• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

FXj (RS-Aero): Baubericht

mitchm

User
Mal wieder eine Frage:
Wieso wird bei der Hacker-Version der Motorspant mit GFK verstärkt, bei der Jocker-Version aber nicht ?
 
Weil die Befestigungslöcher des Motors sehr knapp neben der Wellenausnehmung sitzen und hier das Holz zu schnell ausbrechen kann.
Wird auch den Vibrationen nicht dauerhaft standhalten.

Du kannst aber auch nur den GFK-Motorspant nehmen. Kommt auf die Länge der Befestigungsschrauben an . . und den Schraubenkopf ;)

schöne Grüße
Robert
 

fmandel

User
Jetzt habe ich es auch endlich geschafft meinen FXj 2.5 fertig zu stellen. Das was so aussieht wir gelb ist hellgrün- täuscht auf den Bildern.

Ich wollte einfach mal eine andere Farbe reinbringen.

Gewichtsmäßig liege ich bei 1039 Gramm, aber ich habe auch mit Oracover bespannt. Für mich aber kein Problem, da ich auch nicht der Spezialist bin und werde aus 20m Höhe mich "hochzukreiseln".

VG Dietmar
 

Anhänge

wart nur ab, wie einfach das auf einmal gehen wird ;)

Da hast dich ordentlich ins Zeug g'schmissn, Dietmar. Schaut gut aus. 👍

Bin schon gespannt, was du von den ersten Flügen erzählen wirst.

schöne Grüße
Robert
Danke Dir Robert,

Ja, ich habe ja auch die letzten Monate viel geübt und auch Lehrgeld bezahlt, wie Du weißt, aber egal. Fakt ist, dass es mir sehr viel Spaß macht die Modelle zu bauen. Zugegeben: Manchmal stockt es ein wenig und da kann es auch sein, dass ich ein paar Tage nix mache....egal: Die Teile werden ja nicht schlecht dadurch ;-)

Das mit den Flügen muss sicher noch warten, aber das nächste Frühjahr kommt bestimmt🤟

Bald flattert bei Dir glaube ich wieder eine Bestellung rein🤭

Grüße aus Franken
Dietmar
 
Danke Dir Robert,

Ja, ich habe ja auch die letzten Monate viel geübt und auch Lehrgeld bezahlt, wie Du weißt, aber egal. Fakt ist, dass es mir sehr viel Spaß macht die Modelle zu bauen. Zugegeben: Manchmal stockt es ein wenig und da kann es auch sein, dass ich ein paar Tage nix mache....egal: Die Teile werden ja nicht schlecht dadurch ;-)

Das mit den Flügen muss sicher noch warten, aber das nächste Frühjahr kommt bestimmt🤟

Bald flattert bei Dir glaube ich wieder eine Bestellung rein🤭

Grüße aus Franken
Dietmar
Auf gut österreichisch: Oida, wir sind Brüder. Üben, stürzen, aufstehen, Krone richten, bauen..... Ich kenn das. Aber die Modelle vom Robert sind einfach genial. Ich bau jetzt grad noch einen E-Rumpf zur teresa weil's mich ein paar mal um die Erd ghaut hat. Aber am 1.1.21 ist feines Wetter und ich hab Zeit zum Fliegen! Zumindest am Vormittag. Dann wird wieder gekocht. Yummie.

Alles Gute und liebe Grüße, Schorsch
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Leute!

Da ich die letzen Tage mit Antriebsalternativen für den FXj konfrontiert wurde, hab ich mich ein wenig im großen weiten web umgesehen.

Alle gefundenen stärkeren Alternativen sind teurer als die Standardvariante mit dem kleinen Hacker A10 mit Getriebe.
Bin immer noch auf dem Standpunkt, dass dies der ideale Motor für den Flieger für die Freizeitnutzung ist.

Wer also etwas mehr Steigleistung haben will, muss auch etwas tiefer in die Tasche greifen. ;) . . das war ja eigentlich immer schon so.

Fündig wurde ich dann bei Reisenauer mit dem Leopard LC250 . . . nicht nur aufgrund der Erzählungen und Videos vom Manfred (@ oldtimerfan).
Die technischen Daten des Motors sind eigentlich der Hammer.
Gewicht mit 55g und eine Leistung bis zu 500W mit 3s. :cool:
Auch mit 2s gehen sich noch 230Watt aus (also das Doppelte vom Hacker)

Hab mir ein paar Bilder schicken lassen, die ich hier reinstellen darf und die Euch ein wenig die Abmessungen dokumentieren.
Reis_04.jpg

Die Nase ist damit nur 3cm kürzer. Entspricht also der Rumpflänge mit einem 28mm Direktantrieb.
Reis_02.jpg Reis_01.jpg
Damit ist auch der "Lastenausgleich" des etwas schwereren Motors leicht möglich, um mit dem Schwerpunkt keine Probleme zu bekommen.
Ansonsten halt auch Oracover anstatt Oralight am Leitwerk nehmen.

Geflogen wird mit einem 1000mA Akku zB. von Turnigy. Damit lassen sich vernünftige Flugzeiten realisieren.
Der Manfred fliegt sogar mit nur 500mA Akkus. Das reicht ihm für's Freizeitfliegen allemal, wie er mir erzählt hat.

Somit, Möglichkeiten gibt es, die auch die Optik des Modells, die Eleganz des Rumpfes, nicht zerstören.

schöne Grüße
Robert
 

Svener

User
Wollte eigentlich auch einen Leistungsschub in mein FXj einpflanzen, dann kam das aber....
Der Hacker reicht vollkommen aus, klar es geht nicht so fix rauf. Aber in 30s bin ich auf etwa 130-140m, das langt allemal zum Thermiksuchen.
Und beim Preis vom Leopard kann man sich 2 Hacker leisten, zu dem finde ich die Optik mit dem Hacker in der Nase viel schöner. Aber das ist Ansichtssache. Und muss jeder für sich entscheiden.

@RomeoSierra
kannst du schon was zum Dancer 3.0 verraten? Habe da ein Bild im rc-groups gesehen.
Wird dieser auch komplett aus Holz? verwendete Profile? Preis?....neugierig :D:D

Grüße Sven
 

donhondo

User
@RomeoSierra
kannst du schon was zum Dancer 3.0 verraten? Habe da ein Bild im rc-groups gesehen.
Wird dieser auch komplett aus Holz? verwendete Profile? Preis?....neugierig :D:D

Grüße Sven
@RomeoSierra , bezugnehmend auf Svens Worte möchte auch ich insistieren … :D und um Infos bitten. ;)

Beste Grüße

Karsten
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo Sven,
Hallo Karsten,
Es wird Infos geben, jedoch alles zu seiner Zeit und wenn die Dinge handfester sind.
Bitte Geduld haben . . . und das Sparschwein schon zu füttern beginnen :D.
Wird dieser auch komplett aus Holz?
Nur soviel . . JA, ich bleib dem Holz treu ;) :cool:, jedoch mit CFK-Leitwerksträger.

Nichts desto Trotz, hab ich mir nun auch den oben erwähnten Leopard bestellt, um euch mit weiteren, zusätzlichen Infos versorgen zu können.
Und wer weiß, vielleicht schnuppere ich damit dann ja auch mal f5j-Luft. ;)

Der zweite Grund ist der, weil auch in den dancer 3.0 ein solcher Antrieb standard sein soll. Jedoch der nächst Größere mit 4420kV.

schöne Grüße
Robert
 
Möchte meine 2ten FXJ-2.5 vorstellen: Mein Wünsch war eine stärkere wie mein Vorherige, denn diese flatterte leicht was zum Trennung vom Flache und Rumpf (wärend den Flug...) geführt hat...Robert hat mir eine Neue FXJ geliefert mit wesenlich stärkeres Holz...Dazu habe ich noch die innere Räume zwischen den Rumpfspanten mit 0,4 Rest Sperholz bekleidet was zum steiferen Rumpf resultierte. Dass Alles hat ein Mehrgewicht von 37 Gramm gegeben im Vergleich mit der Vorherige... Die Daten: 964 Gramm Flugfertig mit vom Robert vorgestellten Joker 2830-9.5, Lipstick Lipo 3s-1200, Aeronaut 10 x 6 un 20 A. Regler...Schwerpunkt: 78 mm... Abnehmbare Tray für Lipo (easy Handling...) Normales Oracover..
Ich warte gespannt auf dem Erstflug...(Corona Masznahmen und Regen und Sturm :-( )
Hier die Bilder:
FXJ @.5 a.JPG
FXJ @.5 b.JPG
FXJ @.5 c.JPG
FXJ @.5 d.JPG
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Hallo Kees,
sehr sauber gemacht. 👏

Leute! Hier ist nun ein 28mm Motor eingebaut.
Und wie man sieht, ist dies auch möglich, ohne eine Lüftungshutze oder das die Kabel irgendwo raus schauen (müssen).

Bin schon gespannt, wie steil und schnell der Steigflug damit möglich ist.
Kees! Halt uns bitte am Laufenden . . :)

-Robert
 
Hallo,

Der Bausatz Nr. 107 hat den weiten Weg ganz vom Osten Österreichs ganz in den Westen Österreichs angetreten. Eigentlich schon vor zwei Monaten und ich habe auch gleich mit bauen angefangen. Nur das erstellen eines Beitrages hier hat gedauert.

Als erstes, zum warm werden, das Höhen- und Seitenleitwerk gebaut.

Gerhard
FXj_Bild01.jpgFXj_Bild02.jpgFXj_Bild03.jpg
 
... und dann ist es gleich weiter gegangen mit dem Rumpf. Ein Superbausatz.

Leider habe ich es geschafft beim Trockentraining zwei Rumpfspanten zu zerbrechen. Aber mit ein wenig Weißleim und genügend Nadeln war der Schaden schnell behoben.

Frage an alle die hier schon länger tätig sind: Ich nehme an Neumitglieder haben ein Limit an Anzahl Dateien die sie anhängen dürfen? Kriege nicht mehr Files angehängt.

Gerhard
 

Anhänge

Oben Unten