Futaba FX-30 - erster Eindruck

Hallo liebe Forengemeinde.

Vielleicht bin ich nur zu pingelig, oder habe ich zu hohe Ansprüche? Zumindest hoffe ich, dass meine Voreingenommenheit von einigen von Euren Beiträgen zerstreut werden.

Verliebt in das Design, die Funktionen, insbesondere das die Trimmer sich drehen lassen und nicht so olle Kipptaster sind- und den Hersteller ohnehin, trug ich mich seit über einem Jahr mit dem Gedanken eine FX-30 zu kaufen. Etliche Jahre betreibe ich eine FC-28 und kann sagen - keine Wünsche hat sie je offen gelassen. Ich betreibe diese Pultsender als Handsender. Ich habe recht große Hände und Pult mag ich nicht... wie auch immer.

Nach dem Auspacken war mein erster Eindruck ernüchternd ... billig, pofelig, knarziger China-Plastik, Rotary Encoder und Taster scheuert und billig - ebenso die beiden Drehknöpfe. Von innen aber sehr aufgeräumt, gut verarbeitet, stabile Antennenaufnahme (ja - ich betreibe überzeugt weiter die 35MHz in PCM1024) und angenehm. Was ich sehr schön finde ist das schlanke Gerät, die Software ist aktuell und das geringe Gewicht. Der FC-28 ist dagegen ja ein richtiger Kracher in der Hand.
Schade, dass sie keinen Tacho Sensor wie die FC-28 hat. Den vermisse ich sehr. Genauso wie ein Paar kurze Steuerhebel. Mit diesen Riesenprügeln kann ich nicht um. Ansonsten finde ich aber alle Dinge an ihrem Platz gut positioniert und intuitiv.

Die Bedienung und Menüführung ist typisch Futaba. "RTFM" ist unerlässlich. ;)

Zusammengenommen bin ich unsicher. Die FX-30 möchte mir, in Anbetracht ihres doch recht anständigen Kaufpreises (noch) nicht so recht gefallen. Mal sehen wie sich die "Flüge anfühlen", eventuell legt sich das.

Wie ist denn Eure Meinung zu diesem Gerät?

Viele Grüße
Stephan
 
Hallo liebe Forengemeinde.

..... trug ich mich seit über einem Jahr mit dem Gedanken eine FX-30 zu kaufen. .....


Wie ist denn Eure Meinung zu diesem Gerät?

Viele Grüße
Stephan

Hallo Stephan,

Ich hab lange überlegt ob ich fragen soll, aber es muß sein: In dem einem Jahr überlegen ob du dir die FX-30 kauftst, ist es dir nicht gelungen dir das Teil mal live anzusehen?

Zum Thema: mir hat sie immer recht gut gefallen, gekauft habe ich trotzdem die T8FG. Aber viele alternativen hätte es nicht gegeben wenn man einen Pultsender wollte. Es gab zwar viele Produktvorstellungen, liefern konnte aber lange Zeit niemand. Das hast du in deinem Überlegungsjahr aber sicher auch mitbekommen.
Würde ich jetzt vor der Entscheidung stehen, wäre es für mich noch schwieriger als vor einem/zwei Jahren. Beim Thema Telemetrie wird von Robbe zwar viel angekündigt, aber irgendwie ist das noch nicht ....wie soll ich sagen, fertig. Als ich die T8FG gekauft habe hat mir der Robbe Mann versichert das man zur internen Telemetriefähigkeit wird updaten können. Naja, ich würde den nun vorgesehenen Weg eher als Upgrade bezeichnen welches auch richtig Geld kostet und von intern ist nun keine Rede mehr. Aber abgesehen davon bin ich mit meiner damaligen Entscheidung immer noch zufrieden.

Andreas
 
Oh, das ist mir aber peinlich...

Oh, das ist mir aber peinlich...

Jetzt gab es eine Antwort und ich habe es übersehen. :o

Besser spät als nie möchte ich aber doch schreiben. Ich hatte nie die Gelegenheit. Niemand in meinem direkten und auch entfernteren Umfeld hat so eine FX-30. Selbst jetzt habe ich noch niemanden bei uns, oder in anderen Vereinen damit angetroffen. Im Schaufenster, ja, da habe ich eine gesehen und sie hatte mir auch "so" gut gefallen. Sie in die Hand zu nehmen kam mir gar nicht in den Sinn, dass musste ich damals bei der FC-28 auch nicht und wurde nicht enttäuscht. War wohl mein Fehler.

Mittlerweile habe ich aber die FX-30 fest integriert, mag sehr ihre Bedienbarkeit und Handlichkeit. An das empfindliche Gehäuse werde ich mich gewöhnen müssen. Nach einer Saison sieht der Sender schon "sehr gebraucht" aus, und ich pflege meine Sachen sehr. Ein beleuchtetes Display habe ich ihr auch eingebaut. Das war sonst schwer ablesbar.

An Telemetrie hatte ich bisher kein Interesse, daher habe ich mich mit dem Thema nie beschäftigt.

- Stephan -
 
Backfire schrieb:
Den vermisse ich sehr. Genauso wie ein Paar kurze Steuerhebel. Mit diesen Riesenprügeln kann ich nicht um
Kein Wunder, die "Prügel" sind ja eigentlich für Pultsenderbetrieb gedacht. Wenn du die FX-30 aber als Handsender fliegst, sind sie freilich schon nicht ganz passend.
 
Es ist halb so wild, denn man kann ja kurze Hebel erwerben. Ich bin immer nur etwas irritiert, wenn bei Geräten dieser Liga keine kurzen Hebel beiliegen, wie es z.B damals bei der FC-28 der Fall war.
Jetzt wo die Hebel stimmen, alles eingestellt ist möchte ich sie nicht mehr missen. Fühlt sich alles sehr gut an zum Fliegen.

- Backfire -
 
Es fliegt ja auch "eigentlich" niemand die FX-30 als Handsender. Da gibt es ja die bedeutend schlankere und handlichere 14-Kanal-Anlage T8FG bzw. bald die T14SG.
 
Was mich an diesem Sender am meisten stört, ist dass ein "Pultsender" ein extra Sender-Pult benötigt um überhaupt benutzt werden zu können.
Nicht einmal eine Öse für ein "Halsband" ist vorhanden. :confused:
Bin immer noch am Evaluieren, aber die FX-30 ist ziemlich zurück gerutscht...
Gruss Jürgen
 
Was mich an diesem Sender am meisten stört, ist dass ein "Pultsender" ein extra Sender-Pult benötigt um überhaupt benutzt werden zu können.
Gruss Jürgen
Jürgen, das stimmt so nicht. :confused:
Es gibt von Futaba für 34 € eine Umhängevorrichtung inkl. gepolstertem Nackengurt oder eben ein Pult.
Das Pult der mc-22 bzw. das von Vario passt perfekt und ist einfach wesentlich praktischer als die GFK-Schinken-Scheiben die es so gibt. :D
Grüße Otto
 
Jürgen, wir wollen jetzt aber nicht Wortklauberei betreiben :D aber eine anschraubbare Vorrichtung ist in meinen Augen noch kein "extra Sender-Pult" ! :D....aber ich denke wir meinen eigentlich dasselbe :D
Grüße Otto
 
Wortklauberei

Wortklauberei

MPX nennt so was Handauflage, was es wohl rel. gut trifft. ( Das anschraubbare Ding )

Wobei ich diese Dinger praktisch finde, macht den Sender nicht ZU groß.

Ob man das braucht hängt aber wohl auch von pers. Vorlieben und der Handgröße ab :D .

Hoffe nicht zu sehr oot, weil ich ja MPX nutze ;-) .

@ Backfire, dann viel Spaß mit dem Sender !

Gruß Bernd
 
Es geht wirklich nicht um "Handauflagen".
Aber einen "Pultsender" muss man umhängen können.
Und dazu braucht es wenigstens eine Öse.
Die würde Futaba resp. Robbe 5 Cent kosten.
So bin ich gezwungen, xx Euronen für ein "Pult" für einen "Pultsender" auszugeben...:(:confused:
Aber beenden wir das, ist für mich gelöst.
Gruss Jürgen
 

rkopka

User
An das empfindliche Gehäuse werde ich mich gewöhnen müssen. Nach einer Saison sieht der Sender schon "sehr gebraucht" aus, und ich pflege meine Sachen sehr. Ein beleuchtetes Display habe ich ihr auch eingebaut. Das war sonst schwer ablesbar.
Das beleuchtete Display habe ich bisher nur beim Nachtfliegen vermißt, sonst geht es gut.

