinem Big Lift, als Luftschraube verwende ich eine 18x10 Sonic.
Der Ölanteil ist bei mir seit 5 Jahren 15%, vorher bin ich jahrelang mit 10% geflogen. Umgestellt habe ich nur, damit ich für alle meine
Motoren einen einheitlichen Sprit habe. Einen Unterschied im Laufverhalten habe ich dabei nicht festgestellt.

Der Motor läuft sehr gut ohne Starter an, er ist einer von meinen zuverlässigsten Methanolmotoren, die ich im Einsatz habe.

Hallo Andreas,

ich baue mir gerade einen Big Lift mit genau diesem Motor inkl. Resorohr...

Was mich interessieren würde:

Machst Du Seglerschlepp damit? Falls ja, bis wieviel kg Segler lassen sich mit dieser Kombination hoch schleppen?

Kann auch jemand etwas zum Verbrauch des Motors schreiben, wenn man mit dem Ölanteil bei ca. 12% bleibt und kein Nitro nimmt?

Vielen Dank für kurze Rückantwort...

Gruß, Jochen.
 
Hi.
Es gibt neues vom PAF. Habe jetzt ein paar Flüge damit gemacht und festgestellt das der Motor für das Fluggerät einfach zu schwach ist. Außerdem hatte ich beim letzten Flug einen Absteller der unschön in einem Baum endete. Warum er abgestellt hat weis ich nicht. Die Schäden an Rumpf und Fläche halten sich glücklicherweise in Grenzen und wo ich schon mal dabei bin wird der Flieger über den Winter neu bespannt ( Seide ) und lackiert.
Außerdem ist angedacht enien AGM 55 einzubauen. Ich hoffe das er damit die richtige Spaßpower hat. Was mit dem ST 2000/25 wird weis ich derzeit noch nicht.

So long, Gruß Thomas
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten