• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

FXj (RS-Aero): Baubericht

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
OMG, da stecke ich jetzt in der Bredouille!
2.5m habe ich bald fertig (Aeronaut Triple Thermik) - wie soll ich meiner holden nun erklären, dass ich noch einen Flieger mit 2.5m brauche!?
Das heißt dann wieder Warten für mich bevor ich eine echte Scheiberhofer auf dem Bautisch liegen habe! :cry:
 
OMG, da stecke ich jetzt in der Bredouille!
Ah, geh wo denn?? . . . freu dich auf die nächste Herausforderung ;)

2.5m habe ich bald fertig (Aeronaut Triple Thermik) - wie soll ich meiner holden nun erklären, dass ich noch einen Flieger mit 2.5m brauche!?
brauchen deswegen, weil die zwei Modelle unterschiedlicher nicht sein können ;) :)
Hast Du vor ihn zu elektrifizieren oder soll er als reiner Segler gebaut werden? . . . der FXj

Das heißt dann wieder Warten für mich bevor ich eine echte Scheiberhofer auf dem Bautisch liegen habe! :cry:
Naja, ein wenig warten musst du sowieso, weil es erst mal Ende Mai werden muss.
Aber die Vorfreude ist doch die schönste Freude ;) . . . nicht wahr?
 
Wölbklappenanlenkung 2.5

Wölbklappenanlenkung 2.5

So Leute, hab mal die geplante Anlenkung der Wölbklappe aus dem Plan rausgenommen.

so in der Art, soll sie dann umgesetzt werden.

fxj_WKL-Anlenkung.jpg

Auf der Unterseite wird dann ein kleines Tiefziehteil die Öffnung für den Servohebel abdecken bzw. Luftdicht machen.
Denn wie wir alle Wissen ;) . . . ist ja auf der Oberseite, wo das Gestänge rausläuft auch eine Öffnung . . . und der dadurch entstehende Druckausgleich ist nicht unbedingt leistungssteigernd.

Der geplante Ausschlag mit 65° sollte in der Butterfly-Stellung für ordentliche Sinkflüge reichen . . . und den Landeanflug extrem verkürzen.

Der obere Schnitt (Rippe 3), gleich nach der Wurzelrippe, zeigt die versenkte M4-Schraube der Flächenbefestigung, die auf ein in die Rippen verzapftes Sperrholzbrett drückt.
An der Nase kommt ein 4mm Dübel, der in den Rumpfspant eingreift und für festen Sitz sorgt.
 

sukzess

User
Die Vorfreude wird immer größer. Ich kann es kaum erwarten den Kasten in die Finger zu kriegen. Allerdings sieht das für meine 11,2mm dicken Servos, die für die WK geplant waren, schlecht aus...

Was soll’s, müssen halt zwei dünnere mehr her.
 
Baufortschritt

Baufortschritt

Servus Clemens! Wie schaut's bei Dir aus, gibt's Fortschritte zu vermelden? Ich freu mich auf weitere Fotos und Berichte! Alles Gute und liebe Grüße, Schorsch
 

vmann

User
Anlenkungen QR/WK

Anlenkungen QR/WK

Hallo FXj-ler, warum einfach, wenns auch ein wenig komplizierter geht ;) ... so hab ich die Anlenkung QR/WK geplant und ausgeführt, weil ich eigentlich nix auf der Flügelunterseite mag, was sich bei der Landung im Gras am Gestänge einzwicken/verheddern könnte.

Bei der WK wurde an der Flügelunterseite ein Stück Balsa aufgeklebt, was den Überstand des Ruderhorns verdeckt; von innen wurde das Balsa ein wenig ausgefräst, bis das Ruderhorn Platz hat; am der Endleiste eine Aussparung fürs Gestänge und dann noch eine Abdeckung über dem Gestänge um die Folie befestigen zu können.

Beim QR einfach nur ein Balsabrett zwischen die Rippen geklebt und eine Aussparung für den Ruderhebel ...

Das ganze dann nur noch verkabeln, an der anderen Flächenhälfte wiederholen und bespannen ... dann gehts auf.

WK_1.jpg

WK_2.jpg

WK_3.jpg

WK_4.jpg

QR.jpg

Gruss Ernst
 

vmann

User
Anlenkungen QR/WK

Anlenkungen QR/WK

diese Seite ist absichtlich leer :cool:
 

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
Als kleiner Tipp: Im FMT 4/2018 ist eine Beschreibung für kleinere / kürzere verstellbare Gestänge für die Ruderanlenkung.
Sieht für mich ein bisschen nach Gefahr von Verhaken aus...
 

Onyx

User
Hallo Wilhelm,

beim Thema IDS bzw. LDS bin ich was die Vorzüge angeht ganz bei Dir.

Aber ....

so wie ich das überflogen haben handelt es sich beim FxJ um eine reine Holzkonstruktion mit Balsaruder.

IDS bzw. LDS Systeme erfordern einen Torsionskasten. Dieser kann bei klassischen Sandwichflächen bzw. in Schalenbauweise gut realisiert werden. Wie das bei einem Vollbalsa Ruder mit der Krafteinleitung funktionieren soll sehe ich eher spannend.

Des weiteren fallen bei der vorgeschlagenen Lösung schon allein die angesprochenen Servorahmen mit ca. 60 Euro ins Gewicht. Dazu kommt dass hier nur auf die von dir vorgeschlagen kompatiblen Servos zurückgefriffen werden kann. Ein X-08 kostet ca. 40 Euro das Stück

Wenn ich das kurz zusammenrechne schlagt die IDS / LDS Lösung mit ca. 220 Euro zu buche.

Aerodynamisch eine gute Lösung jedoch für einen Rippenflügel in dieser Bauweise und der o.g. Flächenbelastung etwas "oversized"

Gruß
Christian
 
Ahoi *,

die IDS Variante halte ich persönlich auch für etwas oversized, speziell wenn man da an den zusätzlichen Bauaufwand im Auge behält.
Worauf ich aber achten würde, ist dass die Wölbklappen auch genug Ausschlag nach oben haben, so dass man sie,€ wie von Mark Drell vorgeschlagen, zu den Querrudern mitnehmen kann.

Viele Grüße
Peter
 
Hallo FXj-ler, warum einfach, wenns auch ein wenig komplizierter geht ;) ... Gruss Ernst
Servus Ernst! Die Fotos passen aber irgendwie nicht zusammen. Bei der Draufsicht liegt das Servo zwischen den Rippen, beim Untersichtfoto schaut es plötzlich zur Hälfte aus der Rippe. Ich versteh nicht wie Du das Servo befestigt bzw. eingebaut hast? Ich bin Anfänger, aber der Baukasten liegt schon in der todo Kiste, drum erlaube ich mir Dir die Frage zu stellen und freu mich auf Deine Antwort. Danke und liebe Grüße, Schorsch
 
Hallo Ernst,
auf Bild 3 und 4 in deinem Beitrag #83 sieht man scheinbar einen Absatz zwischen der Nasenbeplankung und dem weiteren Verlauf der Rippen. Wie kam es dazu? Ist der Kieferholm nicht vollständig in den Rippen versenkt? Interessiert mich aus aktuellem Anlass. Danke.

Gruß Christian
 

vmann

User
Entwirrung ...

Entwirrung ...

@Schorsch:

die Bilder von oben nach unten:
1. der Platz, wohin das WK-Servo kommt
2. WK-Servo von der Unterseite mit der grünen Abdeckung Ruderhorn
3. ist gleich 1. mit Servo (Servo wird eingeklebt)
4 ist gleich 3 mit Gestängeabdeckung
5 ist das QR-Servo von oben, der Einbau des Servos passiert schon beim Einkleben der Rippen beim Flügelbau (Servo bündig zur Unterkante in einem
Ausschnitt der Rippen) siehe auch #67

@Christian
das scheint nur so ;-) ... keine Angst, Rippenoberkante ist bündig mit Beplankung ...

Gruss Ernst
 
update

update

Hallo Leute,

es ist ein wenig ruhig hier drinnen geworden ;) . . . muss an dem schönen Wetter draußen liegen :cool:

@extension:
Also IDS ist bei so einem Flieger echt nicht notwendig. Da wollen wir mal die Kirche im Dorf lassen.

@Peter Stöhr
Das Mitnehmen der Wölbklappen kann dann jeder für sich selbst einstellen. Der notwendige Ausschlag nach oben soll da nicht das Problem sein.
Ich bin jedoch der Meinung, dass es nicht notwendig sein wird. Das ist aber Geschmacksache.

@Il Grigio
Für das QR-Servo hat die Rippe eine Ausnehmung. Das Servo wird direkt in die Rippe geschraubt - Sperrholz und Balsa, damit das Balsa ein gewisse Dämpfung übernimmt und danach die Sperrholzrippe, damit die Befestigungsschraube ordentlich hält.
Bei der Wölbklappe wird das Servo direkt am Servodeckel befestigt.

@Christian_S
Dieser Absatz kann entstehen, wenn man den oberen Holmgurt nicht sorgsam einklebt. Hier sollte es aber dann selbstverständlich sein, dass die Stufe so gering wie möglich gehalten wird, indem man die Beplankung am Holmgurt ein wenig runterschleift.
Eine andere Möglichkeit ist noch, einen Ripppenaufleimer anzubringen. Dann aber über die gesamte Fläche . . . bitte.

Der wichtigere Part ist jedoch die Nasenleiste. Die sollte schon mit den beiliegenden Schablonen verschliffen werden, denn sonst könnten vor allem die Langsamflugeigenschaften sehr darunter leiden, und der Flügel erzeugt ein "rauschen" auch schon bei geringen Fluggeschwindigkeiten . . . aufgrund der frühzeitigen Verwirbelungen. Eh klar, dass dadurch der Flügel dann nicht sein ganzes Leistungsspektrum zeigen kann. ;)


wie gehts weiter?? :confused:
naja, der Laser hat mal die ersten Rumpfteile ausgespuckt :D . . . und nachdem im Garten dann mal das Wichtigste erledigt ist, wird sofort mit dem Bau begonnen :)

Rumpfteile_Laser.jpg
 
Hallo Robert,

na die Gartenarbeit müsste doch inzwischen erledigt sein ;-)
Spann uns bitte nicht so auf die Folter, sondern lass uns mit ein paar Bildern an deinem Bau teilhaben :D

Viele GRüße
Jörg
 
Oben Unten