futaba: Ladezeit / Ladegerät T14SG

Hallo zusammen,

kann mir bitte wer sagen wie lange die T14SG läd, wenn sie leer war?
Meine ist neu und hängt jetzt schon ca. 10 Stunden am Ladegerät.
Die LED ist immer noch rot...

Ist das Ladegerät bei der T8FG und der T14 SG eigentlich gleich?
Die Teilenummer ist zwar unterschiedlich, aber die Technischen Daten isnd gleich. :confused:¨¨

Viele Grüsse,
Max
 
Wieviel mAh hat der Akku? Und mit wieviel ladet der Lader? Dann hast du deine Antwort. Aber 10 Stunden ist sicher schon zulange...
 
Servus Karl,

ich glaube so einfach kann man die Rechnung nicht machen, da ich die beim Akku integrierte Ladeelektrik nicht kenne.
Ansonsten: 500mA Lader, 2800mAh Akku wären 5h 36min

...werde mal beim Robbe Service anrufen...

Gruss,
Max
 
Hallo,

meine T14SG hat dasselbe Problem,

ich habe schon mit dem Robbe Service telefoniert und die haben mir bestätigt, daß es ein Problem
zwischen Ladegerät und Akku ist. Es ist wohl so, daß das Ladegerät voll erkennt, wenn der Ladestrom
unter einen bestimmten Wert sinkt. Das macht er wohl nicht immer, weil die Elektronik im Akku einen
bestimmten Grundstrom zieht.

Der Akku wird wohl normal voll geladen, aber die Anzeige am Ladegerät bleibt halt rot.

Gruß
Thomas
 
Hallo Thomas,

das passt recht gut zu meiner Beobachtung, dass nach einiger Zeit das Ladegerät kalt wird, obwohl die rote LED noch an ist.

Gruss,
Max
 
Anzeige Lipo Lader der T14SG

Anzeige Lipo Lader der T14SG

Hallo zusammen,
habe das Problem mit meinem Ladegerät der T14SG natürlich auch, ist da eine Lösung in Sicht, hat Robbe dazu etwas gesagt?

Gruß
Kai

Hallo,

meine T14SG hat dasselbe Problem,

ich habe schon mit dem Robbe Service telefoniert und die haben mir bestätigt, daß es ein Problem
zwischen Ladegerät und Akku ist. Es ist wohl so, daß das Ladegerät voll erkennt, wenn der Ladestrom
unter einen bestimmten Wert sinkt. Das macht er wohl nicht immer, weil die Elektronik im Akku einen
bestimmten Grundstrom zieht.

Der Akku wird wohl normal voll geladen, aber die Anzeige am Ladegerät bleibt halt rot.

Gruß
Thomas
 
.....
Meine ist neu und hängt jetzt schon ca. 10 Stunden am Ladegerät.
Die LED ist immer noch rot...

Aber 10 Stunden ist sicher schon zulange...


ich bin immer wieder darüber verwundert, wie einfach Fragen zu beantworten sind und wie viel spekuliert wird.

Handbuch T14sg schrieb:
hinweis:
Ein weitgehend entladener Akku kann nach einer Ladezeit von
ca. 6-8 Stunden wieder vom Ladegerät getrennt werden, auch
wenn die LED noch rot leuchtet, der Akku ist dann schon zu
95% geladen.
Eine 100% Ladung (LED grün), kann je nach Toleranzen der
Schutzbeschaltung und des Akkus deutlich über 12 Stunden
dauern.
Quelle
 
Ursache: zu große Zellendrift

Ursache: zu große Zellendrift

[xxxxx] Nutzungsregel 1.5 bitte beachten. Danke.Der Modi
 
ich bin immer wieder darüber verwundert, wie einfach Fragen zu beantworten sind und wie viel spekuliert wird.

Hi Alle

So und mein Lader zeigte auch nie voll an und hat sich nun zudem mit einem Knall verabschiedet !
Der Händler sendet ihn zum Robbe-Service als wie wenn dieses Plastikteil reparierbar wäre... :rolleyes:

Und an meinen normalen Lader (mit LiFe-programm) darf ich den Akku nicht anhängen !

Und alles natürlich jetzt wo langsam Flugwetter kommt. :cry:

Grüsse
Chrima
 
Hi Alle
Und an meinen normalen Lader (mit LiFe-programm) darf ich den Akku nicht anhängen !

Und alles natürlich jetzt wo langsam Flugwetter kommt. :cry:

Grüsse
Chrima

Nimm dir irgendeinen zweizelligen Lipo der in den Schacht passt, mach einen JR-Stecker dran und geh fliegen.
Lade ihn mit deinem normalen Ladegerät in einer Stunde voll und freue dich den Akkupack mit diesem Regeldingsbumszeugs los zu seien.
So machte ich das mit meiner T8 und musste mich seitdem nicht mehr über diesen Käse ärgern.

