• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Freewing A-4E/F 80mm EDF

Piano

User
Wie ist das eigentlich: wenn sie auf ebenem Boden steht, hat sie dann durch das lange Bugfahrwerk einen positiven Anstellwinkel, oder stehen die Flächen horizontal?
 

Piano

User
Die hab ich durchaus gesehen. Deshalb meine Frage, weil es dort nach positivem Anstellwinkel aussieht. Das könnte aber auch eine optische Täuschung sein :rolleyes:
 

ohaack

User
Hallo Roland.

Schickes Design. Warum ist das Hoheitszeichen auf dem Rumpf verkehrt herum?
(Hoffe, ich bin jetzt nicht der Spielverderber :-/ )

Gruß

Olaf
 
Die hab ich durchaus gesehen. Deshalb meine Frage, weil es dort nach positivem Anstellwinkel aussieht. Das könnte aber auch eine optische Täuschung sein :rolleyes:
Ein Vereinskamerad hat seine A4 Heute Abend eingeflogen, der Anstellwinkel vorne ist schon deutlich positiv.
Der Flieger war selbst bei unserem "Acker" von Piste nach ca.30 Metern in der Luft :cool:
Schickes Modell und auch ordentlich Leistung out oft the Box :)

Gruss Thomas
 

discus

User
Die Hoheitsabzeichen sind korrigiert,Asche auf mein Haupt. Bin jetzt bei 6mm Querruderausschlag und 40% Expo.Ich mag diesen zappeligen Flugstiehl einfach nicht.Beim setzen der Landeklappen geht sie mächtig auf die Nase trotz 3mm Höhe. Flugbild ist Klasse.

mfg Roland
 
Hallo zusammen

Habe mir jetzt auch eine A-4 Skyhawk bestellt.:D Die gesellt sich dann zu meiner Freewing Avanti-S und der FMS Futura V2 in den Hangar:)

Gibt es etwas was ich speziell beachten muss bei der A-4 ? Schwerpunkt habe ich gelesen, sollte man 1cm weiter als angegeben nach vorne nehmen, also 180-185mm
Fliegen werde ich die Skyhawk mit SLS 6S 5000er XCube und Quantum und wenn ich mit dem Schwerpunkt hinkomme auch noch mit den SLS 6S 5800 XCube

Gibt es sonst noch was auf das ich achten sollte oder habt Ihr sonst noch gute Tips für mich. Abstützung für Bugrad werde ich wie bei der Avanti auch machen. ( Hätte hier jemand die Masse oder eine Vorlage für )

Grüsse aus der Schweiz
Martin
 
Bugradabstützung

Bugradabstützung

Wenn du an einen 3D Drucker kommst, kann ich ich dir eine Datei für eine Bugradabstützung schicken. Dann hört die Wackelei zum großen Teil auf. "Old School" Sperrholz tut es natürlich auch.

Frank

Hallo Frank gibt's die Datei für die Bugradabstützung für den 3D Drucker irgendwo zum runterladen oder nur bei Dir ?
Ich hätte Interesse

Oder mir würden auch schon die genauen Abmessungen reichen.

Vielen Dank

Grüsse Martin
 
Hallo Frank

Danke für die Hilfe.
Heute Morgen hab ich die A-4 geholt bei meinem Händler :):) Hatte nur schnell Zeit kurz in den Karton zu schauen. Aber was ich bisher gesehen habe ist sensationell.Heute Abend sollte ich Zeit haben, da werde ich erst mal auspacken und alles in Ruhe anschauen. Jetzt geht's erst noch mal raus zum fliegen mit der Avanti-S und der Futura V2 bei dem Wetter.


Grüsse Martin
 

Piano

User
Wenn du an einen 3D Drucker kommst, kann ich ich dir eine Datei für eine Bugradabstützung schicken. Dann hört die Wackelei zum großen Teil auf. "Old School" Sperrholz tut es natürlich auch.

Frank
Wie es auf dem Foto aussieht, ließe sich die Abstützung auch oberhalb des Anlenkarms einsetzen? Das wäre aus meiner Sicht von den einwirkenden Kräften noch etwas besser.
 
Am Schluss kommt alles anders als geplant :-)

Am Schluss kommt alles anders als geplant :-)

Kaum war ich mit der Skyhawk zu Haues meldete sich mein Händler bei mir. Ich war gerade weg bei Ihm mit der Skyhawk da bekam er einer Lieferung. Ich muss noch sagen die A4 war mein Plan B. Eigentlich wollte ich die neue L-39 Albatros von Freewing. Mein Händler bekam an diesem Tag wieder ein paar L-39 geliefert und wusste dass ich eigentlich diese wollte. Also rief er mich an und da ich noch nicht mit zusammenbauen angefangen habe durfte ich die A4 gegen eine L-39 Albatros tauschen.
Ich hatte riesen Freude und bedankte mich beim Händler. Ist in der heutigen Zeit nicht mehr üblich sowas.

Trotzdem an alle vielen Dank hier für die Tipps und Hilfe zur A4.


Grüsse aus der Schweiz
Martin
 

steve

User
Hallo,
heute konnte ich meine A-4 einfliegen. Ein sehr gelungenes Konzept. Der Montagesatz ist wirklich sehr gut verarbeitet und die Styro-Oberfläche verschwindet weitgehend unter dem Lack. Die Details sind super und der absolute Hammer ist das gefederte EZFW in Alu - das hat was.
Der Aufbau ging flott - einzig bei den Schiebebildern sollte man sich Zeit lassen. Dann wird es auch schön.
Meine hat den etwas stärkeren Antrieb und einen 45C 4500mAh Akku. Damit kann ich 2.30 Minuten Vollgas fliegen und mit etwas Halbgas komm ich auf 4 Minuten. Denke mal, dass da ein 6000mAh mit 25C noch zu deutlich längeren Flugzeiten verhelfen kann.

Mit der angegebenen Schwerpunkt ist sie etwas kopflastig. Sie brauchte im Flug etwas Trimmung auf Höhe und sie rotiert auf der Grasbahn sehr zäh, bzw. steht dann plötzlich steil in der Luft. Das soll sich ändern, wenn der SP schrittweise zurück gelegt wird. Wenn man ganz fix ist, kann man auch beim ersten Anzeichen der Rotation Höhe nachgeben aber da muss man schon sehr fix sein.
Die Ruderausschläge sind - wie schon oben beschrieben - im Manual zu groß angegeben und können deutlich reduziert werden. Insbesondere die QR werde ich am Servo in die inneren Löcher einhängen. HR sollte auch reduziert werden können, wenn der SP nach hinten gewandert ist. Aktuell ist sie wohl auch wegen dem SP etwas träge im die Querachse noch.

Freu mich schon auf die nächsten Flüge bei denen ich mir mal die Mischer für die Flaps und den Antrieb vornehmen werde.

Hier mal ein paar Bilder:

DSCN3295.JPG




DSCN3297.JPG



DSCN3299.JPG
DSCN3300.JPG


DSCN3301.JPG



DSCN3301.JPG
DSCN3302.JPG



Randnotiz: Da heute super Flugwetter war und alles so super problemlos lief, habe ich auch mal meine mobile 200W Solaranlage etwas mehr belastet - und das hat dann gleich mal den Lader gegrillt. 6S und 9A waren auf die Dauer dann wohl zu viel für meinen betagten UltraDUO 40.

Aber egal: Das Grinsen hält jetzt erst mal ein Woche

VG
 

steve

User
Wie ist das eigentlich: wenn sie auf ebenem Boden steht, hat sie dann durch das lange Bugfahrwerk einen positiven Anstellwinkel, oder stehen die Flächen horizontal?
Sie hat einen leichten Anstellwinkel aber keinesfalls diesen sehr deutlichen Anstellwinkel des Originals. Ich könnte mir vorstellen, dass sie mit dem Original-Winkel besser abhebt, bzw. dann nicht so unpassend hochsteigt. Deshalb möchte ich bei meiner A-4 den Winkel erhöhen.
Hat das schon mal jemand bei der Freewing gemacht?

Beim ersten Nachdenken würde sich anbieten, die Hauptfahrwerksbeine etwas zu kürzen und die Mechaniken um diesen Wert nach vorne zu verschieben. Ich denke da an 10-15mm. Man könnte die Mechaniken auch etwas tiefer im Flügel einbauen - je nach dem, wie hoch die Mechaniken aufbauen. Natürlich kann man auch die Aussparungen der Räder nach hinten erweitern aber das schaut dann schlimm aus.

Um zu schauen, ob da überhaupt war bringt, würde sich anbieten, die Federn des Fahrwerks gegen Schwächere zu tauschen. Dann taucht sie im Stand deutlich ein.

Das Bugfahrwerk würde ich nur ungern verlängern, auch wenn es wahrscheinlich unkomplizierter ist.

Hier mal ein paar Quellen zu diesem Thema:


VG
 
Oben Unten