FreeStyler mit E-Rumpf: Erfahrungen?

Alby

User
aber nur in der 'normalen' Ausführung mit dem kurzen Motor. Ich habe X08 in anderen Modellen mit dünnen Flügeln im Einsatz und bin enttäuscht über das Spiel, das sie mit der Zeit entwickeln und bei Schlägen relativ schnell Karies kriegen.
oder man nimmt gleich die neuen KST HS 08 B
IMG-20210317-WA0013.jpg
IMG-20210317-WA0014.jpg
 
Hallo,
Mein E-Rumpf ist nun auf dem Weg zu mir und kommende Woche werde ich dann los legen.
Ich bin ein Freund von MKS oder Ditex Servos, habe mich für den E-Rumpf jedoch für das KST HS08-B MG Servo entschieden. Klein und mit 2S Akkuversorgung bringt es 5,5kgcm an Drehmoment. Das heißt in einer Servogröße eines KST X08 die Kraft eines KST x10 Mini zu haben.
Lieber Gruß aus Graz
Volker

PS: Habe jetzt erst den Bericht von Alby gesehen, der meine Wahl für das KST HS08-B bestätigt.
 

sandj

User
Hallo Volker,

Bitte kannst Du mir sagen was so ein E - Rumpf mit Kreuz Leitwerk kostet, und wo hasst Du dem Rumpf gekauft?
Und wenn Du ein schönes CNC gefrästes Servierbrett brauchst, bitte melden.

LG.
Hans
 
Bitte kannst Du mir sagen was so ein E - Rumpf mit Kreuz Leitwerk kostet, und wo hasst Du dem Rumpf gekauft?
Hallo Hans,
Ich habe den E-Rumpf mit V-Leitwerken direkt beim Hersteller des Freestylers, der Firma TUD Modelltechnik, gekauft. Ich wüßte auch keinen anderen Anbieter.
Den Preis bitte direkt bei TUD anfragen.

Lieber Gruß aus Graz
Volker
 

udill

User
Hallo,
sollte jemand - wie ich - seine KST-Servos im KST-Shop bestellen, so bekommt er in kürzester Zeit eine Versandmeldung von AVN-Security GmbH. Ich wollte bei dem angekündigte Paket schon die Annahme verweigern, bis ich dann herausfand, dass es sich um den Generalimporteur von KST in Deutschland handelt und der betreiben auch den KST-Shop.

Gruß Udo
 

mkirch

User
Frage zur Propwahl:
Hat jemand die VM-Props 15x10 und/oder 16x8.x (?gibts die?) mit den zugehörenden Spinner getestet und kann Bilder posten, wie die anliegen?
Post #218 von Gerhard zeigt die VM 13x9.

Hintergrund:
Ich habe von GM die Competition Props 15x10 und 16x10 probehalber montiert und das gefällt mir gar nicht, siehe Bild: Die Blätter stehen ab. Damit die gut passen, muss der Rumpf fast kegelförmig sein, denn die Blattinnenfläche ist fast gerade. Zudem ist das Alumittelteil dermassen dürr, dass ich mir bei den 800W (F3G), den Schlägen durch Landungen und die Vorspannung durch den Konus echt Sorgen mache. Da diese Mittelteile gekröpft sind, ist Selbermachen nicht gerade einfach.
Siehe Bild, das kürzere Blatt ist die 15x10, das andere die 16x10.

Aktueller Plan für F3G ist das oft genannte Setup Tenshock 1530/8T 5:1, YGE65, 1300mAh HV Lipo, GM15x8 mit selber gefrästem Mittelteil, um die Blätter optimal zu platzieren. Nur ist das vor allem im Spinnerbereich nicht so toll schlank wie die neusten F5J-Designs.

IMG_2137.jpeg
 

Das ist VM Prop mit VM Spinner
 
Das ist ein GM CL Spinner mit speziell gekröpfter Luftschraube GM, die nur zu diesem Spinner passt.
Dieses Spinnersystem passt zu zylindrisch geformten Rümpfvorderteilen, wie z.B. Shinto.
Beim Freestyler passen am besten GM Spinner mit ungekröpftem Mittelstück oder VM Pro Spinner mit gekröpftem Mittelstück
mit normaler GM Luftschraube oder VM Luftschraube.
 
die VM Kombi passt eigentlich perfekt ,

was ich aber noch nicht so verstehe ,ist die Schwerpunkt Geschichte.

Wieso ist das so knapp bei dir? du hast eigentlich sehr viel getan ,um sehr viel Freiheit mit dem Schwerpunkt zu haben, aber genau das versteh ich nicht .

Hab hab mir deutlich weniger Mühe geben müssen . Fliege hinten Leichtere Servos , Mein Empfänger liegt vor dem Verbinder und kann zwei verschiedene Akku Kapazitäten fliegen . der 1300er HV liegt sehr weit vorne und der 1800er HV liegt direkt am Empfänger an .

Ich hab keinerlei Blei am Leitwerk
 

mkirch

User
die VM Kombi passt eigentlich perfekt ,

was ich aber noch nicht so verstehe ,ist die Schwerpunkt Geschichte.

Wieso ist das so knapp bei dir? du hast eigentlich sehr viel getan ,um sehr viel Freiheit mit dem Schwerpunkt zu haben, aber genau das versteh ich nicht .

Hab hab mir deutlich weniger Mühe geben müssen . Fliege hinten Leichtere Servos , Mein Empfänger liegt vor dem Verbinder und kann zwei verschiedene Akku Kapazitäten fliegen . der 1300er HV liegt sehr weit vorne und der 1800er HV liegt direkt am Empfänger an .

Ich hab keinerlei Blei am Leitwerk
Das hängt natürlich davon ab, was man verbaut hat; insbesondere wie schwer der Motor ist, oder wie leicht die Leitwerke. Der Tenshok 1530 mit Getriebe wiegt 168gr. Aktuell, mit der in #266 beschriebenen Art des Servoeinbaus vor dem Verbinder, kann ich den Schwerpunkt mit einem 1300mAh 4S HV-Akku im Bereich 101-108mm variieren; mit einem 'simulierten' 1800mAh Tattu 4S-100C (206g? ich habe noch keinen...) ist der Schwerpunkt am hintersten Ort genau 105mm. Also alles bestens.

Meine andere Frage ist noch offen: Hat einer ein Bild von einem montierten VM 15x10 oder VM 16x8.5?

Grüsse, Michi
 
Der Motor ist noch nicht eingebaut, der 30'er Spinner jedoch mit Tesafilm in der geplanten Position.
Die 16x8,5 liegt besser an, soll jedoch laut Vladimir bei Nutzung von um 900W zum Flattern neigen, jedoch nicht brechen.
Lieber Gruß aus Graz
Volker

PS: Verwendung eines Rückholgummis ist laut meiner ersten Analyse nur möglich wenn der Spinner bearbeitet wird und dann feile ich leider leicht in eine umlaufende Verstärkungsrippe.
 

Anhänge

udill

User
Nach etwas Tüfteln hier meine Lösung: 2 x 12mm-Servos nebeneinander. Geht super, man gewinnt ca. 5cm wertvollen Platz für den Akku.
CNC-Fräse oder 3D-Drucker sind zwar von Vorteil, braucht es aber nicht, es gilt nur eine 2mm GFK-Platte zu sägen, dann zwei M3 Abstandsbolzen aus dem Elektronikbedarf.
Hallo mkirch,

hast du das Plättchen gefräst oder mit der Säge geschnitten? Wenn gefräst, könntest du mir bitte die Fräsdatei schicken. Ich habe es mit Sperrholz probiert, aber das wird nicht so richtig gut und GFK ist mit der Laufsäge schwer zu scheiden :( . Zur Not könntest du mir vielleicht auch die Maße (Länge, Breite) der Platte mitteilen. Vielen Dank für deine Mühe.

Gruß Udo
 

mkirch

User
Hallo Udo,
Das mach ich gerne, wenn Du mir PN deine Mailadresse angibst. Hier kann ich keine Dateien anfügen.
Grüsse, Michi
 
Ich habe es mit Sperrholz probiert, aber das wird nicht so richtig gut.
Hallo Udo,
Da ich 8mm Servos (KST HS08-B) verwenden werde, habe ich auch geplant das Schiebeplättchen aus 2mm Birkensperrholz herzustellen und auf der Unterseite, eigentlich Oberseite, für die Schrauben aufzudoppeln. Ich plane das Sperrholzplättchen lasern zu lassen.
Warum wurde es bei dir "nicht so gut"?

Lieber Gruß aus Graz
Volker
 

udill

User
Hallo Volker,

ich habe 2 x KST MR320 (12mm). Da ich beide nebeneinander hinter dem Flächenverbinder in Richtung Heck einbauen wollte (nebeneinander wegen der beiden MPX-Stecker im Rumpfinnern), blieb nicht mehr viel von meinem Sperrholzbrettchen (2,5 mm) übrig (Rand). Ich werde es wohl mit einer Teilung der beiden Servos (1 hinter dem Flächenverbinder, eins davor in Richtung Motor) versuchen (Planung) oder aber ich kaufe mir 2 KST HS08 :cry:. Mal sehen wie ich weiterkomme. Im Moment kämpfe ich mit FreeCAD (LibreCAD) mir ein Layout zu erstellen (keine Ahnung :(). Das drucke ich dann auf Klebefolie und pappe es auf das Sperrholz zum Ausschneiden.

Gruß Udo
 

udill

User
... so jetzt versuche ich doch die Lösung von Michi (mkirch). Allerdings habe ich noch eine Frage an die Profis: Habt ihr den beim Rumpf beiliegenden Spant für das Gestänge benutzt und wie habt ihr den an die richtige Position bekommen? Habt ihr den Spant mit den fertig abgelenkten Stäben inklusive Servoanlenkung eingesetzt oder schon vorher? Danke für eure Tipps.

Gruß Udo
 
Oben Unten