fx 18 programmieren

heinzi

User
hallo stolze fx18 besitzer

beim programmieren meiner fx18 ist mir folgendes passiert.

zuerst hab ich ein einfaches seglerchen programmiert, also mit modelltyp: basic.
danach wollt ich mein querrudersegler programmieren. dazu hab ich dann modell 1 in den speicher 2 kopiert. wenn ich nun im speicher 2 den modelltyp von "basic" auf "segler" wechsle sind im speicher 2 sämtliche (grund)einstellungen wieder futsch.
ist das bei euch auch so??
 
Das hat m.E. nichts mit dem Kopiervorgang zu tun. Es werden sobald man zwischen Basic, Segler oder Motor wechselt automatisch die Standardeinstellungen geladen. Steht auch so im Handbuch drinnen, dass man da höllisch aufpassen muss.
It's not a Bug. It's a Feature! :D

Gruss Thomas

[ 16. September 2002, 14:55: Beitrag editiert von: Thomas Martin ]
 

heinzi

User
hallo thomas

erstmal danke für deine information
".......it's a feature" (hoffentlich verstehen das auch alle)

deine info hat mich dazu verleitet nochmals das handbuch zu lesen. von vorne bis hinten und von hinten bis vorne. dann noch mals die funktion "copy" und nochmals die funktion "type". nochmal, und noch mal.
du musst wohl eine andere anleitung haben als ich :D

kannst du mir noch rüberbeamen wo genau das stehen soll da wäre ich dir dankbar.

hab die frage gestern auch noch der robbe hotline gestellt, leider noch keine antwort.

das mit dem höllisch aufpassen stimmt nämlich wirklich: (vor allem bei e-modellen (segler)
mir ist ja folgendes passiert:
beim modell 1 stickmode 4 gewählt. dann kopiert. modell eingeschaltet und die "standart" parameter (ruderausschläge, expo, vmix1 etc) eingestellt. dann irgendwann den modelltyp auf "segler" umgestellt. und schei......benwischer. der grundstikmode ist zwei. im gegensatz zu meiner "vier" ist da der motor auf der rechten seite, und dieser steuerknüppel steht bei mir in der mittenstellung. weil ich mit bec flieg hat ich natürlich den flugakku eingesteckt gehabt.
langer reden kurzer sinn:
beim umstellen des modeltyps ist bei mir plötzlich der e-motor angelaufen :mad:
ja, das ist dann nicht ganz ungefährlich!!!!

zudem in meiner anleitung das nicht so drinnen steht!! :D

sonst bin ich aber feuer und flamme von meiner fx18 :) :)

[ 17. September 2002, 07:55: Beitrag editiert von: heinzi ]
 
Was ich mich jetzt erinnern kann steht das "Feature" ziemlich am Anfang... irgendwo bei Modelltyp auswählen,..keine Ahnung mehr :rolleyes: . Habe beim Durchlesen üblicherweise in der Mitte angefangen und bin irgendwann darauf gestossen.
Auch habe ich dieselbe schmerzhafte Erfahrung wie Du gemacht. Flieger programmiert, Modelltyp ausgewählt und schon ist meine Concorde zum Erstflug von meiner Werkbank ohne mein Einverständnis gestartet. Hat richtig weh getan Latten waren beide ab und mein neuer Flieger bereits die ersten Schrammen. :(
Passiert mir nimmer!

Auch suche ich noch nach der Möglichkeit Snap-Flap (Mitnahme Höhe - Quer) zu programmieren. Ist beim Sal Hlg angeblich ein Muß! Bis jetzt habe ich ganz gut auch ohne dem Mischer gelebt, aber das muss ich einfach ausprobieren.

Vielleicht weiss jemand wie das geht. Weil Snap Mischer gibt's im Segler Menü nicht.

Gruss Thomas
 

heinzi

User
ja genau da müsste das ja stehen, da steht bei mit aber nichts dergleichen!!!!!

schau bitte nochmals nach wo bei dir das drinne steht?
danke
 
Schaut so aus als hätte ich mich geirrt. Ist wirklich nicht drinnen. Jedenfalls beim schnellen Durchblätten nicht zu finden :(
Egal! Fällt unter die Rubrik lästige Eigenheiten.
Auch gibt es so manche Ungereimtheiten in anderen Menüs. Speziell das FLAE und alles was dahinter ist kommt mir nicht wirklich logisch vor. Vielleicht kann mir wer den Sinn erklären warum man bei Mischer FLAP den Geber Offset neu setzen muss sonst sind die Querruder irgendwo.

[ 18. September 2002, 09:05: Beitrag editiert von: Thomas Martin ]
 

heinzi

User
hallo zusammen

was macht ihr eigentlich mit eurer fx18?
vermutlich alles nur nicht programmieren :D :D

es kann doch wohl nicht war sein dass thomas und ich die einzigen sind die zu diesem thema etwas zu sagen haben! ;)

hallo thomas
scheint also doch ein "bug" zu sein denn die sache ist ja nicht ganz ungefährlich wie dein und mein beispiel zeigen!

ja, der FLAE-mischer bereitet mir auch noch etwas kopftzerbrechen.

zwar hatte ich meinen querrudersegler rel rasch programmiert. was mir nun aber problehme bereitet ist die programmierung meines foxbat.
obwol der ja "nur" drei servos (1xhöhe+2xquer) hat krieg ich das irgendwie nicht auf die reihe.
höhe und quer ist ja kein problem. was ich aber nicht hinkrieg ist die mitnahme der querruder durch das höhenruder (thomas ist dies etwa der snap-flap??)
bei der fc16 hab ich das mittels zweier v-mischer ganz einfach hingekriegt. vmix1: höhe nimmt querruder rechts positive mit; vmix2: höhe nimmt quer links negativ mit.
bei der fx18 funzt das nicht: vmix1 höhe auf querruder rechts gemischt (kanal 1) nimmt beide querruder gegenläufig mit, also auch kanal 5. ein übersteuern des kanal 5 durch den vmix2 funktioniert nicht!
versuche es als nächstes mit einem anderen modelltyp.

zum problem 1 hab ich leider immer noch keine antwort von der robbe hotline!
 
Aha! Du brauchst den Delta Mischer! :) Siehe Handbuch dann klappt's auch mit dem Foxbat. Das steht auch ganz sicher drinnen :D
Fällt auch unter die Rubrik FLAE. Ist eigentlich ganz einfach. Servos an Kanal 1+2 hängen, Delta Mischer aktivieren, fertig. Was Du 100%ig wieder ändern musst ist der Servoweg. Aber diesmal nicht im Menü UMPOL sondern im Mischermenü. Macht auch Kopfweh :( bis ich das wieder kapiert habe.
Die japanische Logik ist offensichtlich logischer als die Europäische.

Salut Thomas
 

TorDie

User
Hallo zusammen,
Also ich programmiere meine FC 28 seit Jahren, völlig ohne Probleme. Hatte die FX 14 wegen Zweitsender usw. Die Programierung des Flap Mischer war eine Katastrophe !, Na Ja, denkt man ,die FX 18 kann alles besser und siehe da, die FLAE Programierung ist ähnlich kompliziert wie bei der FX 14 !.Warum kann man nicht wie bei den F Serien ein ganz einfaches QUER Programm in den Ablauf einbauen ? und was ich überhaupt nicht verstehe bei dieser Anlage, dass die freie Zuordnung der Känäle nicht möglich ist, wer einmal ein Servo fest "verbudellt hat ( Zagi etc.) und wie ich auf der FC 28 liegen hat kann die FX 18 als Zweitanlage vergessen, ohne den fest vorgegebenen Empfänger Kanal für die FX 18 umzustecken. Bin zwar eingefleischter Futaba Fan ( alleine wegen der Länge der Antennen gegenüber anderen Sendern )aber ich freue mich schon auf die neue EVO 12 von MPX, die kann nämlich alles..... und das als Handsender !
Gruß
DieterB
 

heinzi

User
hallo thomas

danke. ja, das könnte klappen so.
auf die idee kam ich nicht, weil ich noch keine deltas fliege. beim delta wirkt die höhe aber doch direckt auf die querruder?? aber da müsste ich dann einfach mittels einem v-mischer von der höhe auf den cannard (höhenruder) einwirken. die sache ist nun aber die, dass ich beim foxbat eigentlich nur einen kleinen (unterstützenden) höhenruderausschlag auf dem qr haben möchte, auf dem cannard jedoch einen möglichst grossen ausschlag will.

werds aber mal versuchen. danke

habs jetzt mal folgendermassen gemacht: flächemischer "aus" geschaltet (sonst funktionieren die v-Mischer nicht richtig)
v-mix1: QR rechtes (1) nimmt QR links (5) gegenläufig mit als Querruder.
v-mix2: höhe (2) nimmt qr rechts (1) mit, als höhenruderunterstützung
v-mix3: (zum glück gibs da 3) höhe (2) nimmt qr links (5) mit als höhenunterstützung.

mit querruderdifferenzierung ist jetzt allerdings nichts mehr, weil ich auf kanal 5 den servoausschlag nicht beidseitig getrennt einstellen kann. ok könnte den kanal 5 auf die 4 umstecken dann ginge das mit der qr diff. wieder. bin der meinung das ist so oder so ein "murx"

hallo dieter:
ja der flae.mischer ist nicht gerade das "gelbe vom ei" ich weiss nicht genau ob der überhaupt mehr kann als es die fc16 kann (nun vieleicht ist es eine gewohnheitssache; werd in 20jahren mal wieder berichten)
 

heinzi

User
hallo zusammen
meine kleines abenteuer "programmierung der fx18" im zusammenhang mit der foxbat ist hoffentlich in die letzte runde gegangen.
nachdem ich wie oben beschrieben die foxbat mit den 3 freien v-mischern programmeirt habe gabs den nächsten tiefschlag nach einbau des flugphasenschalters. dieser wirkt auf den anschluss 3 wo leider auch der "v-mischer 3" sitzt (doppelbelegung). somit ist der v-mischer 3 nicht nur noch beschränkt zu gebrauchen.

also doch den delta-mischer aktivieren??? :confused:

ja genau ;) damit muss man zwar die servo am empfänger umstecken (somit nicht mehr kompatibel zu meiner zweitsteuerung fc16) aber jetzt funzt es ;) ;) sogar mit querruderdifferenzierung.
 

heinzi

User
ach, einen hab ich noch:
hab via die robbe hotline den robbe service angefragt wegen dem reset der modelldaten beim wechseln des modeltyps.
robbe bestätigt (lediglich) dass das so ist. über die gründe für diesen reset schweigt sich robbe (bis jetzt) allerdings aus? :o
 
Oben Unten