Frauen und Technik???

Hallo,
habe folgende Geschichte aufgeschnappt:

Eine Frau kommt mit ihrem Auto in die Werkstatt und bittet den Mechaniker den 710er Deckel zu erneuern weil er verschwunden ist. Der Mechaniker guckt komisch, 710er Deckel?... noch nie gesehen.
Die Frau schwört, das das Ding vorher im Auto war und es ein wichtiges Teil ist. Der Mechaniker fragt seinen Chef, der ist aber auch ratlos. Sie bitten die Frau den 710er Deckel mal zu skizzieren.
Und das ist die Skizze:
710er Deckel
Zur Ehrenrettung: Ich weiß nicht was ich beim Einkaufen anschleppen würde wenn ich meiner Freundin Ginsengwurzeln mitbringen sollte. :D

Grüße
Ralph

[ 01. April 2003, 10:32: Beitrag editiert von: Noria ]
 
Erinnert mich an eine Freundin von mir: die kam eines Tages und fragte, ob ich mal nach ihren Scheibenwischern sehen könnte. Die würden nur noch schlieren und sie könne überhaupt nix mehr sehen. Als ich mir dann ihr Auto ansah, war die ganze Scheibe (und mehr) voller Öl. Als ich die Motorhaube öffnete, fehlte besagter '710er-Deckel'. Sie hatte sich doch tatsächlich getraut, Öl nachzufüllen. Nur den Deckel, den hatte sie an der Tankstelle vergessen und so konnte das Öl den ganzen Motorraum und schliesslich auch die Frontscheibe und den Rest des Wagens 'übernehmen' :D
 

Claus Eckert

Moderator
Teammitglied
Kleine Ehrenrettung für Frauen und Technik

Wir waren 1975 im ersten Ausbildungsjahr. Da hat sich einer unserer Azubis einen R4 gekauft. Nach dem er stolz den Wagen im Hof gezeigt hatte, öffnete er den 710er Deckel.
"Fachmännisch" stellten wir fest: Da fehlt Öl. Also Ölkanister geholt und randvoll aufgefüllt. :D :D
Das Gelächter nach den gescheiterten Startversuchen könnt Ihr Euch vorstellen. :rolleyes:
 
Nun ja, wir lieben sie so wie sind... ...aber einen kann ich auch noch zum besten geben:
Wir stehen am Elbufer, Hamburg, gegenüber setzt sich auf der Airbus-Piste mit Getöse ein Beluga in Bewegung, verschwindet hinter den Werfthallen, um nach Sekunden in einem annähernd 30°-Winkel aufzusteigen. Wir sind fasziniert und beobachten wie der Riesentransporter in den Himmel klettert.
Und nun sie: "Daß diese winzigen Räder diese Kraft haben..."
 

Mooney

Vereinsmitglied
Claus, in der Richtung habe ich auch eine schoene Geschichte: :eek:

Werkstatt eines Europaeischen Fahrzeugimporteurs (nein, nicht die mit den gelben Kennzeichen, aber direkt daneben :rolleyes: )tauscht am Pkw den Dieselmotor aus, wegen irgendeines Schadens.

Nach Fertigstellung erfolgt der Testlauf, natuerlich auf der Buehne, damit man gleich sehen kann obs irgendwo leckt.

Nach ein paar Minuten geht der Motor in overrun.
Bis die Buehne abgelassen war, damit irgendjemand den Gang reinhauen kann um den Motor abzuwuergen
war der neue Motor platt.

Dumme Gesichter, Fehlersuche die nix brachte, also neuen Motor geordert und eingebaut.

Jetzt schlauer und mit Umsicht wird der Testlauf nicht auf der Buehne gemacht und ein Mechaniker sitzt im Auto, fuer den Fall der Faelle.

Motor laeuft schoen im Leerlauf, alles toffte.
Mechaniker kriegt Langeweile und will sich die Bloedzeitung holen, die ca. 50m entfernt im Fruehstuecksraum liegt.

Kaum dort angekommen faengt der Motor wieder an in den overrun zu gehen. Bis einer beim Auto ist um ihn abzuwuergen....gefressen, platt.

Aufgeregter Anruf bei mir in der Qualitaetssicherung, was los ist, woran es liegt (schliesslich kost dat teuer :D )
Gespraechsverlauf:

Wie kann ein Dieselmotor in den overrun gehen und sich nicht mit Zuendschluessel ausmachen lassen?
Richtig, wenn er Oel uebern Ansaugtrakt saugt.
Dann ist der nur noch durch abwuergen zu stoppen, oder er zerlegt sich :D .

Wie kommt Oel in den Ansaugtrakt?
Haarrisse, Leckagen usw usw.

Ich sach: Richtig, aber denk mal an das nahe liegenste.
Er kam drauf und meinte: ich habe genau 4.5L Oel eingefuellt wie vorgeschrieben.

Ich sagte hast Du das auch ueberprueft? Peilstab?
Antwort: nein (so nach dem Motto wenn ich 4.5 einfuelle koennen auch nur 4.5 drin sein)

Ich sach: und jetzt laesst Du das Oel aus dem Motor, rufst mich wieder an und erzaehlst mir wieviel Liter wieder rausgekommen sind.

Nach ein paar Minuten: Anruf!...8.5 Liter rausgelaufen

Ich sach klasse Kamerad, Du bist schon so lange bei unserm Verein das du wissen solltest das die Ersatzblockmotoren erstbefuellt sind. Und Du haust nochmal 4.5 L drauf.

9 l Oel im Motor .... das hat der dann wunderschoen uebers PCV (Kurbelgehaeuseentlueftung)in den Ansaugtrakt gedrueckt. Und wie man ja weiss moegen Dieselmotoren Oel zum verbrennen. :D

Du glaubst nicht was der sich geschaemt hat, unabhaengig von den entstandenen Kosten.

Nu ja das war diese Anekdote.
 

Dix

User
Also die Zahlen auf dem Foto sind definitiv typisch für amerikanische Schrift.... Ohne weiteren Kommentar!
:D :D :D
 

Mooney

Vereinsmitglied
Walter

Aaalsoo, der Rueckendruecker faehrt natuerlich Mazda.
:)
:)
Das oben erwaehnte Fahrzeug ist allerdings von unserem grossem Bruder, die mit der Pflaume im Logo aus Koeln. Da koennen wir nix fuer :rolleyes: das die fertigungstechnisch so ausgereift sind :D :D
Wir sammeln nur die Scherben bei den badged cars ein. Aber jetzt muss ich sie auch loben, die strengen sich mittlerweile ganz schoen an die Qualitaet ihrer Fahrzeuge zu verbessern.
So, jetzt habe ich hier aber genug versteckte Werbung gemacht, lasst uns lieber ueber Flugzeuge :) quatschen.

Bis denne
 
Oben Unten