Freestyler/Device/Quantum

Da ich beruflich viel unterwegs bin, suche ich einen Begleiter für spontane Ausflüge.
Es soll einer von den dreien sein aber erst mal mit E Rumpf. Mir geht es mehr ums gemütliche segeln in der Ebeneund und am hang, als um die Ecke zu ballern. Aber hin und wieder will man es auch mal am Hang fliegen lassen.
Stabilität ist auch sehr wichtig, weil die landemöglichkeiten nicht immer ideal sind.

Kann mir jemand was über Qualität bzw Flugleistung sagen?

Grüße Stefan
 
Hallo Stefan,
über jeden deiner nachgefragten Modelle gibt es doch schon Beiträge, da sind jeweils alle Vor-und Nachteile schon beschrieben.
Dir kann höchtens einer antworten der alle 3 Modelle schon hat oder hatte. Zum finalen Vergleich kann er auch nix sagen, er kann ja immer nur einen gleichzetig fliegen. 😵
Zitat : Mir geht es mehr ums gemütliche segeln in der Ebene und und am hang ...
Andere Modelle erfüllen dieses Kriterium doch auch ..oder?

Freestyler/Device/Quantum​

Die drei genannten Modelle sind für mich etwas für Wettbewerbe um die vorderen Plätze:confused:
Sorry, ich verstehe gerade nicht um was es Dir letzendlich genau geht ....:(
Gruss Andreas
 
Ok, ich versuch es mal anders:

Ich suche ein immer dabei E Segler (und später Segler rumpf) in der 3m Klasse. Der gut in der Ebene geht und Spaß am Hang macht. Und stabil genug ist für landen im nicht so ideale Gelände.

Grüße Stefan
 
Hallo Stefan,
immer dabei flieger ist klar, Hangflug auch ... aber....Zitat: stabil genug ist für landen im nicht so ideale Gelände.
Da kannst du mit allen Fliegern Pech haben.
Ich würde mit meinen Erfahrungen sagen, in der Luft bekommst du die meisten nicht kaputt, aber so willst Du ja sowieso nicht fliegen.
Ein Stein killt alle, einen mehr .. den Anderen weniger! Bleibt Dein Landegeschick und Glück in der Leewalze.
Also, bestell einen in CFK, meinetwegen auch zusätzlich mit D-Box und verstärktem Rumpf gegen den Peitscheneffekt beim Einfedeln bei der Landung.
Welcher da besser als der Andere ist kann Dir eh keiner sagen, ist eben auch Glückssache.
Viel Spass und Glück bei Deiner Entscheidung.
Ich finde alle Modelle für dein Anvorderungsprofil "oversize", aber ich entscheide ja nicht.
Gruss Andreas

Da hier z.Z. schon 326 kliks sind und nur einer Antwortet, ist dies wohl auch eine Antwort.
Ich würde es mal so umscheiben, " ich habe keine Zeit ..(..) mich in den schon bekannten Beiträgen zu Informieren, deshalb öffne ich hier mal eine neue Anfrage"!???
Ich bin hier raus!
 
Ich kann das Anliegen sehr gut verstehen. Eine Modell in dieser Größe ist ein perfekter Allrounder und sehr langlebig, wenn man ein paar Dinge beachtet:
- möglichst harte, druckfeste Schale, um nicht zu sehr aufpassen zu müssen und Landemacken zu vermeiden
- 10% Mehrgewicht merkt man kaum in der Luft
- wenn man es transportieren kann, unbedingt ein V-Leitwerk, das leidet definitiv weniger bei kritischen Landeverhältnissen

Jetzt kommt der interessante Teil:
Ganz wichtig ist ein Aufkleber mit "CG 113,7mm EWD 0,13°" auf dem Rumpfrücken hinter der Tragfläche. Danach interessieren diese Zahlen nur noch den die Flugleistungen bewundernden Zuschauer.
- mit einem Höhenmesser bei ruhiger Luft und neutralem Profil den CG so einstellen, dass man solide 0,5 m/s Sinken fliegen kann
- das Höhenruder muss natürlich dazu etwas hochgetrimmt werden
- bei Speedstellung des Profils das Höhenruder so trimmen, dass kein oder kaum noch ein Abfangen erfolgt, meist ist das die Neutralstellung

So erhält man nach meiner Erfahrung einen extrem leistungsfähigen Allrounder, der lange Freude macht.
Disclaimer: Shopping Queens sollten auf keinen Fall so vorgehen ;)
 
Oh je, natürlich hab ich mich informiert. Wenn man so viel Geld hinlegt, sollte man sich schon vorab informieren.... denk ich.
Aber ok, nichts für ungut.
 