Anscheinend pflegst du deine Sachen doch nicht so gut. Ich habe meinen Sender jetzt schon einige Jahre und das einzige, was nicht so schön aussieht, sind der Staub und die Pollen, die sich überall niederschlagen und die man mit etwas Mühe auch aus den schwierigeren Ecken wieder rausbekommt.

Aus Kostengründen habe ich damals dieses "Spar"pult genommen (billige fertige gab es nicht) und bin sehr zufrieden damit. U.a. kann ich es nicht mehr vergessen :-)

Die Öse wäre ja ganz nett. Wenn man etwas darüber nachdenkt, sieht man aber auch die Probleme:
- Platz dafür zwischen den Reglern finden, außerdem komme ich dann an die Regler daneben nur von einer Seite gescheit ran und das Display wird abgedeckt. Bei der DX6 muß ich den Riemen immer erst mal beiseite schaffen.
- Balance: je nach Modul oder Antenne kann die Gewichtsverteilung ein Problem sein. Einen Handsender hält man, da ist das fast egal. Der Pultsender soll aber eine stabile Basis bieten.
- die großen Sender sind nicht gerade leicht. Es würde einiger massiver Mechanik bedürfen, damit die Öse das auch auf Dauer aushält. Speziell, wenn man noch die Handballen aufstützt.

Anders bei den ausfahrbaren Doppelarmen (Graupner...). Das dürfte besser funktionieren.

RK
 
Ich bin auch ins kalte Wasser gesprungen und von der guten alten MC24 auf die FX 30 umgestiegen. Bereuen tue ich es nicht

Vorteile:
- Viel besseres "Knüppelgefühl". Die Knüppelagreggate durch ihre doppelte Kugellagerung sind einfach nur Spitze.
- Wesentlich leichter.
- Die Trimmgeber.
- Die Menüführung gestaltet sich nach einer Eingewöhnungsphase sehr intuitiv bis auf ein paar kleine Details wo man einfach zu logisch vorgehen muss ;) Aber nichts was man nicht erlernen könnte.
- Der Funktionsumfang der Software.
- Die Ergonomie und Position der Linearschieber und Schalter ist sehr gelungen.
- Mein bestehendes Weatronicsystem war in sekundeschnelle am Sender installiert.

Nachteile:
- Keine Displaybeleuchtung in dieser Preisklasse.
- Die empfindliche Oberfläche aber die ist mir Schnurz....
- Menübedienung nur über den Rotary Drehgeber aber man gewöhnt sich schnell daran.

Ganz ehrlich, das Gesammtpaket tröstet über das verwendete Plastik hinweg. Ich bin total zufrieden
 
Ich bin auch ins kalte Wasser gesprungen und von der guten alten MC24 auf die FX 30 umgestiegen. Bereuen tue ich es nicht

Vorteile:
- Viel besseres "Knüppelgefühl". Die Knüppelagreggate durch ihre doppelte Kugellagerung sind einfach nur Spitze.
- Wesentlich leichter.
- Die Trimmgeber.
- Die Menüführung gestaltet sich nach einer Eingewöhnungsphase sehr intuitiv bis auf ein paar kleine Details wo man einfach zu logisch vorgehen muss ;) Aber nichts was man nicht erlernen könnte.
- Der Funktionsumfang der Software.
- Die Ergonomie und Position der Linearschieber und Schalter ist sehr gelungen.
- Mein bestehendes Weatronicsystem war in sekundeschnelle am Sender installiert.

Nachteile:
- Keine Displaybeleuchtung in dieser Preisklasse.
- Die empfindliche Oberfläche aber die ist mir Schnurz....
- Menübedienung nur über den Rotary Drehgeber aber man gewöhnt sich schnell daran.

Ganz ehrlich, das Gesammtpaket tröstet über das verwendete Plastik hinweg. Ich bin total zufrieden
David,
treffend gelistet, bin auch total zufrieden.
Reinigen tue ich den Sender mit einem Rasierpinsel (trocken natürlich :D)
Die Kratzerchen haben sich bei mir (nachdem mir eine gewisse Empfindlichkeit des mittleren Teils bewusst wurde) nicht vermehrt :cool:
Grüße Otto
 
Hallo Otto,
ein wesentlicher Nachteil habe ich vergessen: Das Handbuch!

Zum Glück gibt es das Futaba Forum mit vielen Schritt für Schritt Anleitungen um gewisse Sachen zu Programmieren. Das ist einleuchtender als alles andere
 
Oben Unten