• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

FS 4000 VXL (Sport Klemm): Erfahrungen!

Puko

User
Kleines Desaster mit dem Antrieb

Kleines Desaster mit dem Antrieb

Hallöchen

Eigentlich ist es ja etwas O.T., aber da hier bereits mehrmals über Antriebsvarianten der VXL gepostet wurde, denke ich, es ist schon angebracht, folgendes zu berichten:

Nachdem ich erfahren musste, dass die Plettenberg-Getriebe nirgendwo mehr erhältlich sind (wenigstens bis April nächsten Jahres), erhielt ich heute auf Anfrage die Info, dass es keine Tenshock Antriebe mehr geben wird! :confused: :( :mad:

Ich hatte einen identischen Motor wie ihn Gerd gekauft hatte, am 8. Dezember online bestellt. Das Geld wurde sofort bei PayPal abgebucht und ich erhielt prompt und unverzüglich auch eine Rechnung, wo u.v.a. darauf zu lesen war: "Zur Lieferung fertig 08.12.2015 16:00".
Da weiter aber nichts mehr geschah, ich diesen Motor ohne Getriebe eh nicht gebrauchen kann, stornierte ich meine Bestellung letzten Montag, 14.12. vormittags. Da sich bis heute wiederum nichts getan hat, weder Lieferung, noch Antwort auf den Storno, geschweige Rückzahlung des Geldes, meldete ich mich vorhin telefonisch bei dem Händler (der ja keine Telefonnummer auf seiner HP angibt). Und der gute Mann offenbarte mir dann seelenruhig den Umstand, dass er (und ich meine, er sagte generell) keine Tenshock Antriebe mehr geliefert bekommt, weil die Chinesen..............!!!???

Hat jemand dieselbe Info / Erfahrung und kann das bestätigen?

Gruss
Andreas
 

Gerd Giese

Moderator, Akkus & Ladegeräte, E-Motoren, Regler &
Teammitglied
Horror über Horror,
man was ist das bloß und ich bekomme allmählich ein schlechtes Gewissen diese Antriebskombi favorisiert zu haben! :rolleyes:
Auf der Original Seite ist davon nichts zu erahnen: http://tenshock-motors.de/Brushless...u-Motor-Elektroantriebe-buerstenloser-Motor_2
... ist es eventuell "nur" der Importeur der Stress macht?

Ich muss dazu sagen, dass ich die Kombi komplett beim SK erworben habe und dadurch mit den Zulieferern
(Plettenberg und Tenshock) keinen Kontakt hatte. Mit Plettenberg-Getriebe scheint geregelt, da ja SK den
Vertrieb aufrecht halten wird ... so meine Info.

Da bleibt nur Plan "B" - mein zweiter Favorit: Phasor 2035/2100-6,7:1 ... allerdings mit einer Nummer kleineren Prop,
das muss ja nicht so brutal senkrecht gehen! :D Alternativ, wenn der Originale Prop Verwendung finden soll, den Phasor
in der 2700Kv Variante. Übersicht der (wirklich guten) Antriebe von Jeti: Hepf.at
... und dann noch, Reisenauer bleibt natürlich immer eine Option!

Ich hoffe für Dich Andreas, das alles zum glücklichen Ende kommt!
 

Puko

User
Ich hoffe für Dich Andreas, das alles zum glücklichen Ende kommt!
Danke Gerd, das wird es bestimmt.
Obwohl diese Situation etwas unschön ist, habe ich keinen Grund, mich zu ärgern. Ich wollte diesen Antrieb ja erst einmal in meiner FS4000 testen. Da ich meine VXL voraussichtlich aber erst 2017 bekommen werde, hat alles seine Zeit!:)
Wer weiss, was bis dann für Antriebe auf dem Markt zu finden sind. (Wer weiss heute, ob man solche Kisten dann überhaupt noch fliegen darf?:D)
Und....... ich habe die VXL flugfertig geordert - da schenke ich Volker mein ganzes Vertrauen, dass er den besten dann erhältlichen Antrieb einbauen wird:cool:

Gruss
Andreas
 

Puko

User
SK machts möglich.............

SK machts möglich.............

Hallo

Meine Befürchtung HAT SICH AUFGELÖST! Herr Klemm hat mir eben erklärt, dass er die Tenshock-Antriebe weiterhin geliefert bekommt. Was ich oben erwähnt habe, trifft offenbar nur bei "kleinen" Händlern zu.
Und ab April 2016 kann man bei SK den Tenshock zusammengebaut mit einem Plettenberg-Getriebe kaufen. :cool::cool::cool:
 

Gerd Giese

Moderator, Akkus & Ladegeräte, E-Motoren, Regler &
Teammitglied
Moin Jürgen,

"eigentlich" ja ... :rolleyes: ... aber, es fehlen noch der Einbau der SM-TEK-Düse und sämtliche Einstellungen bzw. Programmierungen am DS16. ;)
Geht aber jetzt demnächst los, da ich meinen Berg an Testmaterial (u.a. 28 LiPos) fast abgearbeitet habe (das geht vor).
 

DonM

User
FS 4000 VXL E

FS 4000 VXL E

Hallo Gerd,

hast du das Teil schon mal auf die Waage gestellt?

Ich habe meine FS 4000 VXL E vor einer Woche beim Volker abgeholt, wer sehen möchte wie sie aussieht:
http://www.sport-klemm.de/projekt01/index.php?idcat=47

Dem Volker hat mein Designwunsch (Gelb/Rot) gut gefallen und auf seine Homepage gestellt.



Gruß DonM
 
FS 4000 VXL

FS 4000 VXL

Hallo Manfred,

erst einmal herzlichen Glückwunsch zu diesem Super-Vogel!

Welchen Antrieb wirst Du einsetzen?

Gruß Jürgen
 

Gerd Giese

Moderator, Akkus & Ladegeräte, E-Motoren, Regler &
Teammitglied

DonM

User
FS 4000 VXL E

FS 4000 VXL E

Vielen Dank,

ich warte auf den Tenschock Antrieb vom Klemm wenn er wieder Lieferbar:) ist.

@ Gerd: ein Wunderschönes Modell hast du da:).


Gruß DonM

Alaaf
 

Gerd Giese

Moderator, Akkus & Ladegeräte, E-Motoren, Regler &
Teammitglied

DonM

User
FS 4000 VXL E

FS 4000 VXL E

Hallo Gerd aber gerne doch,
hier meine Antriebskombination und RC Komponenten.

Eigentlich habe ich mich an die Empfehlung von Klemm gehalten;) bin nicht so der Crack:rolleyes:.

Motor : Tenschock EZ 2240 - 9 - 1770 (Empfehlung von Klemm)

Getriebe : Mirco Edition 5:1 N (wenn wieder Lieferbar über Klemm)

Regler : YGE - 90 LV V3 mit 8Amp. BEC und Antiblitz

Prop : Der CfK Klapp-Propeller von Klemm für den Rumpf HL ( der dicke )

Servos : im Rumpf DES 657 MG von Graupner im Flügel DES 658 MG ebenfalls Graupner
mit den neuen Holzrahmen mit Gegenlager von Sport Klemm.

Antriebsakku : tja weis ich noch nicht, wird evtl. ein 6 S werden aber soweit bin ich noch nicht.

Vario : V-Speak

Hoffe halt unter die 5 kg Grenze zu kommen..... Schau mer mal....

Demnächst Fotos von den Servorahmen aus Sperrholz von Klemm mit Gegenlager, die schauen sehr
gut aus.


Gruß Manfred.
 

Gerd Giese

Moderator, Akkus & Ladegeräte, E-Motoren, Regler &
Teammitglied
(...) Demnächst Fotos von den Servorahmen aus Sperrholz von Klemm mit Gegenlager, die schauen sehr gut aus.
Danke Don und eben ein tolles Setup(!) bei dem man kein Prophet sein muss um zu sagen: Damit hast das Grinsen im Gesicht! ;)

Aber zum Zitat - man da hat der Volker wieder was neues kreiert, da ich die GFK-Rahmen mit Gegenlager nutze. Ich nehme an,
dass die Vorteile eben sind: Etwas günstiger und leichter, da die GFK Rahmen schon sehr (voll-) massiv sind!
 

DonM

User
FS 4000 VXL E

FS 4000 VXL E

Hallo Gerd,

du hast es schon gesagt leichter und günstiger;) . Der Volker sagte noch, das die Holzrahmen
im gegensatz zu den GfK Rahmen mehr Fleisch um das Gewinde der Befestigungsschrauben haben.
Und er war überrascht, wie Robust diese Gewinde im Holz sind ;).

Wie gesagt demnächst Fotos von den Servo-Rahmen ;).

Über den Aufbau meiner FS 4000 VXL brauche ich ja nix mehr Posten, da gibt es ja genug Fotos
und Berichte hier im Fred.

Gruß DonM.
 

Gerd Giese

Moderator, Akkus & Ladegeräte, E-Motoren, Regler &
Teammitglied
... die Idee ... :-)

... die Idee ... :-)

Moin,
ich habe mich schwer getan mit dem TEK-Düsen Einbau ... wie und wohin ... war die Frage, zudem ist es eine Primäre für mich!
Bedenkt, "Schwierigkeit" hier: Kein T-Leitwerk, da wäre es einfach ... aber beim V-Ltw.?
Auch sollte der Rumpf nicht dafür her halten um das ALU-Röhrchen zu stützen/halten. Immerhin wird die Tek-Düse ja ständig ein-/aus gesteckt
nach jedem Transport. Mir war das nicht geheuer in Bezug auf die "Standfestigkeit" ... nicht falsch verstehen :D ... da weder im Rumpf "sauber"
eine Kleberaupe gelegt werden kann (zu tief im Inneren) noch ich auf dem Rumpf ein derartiges Geschwür haben wollte. ... und heute Morgen
machte es KLICK ... :)

Das ist DIE Lösung für mich, denn warum nicht das hintere Servobrett dazu nutzen? Es ist seht stabil, stützt sich an den Rumpfwänden ab und
steht in voller Länge zur Verfügung. So nimmt das Brett die gesamten Fummelkräfte (und sonst was) auf und nicht die Rumpfklebenaht (kann mir
nicht helfen, aber irgendwie klingt datt hier leicht frivol ... :rolleyes: :D ).

Auch ist es so 100% reparaturfreundlich weil man "nur" das Brettchen nach vorn heraus ziehen müsste.
Gesagt getan, dazu wurde das Aluröhrchen um 3mm gekürzt um den Luftschlauch nicht zu stark zu knicken:

P2090002.jpg

So schaut's dann im Gesamten aus - alles kompakt befestigt! Die Antennen liegen weit auseinander und zeigen nicht in die selbe Richtung.
Die Hintere musste ich in einer Schlaufe verlegen weil dieser Jeti-REX12 mit 40cm langen Antennen und dann noch mit Sperrtopf-Antennen
ausgerüstet ist (im wahrsten Sinn des Wortes - aber eben - besonders empfangsstark).
P2090001.jpg
Ja, ich hab's gleich gesehen. Der GPS Logger-2 wurde im Anschluss gleich um 180° gedreht - siehe letztes Foto. :rolleyes:

Ein genaues Ausmessen ist obligatorisch, wer hier pfuscht handelt sich mindestens "Siemens-Langlöcher" ein. :D
P2090003.jpg

Das Durchleuchten zeigt wo gebohrt werden darf ... (glaubt mir, datt habe ich mehrfach kontrolliert). ;)
P2090005.jpg

Die Bohrung beträgt hier noch 2,5mm aber fürs Erste täte ich sagen - pascht ...
P2090008.jpg

Mit leichtem Druck zum hinteren Ende wurde das Loch auf 3,5mm aufgebohrt. Zusätzlich innen und außen entfusselt
(bei Metall täte ich schreiben: entgratet) und mit weißem Lack an den Innenkannten versiegelt.
P2090009.jpg
Da kommt noch irgendeine (weiße oder metallische) "Rosette" drüber (auch als Tiefenanschlag) um den Durchbruch
zu verdecken. Schaun wir mal was in den Wühlkisten noch so alles rumliegt ... :D

Jou, so schaut's dann komplett Eingeschoben aus. Mir war es auch wichtig, dass die 2G4 Satellitenantenne des GPS Logger-2
nur ein "Hindernis" zu überwinden hat, deshalb die hintere Position. Weiter vorne (natürlich geräumiger und viel Platz)
müssten der Flügel und das Mittelteil durchdrungen werden (ich habe keine Ahnung wie Empfangsstark der UniLog2 ist).
P2090011.jpg


Geschafft ... jetzt zeigt mal Euren Tek-Düseneinbau, hab bis hierher noch nix gefunden! :rolleyes:


Nachtrag: Nun hat man 20 Werte des GPS Logger-2 zur Auswahl - fast der Wahnsinn!
Ich nutze nur die wenigsten davon, eben nur die (für mich) wirklich nützlichen! ;)
Screen000.gif
 
Zuletzt bearbeitet:
KLASSE GERD!!!

Das ist mal wieder ein perfektes Beispiel für eine simple Lösung ohne Schnickschnack. Wird kopiert. :p:D

Gruß
Dieter

...Nachtrag: neuer HL Rumpf ist so gut wie fertig. Als VLW Servos kommen wegen SBus und HV Setup die S3270 zum Einsatz. Passen prima.
 

Gerd Giese

Moderator, Akkus & Ladegeräte, E-Motoren, Regler &
Teammitglied
Moin Dieter,

ja das lässt hoffen und kommt meinem großen Wunsch nach, dass wir diesmal zusammen FS4000VXL (Ostern ... Sommer?) fliegen!?

Hab mich entschieden und einfach eine Gummitülle auf 1,5mm zugeschnitten, mit Sekundenkleber fixiert und anschließend weiß lackiert.
So schaut's dann aus - damit fliege ich so in der Hoffnung - datt hält, passt wackelt und hat Luft! :D
P2100001.jpg
 
Tek-Düse auch dicht?

Tek-Düse auch dicht?

Hallo Gerd!
Eine gute Idee die TEK-Düse so zu befestigen. Achte aber bitte darauf, dass die Düse auch wirklich luftdicht mit der Aufnahme abschließt. Ich kann das auf Deinen Bildern nicht so gut erkennen, aber normalerweise befindet sich über der Aufnahme und der Düse ein kleines Stück Silikonschlauch, damit auf keinen Fall Luft in das geschlossene System eindringen und die Variowerte verfälschen kann. Ob das ohne diese Silikon-"Dichtung" auch funktioniert, kannst Du leicht nachprüfen, wenn Du mit den Fingern die TEK-Düse verschließt und dann vorsichtig in den Schlauch bläst. Dann kannst Du hören/fühlen, ob der Übergang Aufnahme zu Düse auch wirklich dicht ist. Ansonsten kann ich Dich bezüglich der Festigkeit der Aufnahme allein im Rumpfrücken beruhigen, das hält auch beim "richtigen" Fliegen der FS 4000. Ich hatte meine Lösung irgendwo weiter vorn gepostet. Viele Grüße, Micha
 

DonM

User
Servorahmen von Klemm

Servorahmen von Klemm

Hallo zusammen,

heute gibt es die Bilder der Servorahmen aus Sperrholz von Sport Klemm. Die sind noch nicht in den
Neuheiten drin, ich habe vor ca. 3 Wochen meine neue FS 4000 VXL E beim Volker abgeholt und er
hat mir direkt seine Servorahmen mitgegeben. Auf diesem wege möchte ich diese aus Sperrholz
gefrästen Rahmen vorstellen. Ich habe gerade 2 Rahmen auf der Waage gehabt und diese wiegen 8,4gr. kompl.
ohne Servo. Sie sehen sehr gut aus und es sind reichlich Löcher drin um mit dem Kleber an Ihrem Arbeitsplatz
in der Fläche eine regelrechte verzahnung einzugehen:).

Und hier sind sie auch schon.

P1030600.JPG

P1030601.JPG

Ansicht von Unten:

P1030605.JPG

Seitlich:

P1030604.JPG

Das Servohorn muß unten etwas abgeschliffen werden sonst gibt es Kontakt mit dem Rahmen.;)

P1030609.JPG

Von der anderen Seite:

P1030611.JPG

Die Führung des Gegenlagers sitzt in einer Nut wenn das Servo in den Rahmen geschraubt wird ergibt
sich die endgültige Position des Gegenlagerträgers und dieser kann dann mit Sekunde fixiert werden.
Ausbau des Servos im Flügel dann ganz einfach die Befestigungsschrauben lösen und das Servo
leicht ankippen und nach hinten wegziehen.;):).

Gruß DonM
 
Oben Unten