FrSky/OpenTX: Sehr kleine PWM-Empfänger für aktuelle Sender-Firmwares verfügbar?

Jasmir

User
Moin zusammen,

nachdem im letztem Jahr nun das Update des ACCST auf die -nicht mit der Vorversion kompatiblen- Version 2 erfolgte, frage ich mich wie es an der Empfängerfront aussieht:

  • der -von mit sehr gerne verwendete- XMR Empfänger ist ja völlig durchs Raster gefallen. Gibt es da inzwischen ein Replacement für? Meinetwegen auch von Drittanbietern.
  • der RX4R scheint ja seit Monaten auch Mangelware zu sein. Wurde das Ding eingestellt? Das wäre halt der nächst größere Empfänger mit PWM Output gewesen.

Mein Wunsch wäre ein möglichst kleiner ACCST 2.x (oder meinetwegen auch ACCESS 2.x) Empfänger mit min. 4 PWM Ausgängen den man idealerweise direkt an einem 1S Li Akku betreiben kann. Gibt es sowas?
 
Archer RS hat keine PWM-Augänge, R4 wäre eine Option.
 

Jasmir

User
Archer RS oder R4 sind keine Alternativen?
  • XMR: 15*14*3.5mm
  • RX4R: 18×17×7mm
  • Archer R4: 30*17*6.2mm
-> Ich habe mit der Länge des RX4R schon Probleme, den R4 (doppelte Länge) kann ich komplett vergessen.

Soll/muss es ACCST 2.x sein, oder gar ACCESS? Kann es auch D8 sein? Telemetrie ja/nein? Für den Nahbereich oder für weiter weg?
Es ist für den Nahbereich, aber ich möchte nicht ständig das Sendemodul hin&herflaschen. Und wenn es auf 2.x ist, redet es nicht mit 1.x Empfängern. Das ist ja das Problem.
 

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
Radiomaster R81:

oder Jumper R1+:

Frsky Archer M+:
banggood.com/FrSky-ARCHER-M+-OTA-2_4GHz-16-or-24CH-ACCESS-S_Port-or-F_Port-SBUS-Output-Telemetry-RC-Receiver-for-RC-Drone-p-1603436.html

Frsky Archer RS:
 

Marcus M

User
der -von mit sehr gerne verwendete- XMR Empfänger ist ja völlig durchs Raster gefallen. Gibt es da inzwischen ein Replacement für? Meinetwegen auch von Drittanbietern
Habe zwei meiner XMR durch den ACCESS Archer GR6 2,4Ghz, waren beides kleine Segler, Vorteil hast gleich auch ein Gyro. Vom Gehäuse und den Steckerleisten befreit, ebenfalls sehr klein.
 

Marc_D

User
Der R9-MM ist eine gute Alternative, hat leider nur 4 PWM Ausgänge. Benötigt ein ext. HF-Modul.
Für Indoor mit mod. Antenne nur 0.7g
 

Jasmir

User
@mipme_kampfkoloss: Übersehe ich irgendetwas, oder hat keiner der vorgeschlagenen Empfänger auch nur einen PWM-Ausgang?
@Marcus M: Soweit ich sehe kann, ist der GR6 mit dem R6 -bis auf das _Vario_ - identisch. Also eher keine weitere Alternative. (Im 1/24 Auto ist ein Vario aus meiner Sicht auch eher eine Nischenanwendung...)

Für alle "dann halt mit extra Sendemodul"-Antworten: Darüber habe ich auch schon nachgedacht, würde dann aber eher zum https://www.banggood.com/IRangeX-IR...col-TX-Module-for-Frsky-X-lite-p-1346927.html greifen. Damit würden u.a. wohl auch die XMRs wieder laufen...

Wenn es irgendwie geht, möchte ich aber -nach Möglickeit- erstmal bei meinen Rahmenbedingungen aus dem Ursprungspost bleiben. Gibt es da echt noch keinen Drittanbieter, der mit den o.g. Protokollen zurechtkommt?
Und: Weiß jemand etwas genaueres was mit den RX4R's los ist?
 

bendh

User
Dass du einen X-Lite Sender betreibst und den Empfänger für 1/24 Autos verwenden willst, hast du aber auch erst sehr spät mitgeteilt. :(
 

Jasmir

User
Kombi aus SBUS und SD1 .... wo liegt das Problem ..... und wenn es ein Teil werden soll, dann hilft Kleber.
Komplexität, Größe, Kosten. Den SD1 kann man sicherlich nutzen, um im seinen "ansonsten alles SBUS" Modell mal ein PWM-Gerät zu betreiben. Aber sich damit aus nem M+ ne Art XMR bauen zu wollen, ist in meinen Augen ziemlich Banane.

Mal etwas anderes: Gibt es den R4 (analog zum RX4R) denn auch als Bausatz? Hab ich irgendwie nicht gefunden. Und Buchsenleisten aus mehrlagigen Platinen auszulöten ist immer so PITA.
 

bendh

User
Beim Bausatz musst du die Kabel anlöten. Wenn du die Kunststoffhalterung beim R4 abziehst kannst du die Pins einzeln auslöten oder bündig abschneiden. Wenn abschneiden kannst du an den Lötpunkten deine Kabel anlöten, das Gewicht der verbliebenen Kupferteile wird wohl zu vernachlässigen sein.
 
Oben Unten