Hi Stefan

Die waren jetzt etwas "fies" ? :D
Aber Dein Start war etwas verwirrend (Rennmaschinen um gemütlich zu segeln...?).


Ok, ich versuch es mal anders:

Ich suche ein immer dabei E Segler (und später Segler rumpf) in der 3m Klasse. Der gut in der Ebene geht und Spaß am Hang macht. Und stabil genug ist für landen im nicht so ideale Gelände.

Grüße Stefan



Genau so habe ich mir auch ein Modell bestellt. Ausdrücklich mit leichten Flächen, aber robustem Rumpf.
Bekommen habe ich ein schickes Leichtgewicht, wie es nun überall (F3G) üblich ist. Der Rumpf aber auch super leicht. Also eben eigentlich nicht so robust...

Meiner Meinung ist also nicht der Flieger zu wählen, sondern der "Verkäufer", der Dich versteht (!) und Dir Deinen Wunsch auch bestätigt.
Zudem würde ich nicht unbedingt auf die Rennkisten gucken, sondern vorallem auf einen etwas geräumigeren Rumpf. Der von Dir erstgenannte könnte dabei aber wieder recht gut abschneiden.

Grüsse
Christian
 
Zuletzt bearbeitet:
Ein Device wird schwer zu bekommen sein, Flugleistung ist der Knaller. Aber der Freestyler 6 ist sicher auch nicht zu verachten.

Elektro beim Device ist speziell, hier würde ich dir aus Erfahrung sagen: nimm ein 3S Setup, passende 4S Akkus sind rar und Platz begrenzt.
Der Freestyler sieht mir da etwas angenehmer aus…. Aber im Grunde ist’s bei den Fliegern immer gefummel….

Soll’s gemütlich mit Leistung sein ist übrigens auch über einen VantageE nachzudenken.

Ich hab mit allen drei Verkäufern schon zu tun gehabt und kann bestätigen, dass du das bekommt was du bestellst.

Franz ist nett, Martin ist nett, Darius auch…. Die Flieger alle drei wirklich Endstufe… ist mehr so ein “welchen findest denn hübsch?”

Grüße

Tim
 
Hallo Tim,
danke für deine Meinung. Freestyler bin ich als Segler mal geflogen. Fand ihn spitze nur der E Rumpf finde ich sehr groß (na ja, hat auch Vorteile).
Der Quantum ist inzwischen raus. Den Vantage hatte ich auch schon auf dem Schirm.

Grüße Stefan
 

Kreuz-Leitwerk hat natürlich auch praktische Vorteile, wenn man das Modell immer im Auto lässt.
Als "Immer-Dabei-Modell", auch zusammen mit anderem "Gepäck", habe ich deshalb meinen Energic E,
der geht auch quer ins Auto. (Spannweite 2.4m).
Und die Akku-Kapazität (4S/3300mAh) reicht auch abends ohne Aufwind, für viele Steigflüge. ;-)

Grüsse
Christian

P8040211e.JPG
 
Hallo Stefan.
Schau Dir mal den E-Orden von RTG an .Der Rumpf ist nur minimalst dicker als der Seglerrumpf
Ich flieg damit F3g im 4S setup bei einem Abfluggewicht von 2155g.
lg Helmut
 

Anhänge

  • eorden2.jpg
    eorden2.jpg
    102,1 KB · Aufrufe: 158
  • eorden3.jpg
    eorden3.jpg
    200,3 KB · Aufrufe: 162
  • eorden5.jpg
    eorden5.jpg
    214,2 KB · Aufrufe: 158
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten