Funtana Pro - Beratung benötigt

Habana

User
Hallo!

Ich habe bisher einen Verbrennertrainer geflogen, doch dieser wird mir schon seit einiger Zeit langweilig, da die Möglichkeiten doch recht begrenzt sind was Flugmanöver angeht.

Ich wollte mir deshalb möglichst bald einen zweiten Flieger zulegen und mir fiel dabei die durchweg gute Beurteilung der Funtana's ins Auge. Da ich mich nun auch mal Basteltechnisch etwas herausfordern will kommt für mich die Funtana Pro in Frage.
Da ich jedoch bis jetzt keinerlei Erfahrung habe was man in ein solches F3A/3D Flugzeug einbauen sollte als Servos und Motor, benötoge ich eure Hilfe.

- Was für Servos würdet ihr mir empfehlen? ( Will nicht nur F3A fliegen sondern mich früher oder später auch dem 3D- Flug widmen; wichtig ist dabei das sie nicht allzuteuer sein sollten da ich bald Student bin aber dennoch zuverlässig)
- Was für eine Motorisierung wähle ich am besten? Ich habe mittlerweile mitbekommen dass einige hier anscheinend Benziner bevorzugen, warum? Wieviel ccm sollte der motor haben und welches Modell würdet ihr mit speziell empfehlen? Lieber zu viel Power als zu wenig!
- Muss ich beim Zusammenbau irgendwelche Teile (Fahrwerk, Motorraum...) noch zusätzlich mit CFK Band laminieren um die festigkeit zu erhöhen? Habe dies nämlich in einigen bauberichten gelesen, dass es so gemacht wurde zur besseren Festigkeit.
- Ich würde den Flieger gerne komplett mit hochglänzendem Carbonmatten bespannen. Ist dies technisch möglich und wir der dadurch nicht zu schwer?



Vielen Dank für Eure Hilfe!


Grüße, Tobias
 
Hi Christoph,

Also insgesamt wäre ich bereit 1000€ +/- 100€ zu investieren. Ich will mir aber immer wieder nach und nach was kaufen. So z.B. diesen Monat den Flieger, dann im Oktober/November die servosund zu Weihnachten würd ich mir dann von meinen Eltern den Motor wünschen.
Das soll jetzt nicht heißen, nur weil mir so theoretisch 1000 € für Flieger und servos zur verfügung stehen, dass ic hauch soviel ausgeben will. je billiger umso besser - das ist klar - aber die Qualität der verbauten teile darf eben nicht drunter leiden. es müssen keine high end Markenservos sein. Vergleichbare Modelle von Billigherstellern wie hi-tec tun es auch sofern eben die Qualität annähernd übereinstimmt.

btw: Wieviel Zuggewicht solltendie servos denn haben? reichen 11kg für Seiten- und Höhenruder und 15kg für Querruder aus?


Grüße, Tobias
 
Hi Tobias,
ich möchte dich jetzt nicht enttäuschen, aber mit dem 1000€ Budget wird das wohl eher schwierig mit einer Funtana Pro. Weiß ich aus eigener Erfahrung. Bin auch Student. Vor allem, wenn deine Ansprüche nach einiger Zeit dann doch steigen bzw. du 3D fliegen willst, wirst du bereuen, dass du nicht gleich ein bisschen mehr investiert hast. Ich habe auch erst vor ein paar Tagen die Höhenruderservos und die Stromversorgung meiner Funtana ausgetauscht, Kostenpunkt weitere 200€. Die Querruderservos kommen evtl. auch noch dran. Ich schätze mal, dass ich schon beim eigentlichen Bau ca. 1500€ reingesteckt habe.
Du kannst ja mal selbst grob überschlagen, Bausatz 375€, Motor ab ca. 290€ (ZG 26, MVVS dürfte auch noch recht günstig sein) oder entsprechend mehr für 3W, OS..., Dämpfer+Krümmer ca 100€. Da bleibt nicht mehr viel übrig für RC, Folie, Kleinkram und der macht bekanntlich auch Mist.
Evtl. kommst du da mit einer ARF Funtana (Eurolight o.ä.) sogar´günstiger.
Vielleicht wäre eine Nummer kleiner eine mögliche Alternative, z.B. die Funtana 90.

Hoffe geholfen zu haben.
Grüße
Philipp
 
Guten Morgen!

Ich habe gestern Abend bei einem Bekannten angerufen, der bei sich zu hause im keller ein kleines "Modellbaugeschäft" betreibt. Er sagte, dass er mir die Funtana pro für 270€ verkaufen könnte. Er macht den Laden nicht aus gewinnabsicht sondern nur für vereinsmitlgieder, Freunde usw.

der grund für die Funtana pro ist der: Je größer ein Flieger ist ( die Funtana hat 2m Spannweite) desto leichter sieht man ihn am Himmel und umso größere Figuren kann man fliegen ohne Angst haben zu müssen ihn aus den Augen zu verlieren. Deswegen hab ich mich bisher auf dioe 2m Version konzentriert.

Nicht zuletzt dieser beitrag von http://www.emhw.de/funtana.htm hat mich zur Funtanan pro geführt:
Die Funtana ist eine Mischung aus F3A und Fun-Flyer und macht aus diesem Modell das perfekte Trainingsgerät!
Das dicke Profil und der lange Hebelarm sorgen für außergewöhnliche Flugeigenschaften, so dass sogar ein Anfänger damit üben kann. In der Hand eines Profis wird dieses Modell alle F3A Figuren mit Leichtigkeit ausführen und im anschließenden Free Style Programm die Zuschauer zum Staunen bringen!
Das Modell zeichnet sich durch extreme Leichtbauweise und außergewöhnliche Flugstabilität aus.
Die Funtana ist das ideale Übungsgerät ! Durch das niedrige Fluggewicht verzeiht die Funtana fast jeden Steuerfehler und gibt dadurch auch dem Anfänger die Möglichkeit extreme Figuren zu fliegen! Mit einiger Übung wird selbst die Torque Rolle zur Standard Figur.

Da ich eben noch Anfänger in diesem Bereich bin und meine bisherigen Erfahrungen sich auf Trainer beschränken.


Grüße, Tobias
 
Zum Zusammenbau:
Ich kenne nicht die Anleitung der Funtana sonder habe Weiershäuser nur durch die kleine Ultimate kennen gelernt. Ich würde sagen der Bau ist recht einfach, leider lässt die Anleitung aus meiner Sicht etwas zu wünschen übrig. Das wird an sich durch die Tatsache aufgewogen das man Hr. Weiershäuser sehr gut erreicht und mit Fragen löchern kann. So kommt man dann auch zum Ziel. Ansonsten musst du das Forum bemühen. Erfarhungsgemäs ist weniger der Rohbau das problem (bis dorthin ist durch den Baukasten alles vorgegeben) sondern der Motoreinbau weil du dann dir eine Eingene Lsg. basierend auf deiner Erfahrung ausdenken musst. Es gibt aber für die funtana auch vorgefertigte Lösungen z.B. für den Krümmer da wird das wieder einfacher. Schau zum beispiel mal bei mtw-daempfer.de

1000€ reichen nicht. Ich würde so 1200-1300 für ein 2m Modell schätzen. Fällt natürlich nicht alles auf einmal an.

Zu deinen Fragen:
- Was für Servos würdet ihr mir empfehlen?
Hitec an 5 Zellen, 5475 auf Quer und Höhe, 5945 Seite
- Was für eine Motorisierung wähle ich am besten? Ich habe mittlerweile mitbekommen dass einige hier anscheinend Benziner bevorzugen, warum? Wieviel ccm sollte der motor haben und welches Modell würdet ihr mit speziell empfehlen? Lieber zu viel Power als zu wenig!

Da scheiden sich die Geister, Meiner Meinung nach:
Benziner sind im Unterhalt billiger
Benziner haben weniger Siff
Benziner sind unkomplizierter in der Handhabung
Benziner sind schwerer
Benziner haben weniger Leistung

Konkret Methanol:
OS FX160, MVVS 26er

Konkret Benzin:
MVVS 26 am Resorohr, Moki 30ccm

- Muss ich beim Zusammenbau irgendwelche Teile (Fahrwerk, Motorraum...) noch zusätzlich mit CFK Band laminieren um die festigkeit zu erhöhen? Habe dies nämlich in einigen bauberichten gelesen, dass es so gemacht wurde zur besseren Festigkeit.