Peter
 
Hallo Peter

Ja, im Moment habe ich einen 1600-er, als Reserve.
Passt aber nicht in die Öffnung.

Wenns dann dauert, werd ich mich tatsächlich umschauen müssen.

Danke !

Chrima
 
Hallo,

Ich hatte auch das Problem mit der T14sg. Eines tages lies sie sich nicht mal mehr einschalten, sobald ich den Sender dann kurz ans Ladegerät angesteckt habe ging er auch wieder ein. Daraufhin habe ich das Ladegerät und den Akku zum Robbe Service geschickt und die haben beide Teile nur ausgetauscht und neue geschickt. Wenn man im Netz bisschen sucht findet man viele dieser Probleme mit dem Robbe Lipo und den Steckdosenlader.
Ein Freund von mir hat mir dann die dumme Schutzelektronik aus dem Akku gelötet, ein Balancerkabel angelötet und seitdem habe ich meine Ruhe mit dem Schrott.
Geladen wird er jetzt mit dem Lipo Ladeprogramm und ich kann über das Balancerkabel beide Zellen auslesen und bin auf der sicheren Seite.
Viele Grüße
 
Dauerte nicht !

In der selben Woche einen neuen Lader im Briefkasten, da bin ich jetzt baff !

:)

Und der stellt nun auch ab !

Immerhin hat dein Ladegerät eine LED die anzeigt, dass geladen wird (soweit es funktioniert).
Mein Ladegerät, was bei meiner Graupner/SJ MC20 Hott dabei ist hat keinerlei Ladeanzeige. So eine LED ist auch ein ziemlich teures Bauteil :D
 
Und der stellt nun auch ab !

Hi Alle

Nun stellt der 2. Lader auch wieder nicht mehr auf grün...
Gibt dann sicher gerade vor den Ferien den Geist auf.


Hat zufällig jemand bereits einen passenden (Dimensionen) Ersatzakku gefunden ?
Kann sonst auch wieder NiMh sein.

Grüsse
Christian
 
...ich hab das mit der komischen Robbe Akku Elektronik gleich abgestellt in dem ich diese aus dem Originalakku entfernt hab und gleich Balancerkabel drangelötet hab, jetzt lade ich ganz normal mit meinem bewährten Lipolader, weiss immer was in den Akku rein geht und hab ein gutes Gefühl dabei.
Es gab ja auch schon andere Vorfälle, wo die Akkuelektronik aufgrund eines Zellendefektes gleich den ganzen Akku abgeschaltet hat um ihn zu schützen, nur war da gerade der Pilot mit dem Modell in der Luft....ist spitze wenn man solche Schaltentscheidungen einer komischen, nicht zu Ende gedachten Akkuelektronik überlässt..

aus dem Grund entweder den Akku so wie ich umrüsten oder einen Hobbyking Nanotech Akku kaufen und einbauen.
Den Spielzeuglader lieber in der Originalverpackung lassen.....soll sich doch Robbe damit herumspielen wenn das wirklich deren Sicherheitsanspruch im Modellbau darstellt.
grüße
Franz
 
Hat zufällig jemand bereits einen passenden (Dimensionen) Ersatzakku gefunden ?
Kann sonst auch wieder NiMh sein.

Hy,

ich habe den original Akku noch unbenutzt hier liegen. Kannste gerne haben... ;)

Ein 5-Zeller Eneloop tut seinen Dienst im Sender sehr gut.
Nach ca. 6h Laufzeit muss ich etwa 1000-1200mAh nachladen.
Laden des Akkus ganz normal mit einem Ladegerät im NiMH-Modus.

Einzige Änderung: am Batteriefachdeckel muss der Akkuhalter etwas (ca. 5mm) gekürzt werden.

Grüße
Stephan
 
....warum einen teuren Eneloop kaufen wenn der Originalakku ohne die bescheuerte Elektronik bis zu 17 Stunden Betriebszeit zulässt und mittlerweile mit jedem Modellbaulader zu laden ist....
 
Hi Franz
Nun ja das Gefahrenpotential der LiIon ist ja noch grösser wie jenes der LiPo.
Also immer Ausbauen und Beaufsichtigen beim Laden habe ich jetzt auch keine Lust.

Müsste man einmal einen Versicherungs-Schadensexperten fragen, ob die Haftpflicht da überhaupt noch mitmacht, wenn es mal teuer würde? (von wegen selber Sicherheits-Elektronik entfernt...)

Grüsse
Christian
 
Umfrage

Umfrage

Hallo Alle

Wieviel Spannung zeigen Eure Sender an, wenn der LiPo voll ist ?

Wäre froh über einige kurze Meldungen ! :)
Mein "geliebtes" Automatik-Ladegerät schaltet bei 8.4V auf grün.
Mir war, ich hätte früher mehr Spannung gehabt in vollem Zustand... ???


Danke und Grüsse
Christian
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten