• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

FREGATA mit 1,20m SpW, ein F1H Modell (früher A1) von Forschner-Modellsport

Na gut, ideal ist es nicht, aber es geht.
Hab Gestern Abend an HLW gebastelt. Eine kleine Änderung im Vergleich zu BA habe ich doch vergenommen.
Laut BA soll der Hebel für Thermikbremse noch vor der Bespannung eingeklebt werden. Meiner Meinung nach erschwert die Bespannung. Papier braucht aber etwas Halt auf dieser Stelle. Ich habe dann zwei Leisten aus 3mm Balsa eingeklebt. So kann ich Bespannen und den Hebel erst danach einkleben. Das muss jetzt erstmal gut trocknen und geschliffen werden.

Viele Grüße Leo
 

Anhänge

Hallo!
HLW habe ich diesmal so bespannt wie man es eigentlich von Vlies kennt. Also erstmal zwei mal mit Schnellschleifgrund aufgetragen. Nach austrocknen, Papier aufgelegt und mit der Verdünnung aufgeklebt. Zwei schichten Spannlack drauf. Am Ende eine Schicht Parkettlack.
Ich finde, Endergebnis ist so besser als bei dem Flügel.
Allgemein gibt es paar unschöne Stellen. Ich wollte halt mit dem Papier versuchen. Nachhinein, würde ich aber lieber mit 20g Vlies bespannen.

Viele Grüße Leo
 

Anhänge

Hallo!
Ich bin kein Freund von scharfen Kanten. Die Nase habe ich deswegen so weit wie möglich abgerundet.
Seitenruder ist funktionsfähig. Ich muss noch schauen wie ich die Anlenkung für Autopilot am besten löse. Die Bohrungen für´s Seil sind schon mal gemacht.
Jetzt muss ich erstmal den Rumpf mit Parkettlack lackieren. Grundiert mit dem Schnellschleifgrundierung ist er schon. Es bleibt bei Naturfarbe. So schön wie bei Knut mit der Folie wird es in keinem Fall sein.
Eher Oldie Look

Viele Grüße Leo
 

Anhänge

So wie es aussieht, ist die Fregata fertig.
Ich habe mir die Tipps von Austrian zum Herzen genommen:). Anlenkung für die SR wurde geändert.
Ich hoffe es klappt.
Ich musste 55g. Blei auf die Nase nachfüllen.:cry:
Damit lande ich bei 271g. Abfluggewicht.
So ....die Plakette musste damit drauf.
Das Wetter ist bescheiden.
So wie es aussieht, wird die Fregata zusammen mit der Hast http://upgrade.rc-network.de/forum/showthread.php/340855-Hast-1934/page18? den Erstflug absolvieren .

Viele Grüße Leo
 

Anhänge

Guten Morgen.
Erstflug hat die Fregata hinter sich. Nicht ohne Abenteuer:).
Erstmal leicht geworfen. Ich würde sagen leicht kopflastig.
Beim drittem Wurf, der gerade auf den Bildern zu sehen ist, hat Aufwind vom Hang die Fregata erwischt. Die machte Kurve nach rechts und ist immer und immer weiter geflogen.
Das waren geschätzte 200-250 m. Also musste ich mich auf die Suche machen. Gelandet leider auf dem Baum. Mit Bergungsgerät (Stangen mit Schleife), habe ich die dann runter bekommen. Schaden dank dem geringem Gewicht keine. Ich habe die dann noch drei mal geworfen. Bergungsgerät lag schon mal da;).
So, jetzt soll sie auf die Leine. Diesmal aber mit Autopilot.

Viele Grüße Leo.
 

Anhänge

S_a_S

User
Glückwunsch, Leo!

Da werden Erinnerungen an die Jugend wach (UHU, Junior).

Wünsch Dir (außer Baumlandung) das gleiche Erfolgserlebnis mit der HAST.

Grüße Stefan
 
Danke Stefan:)
Die Hast soll am Donnerstag Erstflug haben. Es ist schon etwas anderes Kaliber. Immerhin, halbes Jahr Bauzeit...
@ Knut.
Mit dem Flugverhalten war ich erst Heute wirklich zufrieden. Ich habe Gestern Abend 0,6g Blei auf dem Heck montiert und HLW fest geklebt. Es war mir nur mit Gummis zu wackelig.
So flog die Fregata Heute schön geradeaus. Viel laufen musste ich Heute auch. Bei zweitem Flug habe ich die Seitenruder freigegeben. Der Flug war auch ziemlich lang und hat gezeigt, daß die SR funktionert. Der Vogel hat einen sehr breiten Kreis nach rechts gemacht. Könnte etwas enger werden. Laufen war wieder angesagt. Na ja, das nennt man Freiflug:D.
Mit Video kann ich im Moment nicht dienen. Bin dafür nicht ausgerüstet um fliegen/werfen und gleichzeitig zu filmen. Ich war Gestern froh, das einer von Kollegen dazugekommen ist und wenigstens die paar Bilder gemacht hat.

Viele Grüße Leo
 

hastf1b

User
Laufen war wieder angesagt. Na ja, das nennt man Freiflug:D.
Genau. An diesem Wochenende findet der 50. Internationale Eifel-Pokal in der Nähe von Zülpich statt. Es werden 7 (sieben) Durchgänge an einem Tag geflogen und jeder Teilnehmer muss sieben mal sein Modell von dort zurückholen wo es gelandet ist. Das Rückholen mit dem Auto ist vom Veranstalter untersagt. Fahrrad oder E-Bike sind erlaubt. Bei "normalem" Wind ist man abends ganz schön "geschafft" bei stärkerem Wind dann doppelt. ;) Wie sagt Leo so schön " das nennt man Freiflug".

Heinz
 
Oben Unten