Wenn du dich nicht auskennst: Nein

- Ich würde den Flieger gerne komplett mit hochglänzendem Carbonmatten bespannen. Ist dies technisch möglich und wir der dadurch nicht zu schwer?

Du meinst Folie im Carbonlook?
Technich möglich: ja
Schwerer: vieleicht, schau dir die Gewichte auf der Oracoverseite an.
Sinnvoll: nein. Erstens gibts blasen, zweitens sieht dämlich aus, drittens siehtst du die Fluglage nicht mehr. Besser oben hell (weiß oder besser gelb) unten Dunkel (blau). Und glaub mir selbst damit frag ich mich manchmal wie die Kiste eigenlich liegt.
 
Hallo Tobias,
Ich baue auch gerade die Funtana Pro vom Weiershäuser!
Baue allerdings nicht alleine, da ich angst habe etwas falsch zu machen!
Fliege auch erst seit ca.3 Jahren, habe aber schon relativ viel erfahrungen(3 mal die Woche fliegen/Extra 330s).
Meine Funtana ist schon fast Rohbau fertig.
Die Anleitung hat viel Foto`s,man muss aber viel überlegen und vieles in Eigenregie erstellen.
Meine meinung ist;Das man schon ein bisschen Erfahrungen zum bauen haben sollte!

Ich motoriesiere Die Funti wahrscheinlich mit einem Os 160 FX.
Der Motor hat viel Leistung und ist sehr billig(Billig da wie ich gehört habe graupner die Preise gesenk hat).

Nachteil ist natürlich der Dreck vom Methanol.
Und Methanol ist ja auch nicht gerade das billigste ;-) (dem motor reichen aber 5% Nitro)
Natürlich trinkt der auch ein bisschen mehr als ein Benziner(3W oder ZG).
Aber dafür wiegt der Motor auch nur um die 930gramm!!!
Beim 3W zum Beispiel(ca 500€) brauch man noch ein zündakku, das heißt das der OS mit sicherheit 400gramm leichter ist.

Servos müssen glaube ich die Hitec HS5245 im Höhenruder verbaut werden, da das wohl die einzigen sind, die da rein passen!( es gehen auch andere wen man sie im RUmpf einbaut, dann gibt es aber wahrscheinlich Schwerpunktprobleme da die 5245 sehr leicht sind)

Querruder werde ich wahrscheinlich die neue HS 6975 verbauen .
Da das neue Karbonite getriebe wenig spiel hat und die Servos auch nicht so teuer sind!
Alternative wären auch noch die HS 5945 (metallgetriebe) für die, die von dem Karbonite getriebe nichts halten :-D

Auf der Seite werde ich wahrscheinlich auch das HS 6975 verbauen(oder auch 5945)

Gas reicht natürlich ein standart servo(bei mir C4041).

Gemischverstellung brauchen wir wohl nicht :D

Ich bin selber schon 2 Funtana geflogen und kann sagen wie sie fliegt( nicht das welche irgendwas behaupten :D )
Sie fliegt echt sehr neutral und macht an Kunstflug natürlich alles mit.
Beim 3D Schwerpunkt(weit hinten) muss man allerdings bei der Landung leicht drücken , was evtl für anfänger/Fortgeschrittene nicht so geeignet ist, deswegen empfele ich dir, das du den schwerpunkt zu erst weiter vorne lässt.
Ich schätze das der Flieger insgesamt so ca.1300€ kostet.
Mit dem 3W wahrscheinlich nochmal 200-250 € mehr

Entschuldige meine Schrift:D:D (keine Zeit :D)
 
Zitat:

"es müssen keine high end Markenservos sein. Vergleichbare Modelle von Billigherstellern wie hi-tec tun es auch sofern eben die Qualität annähernd übereinstimmt.
"

---> ich würde meinen hitec-servos zählen im bereich der digitalen servos zu den zuverlässigsten (bzw. besten)....es tut mir weh, wenn ich sehe, dass hitecprodukte manchmal als "billigprodukt" abgetan werden und nur als zweite oder dritte wahl gesehen werden.

mfg
SimoN
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten