FXj (RS-Aero): Baubericht

Heute war es endlich soweit.
Nachdem die Gartenarbeit abgeschlossen war, kurz vor Sonnenuntergang, hat mein FXj den Erstflug gemacht...

😃 😎 😃 😎 😃....muss ich noch mehr erzählen?

Beweisbilder
20210326_174559_klein.JPG
20210326_174625_klein.JPG
20210326_174643_klein.JPG
nach der Landung.



Schwerpunkt bei 72mm wie von Robert empfohlen.
Für meine Gewohnheiten etwas zu weit vorne, musste noch etwas hoch getrimmt werden.
Ich werde mich bei den nächsten Fügen an die 76mm heran tasten.

Tiefenruder Beimischung beim Butterfly ist auch noch zu gering....

Aber trotzdem jetzt schon toll zu fliegen!!!

Leider haben wir keine Abendthermik mehr erwischt....aber das macht nichts muss halt der Hacker etwas leisten.

Im 950er Akku waren nach 3 x 1Minute Steigflug noch 53% Kapazität vorhanden.

Ein großer Dank an Robert für diese tolle Konstruktion!!!!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

mitchm

User
Im 950er Akku waren nach 3 x 1Minute Steigflug noch 53% Kapazität vorhanden.
Respekt. War der FXj nach der Minute Steigflug überhaupt noch zu sehen ?
Oder hast Du einen Autopilot, der den Flieger wieder automatisch nach unten steuert ;)
Übrigens: Die Farbwahl find' ich sehr ansprechend....
 
Die Minute ist eher geschätzt ;) Am Timer waren es etwas unter 3 Minuten Motorlaufzeit....
Waren dann jedes mal etwas mehr als 100m .... da ist er noch sehr gut zu sehen.

Freut mich das dir die Farben gefallen....war ein Tipp vom Robert und ist in Anlehnung an das Modell aus dem FMT Bericht entstanden...

Meine Frau hat gesagt es ist der "schönste Flieger" den ich habe :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

mitchm

User
Witzig: Ich hatte heute ebenfalls den Erstflug:

FXj 20210326.jpg

Leider war es sehr windig. Trotzdem machte der FXj was er sollte. Alles blieb heile.
Trotz einem Geasamtgewicht von 1070g (flugfertig mit 1300mA P-Ion Akku), habe ich mich für die Hacker-Version entschieden.

Da ich beim Bau noch nicht wusste, wie schwer der Segler wohl werden wird und wie das mit dem Hacker harmoniert, habe ich vorsichtshalber die kurze Rumpfversion für den Joker gebaut. Darin könnte ich dann notfalls noch einen stärkeren Motor verbauen - so der Plan.

Nach den flügen heute (100m in ca. 30 Sekunden, Stromaufnahme zwischen 8 und knapp 10A) bin ich ganz glücklich und belasse die Motorisierung erst mal so wie sie ist

In dem Bericht in der FMT war ja die Rede davon, daß die Akkus nicht breiter als 30mm sein dürfen. Leider sind meine Akkus aber etwas breiter und hätten in den originalen Rumpf nicht reingepasst. Also musste ich mir ein paar Spanten selber bauen - natürlich auch die Balsabrettchen für der Rumpfdeckel und -boden 🙄. Vielleicht habe ich besonders schweres Holz erwischt, das sich dann auf das Gesamtgewicht so negativ ausgewirkt hat 😎

Zum Schluss noch ein dickes "Dankscheööön" an Robert, der sich so manche Frage hat gefallen lassen und immer eine gute Antwort parat hatte 👍


Vielleicht ist die Farbgebung quasi eine Hommage an Österreichische und die Nationalflagge 🇦🇹 - oder noch einfacher: Transparent rot und Weiss passt irgendwie echt gut zusammen 🙂.

Mitch
 

Markus-M

User
Hallo zusammen

Bin lange nicht zum Bauen gekommen aber nun geht es den Ende entgegen.
Es fehlen noch die Anlenkungen der Querruder und Wölbklappen und der Akku.

Anders als im Plan habe ich wie schon weiter vorn gezeigt die Servos für das Leitwerk nach hinten gebaut um vorn mehr Platz für den Akku zu bekommen.

Die Kabelverbindung zum Flügel habe ich mit einem 8 Poligen MPX Stecker realisiert.
Am Flügel getrennt und befestigt, so kann ich mit einem Stecker alles anstecken und fertig.

Ausgestattet mit den empfohlenen Komponenten A10 mit Getriebe und Graupner/Robbe Servos.
Akku muss ich noch schauen wie ich mit dem Schwerpunkt klar komme.

freue mich schon auf den Erstflug, auch wenn es dieses Wochenende noch nicht klappt...

grüße
Markus
 

Anhänge

Hallo,
ich baue seit ein paar Wochen auch an meinem fxj und bin mit den Winglets am Flächenbau. Bis jetzt ging alles gut von der Hand, Rumpf und Dämpfungsflächen warten auf den letzten Feinschliff und das Bügeleisen. Genial finde ich die Querruder, hatte noch nie so dünnes Sperrholz in den Händen, wird dann doch erstaunlich stabil.....
Mit einem Bild wünsche ich einen schönen Tag
Michael
20210405_130107.jpg
 

Svener

User
Pimp My FXj:cool:

Habe vor ner Weile angefangen meinen FXj zu pimpen. Der Grund ist, ich war mit der Standard-Motorisierung nicht ganz glücklich. Hinzu gekommen war auch ein Loch in der Flächenbespannung und die ganzen feinen Unebenheiten an der Fläche... und so wurde das Projekt größer als erwartet.
Die Unebenheiten sind mein Verschulden. Zum Einen schleife ich äußerst ungern auf Rippen, zum Zweiten waren die Servoabdeckungen nicht ganz perfekt....Schei.... Perfektionismus:D

Mein FXj hat jetzt einen Reisenauer-Antrieb implantiert bekommen und der Rumpf wurde im Bereich vom Spinner bis zur Flächenaufnahme mit 0,6mm Sperrholz verstärkt (Steinchen lassen grüßen). Als nächstes war das HR an der Reihe, Endleiste war mir zu dick und krumm...das geht besser. Erster Versuch, Endleiste dünner schleifen, sah super aus..nach dem Folieren ne Katastrophe. Also Neubau in Stäbchenbauweise, kann ich nur empfehlen. Ist verwindungssteifer und lässt sich dünner schleifen:cool:
Zu guter Letzt: die Flächen. Die Servoabdeckungen wurden neu angepasst und verschliffen wie der Rest der Fläche auch.
Alles neu foliert und fast so glatt wie ein Baby-Popo:D
Jetzt fehlen noch die Aufkleber auf der Fläche, hier und da bisl was nachbügeln und das Einstellen der Ruder. Gewogen hab ich ihn auch schon und was soll ich sagen: Vorher 915g - Nachher 930g und der CG passt auf Anhieb ohne Blei:D:D:D

Grüße Sven

Rumpf.jpgLeitwerk.jpgFläche.jpg
 
Ja Robert, heute war ein echt geiler Tag!

Auch in der Ebene ging es mit Thermik am Nachmittag rauf wie nix.:)
Mein FXj hat sogar mit einem Bussard gut mithalten können.
Bin bei 70m in den Bart eingestiegen, da hat der Bussard anscheinend Lust bekommen mitzumachen.
Steigen mit ca. 3m/s ...kann sich jeder ausrechnen wo wir nach 1Minute gemeinsam angekommen sind....:D
Abstieg dann mit voll gesetzter Butterfliege...sonst wäre der FXj mit dem Bussard weggeflogen...

Mit 5 Steigflügen ca. 1 1/4 Stunden Gesamtflugzeit....hab immer noch ein breites Grinsen im Gesicht😃

Danke nochmal Robert für dieses geniale Model!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten